Image default
Kultur

Wie die Freimaurer seit über 100 Jahren den Fußball kontrollieren

dfb-masonic-1375

Foto: DFB-Logo im Vergleich zu Freimauer-Symbolik



Alexander Benesch

Die offizielle Webseite der Fifa enthüllt den Beginn der Organisation und des modernen, institutionalisierten Fußballs: Ein Treffen in der Freimaurer-Taverne 1863 in London, bei der gleich die ganzen Regeln mitbeschlossen wurden. Londons Mutterloge ist einen Steinwurf entfernt.

Warum sind genau 11 Spieler pro Mannschaft auf dem Platz und warum hat der Platz ganz bestimmte Abmessungen? Weil die verschwurbelte Zahlenmystik namens Kaballah ein essentieller Bestandteil des freimaurerischen Kultes ist. Bei der Eröffnungsshow in Südafrika sahen 500 Millionen Zuschauer einen riesigen Käfer ohne dessen Bedeutung zu kennen. Auch andere Sportarten sind betroffen, wie etwa Baseball:

Business Insider hat eine Liste mit 10 der legendärsten Sportler die Mitglied der Loge sind, darunter auch der Erfinder des Basketballs. Der Erfinder des Baseballs war Abner Doubleday, ein General während dem Bürgerkrieg und Mitglied der theosophischen Gesellschaft. Die Geometrie der Spielfelder geht auf die esoterische Lehre der Zahlenmystik zurück.

Der „Vater des American Footballs“ war Walter Camp, Mitglied der berüchtigten Skull & Bones-Gesellschaft.

Die modernen Ballsportarten gehen zurück auf die Bräuche alter Zivilisationen.

 

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die Politisierung von Spielzeug

AlexBenesch

Sollte der neue Bond-Film auf #MeToo und links gedreht werden?

AlexBenesch

So blöd ist die Broschüre „Argumentationshilfe gegen Rechtspopulisten“ für den Weihnachtstisch

AlexBenesch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz