spot_img
28.5 C
Berlin
Freitag, August 12, 2022

Bundeswirtschaftsministerium empfiehlt Unternehmen, sich wegen der Gaskrise mit Notstromaggregaten einzudecken

Das Bundeswirtschaftsministerium empfiehlt Unternehmen, sich wegen der...

Die groteske Geschichte der Frau hinter dem gekippten Abtreibungs-Urteil in den USA

Kommentar Der oberste Gerichtshof der USA kippt das...

Neue Mutation aus Botswana aufgetaucht: Kreuzung in HIV-Patient oder Labor-Kreation?

GesundheitNeue Mutation aus Botswana aufgetaucht: Kreuzung in HIV-Patient oder Labor-Kreation?

In Afrika ist das Durchschnittsalter gerade einmal bei rund 20 Jahren, im Vergleich zu 43 in Westeuropa. Aus diesem Grund verläuft die Pandemie bisher trotz sehr niedriger Impfraten in Afrika vergleichsweise milde. Allerdings erhöht sich dadurch das Risiko für neue Mutationen, insbesondere wenn eine Person mit undiagnostiziertem HIV eine länger anhaltende COVID-Infektion durchmacht.

Eine neue Covid-Variante, von der angenommen wird, dass sie in Botswana aufgetaucht ist, hat bisher die meisten veränderten Gene. Die Experten sind sich nicht klar darüber, was dies bedeutet. Es ist auch immer möglich, dass irgendwelche böswilligen staatlichen oder nichtstaatlichen Akteure absichtlich in einem Labor gefährlichere Varianten züchten und dann in Zirkulation bringen. Genauso ist es denkbar, dass jemand eine Version baut und zirkuliert, die harmlosere Krankheitsverläufe mit sich bringt und andere Varianten verdrängt.

Die allermeisten Länder sind während der COVID-Pandemie besonders verwundbar für Angriffe; entweder mit biologischen Waffen oder Cyberwaffen.

Bisher wurden nur 10 Fälle des neuen Stammes entdeckt, der ‚Nu‘ genannt werden könnte.
Professor Francois Balloux, ein Genetiker am University College London, sagte, es sei wahrscheinlich bei einer anhaltenden Infektion bei einem immungeschwächten Patienten aufgetreten, möglicherweise bei jemandem mit nicht diagnostiziertem AIDS.

Dr. Tom Peacock, ein Virologe am Imperial College, warnte davor, dass B.1.1.529 das Potenzial habe, „schlimmer als alles andere“ zu sein – einschließlich der weltweit dominierenden Delta-Sorte.

Andere Wissenschaftler hoffen darauf, dass zu viele Mutationen den Virus instabil machen.
Professor Francois Balloux, ein Genetiker am University College London, sagte, es sei wahrscheinlich, dass die Variante Antikörpern viel besser ausweichen könne als Delta.

Laut einer aktuellen Untersuchung der London School of Hygiene and Tropical Medicine würden nur 62 pro 100.000 Menschen in England ins Krankenhaus eingeliefert, wenn sie ohne weitere Regierungs-Einschränkungen Covid ausgesetzt wären. England würde somit wegen den hohen Impfraten nur 35.000 Covid-Krankenhauseinweisungen erleiden, wenn sich die gesamte Bevölkerung derzeit infiziert, verglichen mit einer Viertelmillion in Deutschland. Damit wäre Deutschland das Schlusslicht in Europa.

Check out our other content

Check out other tags:

Most Popular Articles

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 14. August 2022 im Recentr Shop (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.