Politik

Die tatsächliche Agenda hinter den Russland-Sanktionen ist noch viel perfider als gedacht

Kommentar

Es scheint verrückt: Vor wenigen Jahren schauten die westlichen Regierungen noch weg, als die polnische Präsidentenmaschine auf russischem Boden zerschellte. Dieses Jahr war der Abschuss einer Passagiermaschine über der Ostukraine wochenlang der große Aufreger. Bis vor kurzem wollten die EU-Eliten gar eine eurasische Energie-Infrastruktur mit Russland, jetzt werden Gazprom und Rosneft boykottiert und das Projekt der Southstream-Pipeline ist in der Mülltonne gelandet.

Die EU-Politiker und die EU-Wirtschaft schwafelten bis vor kurzem noch munter über eine gemeinsame Freihandelszone mit den Russen, jetzt gibt es auf einmal Sanktionen en masse gegen Handel mit Russland. Bis vor kurzem halfen Westkonzerne dabei, Russlands Militär zu modernisieren, jetzt plötzlich werden nicht einmal längst bestellte Helikopterträger aus Frankreich geliefert und essentielle Rüstungsproduktion im Osten der Ukraine ist umkämpft. Vor kurzem wohnten und studierten die Söhne und Töchter der russischen Oligarchen noch in Europa und den USA, jetzt wurden sie auf Sanktionslisten gesetzt und müssen widerwillig nach Hause.

Wie ist einerseits der bizarre Liebes-Kurs und andererseits der plötzliche Wandel ins gegenteilige Extrem zu erklären? Allein durch Russlands militärische Reaktion auf den Machtwechsel in der Ukraine? Wohl kaum. Putin war vor dem Ukraine-Konflikt der gleiche, seine Gangster-Oligarchen waren die gleichen und deren Pläne waren die gleichen. Es wäre eigentlich nur eine Fingerübung für Moskau und Washington, die Ukraine untereinander aufzuteilen, sodass es nicht zu offensichtlich ist.

Die USA und NATO einigten sich mit der Sowjetführung in den 80er Jahren auf eine Abkühlung des alles andere als kalten Krieges und eine Umwandlung der Sowjetunion. Die USA handelten ein gewisses Maß an Kontrolle über Westeuropa aus, die Russkis bekamen allem Anschein nach die Kontrolle über weite Teile des alten Sowjet-Territoriums zugestanden. Beide Player versuchten allerdings weiterhin, sich gegenseitig zu destabilisieren. Gleichzeitig half der Westen Russland nach Kräften, um das Regime zusammenzuhalten und wieder zu stärken. Warum? Um zu verhindern, dass die UdSSR in viele einzelne Teile zerfällt und weiß Gott was mit dem Atomwaffenarsenal geschieht? Dann hätte man immer noch das Problem einer zentralistischen Gangster-Regierung, die alle Atomwaffen kontrolliert und neue Systeme entwickelt. Warum half man also auch nach den turbulenten 90er Jahren viel zu viel?

Der Westen stellte sich 20 Jahre recht dumm und ließ Russland so ziemlich alles durchgehen und gab Kredite, Rüstung, Technologie, Zugang zu Märkten etc. Es wurde immer wieder von Global Governance und einer Neuen Weltordnung erzählt, was konkret soviel bedeutete, dass die Großmächte sich den Planeten aufteilen würden. Was ist mit diesem Plan geschehen? Wäre dies nicht ideal für die Elite in Ost und West? Was kümmert es einen europäischen Aristokraten oder ein Mitglied des amerikanischen Geldadels, dass man nicht das Ödland und die leeren Wälder jenseits der Wolga kontrolliert? Es hätte nur ein, zwei Generationen gebraucht, in denen Eliten aus Ost und West untereinander heiraten und sich geschäftlich und politisch verzahnen, und ein globales Schreckensregime wäre wohl gesichert gewesen. Was lief schief? Die westlichen Eliten sind viel älter als die russischen Emporkömmlinge, die auch noch Geld und Güter aus dem Westen bitter benötigten, um überhaupt die Zaren vertreiben und ein Großreich aufmachen zu können. Wenn sich beide Seiten gegenseitig nicht trauen, dann wäre es Russlands effektivste Strategie gewesen, soviel Hilfe wie möglich abzugreifen und den Rest der Welt zu destabilisieren bis es kracht. Das angloamerikanische Establishment hingegen wird wohl kaum erst anlässlich der Ukrainekrise gemerkt haben, dass die Russkis machtgeile und völlig hintertriebene Strategen sind.

Es ist nicht schwer, in eine Region Geld zu pumpen (von dem die Angloamerikaner mit Abstand am meisten in Reserve haben) und dann plötzlich den Stöpsel zu ziehen. Die Auswirkungen der Sanktionen gegen Russland und über den künstlich niedrigen Ölpreis auch gegen den Iran, Venezuela und andere BRICS-Länder sind derart dramatisch, dass sich nicht nur zwangsläufig eine abgeschottete Ostblockwirtschaft herausbildet, sondern dass diese sich auch völlig von normalen Marktgesetzen verabschieden muss. Russland blutet nicht nur finanziell aus, sondern es laufen auch noch die verbleibenden gebildeten Köpfe weg, ergo wird der Druck immer größer, die Grenzen zu schließen und wie in den alten Tagen “Republikflucht” zu unterbinden. Außerdem werden die Reste einer Marktwirtschaft liquidiert und zwangsläufig in eine Planwirtschaft überführt. Die teure Rüstung, um mit dem Westen irgendwie auch nur annähernd mithalten zu können, ließe sich dann aber nur finanzieren, indem man wie die Chinesen auf Sklavenarbeit zurückgreift.

Selbst dann würde der Westen aber mittelfristig den Ostblock wie schon im kalten Krieg finanziell und rüstungstechnisch weit hinter sich lassen. Die mächtigsten West-Oligarchen müssen nur ihren Geldbeutel aufmachen und etwas von ihrem ergaunerten Reichtum in die Wirtschaft pumpen (in Form von Krediten versteht sich) um einen Boom zu erzeugen, während im Osten die Menschen darben und an allem Mangel haben werden.

Deshalb scheint für die Russen die Phase nach dem Jahr 2020, wenn gewaltige Rüstungsprojekte abgeschlossen sind, als einmalige Gelegenheit, um mit gewaltigen Militäraktionen die globalen Machtverhältnisse zu verschieben. Zusammen mit China ist die Versuchung groß, zuzuschlagen bevor mittelfristig die NATO uneinholbar wird.

Falls die NATO diese ganze Situation seit geraumer Zeit geplant und anvisiert hat, bleiben nur noch wenige Jahre, um solche Eskalationen zu enthüllen und zu bremsen. Es hilft ganz und gar nicht, auf einem Sechstklässler-Michael-Moore-Niveau Russland als den heldenhaften Underdog darzustellen und Putins faschistoides Reich zu bewerben und sich dem Personenkult anzuschließen. Ganz im Gegenteil. Dies spielt vor allem dem West-Establishment in die Hände, das seine einheimische Opposition zu gerne auf dem Glatteis sehen möchte.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Gesetzesreform: BND darf Fake-Journalisten, Anwälte und Geistliche ausspionieren, die für Russen oder Islamisten arbeiten

AlexBenesch

Schäbige Kollusion zwischen Kreml und Wikileaks um von Ed Snowden zu profitieren

AlexBenesch

Der Geheimplan zur Neutralisierung von Europas Konservativen

AlexBenesch

49 comments

Avatar
Bill 19. Dezember 2014 at 18:12

@Wolfram: So ein Kindergarten.

Reply
Avatar
Wolfram 20. Dezember 2014 at 0:05

„Haben wir den Planet gepachtet?”

Wenn du so willst, dann haben wir 0,24% der Landfläche auf der Erde gepachtet. Irgendwie gibt es ein Problem mit den 99,76% der Erde und deiner Meinung, daß dieser Landstrich von 0,24% nicht den Deutschen gehört, sondern der ganzen Welt. Da wir nur ein Bruchteil der Erdbevölkerung stellen steht uns nach deiner Auffassung kein Land zu. Obama und Konsorten werden sich freuen für deine Einladung, Europa von den Deutschen zu bereinigen. Ja ich muß zugeben, dass weltweite Problem der Flüchtlinge liegt an den Deutschen und wenn sie nur 0,04% Landfläche zur Verfügung haben, dann haben die Flüchtlinge endlich Ruhe. Wenn der Rest der Welt 99.96% als Wohngebiet vorfindet, dann ist Frieden oder doch erst, wenn kein Deutscher mehr auf der Erde wohnt? Besser wäre es, oder?

Reply
Avatar
rico 17. Dezember 2014 at 18:37

Sprengmeister??? … solche breiten und dicke Stahlträger zu PULVERESIEREN … weißt du, wie lange es dauert ein Eisenbahngleis zu durchbrennen mit `nem Brenner?
alle haben Angst …sonst würden die/unsere Regierungen ja mal was gegen die Terrorakte und Folter der USA sagen, auch die Russen haben ähnliche Sachen gemacht , wie die Amis… aber keiner traut sich…
Terror ,wird der nich vom Staat ausgeführt ,um neue Gesetze einzuführen usw. …?

Reply
Avatar
Bill 18. Dezember 2014 at 14:23

@ Rico: Solange 9/11 kein schmerzhafterer Verlust ist, als die losgetretene Wirkung, eine lukrative Geld- und Öleinnahmequelle, solange ist ein Terroranschlag gegen die eigene Bevölkerung, blindlings von der Obrigkeit abzusegnen. Die CIA, welche wie so oft in der Geschichte versuchte, ein Feindbild zu zelebrieren, hat es wiedereinmal geschafft, der propagandazerfressenen und patriotenverseuchten Zivilbevölkerung ein Ei zu legen.
Und da das im Westen so gut klappt, versuchen das jetzt auch unsere Regierungen, mit äußerst perfiden Mitteln, die die Kadavergehörigkeit des Großteils der Europäer anspricht. Die intelektuelle Gegenseite sucht nach Mitteln, den Scheiß aufzudecken und Rechtschaffenheit zu zelebrieren, während sie merkt, dass sie 1:100 unterlegen ist. Und die 99 Leute, die dem Hamsterrad ihre Treue schwören, sind sowas von nicht im Stande, auch nur den müdesten Gedanken an Revolution zu verschwenden.

Reply
Avatar
Bill 17. Dezember 2014 at 15:37

PS: weil die Kommis für Pegida gesperrt wurden… hicks.

Reply
Avatar
Bill 17. Dezember 2014 at 15:28

@Paladin zum Thema PEGIDA:
Zwei lächerliche Prozent der deutschen Einwohnerzahl bestehen aus Ausländern und ein lächerlich kleiner Teil davon, schafft es wie ein zweistelliger Prozentsatz Deutscher nicht, sich sozial und wirtschaftlich zu integrieren. Die PEGIDA ist ein Bollwerk zur Rechtfertigung der deutschen Unfähigkeit mit dem Finger auf sich selbst zu zeigen. Und die “überzeugten” Vertreter dieses Epileptikerhelmträgervereins haben keine Ahnung wogegen sie wirklich sind. Sie sehen bloß, dass die Medien einen Feind zelebrieren, der gleichzeitig in Schutz genommen wird.
Völlig klar, dass das verwirrend ist, aber was meint ihr, was passieren könnte, wenn der Bundestag plötzlich zum Feindbild würde. Damit würde die Glaubwürdigkeit der deutschen Politik- und Medienlandschaft unseren Ansprüchen angeglichen werden. Die Chefredakteure Deutschlands müssten sich bei allen Menschengruppen entschuldigen, dass sie sie Jahrzehnte lang verleumdet haben um das deutsche Denken und Handeln zu lenken.
Die PEGIDA ist, so glaube ich, das, was Schäuble und Co. die letzten Jahre geplant heraufbeschworen haben. Bürgerkrieg?
Gegen wen denn? Gegen leistungsbeziehende Ausländer? Haben wir den Planet gepachtet? Nein. Wer allergisch gegen Ausländer reagiert, hat zuallererst ein mangelhaft ausgeprägtes Sozialverhalten. Und wer sich von unseriösen Politikern einreden lässt, dass die sozialen Missstände Deutschlands durch Ausländer geschürrt werden, der hat sowieso allen Grund mal zum Arzt zu gehen. Solchen Leuten Glauben zu schenken und damit aufzuhören nach sinnvollen Alternativen zu suchen, lässt solche Haufen Unverständniss wachsen. Und glaub mir, da ist noch jede Menge Potenzial für diesen kleinen Haufen. Sowie es in Deutschland einen hypothetischen Haufen Ausländer gibt, der sich um einiges besser vernetzen und versammeln kann als PEGIDA…. Pegida verfolgt eine Ideologie. Eine Million Ausländer, die für ihr gemeinsames Existenzrecht auf die Barrikaden gehen, folgen ihrem Überlebenswillen.

Reply
Avatar
Wolfram 17. Dezember 2014 at 16:31

“Zwei lächerliche Prozent der deutschen Einwohnerzahl bestehen aus Ausländern und ein lächerlich kleiner Teil davon, schafft es wie ein zweistelliger Prozentsatz Deutscher nicht, sich sozial und wirtschaftlich zu integrieren.”

Die Mainstreampresse spricht von 7,6 Millionen Ausländern ohne Pass. Das entspricht alleine einem Anteil von gut 10% der Gesamtbevölkerung. Dazu kommt aber noch der Anteil der Ausländer mit Pass, der sich auch auf diese Größenordnung bewegen wird. Zähl doch einfach den Anteil an Ausländern in einem Zugabteil der U-Bahn. Also ich komme immer auf mindestens 30% Ausländeranteil. Und dann sprech einmal die Menschen an, die du für Deutsche hältst. Wieviele davon haben einen russischen Akzent? Wieviel Juden gibt es in Deutschland?
Wo wohnst du eigentlich, vielleicht an der Elbchaussee in Hamburg? Du schreibst mit Überzeugung von 2% Ausländeranteil. Das sind von 100 Menschen 2 Ausländer! Möchtest du bei dem amerikanischen Rassismus mitmachen und die Macht der Völker auslöschen? Bist du überzeugter Rassist, der das Ausland bombardieren und die Flüchtlinge in die Länder treiben will, in denen es noch eine stabile Gesellschaft gibt? Du gehörst auch zu denen, die Ausländer wie Inländer nicht leiden können und sich deren Untergang herbeisehnt. Europa gehört zu den am dichtesten besiedelten Gebieten. Warum kommen die Ausländer nach Europa? Weil die USA es so will, damit sie in Zukunft in Europa nicht auf Widerstand treffen werden. Und du bist jemand, der das unterstützt. Wie unsere “Spitzenpolitiker” Merkel und von der Leyen willst du, dass die Deutschen in den Krieg ziehen und die Ausländer töten, die uns nichts getan haben. Damit sie endlich zu uns kommen und alle Völker in die Hilflosigkeit treiben.

Reply
Avatar
rico 16. Dezember 2014 at 20:08

nur ma so… seht euch die Zerstörung des World Trade Centers an, wer solche Waffen hat, kann jeden bedrohen und zerstören!
Wer auch immer solche Waffen hat, die Stahl und alles andere pulveresieren … denkt euch den Rest…

Reply
Avatar
Paladin 16. Dezember 2014 at 22:38

Naja was war daran besonders? Jedes Industrieland und nicht nur die verfügt über Sprengmeister.

Reply
Avatar
MizeL.T. 15. Dezember 2014 at 23:05

Was mich so richtig aufregt, sind die ganzen Putinista, wieso, müssen die immer alles zumüllen mit immer der gleichen scheiße….solln sie doch auf anderen Seiten spamen…..Kommentare lesen???? HIER wegen den ganzen Putin und Kremmelfreunden, die alles was von da kommt glauben und ihren gesunden Menschenverstand und Logik beim letzten Kommi treffen vergessen haben.

Konstruktives geht leider unter, schade sind viele gute Leute da…

Reply
Avatar
Agent Orange 15. Dezember 2014 at 23:46

Sein wir doch ehrlich … du ziehst den Scheitel mit der Drahtbürste und jammerst über “gesunden Menschenverstand und Logik” ,,,,,,, bist keiner der guten Menschen hier, Mizel T.

Reply
Avatar
Soma 16. Dezember 2014 at 2:37

Mizel, würde a o etwas anderes sagen, oder dich gar schätzen,
dann hättest du wirklich irgendetwas falsch gemacht…

Reply
Avatar
MizeL.T. 16. Dezember 2014 at 20:29

So is es ich hab nix anderes erwartet. aber ich weiß ja von wem es kommt und den ganzen scheiß von den Kommis nehm ich ned ernst….

Reply
Avatar
Paladin 15. Dezember 2014 at 22:27

@Wolfram
Meinst du die russischen Waffen sind den USA aktuelle überlegen? Bitte um Aufklärung. Während des kalten Krieges waren die Russen den USA tatsächlich in vielem überlegen. Der Ostblock lebte auch nur für die Rüstung. Auch die Russen profitierten von deutschen Ingenieuren und deutschen Maschinen und Produktionstechnik, die sie raubten. Aber aktuell ist doch Russland gerade in Präzisionswaffen haushoch unterlegen. Russland hat zwar noch viel Masse, aber alles veraltet. Das einzige was Russland hat, dürften die bakteriologischen Waffen sein, die sie noch en Masse haben.

Da halte ich eher China mit seinen massiven Produktionskapazitäten und seinen Heerscharen von Ingenieuren für gefährlich.

Ich kann dich in vielen Punkten gut verstehen, allerdings hoffe ich nicht, dass Du der Meinung, dass wir Russland folgen sollten und Russland keine Bedrohung für uns ist. Deine Analyse zum 2. Weltkrieg ist in meinen Augen richtig. Das deutsche System war haushoch überlegen. Allerdings waren die Kolonialmächte Deutschland, Italien, Japan und seinen Verbündeten an Ressourcen und Mannstärken zu überlegen. Und ich hoffe du glaubst auch nicht, dass es Deutschland als russischem Vasallen gut ergehen würde?

Reply
Avatar
Wolfram 17. Dezember 2014 at 14:38

@Paladin
„Meinst du die russischen Waffen sind den USA aktuelle überlegen? Bitte um Aufklärung.”

Ob die russischen Waffen oder speziell die Flugzeuge von denen ich gesprochen hatte besser oder schlechter sind, als die amerikanischen Waffen kann man erst mit Gewissheit wissen, wenn sie in einem Kriegsfall eingesetzt wurden. Ein Testpilot der alle Flugzeuge fliegt kann zwar eine Beurteilung abgeben, die auch zutreffend sein kann, aber die Militärs haben kein Interesse daren, dass solche Informationen veröffentlicht werden. Welcher amerikanische Pilot hätte noch ein Interesse daran in ein Kampfjet zu steigen oder setzt seine volle Energie seiner Flugkunst hinter dem Steuer ein, wenn er weiß, sein Flieger ist denen der Gegner 5:1 unterlegen?

„Ich kann dich in vielen Punkten gut verstehen, allerdings hoffe ich nicht, dass Du der Meinung, dass wir Russland folgen sollten und Russland keine Bedrohung für uns ist.“

Es bietet sich an mit Russland stärker in Handelsbeziehungen zu treten. Russland ist ein riesiges Reich mit Bodenschätzen. Ich werde auch nicht zum Turbanträger und folge den Ölbaronen aus Saudi Arabien, wenn ich das Öl dort kaufen will. Das hier ist eine libertäre Seite, die sich die Freiheit auf die Fahne geschrieben hat. Man müsste eigentlich erwarten, dass man hier bestrebt ist, dass Deutschland auf seine eigenen Beine gestellt wird. Das wird aber nicht thematisiert und der Begriff Putinistas ist Kinderkram. Wenn man einem Volk das Recht zur Selbstbestimmung nimmt, dann zeugt das von einem unverhohlenen Rassismus. Aber das versteht in Deutschland kaum einer und in der Bibel steht: „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.“ Und da die Machtinhaber in den USA mit allen Staaten so verfahren, steckt dort ein Rassismus gegen die Völker. Die Rassisten sind nicht die Amerikaner, sondern der wichtigste Teil in diesem Land, der die Macht ausübt. Also noch mal! Ich will weder Putin noch irgendjemanden folgen, der nicht Deutscher ist und nicht den deutschen Interessen dient. Als Staaten müssen wir uns alle (gemeint sind die Völker) so verhalten, dass wir unsere Nachbarn ernst nehmen und ihre Standpunkte versuchen zu verstehen. Bei kriegerischen Absichten oder wie Voltaire sagte: „In Kriegen geht es nur darum zu stehlen“, ist man gezwungen, sich zu verteidigen. Der Sieger hat in der Vergangenheit stets über die Gewalt der Presse und der Medien verfügt und daher konnte der Dieb zum Helden werden. Viele Menschen sind immer noch dabei in den USA etwas Heldenhaftes zu sehen, weil sie deren starke Hand spüren.

Reply
Avatar
Paladin 15. Dezember 2014 at 22:13

Guter Artikel. So könnte es sein. Oft frage ich mich, ob die USA und Russland nicht unter einer Decke stecken und das Ganze nur ein Spiel ist, um Europa in die Mangel zu nehmen und die Völker weiter zu knechten. Bis der Tag erreicht ist an dem Androidenarmeen stehen und künstliche Intelligenzen die Kampfflugzeuge, Drohnen, Helis, Panzer etc. lenken. Dann muss man die Menschen nämlich nicht mehr verarschen n und täuschen.

Das Theater könnte auch dazu da sein um Europa in TTIP zu zwängen. China hat man ja auch aufgebaut wie sonst was. Man darf in China ja kein eigenes Unternehmen haben ohne chinesischen Partner. Warum hat sich der Westen das diktieren lassen? USA, China und Russland haben schon in den Weltkriegen zusammen gearbeitet, um die alten Kaiserreiche zu vernichten. Warum jetzt nicht wieder, nur etwas subtiler? Den Schrecken am Laufen erhalten. Unter Strategischen Gesichtspunkten ist das Verhalten des Westens unvernünftig. Es sei denn die Strategie ist eine andere als offensichtlich.

Reply
Avatar
Manuel 17. Dezember 2014 at 23:15

@Paladin
“Oft frage ich mich, ob die USA und Russland nicht unter einer Decke stecken”
Palllali und Pallalul, Dein IQ liegt unter Null.

Reply
Avatar
Wolfram 15. Dezember 2014 at 14:16

“Die teure Rüstung, um mit dem Westen irgendwie auch nur annähernd mithalten zu können, ließe sich dann aber nur finanzieren, indem man wie die Chinesen auf Sklavenarbeit zurückgreift.”

Die Russen haben die USA in der Technik des Militärs längst überholt. Die MIG’s waren damals schon besser als vergleichbare Flugzeuge der Amerikaner. In Amerika zerfällt der Zusammenhalt zwischen dem Kongress und den Militärs immer stärker, während in Rußland dieses innerstaatliche Bündnis zwischen Militär und Regierung immer mehr anwächst. Das ist natürlich die Ursache der Politik Putins, die sich auf das ganze russische Volk positiv auswirkt. Wenn man glaubt man müsse nur alles und jeden kritisieren um „intellektuell“ oder ausgeglichen zu wirken, der wird sich in einer entmündigten Welt wiederfinden, in der er kein Recht mehr besitzt. Er ist dann nur noch ein Spielball und Hindernis im Räderwerk der Politik. Was da oben geschrieben steht, geht völlig an der Realität vorbei. Die Deutschen als Gemeinschaft treten eh nur noch als bescheuertes, hilfloses Opfer auf die Bühne. Und darüber schreibt der Benesch überhaupt nichts, weil er glaubt es geht ihn nichts an. Aber jemanden “kritisieren”, der etwas Positives zustande bringt, das kann er.

Reply
Avatar
Soma 15. Dezember 2014 at 15:24

Wolfram, bring etwas Positives zu Stande und hau endlich ab.

Reply
Avatar
Wolfram 15. Dezember 2014 at 17:50

Das finde ich jetzt aber Prosemitisch von dir.

Reply
Avatar
Soma 15. Dezember 2014 at 21:29

Zwar besteht ein Glühdraht aus Wolfram,
aber eine sonderliche Leuchte scheinst du nicht zu sein.

Reply
Avatar
Wolfram 15. Dezember 2014 at 21:50

“aber eine sonderliche Leuchte scheinst du nicht zu sein.”

Den Witz hinter meiner Anspielung hast du nicht erkannt, weil bei dir bereits die Sicherungen durchgebrannt sind.

Reply
Avatar
Soma 15. Dezember 2014 at 22:11

Nein, weil du nicht witzig bist.

Reply
Avatar
Soma 15. Dezember 2014 at 22:15

Du bist in etwa so witzig, wie Wolfram im Goldbarren.
Meinen Wortwitz mit der Leuchte begreifst du auch nicht,
weil du einfach nicht auf Draht bist.

Reply
Avatar
Wolfram 16. Dezember 2014 at 0:11

Doch, den Witz hatte ich verstanden, nur hatte er keinen Tiefgang. Ich bin der Draht, der alles zum leuchten bringt. Der Goldpreis wird durch 4 Banken festgelegt und entspricht nicht dem tatsächlichen Wert des Goldes. Daher kann man doch nicht meckern, wenn sich der Goldpreis dem Preis des Wolframs immer mehr nähert. Alle Welt lässt sich diese Willkür des Bankenkartells bieten und du regst dich über Wolfram mit einer Goldschicht auf. Dieser Betrug ist viel ehrlicher als die aktuelle Festsetzung des Goldpreises. Du spürst wenigstens das Gewicht des Goldes und hast seinen Glanz in deinen Augen. Mehr bekommst du nicht und mehr kannst du in unserer betrügerischen Welt nicht erwarten! Das ist der aktuelle Stand der Ehrlichkeit und des freien Handels.

Reply
Avatar
Soma 16. Dezember 2014 at 2:26

Ha ha ha, ehrlicher Betrug, yeah!
Genau du Sparlampe. Am lustigsten bist du, wenn du es am wenigsten erwartest…
Ich behalte das Gold… Auf Wolfram verzichte ich… Und so geht es sicher Allen. 😀

Und wenn man denkt, dümmer geht´s nicht mehr,
kommt doch noch irgendwo ein Lichtlein her.
Wenn´s nicht stark leuchtet, nicht sehr helle,
dann ist´s der Wolfram wieder…., gelle? 🙂

Reply
Avatar
Wolfram 16. Dezember 2014 at 10:25

„Ha ha ha, ehrlicher Betrug, yeah!“

Yeah, die deutsche Firma Messerschnitt hat den Düsenantrieb erfunden und die deutschen Flugzeughersteller dürfen heute Lizenzen an die Alliierten für jedes Triebwerk bezahlen. Yeah, so läuft die Wirtschaft in unserer Welt. Yeah, alle Verbrecher halten zusammen und bombardieren einen Staat. Yeah, 1 Milliarde Menschen gegen 80 Millionen, damit die Feiglinge überhaupt zum Mitmachen animiert werden konnten. Yeah, alle sind sie auf die damaligen Medien hereingefallen und auf die Glitzerwelt Holywoods. Yeah und alle finden heute die USA scheiße und müssen bis zum umfallen deren Exkremente verköstigen. Yeah, was für eine wunderbare Welt. Yeah, Yeah, Yeah!!!

Reply
Avatar
Soma 16. Dezember 2014 at 11:16

Ich wiederhole mich zwar, aber du brauchst halt etwas länger…
Erzähl das einem Arzt, oder schreib ein Buch, wenn du unbedingt deine Philosophie loswerden willst.

Such dir jedenfalls woanders ein Publikum, hier findest du Keines.
Oder verköstige doch deine eigenen Exkremente, mit eben deinen Geistigen.
Denen macht es sicherlich nichts aus, das sie zum Himmel stinken…

Reply
Avatar
Wolfram 16. Dezember 2014 at 11:39

“Ha ha ha, ehrlicher Betrug, yeah!”

Wenn es darauf ankommt, dann stellst du dich “unwissend”. Du willst es nicht verstehen, daß wir in einer betrügerischen Welt leben. Aber wie tief dieser Betrug geht, das wollen speziell die Deutschen nicht wissen. Ob du weiß, was gespielt wird, ist fraglich, aber es gehört zum Lebensinhalt bestimmte Menschen auf Andeutungen unwissend zu reagieren. Die allgemeine Unwissenheit ist schließlich die Grundlage ihres Broterwerbs.
Um es klarzustellen, ich bin gegen diesen heimlich und mit Gewalt durchgesetzten Betrug. Und ich möchte auch kein Wolfram in Goldbarren erdulden! Aber als Vergleich zu der allgemeinen Geschäftswelt besteht für die Erzeuger wirklicher Werte die Grundlage auf Wolfram und nicht auf Gold, das sie verdient hätten. Das wollte ich weiter oben in meinem Beitrag ausdrücken!!

Reply
Avatar
Soma 16. Dezember 2014 at 11:48

Du liebe Zeit!
Willst du den Alex arbeitslos machen? 🙂

Oder willst du deine eigene Widerstandsgruppe bilden?
Ich bin dabei, aber nur unter der Bedingung, das du die geistige Führung übernimmst!

Reply
Avatar
Wolfram 16. Dezember 2014 at 11:54

Du weichst ständig vom Thema ab, um den Kern der Sache nicht ins Rampenlicht zu stellen. Das ist auch die Art der bezahlten Internettrolle, die in letzter Konsequenz ernsthafte Diskussionen in die Lächerlichkeit ziehen.

Reply
Avatar
Wolfram 16. Dezember 2014 at 12:08

Du kennst doch den Oberrabbiner Menachem Mendel Schneerson, der wahrscheinlich zu den Großrabbinern gehörte. In dem Sinne, wie ich es hier geschrieben hatte, ruft er in diesem Video scheinbar auch: “Yeah, Yeah, YEAH!!!!

https://www.youtube.com/watch?v=HtE34e3nDd0#t=194

Reply
Avatar
Soma 16. Dezember 2014 at 12:32

Thematik ist, das du mit deinem Mist verschwinden sollst.
Mehr ist nicht drin, aber das sagte ich bereits.
Ich rede mit fast jedem, aber, Fast, macht einen gewaltigen Unterschied.
Und bei dir macht er sich gerade wieder bemerkbar…

Reply
Avatar
Soma 16. Dezember 2014 at 12:35

Warum sollte jemand Geld in einen defekten Automaten schmeißen?

Reply
Avatar
Wolfram 16. Dezember 2014 at 13:20

„Warum sollte jemand Geld in einen defekten Automaten schmeißen?“

Was ist das für eine merkwürdige Frage? Meistens hat man bereits das Geld hineingesteckt bevor man wusste, dass der Automat defekt ist. Aus dem Automaten, den man Finanzsystem nennt bekommst du das Geld nicht wieder zurück. Erst recht nicht bei der Präsenz der wortgewaltigen Heerschar von patentierten Professuridioten an den Universitäten. Das Schloß an diesen Automaten kriegst du nicht geknackt und ein heftiger Tritt dagegen verstopft jedes Ausgangsrohr.

Reply
Avatar
ein mensch 15. Dezember 2014 at 16:15

“Die Russen haben die USA in der Technik des Militärs längst überholt. Die MIG’s waren damals schon besser als vergleichbare Flugzeuge der Amerikaner.”

niemals vergessen…der westen hat russland “aufgebaut” 😉 http://www.amazon.de/National-suicide-military-Soviet-Antony/dp/B000VDCLGM/ref=sr_1_1/275-9053507-6546904?ie=UTF8&qid=1418656369&sr=8-1&keywords=antony+sutton+national

Reply
Avatar
Wolfram 15. Dezember 2014 at 17:15

Na und! Goethes Mutter hat ihren Sohn gesäugt und ernährt. Hat sie deshalb den Faust geschrieben? Was ist das wieder für eine lächerliche Logik. Wenn die Amerikaner es den Russen ermöglichten Waffen zu entwickeln, warum sind ihre Kampfflugzeuge weniger schlagkräftig, als die russischen Flugzeuge? Hinter der Entwicklung steht nicht nur Geld und Materialien alleine, sondern die Ideen im Kopf beeinträchtigen das Ergebnis erheblich!

Reply
Avatar
kill1 15. Dezember 2014 at 18:37

@Wolfram
wieviele russische migs bisste denn geflogen und wieviele vergleichbare amerikanische flugzeuge haste denn abgeschossen das du das so genau weisst das sie schlagfertiger sind? oder hasste dein wissen ausm imternet ? 🙂

Reply
Avatar
Wolfram 15. Dezember 2014 at 21:25

“oder hasste dein wissen ausm imternet ?”

Wenn eine Nation über (sehr) viel Macht verfügt und die Finanzwelt dominiert, dann ist es sehr bezeichnend, wenn die Industrie dieser Macht nicht dazu fähig ist, Kriegsflugzeuge zu entwickeln und zu bauen, die denen überlegen sind, die sie mit Almosen aufpeppeln müssen. Das zeigt einfach, dass die USA eine künstliche Nation ist, die niemals der wirkliche Träger eines Fortschrittes sein kann, weil die Bürger aus vielen europäischen und afrikanischen Nationen stammen, wodurch das WIR-Gefühl oder die nationale Identität leidet. Bei uns wurde das WIR-Gefühl durch die Gehirnwäsche der Siegermächte und die Einwanderungspolitik zerstört. Das meiste hatten die Amerikaner sowieso nur mit Hilfe des riesigen Patentraubes, durch die beiden Weltkriege aufbauen können. Selbst in der Raumfahrttechnik brauchten sie einen Werner von Braun, der später Direktor der NASA wurde. Man sollte einmal darüber nachdenken und sich informieren, was eigentlich politisch auf diesen Planeten passiert. Ja, und ich habe mich durch das Internet informieren lassen, was du natürlich nicht machen würdest und du glaubst auch nicht, dass es wahr ist, was Alexander Benesch hier schreibt. Weil es ja im Internet steht. Wenn du die Informationen nicht begreifen und sortieren kannst, dann trifft das nicht zwangsläufig auf andere Menschen zu! Also ich kann mit den Informationen etwas anfangen und habe es gelernt sie auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Ich bin so selbstbewusst, dass ich sage, ich kann es!

Aus Wikipedia:
„Bis zum Ausbruch des Koreakrieges 1950 standen in der UdSSR 1200 MiG-15 im Dienst. Im Verlauf dieses Konfliktes kam es zu den ersten Luftkämpfen zwischen Strahlflugzeugen. Anfangs traf die MiG-15 neben Flugzeugen mit Kolbenmotor auf ältere Muster mit Strahlantrieb wie Gloster Meteor, P-80 und F-84, denen sie sowohl in puncto Flugleistungen als auch Feuerkraft überlegen war. Als die Sowjetunion Ende Oktober 1950 ihre ersten Jagdfliegereinheiten, die zum großen Teil aus kampferfahrenen Piloten des Zweiten Weltkrieges bestanden, nach Korea verlegten, zeigte sich die Überlegenheit der MiG-15 schlagartig. Die ersten Abschüsse erzielten die beiden sowjetischen Piloten Tschisch und Chomitsch vom 72. GwIAP bereits am 1. November 1950 gegen eine F-51D und eine F-80C. Auch die viermotorigen B-29-Bomber fielen trotz ihrer großen Einsatzhöhe der MiG-15 zum Opfer. Zum Beispiel zerstörten MiG-15 der 303. IAD im Zeitraum vom 22. bis zum 27. Oktober 1951 elf B-29A. Am 30. Oktober fielen gar zwölf B-29 und vier F-84E den MiG-15 zum Opfer, so dass auf amerikanischer Seite angeordnet wurde, strategische Bombardements nur noch bei Nacht durchzuführen. Ab 28. September 1950 kamen auch chinesische MiG-15-Piloten zum Einsatz, von denen Li Han am 29. Januar 1951 erstmals einen Luftsieg gegen eine F-84E erzielte. Die erfolgreichsten MiG-15-Piloten im Koreakrieg waren Jewgeni Pepeljajew mit 14, Nikolai Sutjagin mit 13, Lew Schtschukin mit 11 und Sergei Kramarenko mit 8 bestätigten Abschüssen.“

„Die verschiedenen MiG-21 wurden in zahlreichen lokalen Konflikten und Kriegen eingesetzt. In den Kämpfen Indiens mit Pakistan kam es dabei zu überraschenden Ergebnissen, als die indischen MiGs den pakistanischen F-104 erfolgreich nachsetzten und sie ausbeschleunigten. Hatte man bisher im Westen geglaubt, dass die F-104 zwar im Kurvenkampf kaum eine Chance haben würde, aber dank ihren Flugleistungen einer MiG-21 würde entkommen können, zeigte sich hier, dass die MiGs die F-104 sogar einholen und abschießen können. Außerdem deutete sich an, dass auch zukünftige Luftkämpfe nicht bei Mach 2 und in der Stratosphäre stattfinden würden – ein Irrtum, den Ost und West noch lernen mussten. Einen solchen Abschuss erzielte am 13. Dezember 1971 der indische Pilot Soni über die F-104A des Pakistani Middlecoat mit der im GP-9-Behälter installierten GSch-23-Kanone. Ein weiterer Abschuss gelang einem unbekannten indischen Piloten vier Tage später mit einer R-3S-Rakete. Der Starfighter-Pilot Samad Changezi kam beim Absturz ums Leben.“

Reply
Avatar
kill1 15. Dezember 2014 at 18:56

in deutschland wuchs das “innerstaatliche bündnis” ab 1933 zwischen militär und regierung ebenfalls und besonders “positiv” hat sich das auf deutschland nicht grade ausgewirkt. ich bezweifle also das sich das auf russland besonders “positiv” auswirken wird. auch wenn es diesmal führer putin ist und nicht führer hitler 😉
was du von dir gibst geht völlig an der REALITÄT vorbei, an deiner eigenen sowie aller anderen.

solltest ernsthaft keine medien mehr konsumieren aus russland. oder andererseits wenn du so überzeugt bist von russland dann kannste ja bei denen um asyl bitten und dich anwerben lassen.

benesch hat schon sehr oft die deutsche politisch/gesellschaftliche landschaft kritisiert. vieleicht haste nur ich alles gelesen und weisst es daher nicht.

Reply
Avatar
Agent Orange 15. Dezember 2014 at 19:33

Du hast ja gar keinen Plan. Vonderwega, “in deutschland wuchs das “innerstaatliche bündnis” ab 1933 zwischen militär und regierung” – da kann ich ja nur kichern! … 🙂

Es geschah bereits ein paar Jährchen früher, als Ebert die Republik ausgerufen hat!

Du behauptest, “benesch hat schon sehr oft die deutsche politisch/gesellschaftliche landschaft kritisiert”. Wann denn, wo denn, wie viele Sekunden und was hat Benesch dagegen getan? Abmahnanwälte instrumentalisiert, um davon zu profitieren. Was soll man davon halten? Is ne neuere Geschäftsidee usw. … Töte nicht den Falschen, kill1.

Benesch bewirbt sein Buch, is nicht neutral und seine Fans sind konditionerte Figuren – wie du. …… 😯

Reply
Avatar
Wolfram 15. Dezember 2014 at 21:41

“in deutschland wuchs das “innerstaatliche bündnis” ab 1933 zwischen militär und regierung ebenfalls und besonders “positiv” hat sich das auf deutschland nicht grade ausgewirkt.”

Das kommt daher, weil die geheime Weltregierung damals in allen Staaten tätig war und den größten Teil der Welt gegen Deutschland in den Krieg getrieben hatte. Heute steht Merkeldeutschland in einem Bündnis mit den USA gegen nahezu den Rest der Welt (außer England und Israel) und will die Weltregierung etablieren gegen den Willen der meisten Völker und sehr vielen Staatsregierungen.

Viele Offiziere in den USA haben nicht mehr den Willen im Sinne der Hintergrundmächte zu kämpfen. Die Sache könnte zu Gunsten des Weltfriedens kippen. Dazu sind aber vor allen Dingen politische Veränderungen in den USA nötig und das Recht auf Selbstbestimmung der Völker. Deutschland braucht eine Verfassung.

Reply
Avatar
Paladin 15. Dezember 2014 at 22:40

Es sind doch nicht nur, USA, Deutschland und England.
Du vergisst die ganze EU. Australien, Neuseeland, Kanada. Die USA ist darüber mit Japan, Südkorea, Argentinien und vielen weiteren verbündet. Russland steht ziemlich alleine da. Bestenfalls China. Die anderen BRICS isolieren zwar Russland nicht, aber ich glaube nicht, dass sich eins von den Ländern von Russland in einen Konflikt ziehen lässt gegen den Westen. Sie stehen wohl eher neutral da.

Bis vor kurzem hielt ich Putin für viel geschickter. Aktuell nimmt er fast schon psychopathische Züge an. Erst heute haben die Türken dementiert, dass die bisherige Pipeline von Georgien reicht und die russische nicht gebraucht wird. Vielleicht wurden sie von Washington zurück gepfiffen. Letzte Woche war er in Indien. Dort will er 14 Reaktorblöcke bauen und eine Gaspipeline nach Indien. Der Inder nannte 10 Reaktorblöcke ein ehrgeiziges Ziel. Und die Pipeline soll entweder durch Indiens Erzfeind Pakistan oder den Himalaya gehen. Durch Pakistan dürfte es sehr unsicher werden und über den Himalaya? Naja ich bin zwar kein Experte, aber ich frage mich wie sie da gewartet und vor allem gebaut werden soll. Putin schient aktuell durch die Welt zu tingeln und jedem seine Pipelines andrehen zu wollen.

Der von dir beschriebene Zusammenhalt ist richtig und ich halte das auch für gut. Etwas was Deutschland schon seit langem fehlt. In Deutschland darf man ja nur ins eigene Nest scheißen und jene welche es lauthals und genüsslich tun und vor allem viele Fremdscheißer holen, werden als Helden und Philanthropen gefeiert.

Reply
Avatar
Wolfram 16. Dezember 2014 at 0:23

Alle hassen die USA und werden ihr den Rücken zukehren, wenn es möglich ist. Nur weil sie von Mord und Totschlag bedroht sind, machen sie mit. Sie sind ebenso Verbündete wie die US-Offiziere die entlassen werden oder den Dienst quittieren. Ansonsten besteht die Macht der USA nur noch aus falschen Vorstellungen und den Glauben der Menschen in dem Staat des Teufels.

Reply
Avatar
Soma 15. Dezember 2014 at 13:36

Jetzt müssen sich die Putinistas aber ranhalten, wenn sie dem amerikanischen Joch entfliehen wollen.
Jetzt schnell noch Sachen packen für die Flucht und dann rüber nach Russland, Asyl beantragen,
bevor die Grenzen dicht sind.

Leute beeilt euch besser, bevor es zu spät ist! SCHNELL!!!

Reply
Avatar
Der Ich 14. Dezember 2014 at 21:33

diese These unterstellt dem Westen eine gewisse Weitsicht. Ich glaube nicht das der Westen den Osten jemals durchschaut hatte um überhaupt die Notwendigkeit dieser Weitsicht gegen den Osten zu erkennen. Ich denke eher der Westen hatte geglaubt man könne den Osten kaufen, jetzt, da man feststellen muss das Moskau den Westen nur ausgenutzt hat um eigene Ziele zu verfolgen zieht man die Notbremse und versucht schlimmeres zu verhindern. Trotzdem, so scheint es, glaubt der Westen immer noch es könnte alles nur ein Missverständnis sein und man könne Russland noch mit diplomatischen Mitteln zum Einlenken bringen.

Reply
Avatar
Daniel 15. Dezember 2014 at 10:55

Naja was du sagst scheint mir sehr nahe an dem was wir aus offiziellen Quellen glauben sollen. Also das, was uns das Establishment glauben machen will. ich würde da mit Alex übereinstimmen, dass das westliche Establishment zu verschlagen ist und schon zu lange die strippen zieht, als dass sie nicht so eine perfide Strategie hinter den Strategien fahren würden. Verschiedene Einzelereignisse oder Personen, die vielleicht gegen diese Theorie sprechen, sind lediglich ein Zeichen dafür, dass wie oft vermutet, weder das westliche Est. in sich, noch andere Herrschaftsstrukturen weltweit, stringend gemeinsam ein Ziel verfolgen und sich einig sind. Sie sind sich oft uneins und hintergehen sich und dass ist unsere große Chance, da müssen wir einhaken.

Reply
Avatar
ein mensch 14. Dezember 2014 at 18:32

äußerst interessante analyse, die (für mich) in zusammenhang mit skoussens äußerungen einiges ans licht bringen….damned, you are so good!

Reply
Avatar
Bill 14. Dezember 2014 at 17:27

Here is Tom with the weather.

Reply

Schreibe einen Kommentar zu Paladin Cancel Reply

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.