Recentr TALK (19.7.13) mit Sarah Hassel Reusing – UPDATE

Posted on Jul 19 2013 - 1:11pm by AlexBenesch

  • schreiben sie eine E-Mail an info@recentr.eu oder via Skype an infokrieg-hq
  • Was ist der sogenannte Gewährleistungsstaat und weshalb soll dieser die Republik ersetzen durch den Vertrag von Lissabon und laut dem BverG-Richter Voßkuhle?
  • Live ab 19 Uhr – Laden sie diese Seite sporadisch neu in ihrem Browser für Aktualisierungen

MP3:

Rechtsklick und “Link/Ziel speichern unter…”

Youtube:

HD-Stream live, Aufzeichnungen & Downloads für Abonnenten:

Ihr Ticket finden sie im RecentR-SHOP

domain name video security


Kostenlose Liveübertragung in Standardauflösung:

Klicken sie hier für die Livestream-Seite. Das Playerfenster öffnet sich sobald die Übertragung beginnt. Direkt im anschluss finden sie dort auch eine Aufzeichnung

About the Author

Der in Bayern geborene und aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 die investigative Medienplattform INFOKRIEG.TV. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Medientätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.

94 Comments so far. Feel free to join this conversation.

  1. Toxi1965 19/07/2013 at 13:43 - Reply

    Achte bitte drauf das keine Szene mit einer Zigarrette dabei ist , sonst flippen einige wieder aus :D :D :D

    • JubelTubel 19/07/2013 at 15:09 - Reply

      Oh nein!
      Jetzt hast du mit dem Schlüsselwort “Zigarette” beim militanten Nichtraucher-Abschirmdienst erneut Alarm ausgelöst und seine gefürchtete Front-Woman, die Foren-kampferprobte resolute “Renate” vom Balkon taucht wieder hier auf! ;-)

      • Liane 19/07/2013 at 17:22 -

        “Die Renate vom Balkon” ahahaha xD

  2. Jefferson 19/07/2013 at 15:53 - Reply

    Wie wär’s wenn Helmut Schmidt mal in die Sendung schaut.

    Um über Bohemian Grove, Bilderberg und Kissinger zu plaudern. So richtig schön aus dem Nähkästchen.

    Seine Zigaretten kann er gerne mitbringen! ;)

    • "Renate" 19/07/2013 at 16:18 - Reply

      Nix da! Wenn der wieder im “Fernsehen” qualmt, gibt’s von mir Strom an den Rollstuhl!

      • Renate 19/07/2013 at 17:08 -

        Dann müßte Alex schon die Wohnung unter mir beziehen und das Interview auf genau diesem Balkon führen.

        Dann würde sicher sein letztes Stündlein schlagen, wenn er mich kettenberauchen würde wie damals bei Günter Jauch mit Peer Steinbrück…

    • Renate 19/07/2013 at 18:37 - Reply

      Ganz ehrlich, ich spendier ihm noch ne Überdosis, damit endlich a Ruhr is ;-)

    • Jefferson 20/07/2013 at 08:12 - Reply

      Liebe Renate,

      ich muss sagen… da zünd ich mir doch glatt mal ‘ne dicke, fette Havanna an!

      …und rauch die noch beim Plauderstündchen mit dem lieben Helmut. ;)

      • Renate 21/07/2013 at 18:51 -

        Du darfst das von mir aus gerne tun, wie jeder andere auch.

        Probleme habe ich nur:
        - wenn’s keine Rücksicht in Kampfraucher-Kettenraucher-Gesellschaft gibt, welche nach meinen Schätzungen kleinstenfalls 95% der Raucher ausmacht. Wer zu den 5% gehört, brauch sich ja nicht angesprochen fühlen.
        - im Haus, wo Qualm direkt in andere Wohnungen zieht
        - wenn Kinder mit dem Rauch auf engstem Raum in Wohnung, Auto, Gasthaus (in Bayern werden Raucherclubs gegründet wo Du unterschreiben mußt als Nichtraucher, für einen Raucherclub, sonst kommst net rein, geht’s noch? Die reden hier immer von Diskriminierung, was ist denn dann das dann?) von Ihren erwachsenen und halb-erwachsenen intoleranten Rauchern zugequalmt werden = strafverfolgungswürdige massive Körperverletzung an jungen unschuldigen Menschen
        - Raucher an Bahnsteigen und vor allem Bushaltestellen, die dann noch kurz vorher an Ihrer Kippe ziehen, um den Rauch dann nach Türeschliessen in der Bahn auszustossen (assozialer geht’s kaum noch!)

        Bill Gates freut sich sicher diebisch über so viele, die auch noch freiwillig Gifte für mehrfach versteuerte sauteure Drogen bereit sind zu zahlen und damit letztlich das Bevölkerungs-Reduktions-Programm minütlich mit ihrem demütigen Sklavenbeitrag vom Feinsten unterstützen.

        Hier hat der Seitenwechsel schon längst begonnen. Besser wie ein implantierter Chip: Die Gesellschaft von Drogen abhängig machen, wo Pharma-Medikamente natürlich auch dazu gehören.

  3. Libertus 19/07/2013 at 16:41 - Reply

    Rauchen ist schlecht…jeder verteidigt natürlich seine Sucht, aber keiner kann mir erzählen dass die Gesundheit nicht darunter leidet.
    Die Kondition, z.B. wenn man Joggen geht, kann man ganz leicht überprüfen. FAKT

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1399821/

    • Libertus 19/07/2013 at 16:46 - Reply
    • Renate 19/07/2013 at 17:10 - Reply

      Ich mach mit jetzt fast 60 Jahren noch egelmässig Halbmarathon. Null problemo, weil ich nie rauche und dem Dreck so gut es geht aus dem Weg gehe…

  4. Klimaschwandel 19/07/2013 at 16:48 - Reply

    Boah, zwei warme Sonnentage hintereinander! Dann wird ja wohl 2013 dem Mainstream zufolge wieder der wärmste Sommer seit Fälschung der Wetteraufzeichnung gewesen sein! ;-)

  5. Renate 19/07/2013 at 17:11 - Reply

    regelmäßig nicht ekelmäßig ;-)

  6. Renate 19/07/2013 at 17:14 - Reply

    Freud’scher Versprecher: Ist ja auch ein essscht ekliges Thema, wenn ich an die Kettenraucher-Aschenbecher und Black-Lungen unter mir denke…

    • Toxi1965 19/07/2013 at 17:50 - Reply

      @Renate

      Es gibt bei Raucher keine Black-Lungen ;) Das ist eine Erfindung ..jetzt hätte ich fast Lüge geschrieben ;)

      • Renate 19/07/2013 at 18:57 -

        Der war echt gut ;-) Lachen ist gesund, da geb ich dir völlig recht.

        Und übrigens: Ich bin Alex gegenüber neutral+ eingestellt, das schwankt zwar immer mal ein bischen, aber er hat ja auch ein wenig der Meinung seiner Kundschaft zu dienen. Wir sind ja schliesslich noch in dem System drin ;-)

      • Renate 22/07/2013 at 08:06 -

        Schwarze Raucherlunge gibt es nicht, sei sogar eine Lüge *Lachanfall*
        Vielleicht mal wieder ein Grund mit dem Rauchen aufzuhören….
        http://www.cartoonland.de/archiv/raucherlunge/

        oder hier
        http://www.paedagogik.net/wochenthemen/rauchen/raucherlunge.html

        Rauchen mit Ton – Der Vorgang beim Rauchen und die Wirkung auf den Körper

        Was ist eine Raucherlunge?

        Als Raucherlunge bezeichnet man eine Lunge, die durch jahrelangen Tabakkonsum schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Im Gegensatz zur Lunge eines Nichtrauchers, die fleischfarben-weißlich ist, ist die Raucherlunge schwarz. Dies liegt an den Teereinlagerungen, zu denen es durch das Rauchen kommt. Der Teer legt sich dabei wie ein feiner Film über die Lungenbläschen und erschwert so die Aufnahme von Sauerstoff beim Atmen. Dies führt zu den bekannten Gesundheitsschädigungen des Rauchens wie Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und Durchblutungsstörungen. Doch auch Lungenkrebs und Bronchialkrebs werden bekanntermaßen durch das Rauchen verursacht.

        Wie kann man eine Raucherlunge reinigen?

        Auch Raucher, die jahrzehntelang eine Schachtel Zigaretten oder mehr pro Tag geraucht haben, können durch Tabakabstinenz ihre Raucherlunge reinigen. Eine vollständige Regeneration ist möglich, auch wenn diese sehr lange dauert.

        Eine ehemalige Raucherlunge nach 2 Jahren hat noch nicht die volle Atmungskapazität wie die eines Nichtrauchers erreicht, doch der Prozess der Regeneration ist bereits voll im Gange. Der Ex-Raucher spürt dies auch deutlich, er hat wesentlich weniger Atemprobleme, schnelles Gehen und Treppensteigen stellen kein Problem mehr da, die Durchblutung hat sich signifikant verbessert, so dass es seltener zu eiskalten Händen und Füßen kommt. Kurzum die Raucherlunge nach 2 Jahren hat sich schon so weit erholt, dass sich der Betroffene über eine deutliche Verbesserung seiner Gesundheit und Lebensqualität freuen kann.

        Und wenn das Nichtrauchen weiter durchgehalten wird, sieht die Raucherlunge nach 10 Jahren nicht mehr schwarz aus. Das Krebsrisiko ist annähernd auf das eines lebenslangen Nichtrauchers gesunken. Auch muss bei einer Raucherlunge nach 10 Jahren kaum noch befürchtet werden, dass sie Raucherhusten entwickelt. Bis allerdings das Herzinfarktrisiko wieder auf das Niveau eines permanenten Nichtrauchers gesunken ist, wird es weitere 5 Jahre dauern.

        Mein Arzt hat mir gerade heute gesagt, dass bei mir mit meinen Lebensgewohnheiten die Herzinfaktrate bei unter 5% liegt. Würde ich rauchen würde mein Risiko einem Herzinfakt zu erleiden auf 15 % also um den Faktor 3 ansteigen.

        Hat jemand noch genetisch bedingten bzw. ernährungsbedingten Risikofaktor, dann kann dieses Risiko sich ganz schnell auf über 50% erhöhen. Fettleibigkeit, hohe Cholesterinwerte, Stress, Alkoholkonsum, Nikotin, Kokain… tragen dazu bei.

        http://www.leitfaden-gesundheit.de/rauchen/raucherlunge.html

        Was ich hier im Netz gefunden habe, das mit der schwarzen Lunge ist eine Lüge, ist nach gesundem Blick, selbstverständlich von denen geäussert, die daran verdienen und kommentiert, die in der Suchtfalle stecken und keine Chance sehen da irgendwie rauszukommen.

  7. abgelehnt83 19/07/2013 at 17:18 - Reply

    @R.

    Dafür dass dich die Sendung scheinbar nicht interessiert und du hier auch mit niemanden klarkommst bist du verdächtig oft hier und liest mit!
    …nur um auf deine Signalwörter zu achten -,-

    Naja…

    • Toxi1965 19/07/2013 at 17:53 - Reply

      @abglehnt83

      schmunzel…der war gut ;)

    • Renate 19/07/2013 at 18:59 - Reply

      Die Sendung hakt bei mir sehr… Ich arbeite noch und “lausche” so gut es geht nebenher mit für den Geheimdienst ;-)

      • Freigeist 22/07/2013 at 12:54 -

        Du bist sicher ne pensionierte Lehrerin die versucht die Überbrückungszeit bis zum Altenheim damit zu verbringen anderen auf den Senkel zu gehen mit rechthaberischen Dummfug weil dieser Kick in den letzten Jahren ausbleibt kleine Menschen die es nicht besser wissen zu misshandeln.

  8. Renate 19/07/2013 at 19:01 - Reply

    Ach die die virtuellen “Umarmungs-Freundschaften” bzw. “Feindseeligkeiten” kannste stecken lassen *amysiert mich nur* lache gerne und dann sehr herzhaft ;-)

  9. Renate 19/07/2013 at 19:20 - Reply

    Ihr Raucher seid selbst Schuld mit dem Spalten der Gleichgesinnten Gesellschaft, die noch eine Minorietät ist. Nehmt mehr Rücksicht und versucht Eure Sucht als Krankheit anzuerkennen, dann ist es auch gar kein Thema.

    Aber so lange es eben so zugeht wie in unserer Gesellschaft, das die Nichtraucher verhöhnt und verspottet werden in Ihrer Freiheit, geb ich nicht klein bei, auch nicht bei diesem Thema. Dann kann schon mal ein Eimer Eiswasser runterstürzen ;-)

  10. abgelehnt83 19/07/2013 at 19:28 - Reply

    <

  11. Liane 19/07/2013 at 19:43 - Reply

    “Ich (nicht-) rauche, also bin ich.”

    Ein faszinierendes Thema….

  12. Toxi1965 19/07/2013 at 21:01 - Reply

    @Renate

    , ich hab dir schon mal die Frage gestellt . Aber vieleicht bist du so freundlich und beantwortest sie bitte .

    Hast du schon mal geraucht ? Wenn ja , wie lange ? Wenn ja , ist es dir schwer gefallen aufzuhören ?

    • Renate 20/07/2013 at 08:29 - Reply

      Hab’s zwar schon mal geantwortet, ist wohl der Zensur von Alex zum Opfer gefallen (warum weiß nur er oder sein Rekrut- und Möchtegern-Besserwisser-Schnösel):
      1. Nie geraucht,
      Sehr viele Raucher-Sterbefälle und Erkrankungen, die unverkennbar und beweisbar vom Rauchen stammen aus unmittelbarer Bekanntschaft, Familie… Das hat mich früh sensibilisiert und zum Informierer werden lassen.
      Deine anderen Fragen erübrigen sich.

      Das es nicht einfach ist von einer Sucht, besonders von der sehr hartnäckigen Zigarettenindustrie loszukommen, ist mir durchaus bekannt.

      Deswegen biete ich auch jedem meiner Mitmenschen meine Hilfe an, davon loszukommen, wenn er es denn wirklich beabsichtigt. Nur diese Einsicht erhalten leider nicht nur hier, oft viele erst am Sterbebett.

      Kilez Song ist wirklich der Mega-Hammer: Zum Schluß auch mit dem echt eklig dargestellten Killer-Raucher, der schon den ganzen Raum eingenebelt hat…

      Hatte mal in den 80er Jahren ein Vorstellungsgespräch in einem voll in rauchnebel verhüllten Büro, wo ich das Gesicht des völlig intoleranten gesprächsführenden noch nicht mal erkennen konnte…

      Ich glaub ich schreib noch ein Buch, auf meine alten Tage…. Und da wäre die Balkonbelästigung zwar auch dabei, aber das ist nur ein Bruchteil, ähnlich wie der CO2 Anteil der Menschen am ohnehin geringen Anteil des CO2′s in der Luft…

  13. KPAX 20/07/2013 at 05:06 - Reply

    War lange Zeit Suchtraucher :
    Raucher wissen,dass sie sich nichts gutes tun,sie wissen dass sie süchtig sind,von wegen Genuss.
    Man geniesst es kurzfristig den permanent vorhanden Entzug abzustellen.
    Bin jetzt Dampfer sicherlich auch nicht gesund aber wohl weit weniger gefährlich als Rauchen,hoffe es zumindest.

    Fühle mich jedenfalls wesentlich besser.

    • Renate 20/07/2013 at 08:36 - Reply

      Aphorismen & Zitate

      Seit der Krebsdiagnose an Heiligabend bin ich Nichtraucher.
      Bei über einer Schachtel Zigaretten pro Tag spart das eine ungeheure Menge an Geld…
      (Horst Jüssen)
      *

      Wie mutig würden die Journalisten gegen die Tabakseuche ankämpfen,
      wenn ihr Blatt keine Tabakwerbung hätte!
      (Gerhard Kocher)
      *

      Die Raucher vernebeln nicht nur die Luft, sondern meist auch ihren Geist,
      und so kann man dann leichter mit ihnen fertig werden.
      (Konrad Adenauer)
      *

      Raucher sind mustergültig tolerant, denn noch nie hat sich ein Raucher von einem Nichtraucher neben ihm gestört gefühlt.
      (Herbert Rosendorfer)
      *

      Alle schlechten Eigenschaften entwickeln sich in der Familie. Das fängt mit Mord an und geht über Betrug und Trunksucht bis zum Rauchen.
      (Alfred Hitchcock)
      *

      Zu glauben, daß wir etwas tun, während wir nichts tun,
      ist die Hauptillusion des Tabaks.
      (Ralph Waldo Emerson)
      *

      So geht es mit Tabak und Rum: Erst bist du froh, dann fällst du um.
      (Wilhelm Busch)
      *

      Und wärst du auch zum fernsten Ort, zur kleinsten Hütte durchgedrungen,
      was hilft es dir, du findest dort Tabak und böse Zungen.
      (Johann Wolfgang von Goethe)
      *

      Rauchen Sie nicht im Bett, die Asche, die herunterfällt könnte Ihre eigene sein.
      (Graffito)
      *

      Schild in einem Cafe der Luftwaffenakademie in Hyderabad:
      “Wenn Sie es vorziehen, Teetassen als Aschenbecher zu benutzen,
      servieren wir Ihnen den Tee gern in Aschenbechern.
      (unbekannt)
      *

      Das Rauchen macht dumm; es macht unfähig zum Denken und Dichten.[...]
      Die Raucher verpesten die Luft weit und breit und ersticken jeden honetten Menschen, der nicht zu seiner Verteidigung zu rauchen vermag. Wer ist denn imstande, in das Zimmer eines Rauchers zu treten, ohne Übelkeit zu empfinden?
      (Johann Wolfgang von Goethe)
      *

      Jeder hört einmal zu rauchen auf.
      Dafür sorgt Mutter Natur, die nachsichtigste aller Mütter.
      Die am meisten rauchen, hören auch am frühesten auf.
      (unbekannt)
      *

      Mundgeruch ist widerlich. Und Rauchen?
      (Erhard Blanck)
      *

      Rauchen, Krieg gegen die Gesundheit!
      (Dr. phil. Manfred Hinrich)
      *

      Bitte warten Sie mit dem Rauchen bis zu Ihrer Feuerbestattung
      (Klaus Klages)
      *

      Wer Tabak schnupft, sieht aus wie ein Schwein.
      Wer Tabak raucht, riecht wie ein Schwein.
      Wer Tabak kaut, ist ein Schwein.
      (Anna Louise Germaine de Staël, französische Schriftstellerin, 1766-1817)

      • abgelehnt83 20/07/2013 at 11:06 -

        für deine Sammlung:

        “Man kann auch 120 Jahre alt werden mit Knäckebrot, Brennnesseltee und roten Heringen, und dann???”
        (abgelehnt83)

        *

      • Libertus 20/07/2013 at 12:30 -

        ^^
        Meiner Meinung nach ist es schon jetzt ein Problem, dass die Menschen über 90 werden…haben alle nicht mehr viel vom Leben.
        Alzheimer und Demenz wird fast jeder bekommen, denkt an meine Worte!
        Ich pflege und betreue selbst solche Personen und wenn ich ehrlich bin würde ich lieber ein paar Jahre eher sterben….so als leere Hülle zu existieren ist nicht schön.

        Thema Rauchen:
        Genussmittel wie Alkohol oder andere Drogen.
        Jeder muss wissen dass es nicht gut für die Gesundheit ist, genau wie schlechte Ernährung.

        Von totaler Askese halte ich persönlich allerdings auch nichts…kann man mal n Monat machen, schadet sicher nicht.

        Mal einen Trinken/Rauchen/Schlemmen muss aber auch drin sein.

        Einfach bewusst machen und sich selbst nichts vormachen!

      • Renate 20/07/2013 at 15:04 -

        Ganz meine Worte: Gerne dürfen Sie 20 und mehr Packungen sich reinpfeiffen, so lange Sie Rücksicht und Abstand zu Menschen nehmen, die mit Ihrer Sucht nnicht im geringsten etwas zu tun haben und auch nicht zu tun haben wollen.

        Nur hier liegt leider das Problem: Ein Suchtkranker kriegt genau diese Toleranz nicht gebacken!

      • Renate 20/07/2013 at 15:01 -

        Genauso geistreich wie Lucas oder = Lucas der Witzbold?

  14. Eingeschränktes Soziales 20/07/2013 at 05:52 - Reply

    Wenns Legal wäre ja, was du rauchst ist zur tode gestreckt mit jedem scheiß.

  15. Freigeist 20/07/2013 at 07:34 - Reply

    Und ich denke ich werde bei dieser Episode passen.

  16. Renate 20/07/2013 at 07:41 - Reply

    Sendungs-Thema war ok.

    Die Dame Sarah Hassel Reusing sollte mal überdenken, ob sie die Vokabel “also” vermehrt aus ihrem verbalen Wortschatz verbannt.

  17. Jefferson 20/07/2013 at 08:12 - Reply

    Leute, nicht vergessen:

    “Die Straße zum Friedhof muss immer gut geteert sein!” :D

  18. Renate 20/07/2013 at 08:35 - Reply

    Falls es jemand noch nicht kennt und gerne noch ausdrucken möchte ;-)

    Kleine Sprachfibel
    Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Cyrano von Bergerac

    militante Nichtraucher, der [zu lat. militans (Gen.: militantis), 1. Part. von: militareÿ= Kriegsdienst leisten]: 1. (Schimpfwort, vermutlich von militanten Rauchern oder der Zigarettenindustrie geprägt) Nichtraucher, der rücksichtsloses Verhalten militanter Raucher nicht kritiklos hinnimmt. Der Begriff m. N. nutzt die negative Besetzung des Adjektivs “militant”, um den Opfern militanter Raucher eine intolerante Gesinnung anzudichten. 2. aggressiver, fundamentalistischer Nichtraucher, der die Produktion und den Konsum von Tabakwaren kategorisch ablehnt und Zuwiderhandelnde in diktatorischer Weise mit drakonischen Strafen bekämpfen will. Der m. N. hasst jeden Raucher und verkennt sowohl psychosoziale Gegebenheiten in einer Gesellschaft wie auch die grundsätzliche Bedeutung einer selbstbestimmten Lebensgestaltung. Militante Nichtraucher haben in unserer Gesellschaft praktisch keine Bedeutung, da ihre Zahl verschwindend gering ist und sie meist verschrobene Einzelgänger sind.

    militante Raucher, der [zu lat. militans (Gen.: militantis), 1. Part. von: militareÿ= Kriegsdienst leisten]: rücksichtsloser Raucher. Der m. R. stellt sein persönliches Rauchbedürfnis, welches in aller Regel durch eine Nikotinabhängigkeit hervorgerufen wird, über die Rechte anderer Mitmenschen. Eine Gesundheitsgefährdung Unbeteiligter infolge des erzwungenen Passivrauchens nimmt er dabei ebenso bewusst in Kauf, wie eine Geruchsbelästigung. Rauchverbote beachtet der m. R. nur, wenn er mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit mit unangenehmen Sanktionen zu rechnen hat, oder wenn eine unmittelbare Lebensgefahr durch den Gebrauch offenen Feuers für ihn erkennbar gegeben ist. Der m. R. verharmlost wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse über die Gefahren des Rauchens und Passivrauchens und zeigt sich uneinsichtig gegenüber seiner eigenen Suchterkrankung bzw. Suchtgefährdung. Die Mehrheit der Raucher muss derzeit zur Gruppe der m. R. gerechnet werden.

    tolerante Nichtraucher, der [(frz. tolérant <) lat. tolerans (Gen.: tolerantis) = duldend, ausdauernd, adj. 1. Part. von: tolerare, tolerieren]: 1. (beschönigende Fügung, deren Schöpfer vermutlich ein militanter Raucher oder die Zigarettenindustrie ist) Nichtraucher, der die Gesundheitsgefahren und Geruchsbelästigungen des Passivrauchens, aufgezwungen durch militante Raucher, kritiklos hinnimmt. Der Begriff t. N. nutzt die positive Besetzung des Adjektivs "tolerant", um kritikloses Verhalten von Opfern als noble humanistische Gesinnung zu verklären und kritische, selbstbewusste und aufgeklärte Nichtraucher ins ideologische und weltanschauliche Abseits zu stellen. 2. Nichtraucher, der rücksichtsvolle Raucher respektiert.

    tolerante Raucher, der [(frz. tolérant) lat. tolerans (Gen.: tolerantis) = duldend, ausdauernd, adj. 1. Part. von: tolerare, tolerieren]: 1. (beschönigende Fügung, deren Schöpfer vermutlich ein militanter Raucher oder die Zigarettenindustrie ist) Raucher, der die Anwesenheit von Nichtrauchern im Einzugsbereich seiner Rauchemissionen duldet. Der Begriff t. R. suggeriert durch die positive Besetzung des Adjektivs “tolerant”, dass es einem militanten Raucher hoch anzurechnen sei, wenn er in alltäglichen Situationen die bloße Anwesenheit Unbeteiligter duldet, die er durch seinen Rauch belästigt und gesundheitlich gefährdet. Der t. R. ist demnach eigentlich ein militanter Raucher, der sein intolerantes Verhalten gegenüber Unbeteiligten zu verbrämen sucht, um kritische Opfer ins ideologische und weltanschauliche Abseits zu stellen. 2. rücksichtsvoller Raucher. Der t. R. verzichtet überall dort auf das Rauchen, wo er andere Menschen mit seinem Rauch belästigen und gesundheitlich gefährden könnte. Auch z.B. in Raucherbereichen von Restaurants raucht er nicht, weil sich dort sowohl Personal, Kinder in Begleitung ihrer Eltern wie auch nichtrauchende Gäste aufhalten können oder müssen. Der t. R. ist unter den Rauchern die absolute Ausnahme. Da er i.d.R. nur wenige Rauchgelegenheiten findet, kann sich eine starke Sucht bei ihm nicht bilden.

    Kampfraucher, der: besonders aggressiver, militanter Kettenraucher. Der K. leidet unter einer starken Nikotinabhängigkeit und erlebt jede noch so kleine Einschränkung seiner Suchtbefriedigung als persönlichen Angriff, auf den er affektiv reagiert. Eine Einsicht in seine Suchterkrankung besitzt der K. nicht. Seine meist massiven psychischen Probleme kompensiert und kanalisiert er in einem ausgeprägten Hass auf kritische Nichtraucher. Die Unbelehrbarkeit und potenzielle Gewaltbereitschaft des K. führt nicht selten zu Strafverfahren und zivilrechtlichen Auseinandersetzungen.

    Genussraucher, der: (irreführende Bezeichnung) mäßiger Raucher, für den das Genießen beim Rauchen und nicht die Befriedigung eines suchtbedingten zwanghaften Verlangens im Vordergrund steht. Die Bezeichnung G. ist insofern irreführend, als das Genussgefühl auf die suchtbildende Wirkung des Nikotins zurückgeht, nicht aber unmittelbar durch den Geschmack des Rauchs entsteht.

    • Freigeist 20/07/2013 at 10:10 - Reply

      Wieso ausdrucken? Damit man sich dann den Arsch abwischen kann?

      • abgelehnt83 20/07/2013 at 11:04 -

        gimme 5! xD

      • Renate 20/07/2013 at 15:27 -

        Raucherkrankheiten

        Bekanntermaßen ist das Rauchen ursächlich für eine Vielzahl schwerer Erkrankungen. Jeder Raucher wird feststellen, dass sich nach einiger Zeit ein hartnäckiger Husten einstellt, der sich durch die bekannten Hustenmittel nicht bekämpfen lässt. Dies ist der so genannte Raucherhusten, eine chronische Lungenerkrankung, die durch Umweltbelastung, aber vor allem jedoch durch Rauchen verursacht wird. Nikotin ist ein Nervengift. Es wirkt stimulierend und hat die Eigenschaft, den Blutdruck zu erhöhen. Da jedoch das Rauchen negative Veränderungen des Blutdrucks bewirken, kann dies zu Gefäß- und Herzerkrankungen führen. Zudem führt das Nikotin zu einer Verengung der Blutgefäße. Dadurch ist die Durchblutung nicht mehr gewährleistet und wird über die Jahre immer schlimmer. Folgen davon können sowohl Thrombosen als auch ein Herzinfarkt sein. Darüber hinaus wirkt Rauchen auf das Immunsystem, was zu einer gestörten Wundheilung führen kann. Unter die Raucherkrankheiten fällt auch die so genannte Posttraumatische Störung. Forscher haben erwiesen, dass Rauchen und Stress in einer doppelseitigen Beziehung zueinander stehen. Zwar beruhig Rauchen kurzzeitig bei Stress, doch auf der anderen Seite sensibilisiert das Nikotin und macht den Raucher anfälliger für Stress und stressbedingte Krankheiten. Es ist erwiesen, dass Menschen, die in Extremsituationen viel Rauchen, diese Situationen weitaus schlechter verarbeiten können, als Nichtraucher.

        Das Rauchen ist darüber hinaus für eine große Anzahl Krebsarten verantwortlich, die nur indirekt zu den Raucherkrankheiten zählen. Dazu gehört nicht nur die Erkrankung an Lungen-, Speiseröhren oder Kehlkopfkrebs, auch andere Krebsarten werden direkt oder indirekt mit dem Rauchen in Verbindung gebracht. Dafür spricht, dass die meisten Tabaksorten radioaktive Substanzen enthalten, die auf lange Sicht zu einer Genveränderung führen könnten. Da viele Krebszellen aus einem mutierten Gen resultieren, kann hier ein Zusammenhang erkannt werden. Doch nicht nur für den Raucher sind Krankheiten zu erwarten. Eine Schwangere, die in der Schwangerschaft raucht, schadet ihrem ungeborenen Kind. Es sind Entwicklungsstörungen, Schädigungen der Atemwege und sogar eine vermehrte Neigung zu Allergien zu befürchten, die alle durch das Rauchen ausgelöst werden.

  19. Guido 20/07/2013 at 09:12 - Reply

    Das Beispiel mit dem Narzissten und dem zerkratzten Gesicht seiner Frau war recht illustrativ. Ein einziges Beispiel ist besser als ein ganzes Buch schwammiges Gelaber. Auch was Herr und Frau Reusig zum Thema Psychologie gesagt haben, war recht klar.

    • Freigeist 20/07/2013 at 10:11 - Reply

      Typisch Guido, denkfauler Linker der keine Bücher lesen will und gerne vereinfachte Slogans hat bei denen man nicht tiefer in die Materie gehen muss und sich die Bedeutung dazuinterpretiert.

      • Renate 20/07/2013 at 14:38 -

        Kannst Du eigentlich auch noch was anderes als rumstänkern und in Schubladen denken? Hast Du überhaupt Kontakt außerhalb des Internets?

      • abgelehnt83 20/07/2013 at 15:20 -

        Das sagt ja grad die richtige für die die Frage Rauchen oder nicht rauchen über Wohl und Weh der Menschheit entscheidet… jeder der nicht deiner hochheiligen Meinung ist der ist Kampfraucher, gell.
        Bin ich jetzt Kampfraucher-Dhimmi? fragen, die die Welt bewegen

        …und das dann hier abends und morgens und mittags und abends hier reinposten (obwohl es wiederholt keine Sau hier interessiert) mit einem Fanatismus ..
        Obwohl es null mit dem Thema zu tun hat! auch das noch

        Bist DU vllt nicht ganz ausgelastet? Stänkerst du hier nicht rum?!

        Dich zwingt keiner zu Rauchen
        Dich zwingt keiner die Kommentare zu lesen

        Du bist ein Troll! lies nach.. “Als Troll bezeichnet man eine Person, die die Kommunikation im Internet fortwährend und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion darstellen.” passt perfekt

        Provokation ohne Sinn.

        Meine Frage hast du mir immer noch nicht beantwortet, wieviel bekommst du von Marlboro? Bessere Werbung gegen das Nichtrauchen gibt es kaum, so verbiestert und unerfüllt wie du bist, du HB-Frau !

      • Renate 20/07/2013 at 15:31 -

        Keinen interessiert? Scheint ja nicht ganz zu stimmen. Bei dem Thema sind die Zugriffzahlen hier am höchsten ;-)

        Frag mal den Alex.

      • Renate 20/07/2013 at 15:40 -

        Ich denke, ich und Libertus wen hab ich noch vergessen (?) sind hier die einzigen, welche Fakten zum Thema beitragen. Die anderen lehnen nur ab und wollen ihre Freiheit und die Freiheit der Nichtraucher die sie passiv berauchen ist ihnen scheiss egal, eben voll im rücksichtslosen Drogenrausch…

        Schweiz:
        Massive Folgen des Passivrauchens
        Die Folgen des Passivrauchens für Bevölkerung und Wirtschaft sind heute noch gravierend: Täglich stirbt in der Schweiz ein Mensch am Tabakrauch anderer, obwohl er nie geraucht hat, und Tausende erkranken im Laufe eines Jahres. Die Kosten für Gesundheitswesen und Wirtschaft sind mit einer halben Milliarde Franken immens, das menschliche Leid ist gross, und die alltägliche Freiheitsbeschränkung für die Bevölkerung ist beträchtlich. Das ist ein unhaltbarer Zustand, wie auch der Bundesrat in seinem Bericht (siehe unten) festhält.

      • abgelehnt83 20/07/2013 at 15:48 -

        Zugriffszahlen?!
        Wundert mich nicht.
        Wenn du hier ständig F5 F5 F5 drückst -,-

        Leg dir doch’n Hund zu

      • Renate 20/07/2013 at 15:49 -

        Beantwortest Du mir alle Fragen? Bin ich Dir in irgendwas verpflichtet?

        Was bilden sich heir eigentlich einige von suchtbesessene eigentlich ein? Aufwachen, WakeNews zum Thema Risikominimierung für alle!

      • Renate 20/07/2013 at 15:51 -

        Dein Hund ist sicher schon von Deinem Dunst elendst zu Grunde gegangen.

      • Renate 20/07/2013 at 15:56 -

        das alles was du schreibst, könnte man genauso auf Dich zielen, nur mit dem einen ganz gravierenden Unterschied: Bei Dir wären die Vorwürfe berechtigt!

  20. hercule p. 20/07/2013 at 10:27 - Reply

    um hier auch mal was zu sagen:

    wissen die meisten Raucher hier (die wahrscheinlich penibel drauf achten das ihre Zahnpasta kein Flourid enthält) das normale Kippen bzw. Tabak um die 400 nicht weiter deklarierten inhaltstoffe enthält? neben Nikotin, Teer, Blausäure etc.

    • Freigeist 20/07/2013 at 11:01 - Reply

      Ja das weiß ich und darum drehe ich ja Zigaretten selbst.

      Was wollt ihr eigentlich dauernt. Meint ihr ich bin mir meiner Entscheidungen nicht bewusst?

      • Ingo 20/07/2013 at 14:58 -

        Baust du den Tabak auch selber an?

  21. Libertus 20/07/2013 at 12:31 - Reply

    Thema Rauchen:
    Genussmittel wie Alkohol oder andere Drogen.
    Jeder muss wissen dass es nicht gut für die Gesundheit ist, genau wie schlechte Ernährung.

    Von totaler Askese halte ich persönlich allerdings auch nichts…kann man mal n Monat machen, schadet sicher nicht.

    Mal einen Trinken/Rauchen/Schlemmen muss aber auch drin sein.

  22. beewhyz 20/07/2013 at 14:59 - Reply

    Die Welt geht den Bach runter und ihr streitet euch über das Rauchen, wer rauchen darf und wer nicht, wann und wo geraucht werden darf. Wer hat das rauchen erfunden. Dürfen jetzt auch Affen rauchen, oder sind sie unmündig und es sollte ihnen verboten werden? Wurde uns das rauchen von fremden Wesen aus einer fernen Galaxie beigebracht? Kann ich durch rauchen erleuchtet werden?

    Versteht ihr? Bla!

    • abgelehnt83 20/07/2013 at 15:07 - Reply

      Irrtum, hier streitet niemand… les mal genau durch und du wirst sehen, dass hier nur einer auf Krawall gebürstet ist und einen Dreck nach den anderen postet und die einen ignorieren das Getrolle, manche lachen darüber, andere geben Kontra. Nebenbei: Soll man jetzt NUR NOCH über Weltkrieg schreiben und über den ganzen Müll?? Da wird man ja depressiv und zieht noch andere runter..

    • Renate 20/07/2013 at 15:10 - Reply

      Irgendwo fängt alles an. Ich kann nicht von Freiheit der Menschen reden, Zwangs-Fluoridierung im Trinkwasser + Zahnpasta an Pranger stellen, Aspartam in Nahrung, Chemtrails-Verteilung und genveränderte Chemie-Nahrungsmittel in unserem Kreislauf und dann beim Thema Rauchen, was wirklich keiner wirklich braucht so tun als käme der Mensch als Raucher zur Welt und benötigt den Schmarrn eines Mafia-Industriezweiges, unter dessen Diktatur sich alle mit Ja und Amen begeben müssen, ob Du nun willst oder nicht. Ich lass mich doch von dem Jungspunt Lucas nicht verarschen!

      • abgelehnt83 20/07/2013 at 15:29 -

        HEY ALTE!

        SCHNALLST DUS BALD MAL

        KEINER! ZWINGT! DICH! ZU! RAUCHEN!

        du verstehn?!”

      • Renate 20/07/2013 at 15:34 -

        Kannst Du wirklich Lesen und gleichzeitig VERSTEHEN!

        Textdeutung noch mal wiederholen, setzen 6!

      • abgelehnt83 20/07/2013 at 15:50 -

        DU vergleichst Wettermanipulation und Gift im Essen damit wenn sich jemand irgendwo für sich ne Kippe anzündet???

        Wer hat hier Verständnisprobleme!?

        Bah, es langt… unerträglich

        die Sache ist ausgeschrieben, selten sowas Dummes getroffen

    • abgelehnt83 20/07/2013 at 15:28 - Reply

      Selten sowas dämliches gelesen, Time is Money oder was?^^

      Diese ganzen Gesundheitsapostel gehen mir so auf den Sack, man glaubt es kaum…

      Leben und leben lassen, wie wär’s?

  23. abgelehnt83 20/07/2013 at 15:45 - Reply

    Notiz an mich: Bitte nicht mehr füttern!

    • Renate 20/07/2013 at 15:52 - Reply

      fress Deine Dreckskippen und halt Ruhe!

  24. Libertus 20/07/2013 at 16:15 - Reply

    Okay, reicht echt mit dem Thema rauchen…ich wollte auch nur meine persönliche Ansicht kundtun und niemandem Vorwürfe machen oder gar missionieren.

    Man bescheisst sich halt gerne selbst, darauf wollte ich eigentlich nur hinweisen!

    • Renate 21/07/2013 at 07:00 - Reply

      wer will das schon missionieren, auch ich nicht.

      hab nur fakten vorgetragen, die von suchtkranken nicht anerkannt werden. sie bieten noch ne kippe an, null respekt für die freiheit der nichtraucher. da brauch man sich nicht wundern, wenn das echo dann so aus sieht. jeder erntet, was er sät.

  25. Jefferson 20/07/2013 at 16:18 - Reply

    “In Zeiten allgemeiner Bevormundung und Besserwisserei ist das Rauchen einer Zigarette ein revolutionärer Akt.” – George Orwell

  26. der_schimpfer 20/07/2013 at 17:44 - Reply

    mensch jungs (und mädels)….ich könnt wirklich auch stundenlang über das thema rauchen quatschen, aber bitte hört doch einfach mal auf, renate immer und immer und immer wieder zu füttern. egal ob bezahlte nerverin oder einfach intolerant und privat brutalst nervig: SIE WIRD ES NICHT VERSTEHEN, also lasst die diskussion mit ihr einfach sein :)

  27. KPAX 20/07/2013 at 20:10 - Reply

    Kann mich noch an meine Suchtraucher Zeit bestens erinnern : andauernd sind mir Nichtraucher über den Weg gelaufen geradezu auf die Pelle gerückt,anstatt gebührenden Abstand zu halten,vollkommen intolerant.

  28. 6e75 20/07/2013 at 20:16 - Reply

    Ich finde es gut wie Alex den Roten Faden zieht.
    Bundes Republik! Deutschland und nicht Privat Rechts Gemeinschaft(en) Deutschland/ Europa.

    Konzern Interessen>Konsument=OWNED

    Nicht jeder hat frei sprechen gelernt bzw. drauf. Menschen beschränken sich, wenn sie sprechen, wegen ihren Hemmungen im Fremden Terrain.

  29. KPAX 20/07/2013 at 20:51 - Reply

    Sarah,dat iss doch ein Kerl hömma ?

  30. rob_111 20/07/2013 at 21:54 - Reply

    eben,können wir mal zu den Themen zurückkehren:

    Anarchie und Privatrechtsgesellschaft führen beide zum Feudalismus zurück!

    Jaa der aktuelle Staat/Republik ist Scheisse! warum ?

    weil er unterwandert und zersetzt wurde…..

    Was gab es eigentlich vor dem Staat?????? Hmmmm???? las raten….

    Na Feudalherren!! genau das was diese Penner wieder mit Euch/uns vorhaben!

    Feudalismus heisst : Reiche herrschen , arme dienen

    Also an alle die PRG`s wünschen oder AnCaps ,Anarchisten etc. ….. wie wär es mal mit denken?????

    vllt. ist die Republik doch nicht so schlecht wie man uns weissmacht?? denken und vergleichen hilft…

    Was passiert eigentlich wenn der Staat weg ist und nur “Privatinteressen” herrschen?? ist das gut für normale Menschen?? wer macht dann die Regeln???

    denken hilft……..

  31. Rattenkönig 21/07/2013 at 05:07 - Reply

    Sei einfach leise, Michael -_-

  32. NOtoNWO 21/07/2013 at 12:26 - Reply

    Wie heissen nochmals die Schuhe im Tarnmuster wo das Wasser rauskommt bei der Werbung bei ca. 1 Stunde Sendezeit? Kann man die im Shop bestellen?

  33. Soma 21/07/2013 at 16:10 - Reply

    Linde-Chef redet offen über den Euro und Europa — Deutschland raus aus den Euro

    Linde-Chef Wolfgang Reitzle gibt dem Euro keine Zukunftschance. Rettungsmaßnahmen führen zur Enteignung der Deutschen. Das System Euro kippt spätestens dann, wenn Italien in Schwierigkeiten gerät.
    - Er fordert auch eine Einbeziehung Russlands in einer neuen Europäischen Union.

    https://www.youtube.com/watch?v=T7rj9td5lVk
    Kennt Ihr dem schon?

  34. Maximus Cynikus 21/07/2013 at 16:27 - Reply

    “Frau” Hassel-Reusing hat soviel beobachtet und analysiert, dass sie nicht mehr merkt wie oft sie “also” sagt. Macht bitte kein Alkoholspiel daraus…,2 min ins Koma. Außerdem wirkt es inkompetent. lenkt voll ab.

    Alex es ist so komisch, dass du eher wie ein Psychologe klingst als, “sie”

  35. NOtoNWO 21/07/2013 at 17:50 - Reply

    Danke Alex, für die Info.

  36. Eingeschränktes Soziales 22/07/2013 at 00:13 - Reply

    Ich hab irgendwie das Gefühl das is´n Typ (Sarah) wohl eher Sebastian :S krank

    • 6e75 22/07/2013 at 09:05 - Reply

      Sie hat sich ja auch ins besondere für Menschen mit Zweigeschlechtlichkeit stark gemacht.
      Es könnte gut angehen.

      Wenn dem so wäre hätte Alex mal wieder bewiesen, dass er keine Vorurteile gegen diese Menschen hat.

  37. Carsten.S 22/07/2013 at 10:37 - Reply

    Richterin ‘beunruhigt’ durch Obamas Behauptung, er könne Bürger töten

    http://news.antiwar.com/2013/07/19/judge-troubled-by-obamas-claim-to-be-able-to-kill-citizens/

  38. Freigeist 23/07/2013 at 05:03 - Reply

    “ist benesch gekauft”

    Hätte ich ein Publikum aus Losern denen meine Arbeit keinen Cent wert ist aber dabei trotzdem Erwartungshaltungen stellen wie ich was zu machen hätte würde ich wahrscheinlich den nächstbesten Knebelvertrag annehmen.

    Du bist wahrscheinlich sogar betrunken gewesen als du das geschrieben hast.

  39. Soma 23/07/2013 at 06:39 - Reply

    Geh doch zurück in dein geliebtes, scheiß Russland,
    du bist doch das Ergebnis schlechter Planwirtschaft.
    Mach du besser keine Pläne, wie deine Vorfahren,
    kommt nix gutes dabei raus.

    Jetzt geh dir ne Glatze schneiden
    und lass deinen Judenneid u in Rußland ab, da fällt er sowieso nicht auf. Vergiss nicht deine Sippe mitzunehmen.

  40. Soma 23/07/2013 at 07:11 - Reply

    Ich habe ein neues, kurzes Video oben.
    Klickt ruhig mal drauf….
    https://www.youtube.com/watch?v=x6WwspDtwL4

  41. Soma 23/07/2013 at 10:33 - Reply

    Ja sorry Alex,
    aber mir solche Typen wecken in mir den Antichristen….

    Ohhh, ich sein aus CCCP rausgekrochen,
    wie könnt ihr schlächt reden von Mitterchen Russland???
    Und die Juden, ohhhh, diese njicht mänschen, die Juden!!!

    In russische Dorf war mal Jude was chatte Gält und ich nichts, ich kommunjist und chasse, was chat Gält.
    Jude Familie trinken Champannjia und mein Familie trinken immer das Bremmsflissigkeit von beste Volkstraktor seit 30 Jahren in Dorf.

  42. abgelehnt83 21/07/2013 at 15:56 - Reply

    Wessen denn bitte willst du Recentr überführen?

  43. 6e75 22/07/2013 at 09:51 - Reply

    Meinst du weil Person X recentr mit Illuminaten vergleicht?
    Mir ist deine Aussage darauf nur Schlüssig.

    Auch wenn ich die Argumentation verstehe, lenkt sie vom Eigentlichen Kernthema ab. Viele regen sich auf und fixieren Ihre Gedanken dann auf das veranschlagte Thema.

    Ich verstehe es nicht, warum man die Menschen mit solch einen Thema abbringt und frage mich für welche Organisation oder Bewegung so jemand arbeitet.

    Am wahrscheinlichsten ist für mich, dass Geistige Unvermögen, die Tragweite des ganzen Themas zu verstehen und es aufgrund, dessen es zu boykottieren.

    Eine meiner Lieblingsszenen aus dem Film Pi
    https://www.youtube.com/watch?v=WFmWhwyA0NU

Leave A Response