Der große Propaganda-Coup: Putins Herrschaft sei konservativ, würde Europa vor dem Islam und den USA retten

Posted on Aug 13 2013 - 3:49pm by AlexBenesch

Ein Kommentar von Alexander Benesch

Trevor Loudon bringt es auf den Punkt:

“Bitte ersparen sie mir diese naiven Seelen, die die KGB-Desinformation glauben (jetzt FSB), dass Putin ein weißer christlicher Ritter sei, der den dekadenten Westen vor dem Islam und der Schwulenbewegung retten wird. Putin ist ein vom KGB ausgebildeter Tyrann, der den Westen hasst.”

Für die Konservativen im Westen hat Russlands Führung genau das, was sie auch haben wollen:

  • Eine alles dominierende Einheitspartei mitsamt einem dekorativen Theater-Parlamentarismus
  • Einen offen praktizierten und universell akzeptierten Nationalismus samt verlogenem Geschichtsrevisionismus
  • Riesige Staatskonzerne und rigorose Kontrolle über den Markt
  • Eine Verfolgung radikaler Moslems
  • Die Möglichkeit, offen auf einer Minderheit (z.B. Homosexuelle) herumzuhacken und sich als moralische Instanz darzustellen
  • Eine starke christliche Kirche
  • Ein gewaltiges Militär

Nur knapp ein Vierteljahrhundert nach dem angeblichen Fall der Sowjetunion sei Russland konservativ geworden. Und so hält die russische Propaganda den europäischen Konservativen die Karotte vor die Nase.

Für jeden etwas dabei

Russland will seit 1917 nichts anderes als Europa besetzen. Bis 1989 unterstützte man zur Aufweichung der europäischen Staaten fleißig linke Parteien und Gruppierungen, die den Sozialismus bewarben, einseitig auf der NATO herumhackten, die muslimische Einwanderung begünstigten.

Nach dem inszenierten Fall der Sowjetunion machten die alten Parteikader einen auf moderne konservative christliche Businessmänner; dadurch fiel es den russischen Geheimdiensten leichter, konservative Gruppen in Europa für sich zu gewinnen, die wiederum die Nase voll haben von den links-grünen Gesellschaftszersetzern und der Islamisierung.

Die Lösung die angeboten wird, ist zunächst eine Freihandelszone zwischen der EU und Russland und ein Wegfall der Visumspflicht. Später soll eine gemeinsame Politik folgen. Dadurch wird den europäischen Konservativen versprochen, endlich die Abhängigkeiten von islamisch-kontrollierten Öl-Nationen oder von amerikanisch-jüdischen Großbanken zu beenden und in dem neuen Großreich von Lissabon bis Wladiwostok zu einer konservativen Mehrheit zu gehören. Interessanterweise fordern Rothschild-Manager wie Dr. Klaus Mangold genau eine solche Vereinigung. Auch der scheidende Bilderberg-Agent und erste Präsident des Europäischen Rates, Hermann van Rompuy, forderte im Dezember 2012 eine Anbindung von EU an Russland für “Global Governance”:

“Russland und die EU haben viel zu gewinnen durch eine Kooperation. Beider Wirtschaft sind eng miteinander verbunden. Wir müssen weitere Fortschritte machen für ein neues Abkommen, um unsere zukünftige Zusammenarbeit auf eine solide rechtliche Basis zu stellen. Die EU und Russland können gemeinsam einen entschiedenen Beitrag leisten für Global Governance.”

Russland verfolgt die Strategie, alle Gruppen zu unterstützen, allen alles zu versprechen und alle zu hintergehen. Zu diesem Zweck bauten die russischen Geheimdienste Putins Ruf unter den Konservativen in Europa kontinuierlich auf. Auch liberale und rechte Gruppen bekommen Schützenhilfe aus dem Osten. Alle möglichen Unzufriedenen träumen nachts im Bett davon, wie sie durch die Hilfe des starken Mackers Putin ihre Interessen verwirklichen können.

Der erfolgreichste islam-kritische Blog in Deutschland namens PI-News freut sich darüber, wie Putin sich einsetzt für Christen, die von radikalen Moslems verfolgt werden:

Putin aber scheint sich nicht wie Merkel korrumpieren zu lassen, die sich wohl über intensive Rüstungsgeschäfte mit der arabischen Welt, vor allen Dingen Katar, freut. Da sieht man doch gerne bei der Christenverfolgung weg, auch wenn dieses Land einer der schlimmsten Terrorunterstützer der Erde ist und unsere Todfeinde Al-Qaida, Taliban sowie Hamas mit Milliarden Dollar füttert, damit die ihr mörderisches Handwerk gegen “Ungläubige” verrichten können. Putin hingegen hat ein milliardenschweres Waffenkauf-Angebot aus Saudi-Arabien abgelehnt, das ihn wohl von der Unterstützung für Assad abbringen lassen sollte. Der Mann zeigt in dieser Hinsicht Standfestigkeit, Moral, Anstand und Charakter.

Wie das Putin-Regime genau wie in alten Sowjetzeiten den radikalen Islam fördert und das für PI-News so wichtige Israel attackiert, erfahren sie weiter unten in diesem Artikel.

Auch die Liberalen verbreiten große Hoffnungen: In der August/September-Ausgabe des Magazins eigentümlich frei ist der Kommentar des Geschäftsmannes Thomas Fasbender zu lesen, der auch aus der Feder des FSB hätte stammen können:

“kaum irgendwo fühlt man sich als Deutscher derart willkommen wie in Russland. Und die Russen machen keinen Hehl daraus, dass ihnen unter allen Europäern die Deutschen am l.iebsten sind.”

“Objektive Interessenkonflikte gibt es im deutsch-russsichen Verhältnis so gut wie keine.”

“Der russische Präsident Wladimir Putin hat selber fünf Jahre in Deutschland gelebt, spricht fließend Deutsch und hat seine Töchter auf die Moskauer Deutsche Schule geschickt.”

“In der Tat, die deutsch-russischen Beziehungen sind wie eine leuchtende Sonne auf wolkenlosem Azur.”

“Wer sagt, dass autoritäre Demokratie unter allen Umständen die schlechtere Alternative ist?”

Die Interessen des heruntergewirtschafteten russischen Regimes sind, sich alles deutsche Know How und das deutsche Territorium so günstig wie möglich unter den Nagel zu reißen. Können Russlands Agenten erst einmal frei in Deutschland herumwandeln, werden deutsche Unternehmen so einige Überraschungen erleben. Ganz zu schweigen von der völligen Aufgabe deutscher Souveränität. Putin spricht deshalb so gut deutsch, weil er lange Jahre in Dresden als KGB-Offizier stationiert war und den Auftrag hatte, auch noch Westdeutschland unter das Joch Moskaus zu bringen.

2008 flohen 130 Milliarden Dollar an Kapital aus Russland, der Zustrom ist mit 3,4 Milliarden Dollar der geringste in den sogenannten Wachstumsmärkten. Weitere Alarmzeichen sind:

  • Über 50% der russischen Unternehmer sagen sie wollen das Land verlassen.
  • Die Weltbank warnte dass Russlands Wirtschaft auf Gedeih und Verderben vom Weltpreis von Rohöl abhängt.
  • Russlands Schulden könnten sich in relativ kurzer Zeit verfünffachen.
  • Die massiven Ausgaben für Rüstung und zivile Programme riskieren den Bankrott.
  • Die Steuerlast für Bürger steigt, der Einzelhandel vermeldet schlechte Zahlen.
  • Die schlechte Leistungsfähigkeit der Landwirtschaft lässt die Nahrungsmittelpreise in die Höhe schnellen.
  • Zwei Drittel aller Russen haben überhaupt keine Ersparnisse.
  • Die Korruption und das organisierte Verbrechen befinden sich auf Rekordniveau; eine denkbar schlechte Basis für Innovationen und Effizienz.
  • Putin wird wie immer den schwarzen Peter auf jemand anderen schieben, beispielsweise auf den WTO-Beitritt den er selbst haben wollte.
  • In der teuren Stadt Moskau gilt man für die Statistiken mit umgerechnet 250$ monatlichem Einkommen nicht als arm. Die vielbeschworene “Halbierung” der Menschen unter der Armutsgrenze ist nichts als Zahlentricks

Von den sieben Oligarchen, die in den 1990er Jahren 50% der russischen Wirtschaft kontrollierten, waren sechs jüdisch. Nach Putins Machtübernahme flohen die meisten dieser ursprünglichen Oligarchen aus dem Land. Wie schon zu Zarenzeiten und unter den Sowjetherrschern nutzte man diese Vorgehensweise propagandistisch aus. “Den Juden” und den amerikanisch-zionistischen Kreisen sei ein schwerer Schlag zugefügt worden. Dabei war der jüdische Oligarch Roman Abramowitsch die ganze Zeit Putins wichtigster Mann und Wegbereiter. Die britischen Autoren Dominic Midgley und Chris Hutchins behaupten in ihrer Biographie „Der Milliardär aus dem Nichts“, Abramowitsch habe sämtliche Mitglieder der ersten Regierung unter Putin einer persönlichen Prüfung unterzogen, bevor diese für ein Amt in Frage kamen. Abramowitsch feiert gerne mit seinem besten Freund, dem Bankenerbe Nat Rothschild, der schon mit dem Russenoligarchen Oleg Deripaska gute Geschäfte machte.

Im Oktober 1998 forderte General Makaschow mal eben die “Auslöschung aller Juden in Russland”. So einige einfacher gestrickten unzufriedenen Seelen in Europa glauben inzwischen, Putin hätte heldenhaft einen Kampf geführt mit der angloamerikanisch-jüdischen Neuen Weltordnung und den einflussreichen Großbanken wie N.M Rothschild und Söhne. Interessanterweise waren es jedoch amerikanische und europäische WallStreet-Banker, die die bolschewistische Revolution in Russland finanziert hatten und es waren amerikanische Firmen gewesen, die der rückständigen Sowjetunion kontinuierlich aushalfen mit Technologie.

Um Europa von Russland zu begeistern, reicht es aber nicht, die Linken und die antisemitischen Kreise propagandistisch zu bedienen. Als Reaktion auf die bedrohliche Islamisierung in Europa bildete sich eine neue ultrarechte Richtung, die sich als christlich-jüdische Allianz versteht und sich unter anderem als Wiederauferstehen der Tempelritter versteht. Diese Kreise lassen den Antisemitismus traditioneller rechter Gruppen fallen sondern paktieren mit radikalen jüdischen Zirkeln, um gemeinsam Europa vor dem Islam zu retten. Auch hier mischt Russland mit, auch hier erwarten die einschlägigen Gruppen viel von Putin.

Freund und Feind

Die Putin-hörigen alternativen Medien bedienten nach dem Massaker von Anders Behring Breivik in Norwegen an marxistischen Jugendlichen hauptsächlich die möglichen Szenarien einer verdeckten westlichen Terror-Operation im Stile des Gladio-Programms der NATO aus dem kalten Krieg. Ein weißrussischer Politiker erklärte allerdings unter Verweis auf Geheimdienstkreise, dass Breivik mehrfach das Land besucht hätte, unter anderem für paramilitärisches Training in einem Lager, das vom russischen FSB geleitet wird. Offiziell wollte der spätere Killer alte Grabstätten von Wikingern besuchen.

Der ehemalige Colonel Valerij Lunew hätte Ausbildung für subversives Verhalten und Terrorismus geliefert. Ein weiterer Kontaktmann Breiviks, der russische Neonazi Wiatscheslaw Datsik, soll den Auftrag gehabt haben, in Norwegen tschetschenische Funktionäre zu ermorden. In seinem Manifest erwähnte der Breivik solche Besuche, auch von den Grenzbeamten der ehemaligen Sowjetrepublik kam eine Bestätigung. Der Norweger war sich nicht sicher, ob Putin der beste Freund oder der größte Feind der Neuen Tempelritter sei. Weder die Teilnehmer des marxistischen Jugendlagers auf der norwegischen Insel Utöya noch Breivik und dessen Fans realisieren das doppelte Spiel der Russen.

Russland unterstützt alle und hintergeht alle, sowohl die Marxisten, als auch die europäischen Moslems als auch die Hardcore-Rechten.

Doppelstandard Putin-Style

Die von Putin und Moskau gesteuerten oder zumindest stark beeinflussten linken Gruppen im Westen regten sich endlos auf über Präsident Bushs “Krieg gegen den Terror”. So manche konservative und rechte Gruppe fügte dem noch ihre antizionistische Perspektive hinzu, wiesen immer wieder darauf hin, dass von den bekannten kriegsbegeisterten neokonservativen Gesichtern sehr viele jüdisch waren.

Putin benutzte währenddessen praktisch die gleiche Masche wie sein amerikanischer Gegenspieler George W. Bush: Die heimliche Förderung islamischer Radikaler, um den Sicherheitsapparat auszubreiten und als starker Führer zu wirken, der die Gotteskrieger im Zaum hält. Genau wie die Antikriegs-Bewegung zur Vietnam-Zeit verschwieg, wieviele Millionen Menschen die Sowjets in Asien auf dem Gewissen hatten, unterstellte die moderne Anti-Bush-Bewegung, dass Russland im Vergleich das Gegenbeispiel einer moralischen und friedlichen Großmacht sei. Wenn Russland auf der Freiheit herumtrampelt, heißt es dies sei halt nötig um die Feinde Russlands in Schach zu halten.

Während Russland im Westen, insbesondere Europa, die feministischen und homosexuellen Gruppen förderte, sind in Russland Homo-Demonstrationen unter Strafe verboten. Russische Neonazis dürfen Homosexuellen relativ ungestört auflauern. Die gesamte hohe Führung in Russland besteht wie früher aus alten Männern.

Die große Hoffnung für Europas Konservative entpuppt sich als der größte Betrug: Russland fördert seit Jahrzehnten den radikalen Islam und dessen Vorstoß im Westen. Der tschechoslovakische Präsident Vaclav Havel gestand 1990 ein, dass der Auslandsgeheimdienst unter den Kommunisten 1000 Tonnen des Sprengstoffs Semtex-H an palästinensische und libysche Terroristen geliefert hatte. Die Stasi lieferte alleine 1983 Munition im Wert von heutzutage 1,5 Millionen € für die Kalaschnikow-Gewehre von Arafats PLO. Arafat, der ägyptische Marxist, bekam vom rumänischen und russischen Dienst eine neue Identität als Palästinenser verpasst und jede Menge Ausbildung für schwarze Operationen in der Nähe von Moskau. Rumänische Dienste produzierten allerhand falsche Pässe für Terroristen.

Die Pro-Moskau-Propagandisten verbreiteten bis heute immerzu Schriften, die über die schmutzigen westlichen Gegenmaßnahmen aufklären, ohne jedoch die russische Rolle im Terrorismus zu beleuchten. Fast alle aufklärerischen Publikationen über das geheime NATO-Projekt namens Gladio stammen von Linken und Putin-Fans.

Der russische Obrigkeit gelingt es tatsächlich, den Menschen grassierende Widersprüche zu verkaufen. So soll eine Allianz geschmiedet werden zwischen den BRICS-Staaten, dem radikalen Islam sowie allen möglichen unzufriedenen Konservativen und Traditionalisten im Westen. Russland buhlt um die Gunst des Irans und jedes anderen radikalislamischen Staates der sich etwas von der Kooperation verspricht. Wegen der russischen Propaganda glauben viele inzwischen, dass die einzigen gefährlichen Moslems von den USA unterstützt werden. Auch die fanatischen Gotteskrieger in Tschetschenien werden seit langem heimlich von Russlands Militär und Geheimdiensten unterstützt, öffentlich bekämpft.

Der Geschäftsmann Patrik Brinkmann gilt als eine der wichtigsten Führungsfiguren der europäischen Rechten. Im Jahre 2007 zog es ihn nach Berlin. Der Verfassungsschutz befürchtete, dass Brinkmann in Berlin ein europäisches Neonazi-Netzwerk etablieren wolle. Er pflege intensive Kontakte zur NPD sowie zu russischen Neonazis. Im September 2011 wurden durch geleakte E-Mails enge Kontakte Brinkmanns zum Gründer des antiislamischen Projektes Politically Incorrect, Stefan Herre, in der Öffentlichkeit bekannt. Die Berliner Morgenpost berichtete:

Das Auftreten von Brinkmanns russischer Frau Swetlana hat nun die Behörden alarmiert. Sie registrieren seit längerem eine Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen deutschen und russischen Rechten. Laut redok.de gehört auch der ehemalige Berater von Michail Gorbatschow, Wjatscheslaw Daschitschew, zum Umkreis Brinkmanns. Er ist unter anderem auch als Autor für die “National-Zeitung” des DVU-Chefs Gerhard Frey tätig. Auch die Brinkmann-Freunde Rieger und Heise stehen im engen Kontakt zu einer obskuren Vereinigung namens „Deutsch-Russische Friedensbewegung Europäischen Geistes“ mit Sitz in Arnstadt (Thüringen). Brinkmanns “Kontinent Europa Stiftung” strebt nach eigenen Aussagen den Aufbau einer “großeuropäischen Zivilisation” unter dem Einbezug Russlands an.

Im Vorstand der neuen Partei “Alternative für Deutschland”, die die Islamisierung in Deutschland bremsen möchte, sitzt eine mysteriöse Russin namens Irina Smirnova. Die BILD-Zeitung hakte nach, was es mit ihrem undurchsichtigen Professoren-Titel aus St. Petersburg und ihren Tätigkeiten in der Partei auf sich hat. Ihr Fachgebiet bei der AfD ist “Integration”. Chef Bernd Lucke erklärte: „Wir überprüfen grundsätzlich die Vita unserer Vorstände und Mitglieder nicht, es sei denn, es liegen Verdachtsmomente vor.“

Smirnova forderte in ihrer Bewerbung für den Vorstand der AfD einen Zwangsunterricht für in Deutschland lebende Ausländer in einem „Lektorium“. Nach der Meinung Smirnovas würden der Anteil der Ausländer in Deutschland „und damit auch die Probleme“ immer größer werden.

Die junge deutsche Partei “Die NEUE MITTE” des Journalisten und Sachbuchautors Christoph Hörstel gibt sich vehement pro-BRICS, verklausuliert sozialistisch und pro-Islam, wenngleich auch dem bürgerlichen Lager versprochen wird, hart gegen Integrationsverweigerer vorzugehen.

Foto: Hörstel

Das größere Spiel

Ein Gastartikel in der Ausgabe vom 25. November 2012 der Gulf News mit der Überschrift “Need for Europe-Russia institutional integration” (Notwendigkeit einer Integration russischer und europäischer Einrichtungen) vom ehemaligen russischen Außenminister und überzeugten Globalisten Igor S. Ivanov enthält die vehemente Forderung nach einer Ost-West-”Konvergenz”.

“Ohne einen fundamentalen Neustart werden sich die Beziehungen zwischen Russland und Europa weiterhin verschlechtern, bis hin zu einer Art passiven Vernachlässigung.”

Um diese Situation zu ändern, müssten “Russland und Europa identifizieren wo die eigenen Interessen zusammentreffen”, eine “politische Kooperation” anstreben sowie “politische Integration.”

“Konvergenz” ist ein Schlüsselbegriff für politische Eliten weltweit, besonders jene die verbunden sind mit dem Royal Institute for International Affairs (RIIA), dem Council on Foreign Relations (CFR), World Policy Conference (WPC), Trilateral Commission (TC), Carnegie Endowment for International Peace (CEIP) und Bilderberg (BC).

Mr. Iwanow hat Vebindungen zu all den genannten Organisationen und ist einer von immer mehr “ehemaligen” Kommunisten, die ohne mit der Wimper zu zucken als Globalisten unterwegs sind und sich sowohl mit milliardenschweren russischen Oligarchen, als auch westlichen Konzernchefs, Wall Street-Bankern, Vorsitzenden von einflussreichen Stiftungen und Lichtgestalten der elitären Think Tanks abgeben.

Die Konvergenz-Strategie wurde in deutlichen Worten vom ehemaligen Präsidenten der Ford-Stiftung und Mitglied des Council on Foreign Relations, H. Rowan Gaither, ausgesprochen. Er gestand dem Ermittler des US-Kongresses Norman Dodd im Jahr 1953, dass er und weitere Personen innerhalb und außerhalb der Regierung zusammenarbeiten “um das Leben derart in den Vereinigten Staaten zu verändern, dass wir bequem mit der Sowjetunion verschmolzen werden können.”  (William H. McIlhany’s The Tax-Exempt Foundations, Arlington House, 1980).

Neben Ford wurden auch die Rockefeller- und Carnegie-Stiftungen untersucht, weil es offensichtlich geworden war dass zahlreiche subversive Gruppierungen, Individuen und Bewegungen finanziert wurden.

Vor seinem Tod im Jahr 1987 wurde Dodd interviewt vom Autor und Filmemacher G. Edward Griffin für einen Dokumentarfilm mit dem Kongressabgeordneten Lawrence P. McDonald (R-Georgia) als Produzenten.

Genosse Iwanows Gastartikel in der Gulf News erschien ursprünglich bei Project Syndicate, ein Projekt des Globalisten George Soros und dessen Open Society Foundation. Der Milliardär verfügt über beinahe 500 Zeitungen in über 150 Ländern und ist Mitglied bei TC, WPC, CEIP und Bilderberg.

Iwanow nahm jahrzehntelang an Treffen des CFRs teil, schrieb für das CFR-Journal Foreign Affairs, war im Vorstand der Euro-Atlantic Security Initiative (EASI) des Carnegie Endowment, saß im Vorstand von Ted Turners United Nations Foundation, sprach zum World Economic Forum und verkehrte mit vielen Weltregierungsbefürwortern des Royal Institute for International Affairs (RIIA). Inzwischen wurde er Präsident des Russian International Affairs Council (RIAC), der russischen Roundtable-Gruppe.

Einer seiner alten Kumpane im britischen diplomatischen Corps ist Sir Roderic Lyne, ehemaliger britischer Botschafter für Russland und großer Befürworter der Ost-West-Konvergenz, insbesondere einer Integration von Russland und der EU. Lyne ist inzwischen Vizepräsident des RIIA, Vorstandsmitglied der russisch-britischen Handelskammer und Berater für JP Morgan Chase. Sein Artikel in der Publikation Europe’s World von 2006 hatte den Titel “Russland in der EU? Wir sollten niemals nie sagen.

Lyne war zusammen mit Strobe Talbott (CFR) und Koji Watanabe Autor des bedeutenden Berichts der Trilateral Commission “Engaging with Russia: The Next Phase”, in dem mehr Konvergenz und Integration gefordert wird.

wikipedia-Zitate stehen unter Creative Commons Attribution-ShareAlike License

About the Author

Der in Bayern geborene und aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 die investigative Medienplattform INFOKRIEG.TV. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Medientätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.

68 Comments so far. Feel free to join this conversation.

  1. Steirer 13/08/2013 at 17:11 - Reply

    Hi Alex,

    vielleicht schaffst du es wieder mal, Torsten Mann in deine Sendung zu bekommen, euer Gespräch hat mich schon damals gefesselt und war eine unglaublich wichtige und informative Analyse zur sowjetischen Langzeitstrategie. Die Bücher von Torsten Mann und Antony C. Sutton sollten für alle Interessierte Pflichtlektüre sein.

  2. Liane 13/08/2013 at 17:40 - Reply

    9 11 pirat sucht den dislike button. Thorsten Mann wäre echt toll, ja.

  3. Toxi1965 13/08/2013 at 17:50 - Reply

    Ist ja auch das was Prof.Dr. Walter veith berichtet in seinen Vorträge . Nur aus einen anderen perspektive

    Vornerum tun sie so als könne sie sich überhaupt nicht leiden und hintenrum sieht es ganz anders aus ….

    • Freigeist 13/08/2013 at 18:47 - Reply

      Ja mit ner fetten Packung evangelikalem Bullshit damit er für 98% der Bevölkerung klingt wie ein absolut Durchgeknallter.

      • Liane 13/08/2013 at 19:22 -

        “klingt wie…”?

        *fg*

      • Toxi1965 13/08/2013 at 20:42 -

        @Freigeist

        Welchen Bullshit vertrittst du denm du kleiner Nasenbohrer …du bist doch so ein Endzeitromatiker …
        Und dein Fleckentarnanzug schon frisch gebügel im Schrank … freust du dich schon ? ich weiss nicht welche Rolle du hier spielst , du tust aber dieser Plattform keinen gefallen damit und bist kontraproduktiv ….

        Denkst du du kannst dich in irgend ein Keller verkriechen und dich Monate lange von Langzeit-Nahrung über Wasser halten ? Du hattest bestimmt noch nie welche problem die nicht Mama oder Papa für dich gelöst haben.
        Hast du schon mal was hergestellt was man verkaufen konnte ?
        Aber hier die mega-große Fresse haben …dich möchte ich mal in der realität mal über den Weg laufen … wäre zuneugierig wie dann deine große Klappe ist. .

      • Fudge 13/08/2013 at 22:00 -

        *lach*

        Ich muss mich echt kringeln vor lachen wie der Freigeist sich einen Feind nach dem anderen macht, nur weil er ehrlich ist. Leute die sich dauernd positiv über ihn äußern werden im nächsten Moment hasserfüllt, wenn er ihr Weltbild erschüttert.

        Ehrlich, ich lache nach fünf Minuten immer noch. Alex und Lukas haben nur solange Fans wie sie mit den Leuten auf Linie sind, sobald diese kritisiert werden, ist die Freundschaft ooover…

        Tut mir echt leid für euch…Obwohl’s auch witzig ist. Die Leute hier wollen eben nur hören was sie hören wollen.

      • Toxi1965 13/08/2013 at 22:21 -

        @Fudge

        Ach Fudge darum geht es gar nicht . Es geht um diese unerträgliche respektlosigkeit . Freundlichkeit ist eine tolle Erfindung , damit wir uns nicht gegenseitig auf die Nerven fallen . Mir ist völlig klar wen ich vor mir habe . Zu mir darf man auch Arschloch sagen …hab ich kein problem mit .

        Und wenn das wirklich Lukas sein sollte der hier aus seine ausblöde art die leute anmacht …dann wäre ich sehr enttäuscht von Alex … ich würde da snicht dulden .

        Also ist er so ne art Schäferhund von Alex ? das glaub ich nicht . Alex duldet das nicht…das glaub mal .

      • Liane 13/08/2013 at 22:58 -

        “Mir ist völlig klar wen ich vor mir habe . Zu mir darf man auch Arschloch sagen …hab ich kein problem mit .”

        Achso. Du hast also nur ein Problem damit, wenn man christlichen Bullshit auch Bullshit nennt? Respekt vor deinen religiösen Gefühlen sollen wir also haben? Typen wie Veight, die an die Widerkehr Jesu glauben, haben Respekt verdient? Ich habe auch keinen Respekt vor Leuten, die wegen Wahnvorstellungen, die Bullshit sind, gegen Gummiwände hüpfen.

      • Liane 13/08/2013 at 22:59 -

        *Wiederkehr

  4. 9 11 pirat 13/08/2013 at 20:03 - Reply

    Propaganda,dies trifft eher auf Artikel wie diese hier zu.Die Russenhasser Kissinger und co.werden an recentr.com noch ihre wahre Freude haben.:(

    • Liane 13/08/2013 at 20:11 - Reply

      hahaha da isser ja. *knuff*

    • abgelehnt83 13/08/2013 at 20:13 - Reply

      https://www.youtube.com/watch?v=uBGL4vr4kvk

      Ja nee, is klar… Wer Putin kritisiert ist, der ist automatisch für die NATO
      Es sind eher die 08/15-Truther, an denen all die Schmierlappen ihre Freude haben!

      Der Feind ist klar: Die Zahl 23, das allsehende Auge, die USA und deshalb brauchen wir den Kreml.
      Glaubst du allen Ernstes die Eliten sind so SCHEISSDÄMLICH dir die Lösung -über Bande- einfach so auf dem Silbertablett zu präsentieren??!

      Die sind krank im Kopf aber nicht dumm.

      • Liane 13/08/2013 at 20:21 -

        Wegen dem “Wat wer ist er denn”… ich habe bei 9 11 pirat immer ein Bild von einem jungen Jungen mit Propellerhut auf dem Kopf ähm… im Kopf.^^

        http://www.saycampuslife.com/images/beanie.jpg

      • Liberty 14/08/2013 at 17:02 -

        Huch! Du kennst ihn persönlich??? :D

    • Steirer 13/08/2013 at 20:42 - Reply

      @ 9 11 pirat

      Ich habe einen Freund, der die wunderbare Welt des Kommunismus jahrzehntelang in der ehemaligen CSSR in all ihren Facetten kennenlernen durfte (mußte). Für ihn wärst du ein Paradebeispiel eines nützlichen Idioten, aber er wär dir nicht wirklich böse. Er sagt immer, daß er gelernt hat, wie man in so einem unmenschlichen System überlebt, aber die Leute (er meint damit die Österreicher) hätten nicht die geringste Vorstellung, was auf sie zukommt. Die russischen Wahnsinnigen haben nie aufgehört, ihre Pläne zu verfolgen, und das mit Hilfe aller anderen wahnsinnigen Globalisten.

      • Liberty 14/08/2013 at 17:17 -

        dem 9-11 Pirat kannst du erklären was du willst, was nicht in sein antrainiertes engstirniges Weltbild passt (in dem “die Amis” die Bösen sind, und Putin “der Gute” ist), rafft der nicht.

    • Freigeist 14/08/2013 at 02:18 - Reply

      Kissinger ist ein sowjet Agent. Der Typ ist der ultimative Laufbursche und arbeit sowohl für das westliche Skull and Bones Establishment um die westliche Welt zu bolschewisieren als auch für den kommunistischen Block den die westlichen Bankhäuser geschaffen haben und bis heute steuern.

      Unter diesem Gesichtspunkt macht es mehr Sinn, wieso Kissinger das Image der USA weltweit ruiniert hat und Südostasien den Kommunisten zum Fraß vorwarf.

  5. rob_111 13/08/2013 at 20:27 - Reply

    trotzdem sind Prof. Veith`s Vorträge echt empfehlenswert.Auch wenn er einer speziellen Christlichen Richtung angehört sind seine Informationen wertvoll da er einfach Fakten vermittellt.

    Das religiöse bei ihm lässt sich leicht rausfiltern falls gewünscht da er nicht aufdringlich rüberkommt…

    Kurzum : schaut Euch mal seine Videos an

    • Toxi1965 13/08/2013 at 21:15 - Reply

      @rob_111

      Keine sorge , diese Leute wie ein Freigeist sind bis ins kleine Zeh borniert . Und glaub mir der kommt noch ans beten . Gerade diese Bio-Roboter haben eine scheiss Angst vor dem Tot . Sie sind ja ja noch nicht mal konsequent , denn wenn sie es wären würde Alex Zyankalikapsel verkaufen anstatt Langzeitnahrung die das Leiden doch nur verlängert . Denn wenn man tot ist kommt das große nix …nichts..einfach nichts..also warum leiden ? Woher die ihre Moral her haben können sie auch nicht erklären …das ist ja der große Witz ….aber ..bla..bla..bla … und Walter Veith ist doof .

      Dabei haaben die überhaut keine Ahnung was dieser Mann geleistet hat in seinen Leben ….

      • rob_111 14/08/2013 at 16:47 -

        @Toxi ich hab einfach aufgehört mit dem Freigeist zu diskutieren.Ist mir zu blöd geworden.
        Lass den labern,er wirds irgendwann merken das diese Tour kontraproduktiv ist..

    • Liane 13/08/2013 at 21:25 - Reply

      “Kurzum : schaut Euch mal seine Videos an”

      Habe ich leider gemacht. Und ich hätte das schon aus Prinzip nicht machen sollen. Jemand mit solch “speziellen” Ansichten WILL gar nicht rational und logisch denken und WILL nicht “nach Fakten vermitteln”. Dem ist das ja offensichtlich gründlich abtrainiert worden. Selbst wenn er ein paar gute Infos hat,… naja; jedes blinde Huhn findet mal ein Korn. Toll. Die Infos sind auch nicht abhängig von ihm und es gibt wie erwähnt wurde noch andere (Thorsten Mann), die über die Komm. Langzeitstrategie aufklären – ganz ohne Ballast.

      Ich meine der Typ glaubt allen möglichen verrückten Mist, und ob der deutsche Michel da wirklich sauber abstrahieren kann, ist zweifelhaft. Ich weiß nicht, ob das empfehlenswert ist.

      Ich finde eh, dass er solche Themen nur nutzt, weil er (klar) Angst vor der anti-religiösen Eigenschaft des Kommunismus hat und gleichzeitig den Aufhänger nutzt, um seine Adventistengrütze zu verbreiten. Ob er das direkt oder indirekt betreibt, ist mir egal. Es ist nicht redlich (um mal seine Sprache zu nutzen) den Nährboden für Irrationalität zu legen.

      Oder findest du so ein Resultat wünschenswert?
      http://www.youtube.com/watch?v=Us77WKaPuvw
      Gibt schon genug Spinner in der “Truther”- Szene.
      (Die Anführungszeichen setze ich ganz bewusst)

      • Toxi1965 13/08/2013 at 22:11 -

        @Liane

        Dein Beitrag verrät mir das du eigentlich so gut wie gar nichts von seinen Vorträgen gelesen oder gesehen bzw. gehört hast.

        Er soll suggestieren ” seht euch blos nicht seine Vorträge an ”

        Auch für Nicht-Christen ist es ein sehr aufschlussreicher Beitrag über die Evolutiontheorie und Archologie . Das was wir wirklich vorfinden und das was man uns glauben machen will .

        Bildet euch eine eigene Meinung dazu , die Beiträge sind sehr spannend .

        Ich versicher euch dann kommt ganz oft die Sätze ” Ooooch das wusste ich gar nicht ! ”

        Hab mir mal die Mühe gemacht und einge intressante Vortäge aufzulisten zur Evolutiontherie und Archologie und das was in Bibel steht…ihr werdet staunen .

        Vorab :ich kennt doch die Theorie das es erst den Einzeller und as Mehrzeller … usw… und angeblich würde die Archilogie das beweisen . Das ist nicht wahr. Fakt ist: Das man diese Schichten nie gefunden hat , nirgend wo .
        Ein Wissenschaftler hat es auf dem Punkt gebracht. Es sieht wirklich so aus als wäre mit einen Schlag alles dagewesen und erst ann geht das aussterben los . Das sit das was wir vorfinden .

        Prof. Dr Walter Veith hat selber zich Jahre die Evolutionrheorie an der Uni gelehrt ;)

        http://www.youtube.com/watch?v=GH-db2snuW4

      • Liane 13/08/2013 at 22:49 -

        Jap, Kreationismus ftw. Das Schichtenargument, das Lückenargument, das der war Wissenschaftler-Argument (ja durch Bezahlung an Vernunft gebunden, aber im Privaten an Scheiße glauben bis er rausgeschmissen wird). Ja wow, “ooooch das wusste ich ja gar nicht”.

      • Toxi1965 14/08/2013 at 00:28 -

        Teil uns doch mal mit an was du glaubst ?

      • Liane 14/08/2013 at 01:25 -

        Ich glaube, dass Gott was gegen Schleimer hat. Dass die Bibel und so nur ein Test ist. Er liebt mich und alle anderen, die sich nicht aus Angst vor Strafe oder Aussicht auf Belohung bei ihm einschleimen. Das hat er mir aber auch persönlich gesagt. Also weiß ich das sogar. Wenn du mir widersprichst, bist du ein Gotteslästerer und er wird dir hart in den Popo….

        Glaub mir. Denn glauben ist eine Tugend und was anzustrebendes. Lasst uns alle einfach nur glauben, weil glauben ist geil. Ich glaube also bin ich.

      • Liane 14/08/2013 at 01:44 -

        Ich glaube aber auch, dass später die Sonne aufgeht. Dass gerade tausende von Menschen Sex haben. Dass gerade tausende Menschen aufs Klo gehen. Ich glaube auch, dass ich glaube. Ich glaube, dass Toxi1965 meinen Glauben herausfinden will. Ich glaube er möchte mich kritisieren. Ich glaube Christen möchten gar nicht debattieren, sondern das Gegenüber nur als seelische Wichsvorlage benutzen. Ich glaube, dass Christen gerne glauben. Ich glaube, dass glauben ganz schön einfach und bequem ist. Ich glaube Plato nannte Glauben die niedrigste Stufe des Denkens. [Pistis]

      • Freigeist 14/08/2013 at 04:01 -

        Hier verlässt Toxi den Boden der Rationalität entgültig und wie bei vielen Debatten um Irrationalität bleibt ihn nur die Flucht nach vorne mit “An was glaubst du denn”, was absolut irrelevant ist wenn man auf die Argumente eingeht.

        Wie glaubwürdig ist ein Prof der an sprechende Schlangen glaubt und dass die Erde 6000 Jahre alt ist? Mir ist egal wie lange schon jemand sein Leben lebt oder was er so “geleistet” hat wenn er mir Mist erzählt und meint, er kann mich verarschen.

        Aber klar, ich bin dann ein Bio-Roboter weil ich mich nicht dumm ficken lasse wie Bauern im 12ten Jahrhundert.

      • rob_111 14/08/2013 at 16:34 -

        Nazi Born Again Christen?? ok das ist gruselig,mag generell keine Gruppen die sich so dermaßen über Emotionen in Trance hyperventilieren.. aber das sieht nach nem US-Import aus.So geht es dort in vielen Kirchen und Fernsehpredigten zu… aber danke wusste nicht das es sowas auch hier gibt

        Und ansonsten schau ich mir halt erstmal jede Information an die mich interessiert, und ich fand Veith halt äußerst spannend. Speziell zum Thema Vatikan.
        Wenn viele nicht in der Lage sind zu erkennen das jeder Subjektiv ist (auch Alex) kann ich da auch nix für..

      • Liane 14/08/2013 at 17:07 -

        “und ich fand Veith halt äußerst spannend. Speziell zum Thema Vatikan.”

        Hm, lass mich raten: Der Vatikan ist satanisch und es gibt ja das “reine objektive Christentum” (was es nie gab)? :D

      • rob_111 14/08/2013 at 19:26 -

        Falsch,das sind alles nur Bruchstücke an Informationen und ich bin nicht in irgendeiner Christlichen Richtung engagiert.Mach mich jetzt nicht zu einem Anhänger,ich hänge niemandem an!

        Jeder der Infos vermittelt tut das durch die eigene Brille: Alex z.B. durch die Atheistische Grundannahme,alles was übersinnlich ist ist “irrational” ja ist es auch.Menschen sind auch nicht wirklich rational.Trotzdem mag ich gerade diese nüchternen Analysen von ihm,weil das selten ist heutzutage!!
        Verstehst Du? es ist nicht schwarz/weiß … ich bin es auch nicht und Du offensichtlich auch nicht!

        Ich denk auch immer ich durchschau jeden,haut aber oft net hin..

      • Liane 14/08/2013 at 19:39 -

        Er sagt NICHT der Vatikan sei satanisch? Das überrascht mich zwar, aber gut – dann habe ich mich wiedermal geirrt. Bin stolz auf Veight :D

    • Freigeist 14/08/2013 at 03:53 - Reply

      Wenn du von “empfehlenswert” sprichst werden die Leute denen du das empfiehlst von seinen Inhalten auf dich schliessen. Es gibt die besten Bücher zu den verschiedensten Themen ganz ohne Religiösen Bullshit drum herum.

      • Toxi1965 14/08/2013 at 10:13 -

        @Freigeist

        Jetzt können wir uns gegenseitig die Köppe einschlagen , das bringt alles nichts . Sowas kann man nicht in wenigen Sätze abhandeln.
        Mir ist auch klar das ich dich JETZT nicht überzeugen kann und auch bestimmt nicht werde. ( auch andere )

        Ich will dir vieleicht zum Abschluss nur sagen das ich als junger Mensch genauso gedacht habe wie du jetzt . ( oft ist es gut wenn man eine Nacht drüber geschlafen hat …gestern hast du mich auf dem linken Fuss erwischt )

        Wenn mir jemand mir der Bibel kam hab ich Gift und Galle gekotzt .

        Für mich war die Wissenschaft das oberste was gab .
        Bis ich rausgefunden habe das die Wissenschaft ein Zinker ist der mit falschen Karten gerne spielt .( nicht immer aber gerne immer da wenn sie es politisch brauchen )

        Da war ich entsetzt …ich konnte es gar nicht glauben .

        Für mich war die Evolutiontherie das A und O ..genau wie die Archolgie …das waren Wahrheiten in Stein gemeißelt sind …usw. . Das sind sie immer noch in Stein konsevierte Wahrheiten nur jetzt sprechen sie eine deutiche andere Sprache . Genauso wie die Zeitgeschichte .

        Wie gesagt , vieleicht trifft man sich ja mal zufällig dann lade ich dich gerne auf ein Kaffee ein oder Bierchen ein .Dann tauschen wir uns mal inruhe aus .

        Noch was zu Alex Benesch . Ich halte Alex für ein verdammt anständigen Menschen . Er hat natürlich seine Überzeugungen . Bin auch oft nicht mit einverstanden was er sagt ( beispiel wäre das mit Bewusstsein und Computer … ) Aber im großen und ganzen bin ich voll mit ihm einer Meinung . Wenn da mal was ist was von meiner Meinung abweicht dann bedeutet das doch nicht das ich ihn plötzlich bescheuert finde . Das wäre wirklich Kindergarten …er macht eine klasse Arbeit und ich gönne ihm auch Luxus , die hat er sich verdient . Wenn so ein Peer Steinbrück für einen Vortrag 100 000 Euro bekommt wird mir schlecht .

        Äääm… Freigeist bist du wirklich Lukas ?? grübel

      • Fudge 14/08/2013 at 10:39 -

        Das gibt echt zu denken..

        Ist Freigeist wirklich Lukas Richter…

        Das klingt als wäre er ein Superheld, allerdings ist ja dann Lukas Richter der Superheld, während Freigeist die echte Person ist. Ist Freigeist also schon immer Freigeist und wenn ja wie sieht er aus?

        Wir kennen ihn dann ja nur als Lukas Richter, wenn er sich also verkleidet(?) und in die Öffentlichkeit begibt. Trägt Freigeist bzw. Lukas Richter Zuhause ein Kostüm?

        Er erinnert von der Art auch ein bisschen an Rorschach aus dem Film/Comic Watchmen. Also ist Lukas Richter die Verkleidung und Freigeist ist sein wahres Ich. Das Alter Ego ist nun die richtige Persönlichkeit geworden…

        Natürlich kann es auch sein, dass Lukas Richter einfach nur Lukas Richter ist. Und Freigeist ist in Wahrheit Alex Benesch, der dann in den Kommentaren das erledigt was er als neutraler, zurückhaltenderer Plattformbetreiber nicht erledigen kann.

        Viele offene Fragen…

      • alex 14/08/2013 at 13:28 -

        Lukas Rechter postet als Freigeist und hat generell unabhängig von der Kommentarsektion genügend Grund für schlechte Laune. Wir arbeiten hier und da mal miteinander und ich erzähle ihm auch dauernd, dass seine Gedanken wesentlich mehr Effekt hätten wenn er die Beleidigungen zurückfahren würde.

      • Dante 14/08/2013 at 13:25 -

        @Toxi

        Du erfindest deine Vergangenheit auch ständig neu, was?
        “Für mich war die Wissenschaft das oberste was gab .”
        Vor nicht zu langer Zeit hast du noch behauptet du wärst früher ein verzweifelter Esoteriker gewesen.
        Und wenn Wissenschaft für dich so wichtig war, wieso hast du dann keine Ahnung davon?

        “Archologie” … “Archilogie” … “Für mich war die Evolutiontherie das A und O ..genau wie die Archolgie”

        Und dir soll man abkaufen, dass du dich auch nur eine Minute mit Archäologie auseinandergesetz hast???

      • Toxi1965 14/08/2013 at 14:49 -

        @Dante

        Ja ich hab mich auch mit Esoterik beschäftigt und noch vieles mehr .

        Ich bin fast 48 Jahre , in der Zeit kann man sich mit sehr vielen dingen beschäftigen .
        Als junger Mann war Wissenschaft das A und O für mich , dann kam die Esoterik dazu . Damals sah ich das als eine art junge Wissenschaft an die noch unerforscht war .
        Da drunter war auch Channel und Tonbandaufnahmen .
        Fasziniert war ich von Spiritismus . Ich war natürlich ein großer Fan von positiven denken nach Joseph Murphy.

        Hab aber immer versucht oder gesucht das mit Wissenschaft zu verknüpfen .

        Dann hab ich mich mit der sogenannten verboten Archologie beschäftigt die es eigentlich gar nicht geben dürfte . Dann mit Geschichte bzw Geschichtsfälschungen. Freimauerer und ihre ganzen Ableger bzw. Geheimgesellschaften .
        Die Krönung war der Vatikan , als ich mich mit der Geschichte von Vartinkan beschäftigte hat es bei mir einen großen Aha-Efekt ausgelöst.

        Soviel zu meinen angeblichen Lügen Dante

      • Freigeist 15/08/2013 at 04:13 -

        @Toxi1965

        Du watschelst also von einer irrationalen Weltsicht zur anderen und willst mir dabei erzählen, Wissenschaft wäre das A und O gewesen. Nein Alter, du bist ein Mysterien Tourist der den Reiz des Rätsels mag aber keine richtig unbequemen Antworten.

      • rob_111 14/08/2013 at 20:14 -

        @Liane , doch er sagt der Vatikan sei von den Jesuiten gesteuert die alles in der Hand haben und selbst die NWO steuern,das seh ich nicht so.. aber die Kunst ist es ja gerade das wahre vom unwahren zu trennen.. trotzdem sind in seinen Vorträgen für -selbst denkende- Menschen genug infos enthalten..

        man darf sich NIE von einer Quelle abhängig machen !

        oder anders: ” denk für dich selbst Narr! “

  6. 9 11 pirat 13/08/2013 at 20:50 - Reply

    Gäääähn,mein Vater is aus der DDR geflohen und dennoch Kommunist.Ich hingegen nicht.

  7. Cyberpunk 13/08/2013 at 22:02 - Reply

    Ja, Putin war von 1985 bis ’89 in Dresden. Sein KGB-Domizil war eine Villa unweit der Stasi-Zentrale Bautzner Straße. Im Herbst ’89 demonstrierten Leute vor und in dem dem Stasi-Gelände. Dann kamen ein paar trottelige “Wir-sind-das-Volk”-Laberer auf die kühne Idee, die nahegelegene KGB-Villa in der Angelikastraße zu stürmen. Dort stand ein kleiner Mann hinter dem Zaun. Neben ihm Soldaten mit Waffen im Anschlag.
    Der kleine Mann sei mit der Pistole in der Hand auf die Masse zugegangen und habe fließend auf Deutsch gesagt: “Dies ist sowjetisches Territorium, und Sie stehen an unserer Grenze. Ich meine es ernst: Wer sie übertritt, den erschieße ich.”
    Daraufhin schlichen sich die Demonstranten eingeschüchtert davon…
    Der Mann war Putin, so Zeugen.
    Ganz klar wer da ’89 die Kontrolle über die angeblich “Friedliche Revolution” hatte…
    ^^

  8. rofl 13/08/2013 at 23:50 - Reply

    lol, dies nennt sich durchaus propaganda, der artikel

    keinen plan von völkerrecht, verträgen und co. – aber “die russen kommen” – lololololol

    • Liane 14/08/2013 at 00:07 - Reply

      Völkerrecht !!!, Völker schließen Verträge, lalalala

    • Freigeist 14/08/2013 at 02:23 - Reply

      ,Nicht durch Reden oder Verträge werden die großen Fragen der Zeit entschieden sondern durch Eisen und Blut.,

      Die Conrebi Hörer erzählen einem dann Schwachsinn über schmutziges Papier und wollen dass man sich damit tröstet, dass Putin die westlichen Truther retten und “Deutschlands Souveränität” wiederherstellt wird.

  9. 6e75 14/08/2013 at 09:17 - Reply

    Die PR Russlands schlägt voll ein da sie nicht dies Kriegswütige Image nach außen tragen. Snowden aufzunehmen ist wie Goodguy Points farmen und bei dem “Truther Movments” Reputation Sammeln.

    Durch die ganzen Rohstoffkriege ist Amerika in Verruf geraten, was es der Russischen Führung einfacher macht ein gutes bzw. besseres Bild, in der öffentlichen Wahrnehmung zu errichten.

    Nebenbei wird dann gerne vergessen, welche Verbrechen dort begangen werden.

    Ich weiß nicht wie die Welt in 10,20,30 Jahren aussehen wird, ich weiß aber das man einen klaren Geist behalten muss und sich nicht einlullen lassen darf.

    Persönlich hoffe ich das alles besser wird, aus Erfahrung weiß ich das eh alles immer anders kommt.

    • Liberty 14/08/2013 at 17:14 - Reply

      Was heißt hier “Rohstoffkriege”? Wer sagt dass die USA Kriege (nur) wegen Rohstoffen führten? Wer kann sagen wofür diese Kriege wirklich geführt wurden? Wurden sie wirklich geführt um gewonnen zu werden? Irak, Vietnam, Korea?

      Die US-Führung kennt die sowjet. Langzeitstrategie, die heute so stark voranschreitet wie seit Jahrzehnten schon (siehe die offenbar immer zahlreicher werdenden Putin-Fanboys), und sie haben nie etwas ernsthaftes dagegen unternommen. Warum nicht? Vielleicht weil die darin beabsichtigte Isolierung Amerikas von den US-Führern gewollt ist, auf dem Weg in die NWO? Wird die USA wirklich von echten Amerikanern regiert, oder doch von Verrätern, die einen Scheiß auf Amerika geben?

      Vielleicht kommt es in 5-10 Jahren zum 3. WK, Rußland erobert dabei Europa. So weit die Langzeitstrategie. Danach dürften die USA und GB zurückschlagen.

  10. Quasselstrippe 14/08/2013 at 10:43 - Reply

    Pfarrer Hans Milch (1924 – 1987)

    “Was uns heute im Fernsehen gezeigt wird, ist gezielte, raffiniert gemachte kommunistische Propaganda zur Vorbereitung einer Diktatur!”

    http://www.youtube.com/watch?v=poumpfSdntM

  11. Quasselstrippe 16/08/2013 at 08:46 - Reply

    Ungarns Präsident fordert IWF auf, sein Büro in Ungarn zu schließen

    http://globalfire.tv/nj/13de/globalismus/ungarn_gesundet_mit_ns_wirtschaftspolitik.htm

  12. 9 11 pirat 17/08/2013 at 12:58 - Reply

    @Liberty,wer der Depp ist wird sich noch klären.Dir is schon klar dass du dich mit solchen Äusserungen strafbar machst,oder ?Zum Glück muss ich mich nicht anstrengen um Leute wie euch zu überzeugen.In ein paar Jahren sterben “Libertäre”wie ihr eh aus.Selbst viele Libertäre die ich kenne machen sich über Leute wie euch lustig.Ich lehne mich jetzt entspannt zurück und lasse euch weiter Zätern und gegen jeden hetzen der Verantworung trägt.Was man von EUCH nicht gerade behaupten kann.

    • Liberty 18/08/2013 at 17:08 - Reply

      Du bist der Depp.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Depp

      Ja, wird werden noch sehen wie Russenpanzer durch Europa rollen, so wie die sowjetisch-russische Führung dies schon seit 1917 plant. Selbst das blickst du nicht. Dass Wall Street seit 1917 Rußland/UdSSR finanziert und mit High-Tech beliefert begreifst du Looser nicht mal nachdem man es dir zig Mal erklärt hat.

      Betätige dich ruhig weiter als nützlicher Idiot. Wobei man über das “nützlich” noch streiten kann. ;)

    • Liberty 18/08/2013 at 17:25 - Reply

      “Selbst viele Libertäre die ich kenne machen sich über Leute wie euch lustig”

      ROFL Du kennst aber keine Libertären, du Angeber. :D Die einzigen Leute die ein Sozialist wie du kennt, sind andere Sozialisten, die genauso wenig wissen wie du, und die nur ihre eigene Dummheit demonstrieren wenn sie über andere lachen. Du bist auch kein Libertärer, sondern ein SKLAVE, der glaubt er wäre im Widerstand nur weil ihm der Nachtisch in der Gulag-Kantine nicht schmeckt.

      “In ein paar Jahren sterben “Libertäre”wie ihr eh aus”

      Ja, weil verdammte Kommis und nützliche Idioten (http://www.wikimannia.org/N%C3%BCtzlicher_Idiot) wie du die Steigbügelhalter der NWO waren. Aber freu dich, im Sowjet-Europa kannste sicher Kapo im Gulag werden, oder Blockwart für den KGB. Denunzianten und Kollaborateure braucht ja schließlich jedes System.

      Beweg endlich deinen Arsch aus der PDV, du verdammter Sozialist und Kreml-Knecht!!!

  13. 9 11 pirat 17/08/2013 at 13:00 - Reply

    Die Völker dieser Welt werden die schlimmste aller NWO Ideologien den “Libertarismus”alla recentr überleben.

  14. 9 11 pirat 17/08/2013 at 13:03 - Reply

    Kissinger ein Sowjet.Ja klat.Euch sollte man mal gehörig das Hirn waschen ihr Märchenerzähler.

    • alex 17/08/2013 at 14:04 - Reply

      Doppel-Triple-Agent Kissinger hat doch erst das Tor geöffnet zu den Sowjets und Rotchinesen.

    • Liberty 18/08/2013 at 17:14 - Reply

      Henry “Bor” Kissinger ist so ziemlich der ANTI-AMERIKANISCHSTE Strippenzieher den die USA jemals hatte. Er hat Anfang der 70er Technologie zur Produktion von MIRV-Sprengköpfen in den Ostblock geschafft. Er hat den Kommis Südostasien zum Fras vorgeworfen und Millionen Tote zu verantworten. Er hat das Ansehen Amerikas wie kaum ein anderer in den Schmutz gezogen. Er war maßgeblich daran beteiligt, Beziehungen zu Rot-China herzustellen und den Feind aufzubauen.

      Aber so arme Würste wie du glauben er wäre ein anti-kommunistischer Russenhasser. ROFL

      Du bist der Prototyp des ahnungslosen Pseudo-Truthers, den man in jede Falle locken kann, so lange man drauf schreibt es wäre doch nur zu seinem Besten.

      9 11-Pirat —> http://www.wikimannia.org/N%C3%BCtzlicher_Idiot

      • Liberty 18/08/2013 at 17:28 -

        Vom Aufkommen der kommunistischen 68er-Bewegung, die den Westen unterwandert und zersetzt hat, und wogegen die fiesen Amis nie etwas ernsthaftes unternommen haben, ganz zu schweigen. Das Ganze ist erst durch den Vietnamkrieg möglich geworden, vermutlich einer der wichtigsten Gründe weswegen dieser Krieg überhaupt geführt wurde.

  15. 9 11 pirat 17/08/2013 at 16:38 - Reply

    Gäääääähn.Von nix ne Ahnung.

    • Liberty 18/08/2013 at 17:14 - Reply

      Die passende Selbstbeschreibung die du von dir lieferst. :D :D :D

  16. 9 11 pirat 18/08/2013 at 20:21 - Reply

    Gäääääääääääääähn.

    • Liberty 18/08/2013 at 20:34 - Reply

      Ja wir wissen jetzt ja wie toll du gähnen kannst. Der gleiche Witz zum 10. Mal erzählt ist genauso wenig witzig wie beim ersten Mal.

      Sag mal, wenn du “denkst” beschweren sich deine Nachbarn doch über Lärmbelästigung, oder? Weil dein “Gehirn” noch mechanisch funktioniert. :D Modell Steinzeit. :D :D

      Oh, jetzt hab ich dich aber überfordert, von einem “Gehirn” hast du noch nie was gehört, gell? hihihi

    • Liberty 18/08/2013 at 20:36 - Reply

      Aber wer nix weiß, nix blickt, nix wissen will und daher auch nicht diskutieren kann, muss halt so Schabernack treiben um seine grenzenlose Ahnungslosigkeit zu kaschieren. :D

  17. 9 11 pirat 18/08/2013 at 22:04 - Reply

    He Liberty irgendwann platzt du nochmal vor lauter Lachen.Pass auf dass gebe einen hässlichen roten Fleck.Mr.Faktenfälscher.

    • Liberty 18/08/2013 at 22:18 - Reply

      Wieso, ich amüsiere mich doch nur über dich, und das köstlich. Du solltest vor Recentr-Publikum als Clown auftreten, als Programm musst du ja nur erzählen was du für die Realität hälst. ROFL

      Ohne Scheiß, ich lach mir echt nen Arsch ab immer wenn der 9-11er hier auftritt. *Boah ey, Putin, boah, voll toll, höhöhö, der hat voll Muskeln und a subbr Armee hat er auch, boah Mönsch, der hilft uns voll weil der isch ja voll autoritär und lässt sich nix gefallen! piep, piep, piep* :D :D

      Oder: *Hört auf den Putin zu ärgern, ihr Mistkerle, ihr, a SAUEREI ist das!!! Ihr Spalter, ihr gemeinen!!!* *rot im Gesicht anlauf* *wild mit dem Zeigefinger rumfuchtel* :D :D

      Oh Mann, der 9-11er ist echt Realsatire vom Feinsten.

    • Freigeist 19/08/2013 at 17:54 - Reply

      Wieso versuchst du nicht einen letzten Rest Würde zu bewahren und besuchst diese Plattform nicht mehr wie du schon dutzende male angekündigt hast anstatt so inkonsequent dem eigenem Verlangen Dummfug zu posten nachzugeben?

  18. 9 11 pirat 20/08/2013 at 15:26 - Reply

    @Liberty vielleicht stelle ich dich ja mal später als Clown ein wenn ich Putins Präfekt in Deutschland bin,dann musst du nicht ins Gulag.Hohohohoho.

  19. 9 11 pirat 20/08/2013 at 15:28 - Reply

    @Freigeist,wiso sollte ich mir diese Realsatire hier entgehen lassen ?Ich und meine Freunde amüsieren uns köstlich beim lesen bestimmter Beiträge hier.

  20. drug 23/08/2013 at 18:54 - Reply

    Es gelten immer noch verschiedene Maßstäbe und Würden. Ist Putin wirklich anders als die politgestimmten Richter und Statsanwälte in Germany? Der Rechtstaat basiert auf der Trennung der Gewalten. Was ist denn mit Foßkuhle oder wie der auch heißt dieser Parteipolitischer Richter

Leave A Response