Share

Die Agenda für Bevölkerungsreduktion – kein philanthropisches Unterfangen (Teil I)

“Bill Gates und sein Freund Waren Buffet sind nicht nur die beiden reichsten Männer Amerikas, sie folgen auch einem hehren Ziel: Sie wollen 600 Milliarden Dollar für wohltätige Zwecke zusammentreiben – und sie sind auf dem besten Weg.”

Die Tagesschau berichtete:

“Bill Gates und sein Freund Waren Buffet sind nicht nur die beiden reichsten Männer Amerikas, sie folgen auch einem hehren Ziel: Sie wollen 600 Milliarden Dollar für wohltätige Zwecke zusammentreiben – und sie sind auf dem besten Weg. In ihrer Initiative “The Giving Pledge” – “Das Spenden-Versprechen” – haben sich bereits 40 Milliardäre bereit erklärt, die Hälfte ihres Vermögens zu spenden.”

Weitere Milliardäre, die sich angeschlossen haben, sind u.a. David Rockefeller und Ted Turner. Viele dieser Männer haben selbst “wohltätige” Stiftungen; es bleibt abzuwarten ob man sich einfach untereinander das Geld gegenseitig zuschiebt. Die Wohltätigkeit und die “großzügigen Spenden” sind seit langem ein Euphemismus für das Erkaufen von Kontrolle und für Eugenikprogramme.

Es gibt viele Leute, besonders in Akademikerkreisen und bei den Konzernmedien, die immer noch die offen verkündete und gut dokumentierte Agenda für eine drastische globale Bevölkerungsreduktion sowie die bereits sichtbaren Auswirkungen leugnen. Wir haben ein Kompendium an Belegen zusammengestellt um zu zeigen, dass die Elite seit mehr als 100 Jahren von Eugenik bzw. der als “Bevölkerungskontrolle” bekannten modernen Fassung besessen ist und dass eine globale Bevölkerungsreduktion gegenwärtig im Gange ist.

Die Elite der Welt diskutiert Bevölkerungsreduktion

Wie 2009 von der London Times berichtet wurde, hatte Anfang Mai das Treffen eines “geheimen Milliardärsclub” in New York stattgefunden; zu den Teilnehmern zählten u.a. David Rockefeller, Ted Turner und Bill Gates. Es drehte sich alles um die Frage, “wie ihr Reichtum benutzt werden könnte um das Bevölkerungswachstum der Welt zu verlangsamen”. Wir kritisierten die Verzerrung in der Berichterstattung der Massenmedien, wo die Teilnehmer als besorgte, wohlwollende Philanthropen präsentiert wurden. Ted Turner hatte beispielsweise öffentlich schockierende Programme zur Bevölkerungsreduktion befürwortet, welche die Weltbevölkerung um 95% verkleinern würden. Er forderte außerdem die Durchsetzung einer Ein-Kind-Politik im kommunistischen Stil durch die Regierungen im Westen. In China wird die Ein-Kind-Politik vollstreckt durch Steuern auf jedes weitere Kind, Einschüchterungen durch die Geheimpolizei und Behörden für “Familienplanung”, welche schwangere Frauen entführen und Abtreibungen durchführen. Natürlich lebt Turner nicht nach seinen eigenen Regeln, er selbst hat 5 Kinder und besitzt nicht weniger als 2 Millionen Morgen Land. Turner hat Milliarden für Bevölkerungsreduktion in der dritten Welt durch Programme der Vereinten Nationen ausgegeben und ebnete damit den Weg für weitere Milliardäre wie Bill & Melinda Gates sowie Warren Buffet. Gates’ Vater war lange ein führendes Vorstandsmitglied von Planned Parenthood und ein ranghoher Eugeniker. Der Gedanke, dass diese Elitisten das Bevölkerungswachstum verlangsamen wollen um das Gesundheitsniveau anzuheben, ist völlig absurd. Das Bevölkerungswachstum auf der Welt zu verlangsamen und das Gesundheitsniveau anzuheben sind zwei für die Elite unvereinbare Zielsetzungen. Eine Stabilisierung der Weltbevölkerung ist die natürlich Folge aus höheren Lebensstandards, wie die Stabilisierung der weißen Bevölkerung im Westen gezeigt hat. Elitisten wie David Rockefeller haben kein Interesse an einer Verlangsamung des Bevölkerungswachstums durch natürliche Methoden, ihre Agenda basiert auf der Pseudowissenschaft der Eugenik samt ihren drakonischen Methoden.

David Rockefellers Vermächtnis rührt nicht von einem philanthropischen Drang her, die Gesundheit in der dritten Welt zu verbessern, sondern liegt begründet in einem malthusischen
Antrieb, die Armen und die als ethnisch minderwertig betrachteten Menschen zu eliminieren mit der Rechtfertigung des Sozialdarwinismus. Wie in Alex Jones’ Film Endgame dargelegt wird, hatte Rockefellers Vater John D. Rockefeller Eugenik von Großbritannien nach Deutschland importiert durch die Finanzierung des Kaiser-Wilhelm-Institutes welches später zu einer zentralen Säule der Nazi-Rassenideologie wurde. Nach dem Fall der Nazis wurden ranghohe deutsche Eugeniker von den Alliierten geschützt während die siegreichen Nationen darum stritten, wer von der “wissenschaftlichen Erfahrung” in der Nachkriegswelt profitieren würde. Dr. Len Horowitz schreibt:

“In den 1950ern reorganisierten die Rockefellers die US-Eugenikbewegung in ihren eigenen Familienbüros, mit Gruppierungen für Bevölkerungskontrolle und Abtreibung. Die “Eugenics Society” [Eugenik-Gesellschaft] änderte ihren Namen in “Society for the Study of Social Biology” [Gesellschaft für die Studie von Sozialbiologie], ihr gegenwärtiger Name.”

“Die Rockefeller-Stiftung hatte seit langem die Eugenik-Bewegung in England finanziert, scheinbar revangierte man sich dafür, dass britisches Kapital und ein englischer Partner dem alten John D. Rockefeller Starthilfe für seinen Oil Trust gegeben hatte. In den 1960ern übernahm die Eugenics Society of England was sie Krypto-Eugenik nannten, sie verlautbarten in ihren offiziellen Berichten dass sie Eugenik durch Wege und Wekzeuge umsetzen würden, die nicht als Eugenik bezeichnet werden.”

“Mit der Unterstützung durch die Rockefellers startete die Eugenics Society (England) einen Unterausschuss namens “The International Planned Parenthood Federation”, welcher 12 Jahre lang dieselbe Adresse wie die Eugenics Society hatte.”

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts änderte Eugenik nur ihre Fassade und wurde als “Bevölkerungskontrolle” bekannt. Dies manifestierte sich im National Security Study Memorandum 200, ein geopolitisches Strategiedokument von 1974 das von Rockefellers engem Freund und Bilderberg-Kollegen Henry Kissinger ausgearbeitet wurde. Der Plan zielte auf 13 Länder ab und hatte eine massive Bevölkerungsreduktion als Objektive, welche durch künstlich hervorgerufene Nahrungsmittelknappheit, Sterilisationen und Krieg erreicht werden sollte.

(Artikel fährt unten fort)

Rote Lügen in grünem Gewand von Torsten Mann im IK-Shop

Das im Jahr 1989 von der Geheimhaltung befreite Dokument listete 13 für die geopolitischen Ziele der USA relevante Länder und umriss, weshalb Bevölkerungswachstum, insbesondere unter den jungen Menschen die als Bedrohung für US-Konzerne betrachtet wurden, ein potentielles Hindernis darstellte. Bei den genannten Ländern handelte es sich um Indien, Bangladesch, Pakistan, Nigerien, Mexiko, Indonesien, Brasilien, die Phillipinen, Thailand, Ägypten, die Türkei, Ethiopien und Kolumbien. Die Studie umriss wie Unruhen in der Bevölkerung, welche den “Fluss notwendiger Materialien” negativ beeinflussen, weniger wahrscheinlich auftreten würden “unter den Umständen von langsamem Bevölkerungswachstum oder Nullwachstum.” Es heißt weiter in dem Dokument:

“Die Entwicklung eines weltweiten Engagements in der Politik und der Bevölkerung für die Stabilisierung von Bevölkerungen ist fundamental für jegliche effektive Strategie.

Dies setzt die Unterstützung und die Verpflichtung der wichtigen Führer von LDCs [weniger entwickelten Ländern] voraus. Dies wird nur dann geschehen wenn sie die negativen Auswirkungen von unbegrenztem Bevölkerungswachstum deutlich sehen und glauben, dass es möglich ist durch Handlungen der Regierung diese Sache anzugehen.”

Es wird weiterhin gefordert, “Familienplanung” (auch bekannt als Abtreibung) in routinemäßige gesundheitliche Dienste zu integrieren, um die “Anzahl der Leute in LDCs zu verringern”. Es wird dargelegt, wie man das Vorenthalten von Nahrungsmitteln als Strafmaßnahme verwenden könnte für weniger entwickelte Länder, die nicht aktiv ihre Bevölkerung reduzieren. Nahrung soll quasi zur Waffe gemacht werden für die politische Agenda; das massenweise Verhungern von Menschen wird in Kauf genommen.

“Bei der Zuteilung von raren PL480-Ressourcen (Nahrung) sollte berücksichtigt werden, welche Schritte ein Land im Bereich Bevölkerungskontrolle sowie bei der Nahrungsmittelproduktion unternimmt.”

Später in dem Dokument wird das Konzept von “vorgeschriebenen Programmen” dargelegt, bei dem Nahrung als “ein Instrument nationaler Macht” präsentiert wird. Es heißt, dass das Programm durch den United Nations Fund for Population Activities (UNFPA) umgesetzt werden solle, dadurch werde

“die Gefahr vermieden dass manche LDC-Führer den Druck von entwickelten Ländern als eine Form des wirtschaftlichen oder ethnischen Imperialismus betrachten; dies könnte durchaus eine ernsthafte Gegenreaktion auslösen.”

Jean Guilfoyle schreibt:

“NSSM 200 war ein Statement das im Nachhinein verfasst wurde. In den späten 1960ern und frühen 1970ern arbeiteten die USA eifrig hinter den Kulissen um die Agenda für Bevölkerungskontrolle bei den Vereinten Nationen voranzutreiben, man stellte die ursprüngliche Finanzierung von 1 Million $ bereit.”

Ein Telegramm des US-Außenministeriums vom Juli 1969 meldete die Unterstützung von u.a. John D. Rockefeller III für die Ernennung von Rafael Salas von den Phillipinen zu einem ranghohen Funktionär um das Bevölkerungsprogramm der UN zu koordinieren und umzusetzen. Der Administrator des UN Development Program meldete zuversichtlich, dass er jemanden wie Salas bevorzuge, der den ‘Vorteil der Hautfarbe, der Religion (katholisch) und der Überzeugung’ hätte.”

Ein ausführlicher Artikel über das National Security Memorandum ist zu finden bei http://www.theinterim.com/july98/20nssm.html

Belege für die Auswirkungen dieses Programms sind zu finden bei der Verbindung zwischen Impfstoffen und Sterilisationen, sowie anderen Krankheiten wie Krebs im Westen und der dritten Welt.

In dem folgenden Videoausschnitt beschreiben Frauen des Akha-Stammes, die hauptsächlich in Thailand leben, nach einer Einführung von Alex Jones wie sie kurz nach Impfungen Fehlgeburten im achten Monat erlitten hatten. Die Videos darunter zeigen die Anstrengungen der Unterstützer des Akha-Stammes um Antworten zu erhalten von der University of Oregon und den Vereinten Nationen, die die Finanzierung bereitstellten für die Impf- und Sterilisationsprogramme.

29 Comments on this Post

  1. Wer einen Teil seines Geheimnisses preisgibt, verliert das ganze. – Im Kern zeigt die Hyperaktivität der Kaste, daß sie die Kontrolle verloren hat.
    Mit Geld läßt sich vieles bewegen, aber nicht alles.

    Über die Schäbigkeit der Globalisierer muß ich mich nicht äußern, Wer’s bis jetzt nicht begriffen hat, begreift es nie.

    Ich empfehle die Veden zum Studium. Geistige Aktivität kann niemals schaden. Raus aus dem Rad der Wiedergeburten, rein ins Brahman. Dann ist alles o.k. Was kümmern uns die Höllenbewohner.

    Schwachsinn als Philosophie – lest das mal:

    http://www.welt.de/kultur/article8834857/Downsyndrom-Pervers-ist-nicht-der-Behinderte.html

    Noch ein philosophischer Tipp: Ich hatte mich immer gewundert, warum das Tausendjährige Friedensreich am Ende der Apokalypse steht. Ich hielt es für die tausend Jahre Mittelalter. Nein, das Friedensreich steht für die EU!
    Kaum zu glauben, aber sucht in der Apokalypse das Tier mit den zwei Hörnern. Antichrist ist falsch, denn Hitler war Antisemit. Das Tier ist also der Antisemit, und “es redete wie ein Drache”. Wie redete Hitler?
    Denn Rest kann sich der Denkende selber zusammenbasteln.

    Die Weltverschwörung steckt in der Apokalypse. Sie ist ein Stufenplan, keine Prophezeihung. Und der mißlingt. Ich versprech’s.
    Ist zwar nichts wert ein solches Versprechen, aber schaut Euch die Welt an.

    • Etwas zu den Veden und Brahman. Es stammt aus einem Buch..

      Die gesamte materielle Substanz, Brahman genannt, ist die Quelle der Geburt, und es ist dieses Brahman, das Ich befruchte, so dass die Geburten aller Lebewesen möglich werden. (BG.14.3)

      “Das Universum teilt sich, bedingt durch die Dualität, in 7 Lichtdimensionen und 7 Dunkeldimensionen auf. Beide Hälften sind normalerweise voneinander getrennt, denn sie vertragen sich logischerweise nicht. Die Wesen der Lichtdimensionen werden „Suras“ oder auch „Devas“ genannt, es ist ihnen bewusst, dass es jenseits der materiellen Energie einen persönlichen GOTT gibt, dem sie dienen. Die Wesen der Dunkeldimensionen werden „Asuras“ oder auch „Dämonen“ genannt, sie wissen nicht, dass es jenseits der materiellen Energie einen persönlichen GOTT gibt, der über ihnen steht. Für die Asuras ist das unpersönliche Brahman das höchste Ziel. Sie halten sich selbst für erleuchtet, und somit für Gott. Sie manipulieren das Universum nach ihren Wünschen und Bedürfnissen, dazu ist ihnen jedes Mittel recht, gemäß dem Spruch: Der Zweck heiligt die Mittel!”

      Kann Brahman also das Ziel sein?

  2. The_Truth

    600 Milliarden für finstere Zwecke, mir schwammt graues! Dieß könnte der finale Schlag gegen die “lebensunwürdigen” Menschen sein. Die “schöne neue Welt” lässt grüßen!

  3. Der Club der Milliardäre wurde aufgeklärt, dass es in Kürze Ereignisse geben wird, wonach Geld, keine Rolle mehr spielt. Die Uhr arbeitet allerdings jetzt bereits gegen diese Kaste, denn wenn der Korken aus der Flasche fliegt, dann wird es ungemütlich. Die aktuelle Situation, ist nach wie vor mehr als brenzlig, auch wenn die Medien und die Politik versuchen Ihnen das Gegenteil einzutrichtern.
    Nichts ist in Ordnung!
    Gehen wir einfach davon aus, dass bekannt ist, dass es in Kürze Ereignisse gibt, die sich mit Geld nicht steuern lassen, allerdings momentan die Situation aufgrund mangelnden Cashflows zu eskalieren droht.
    Vergleichen wir das kurz mit dem Film 2012. Sie haben ein Ticket auf der Arche, wenn es auf dem Planeten Erde so richtig ungemütlich wird, ..warum auch immer. Jetzt kommt jemand und erklärt Ihnen: “leider sieht es so aus, als ob du es nicht mehr zur Arche schaffen wirst, da dich die randalierenden Massen vorher aufknüpfen werden.” Dieser jemand, erklärt Ihnen dann: “Wir können das langegenug hinauszögern, aber dafür brauchen wir Geld, …viel Geld.”

    Die angesagten 100 Milliarden, klingen ja erstmal fast wie Peanuts, nehmen wir allerdings den Kredithebel zur Hilfe, wird da ganz schnell eine Billion draus?!?

    das hab ich mal von infokriegernews.de kopiert

  4. Na ich geh mal davon aus,daß das heute das Haupthema der LiveSendung sein wird.

    Ist ja das Kernthema von Alex.

  5. Hi,

    eine Frage mal ich habe gehört das Geld soll erst nach dem ableben des Jeweiligen Millardäres Zuverfügung stehen. Mit anderen Worten ist das nichts mehr als eine Testamentsänderung. Habe ich da was falsch verstanden oder trifft das zu?
    Die Frage an der Stelle ist natürlich; was sollen sie noch von alle dem Verschörungsgedöns haben wenn sie es nicht erleben???

    Andere Sache ist natürlich das die Kinder in Afrika heute Trinkwasser brauchen und nicht erst in 30 Jahren wenn die Jungs das zeitliche segnen.

    Vielleicht kann mich da mal wer aufklären?

  6. Niemals kann mit dem Transmitter “GELD” eine solche Entwicklung, Bevölkerungsreduktion/Explosion, zum Erfolg führen.

    Sollten die Herren von solch einer Kraft des Geldes inspiriert sein um so besser.

    Den Wissenden fichten solche Meldungen ohnehin nicht an…

  7. Immer wieder wird dieser irreführende Begriff vom Kommunismus benutzt…
    Waere China auch nur im Ansatz kommunistisch oder waere es irgendein anderes Land je gewesen waere ich laengst umgesiedelt, bzw. haette versucht dahin zu kommen!

  8. Das diese Spenden sicherlich kein altruistisches Motiv haben, dürfte auf der Hand liegen.Wer glaubt denn bitteschön das diese Herren sich dafür interessieren die Zustände auf dieser Welt, die ihren Reichtum erst ermöglicht haben, abzuschaffen.Ob nun Bill Gates als Philantrop verkleidet oder die WHO als faschistisches Ausführungsorgan einer selbsternannten Elite die Impfprogramme zur Bevölkerungsreduzierung durchführen ist auch eher irrelevant. Entscheidend ist das sie es planen.
    Das dürfte ihnen die Zeit bringen, die sie brauchen um die Technologie zu entwickeln diesen Scheiss Planeten zu verlassen!! (Über die “Scheiss Milliardäre” auch http://tuisto.wordpress.com)

  9. Man sollte in Betracht ziehen das “Gute-” und “Böse-“Handlungen nur im Kontext der Menschheit/ der Menschen existieren.

    Die wertneutrale Frage sollte lauten:

    Darf die Menschheit als ganzes ein Recht auf Bestand haben, wenn sie einzelne oder eine große Gruppe von Menschen zugunsten des Überlebens der Menschheit und für eine stabile Zukunft opfert?

    Antwort Varianten:

    JA
    Das Vorgehen unserer Elite ist evtl. unterstützenswert. Ich opfere mein Leben zugunsten der Menschheit im Kontext der gewünschten Veränderungen und bin Vernunftbegabt. Grundlegende Gefühle haben keine Bedeutung da sie Irrationalität und Chaos hervorbringen.

    NEIN

  10. wichtig scheint mir ueber die vielen kleinteiligen programme aufzuklaeren wie zb die weitgehend verdeckte lebensmitteljodierung oder die auswirkungen von agglutininen brotgetreide

    da verlieren menschen reihenweise ihre lebensqualitaet weil sie ihre gesundheit ruinieren und dabei dank der propaganda noch meinen sie taeten sich etwas gutes

    jede und jeder von uns kann im eigenen leben und bei sich selbst dinge zum guten veraendern und durch gutes beispiel zur nachahmung anregen

    in der summe dieser kleinen veraenderungen liegt eine unendliche kraft

    jede und jeder ist verantwortlich rockefeller und lieschen mueller

  11. ach macht´s nicht wieder so weltfremd.Auch die indigenen Völker sagen dass das Leben “geträumt” wird…das entzieht uns aber nicht unserer Verantwortung.

    Ihr müsst bedenken wir haben seit über 5000 Jahren Patriarchat, dh auch jetzt noch ein bestehendes Ungleichgewicht von männlicher und weiblicher Balance.
    Die momentane Weltlage ist das Ergebnis von unterdrückter weiblichen Eigenschaften die da wären Kooperations- und Hilfsbereitschaft, Wohlempfinden und Gesundheit für KÖRPER und NATUR.

    Das weibliche in uns kann nicht leben ohne den Zyklen der Natur zu vertrauen. Das Weibliche ist lebenserhaltend. Fortschritt ohne weibliche Werte ist lebenszerstörend. Die Konsumgier oder vielmehr schon ein aufgesetzter Zwang ist ein Ergebnis davon.

    Eine Frau in Kontakt mit ihren Instinkten weiss auch um die Wichtigkeit von Geburtenregelung und zwar auf natürlche Art aber sie weiss auch dass in friedlichem Miteinanderteilen genügend Platz ist auf unsrem Planeten.

    • Klingt wie Blume…

      was willst du damit sagen?

      Wer soll mehr weibliche Werte ausleben? DIe Männer? Die Frauen? Welche Werte? WIe soll sich das äußern? Werden weibliche Werte vielleicht einfach nur subtiler und weniger offentsichtlich in dieser Welt gelebt? UNd sind dennoch essentiell für unseren Erhalt? Wird das nicht also in jeder Gesellschaft bereits praktiziert? DIe Männer haben die physische, die Frauen die psychische macht..

  12. niemals sind das die reichsten männer amerikas

    es gibt schon längst billonäre
    das forbes magazin und seine liste
    sind doch nur augenwischerei

  13. niemals sind das die reichsten männer amerikas Das so genannte schmucke unterscheidet sich deutlich von Tageskleidern. Designer spielen dafür gern mit den klassischen Smoking-Elementen wie z.B. einem glänzenden Revers, glänzend überzogenen Knöpfen, dem Schalkragen,…

  14. Und am Ende landen die ach so elitären Herrenmenschen, Selbst-Erleuchteten und Selbst-Begünstigten mit ihren Superwichtig-Streng-Geheim-Archen direkt auf dem Festbakett-Tellern und in den Bäuchen der MATRIX-ALIENS.
    Als Snack!
    Das wäre peinlich!

    Auf der Spitze der Pyramide landet sowieso keiner von denen.
    Denn, die haben alle eines vergessen.
    Die Ein-Auge-Pflaume bescheißt ALLE! Ausnahmslos!
    Das ist ihr Job!

    • b.berger

      Ja Jehova ist ein Menschenfresser, Mörder und Lügner.
      Und maßgeblich für die Menschen(massen)-Zucht verantwortlich. Die Erde sollte wieder Paradies werden – ohne Menschen – ohne Mond und OHNE Götter.
      Menschenteufel sind nützlich für die Götter und schädlich für die ursprüngliche Natur.

  15. Die wertneutrale Frage sollte lauten:

    Darf die Menschheit als ganzes ein Recht auf Bestand haben, wenn sie einzelne oder eine große Gruppe von Menschen zugunsten des Überlebens der Menschheit und für eine stabile Zukunft opfert?

    Dummerweise ist das nicht wertneutral, sondern ein ethischer Relativismus im Sinne von greater good. :D Die Frage ist, warum diese Menschen so viele Kinder zeugen. Bestimmt nicht deshalb, weil ihr Altersexistenz finanziel abgesichter ist, sie von Freihandel profitierten.

  1. [...] This post was mentioned on Twitter by ZeitZeuge and ZeitZeuge, ZeitZeuge. ZeitZeuge said: Die #Agenda für #Bevölkerungsreduktion – kein philanthropisches #Unterfangen (Teil I) http://bit.ly/aqwqYz [...]

  2. [...] Die Agenda für Bevölkerungsreduktion – kein philanthropisches Unterfangen Donnerstag, Aug 5 2010  [...]

  3. [...] Weiter lesen kannst Du h i e r. [...]

  4. By News und aktuelle Meldungen on 06/08/2010 at 05:43

    [...] Die Agenda für Bevölkerungsreduktion – kein philanthropisches Unterfangen (infokrieg.tv) [...]

  5. [...] Die Wohltätigkeit und die “großzügigen Spenden” sind seit langem ein Euphemismus für das Erkaufen von Kontrolle und für Eugenikprogramme. Amplify’d from 208.64.123.254 [...]

  6. [...] Teil 1 [...]

  7. By Anonymous on 23/03/2011 at 23:01

    [...] [...]

  8. [...] weiter [...]

  9. [...] INFOKRIEG.tv Share this:TwitterFacebookMehrDiggTumblrE-MailDruckenLinkedInGefällt mir:LikeSei der Erste, dem [...]

Comments are closed.