Globalismus

Cem Özdemir konfrontiert über Bilderberg und Atlantikbrücke

Foto und Video: Buergerberg/Youtube

Ich habe Cem Özdemir bei der Premiere des Murat-Kurnaz-Films “5 Jahre Leben” über die Bilderberg-Gruppe und den Verein Atlantikbrücke interviewt.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Spione überall: Mao und seine Genossen

AlexBenesch

Hitler, Hess und Haushofer waren anglophil

AlexBenesch

Bilderberg-Teilnehmerliste und Themen für 2015 veröffentlicht

AlexBenesch

23 comments

Avatar
Kiat Gorina 1. November 2013 at 12:09

Jetzt hört mal auf zu schimpfen! Der Interviewer hat sich nicht gründlich vorbereitet, sonst hätte er wissen müssen, dass Özdemir zwar auf einer Einladungsliste der Bilderberger für Athen 2009 stand. Fakt ist, Özdemir ging nicht hin! Und was die “Atlantikbrücke” angeht, Özdemir war mal Mitglied. Fakt ist, er ist ausgetreten! Dass Özdemir zweimal seinen erlernten Beruf des Sozialpädagogen erwähnt, ist seine Angelegenheit. Und dass er den Interviewer nicht ernst nimmt, kann ich gut nachvollziehen! Wieso hat der Interviewer Özdemir nicht gefragt: Wann besinnen sich die Grünen auf ihre eigentlichen Wurzeln und widmen sich verstärkt wieder grünen Themen, eben Umweltthemen? Wann kümmern sich die Grünen um die sich immer größer werdende Katastrophe in Fukushima?

Reply
Avatar
peter 23. Mai 2013 at 18:06

Für solche Interviews sollte man sich gut vorbereiten, ., denn so viele Chancen bekommt man nicht, denn hätte man Özdemir auf seine Rede bei der Atlantik Brücke aus dem Jahre 2011 hinweisen können.

http://www.atlantik-bruecke.org/willkommen/dkk-2011/?pic=11&gal=gal_0#preview_row_0

Die Menschen, die diese Welt schlecht machen wollen, machen keine Pause, also wie könnte ich eine machen.
Bob Marley

Reply
Avatar
mario hartmann 13. Mai 2013 at 7:46

Mir ist schon öfters das Zucken in Özdemirs Augen aufgefallen: Ein sicheres Zeichen, dass er der Wahrheit aus dem Wege geht.

Reply
Avatar
vollbremsung 12. Mai 2013 at 19:38

“Luke Rudkowski light”, sozusagen:-)

Ein Dank zu erst an “Bürgerberg” für seine Arbeit!!

Und falls Bürgerber das jetzt ließt hier mein Feedback:

Die Vorbereitung könnte besser sein! Dazu gehören Fakten, Verweise auf konkrete Zeitungsberichte (mit Datum und Zitaten), die Implikation solcher Gruppe auf ein demokratisch, freiheitliche Rechtsverständnis, vorbereitet Fragen “abfeuern”, auf Gegenfragen nicht eingehen usw…

Übrigens: Özdemir stapelt “spötterisch” tief, wenn er sich als “Sozialpädagögchen” outet. Der sitzt später in Vorständen und ThinkTanks und scheffelt Millionen – so viel zu seiner Zukunft als Erzieher.

Reply
Avatar
Soma 12. Mai 2013 at 4:11

Wenn man dahin geht, wo man gewissen Politikern begegnet von gewissen Parteien, muss man sich zwingend darauf vorbereiten. Sich mit Artikeln, Parteiprogramm, Lebenslauf des Politkiers und Partei, Abstimmungsverhalten der Mitglieder, Bilder und Kompetenz bewaffnen und mt Sich führen.

Dann kann man die Leute vor Ort beim lügen ertappen, bloßstellen und seinen Ärger über das belogenwordensein live und mit Aufzeichnung, vor der besagten Politikerfresse zum Ausdruck bringen.

Wenn ich Schwarz auf Weiss vorlegen kann, das ich gerade schamlos belogen worden bin, von einem sog Volksvertreter, scheue ich mich nicht das direkt zu sagen, zu fluchen, zu meinerseits beleidigend zu werden und es später auf YouTube zu präsentieren.

Wäre doch geil gekommen, wenn BB ihm den Nachweis vor die Fresse gehalten hätte, mit der Versicherung, es seinem potenziellen Wählerkreis und Jedem auf YTund überall zu zeigen, damit die Leute wissen wo Sie dran sind.
Und wie überflüssig und feindseelig die Politik und Personal sind…

Verözen kann ich mich selbst…

Reply
Avatar
Wasert 11. Mai 2013 at 21:22

Imho verrät sich Özdemir durch seine Angestrengtheit, die zwanghaften Witzchen, und die Absicht, den Interviewer krank erklären zu wollen.
Ich glaube, eine jede lebenskluge alte Frau hat nach zwei Sekunden Video gerochen, daß dieser Kerl was zu verbergen hat.
Einfach mal der Omi zeigen!

Reply
Avatar
Liane 12. Mai 2013 at 20:06

Ja.

“[…] blabla Bilderberg…”

Cem: “Also Verschwörungstheorien blabla [..]”

Pawlowscher Reflex eben 😀

Reply
Avatar
der_schimpfer 11. Mai 2013 at 19:09

sagt er “unhaltbar” oder “unheilbar”?

Reply
Avatar
xen0m0rph83 12. Mai 2013 at 10:54

Dann scheine ich sogar schon was an den Ohren zu haben… Wenn das ein “unheilbar” ist, dann macht das den Typ nicht minder schmieriger!

Reply
Avatar
xen0m0rph83 11. Mai 2013 at 15:15

Er zieht das ganze Interview derart ins Lächerliche das es schon auffällt. Das stimmt. Was ich aber noch bemerkenswerter finde, Was dem ganzen die Krone aufsetzt, sind seine letzten Worte:

„…und ich sehe das das eigentlich nichts ist, was ein Politiker lösen kann. Wirklich nicht. Ich bin zurzeit als Politiker aktiv, ich bin gelernter Sozialpädagoge/Erzieher und es kann gut sein, wenn ich mal aufhöre mit der Politik, dass ich dann wieder zurückgehe in mein Beruf und dann würde ich ihnen wirklich mal anbieten, dass wir uns mal in Ruhe zusammensetzten. Ich glaube das ist nicht unhaltbar was sie haben. Wirklich.“

Natürlich wird er sich nie in Ruhe mit „Buergerberg“ zusammensetzen. Herr Özdemirs Geständnis über die Unhaltbarkeit der psychologisch zu behandelnden Behauptungen, beweist aber seine Inkompetenz als Politiker darüber Stillschweigen zu bewahren.
Das Thema ins Lächerliche zu ziehen ist schon dilettantisch genug. Dann aber doch zu sagen, es wäre „nicht unhaltbar“, ist ein Gegensteuern, was sein vorheriges Gelächter wieder völlig in Frage stellt. Was jetzt, Hüh oder Hott?
Ich glaube diesen Mann kann man gar nichts glauben. Er benimmt sich höchst unprofessionell. Deshalb würde ich mich nicht auf seine Worte verlassen, selbst wenn er tatsächlich mal ein „ernstes“ Interview gibt.

Reply
Avatar
Alain 11. Mai 2013 at 14:52

Nja eine Wassermelone zu sein ist sicherlich auch heilbar 😉

Reply
Avatar
KK 11. Mai 2013 at 9:11

Ganz gut gemacht. Özdemir mag selbst wenig mit der Atlantikbrücke und den Bilderbergern zu tun gehabt haben, aber er hat doch nicht den Mut eine aufrichtige Antwort zu geben und zieht die Sache ins Lächerliche. Er vertritt eben die Interessen von Oben und nicht die von Unten.

Reply
Avatar
Soma 11. Mai 2013 at 3:14

Cem´appell Özdemir…
Der Mann mit dem Öz-Effekt….

Hätte BüB ihn özlich geohrfeigt oder angeözt,
hätte der aber Bauöze gestaunt.
Wie der schon glözt auf dem Bild,
wie so ein Ölöze, so verdözt.
Zuviel Öztrogen?

Der selber kann sich nur am Özialismus erözen
und Bilderberg ist sein neues Özenbild.

Dabei haben die den wahrscheinlich nur eingeladen, weil sie dachten, seine Ahnenreihe bis ins Öztal zurückverfolgen zu können. 🙂

Als wäre er ein direkter Özling vom Özi. 🙂

Der özt alle immer an. Ist echt das Lözte.
Und trözdem… Ihr wählt den immernoch.

Wegen den Sozialözungen oder Özialleistungen etwa???

Ich könnt so közen, Kröze kriegend,
das ist doch Selbstzerözung, özend!
Es özt mich an, es özt Dich an.
So, jetzt reicht es!! 6 und sözen!!!

Aber, von dem lass ich mir nicht die Gröze vergrözen.

Özdemir dann özichdir, so einfach geht das Özdemir.

Ich halte es dabei wie Öz von Berlichingen.

Volksverözer!!! Nichtsnöziger!!!

CÖz-weisteuer, die hät er gern.
Die Gruppe auch. Ganz uncemiert, wenn es sein muss.

Das ist kein Wöz, ist purer Erst,
es stand sogar mal in der TÖZ.

So, nun genug gemözt.

Hier endet das satirische Intermözo. Wolte bestimmt keinen verlözen, oder anözen…Also özt mich auch nicht von der Seite an…
Sonst özt´s was.(Zungenbrecher) 🙂

Ziehe mir gleich noch den Zauberer von ÖZ rein….

Reply
Avatar
DANI 12. Mai 2013 at 10:16

scheiße man zum krümmeln

Reply
Avatar
Liane 12. Mai 2013 at 20:02

xD

Reply
Avatar
Rofl 10. Mai 2013 at 21:49

was zuckt der typ so blöde mit seinen augen?

Reply
Avatar
markus 10. Mai 2013 at 19:15

Was bitte ist der “Diskonzinkreis” oder wie man das auch immer schreiben mag?

Reply
Avatar
Agent Orange 10. Mai 2013 at 19:35

Wisconsin-Kreis, war das glaub ich, was Öze-Cem-Elvis gesagt hat … http://verwaltung.hessen.de/irj/SSA_Gross-Gerau_Internet?cid=78a48289cde9002384c934d515e2d7ba

Reply
Avatar
markus 13. Mai 2013 at 16:04

Danke!

Reply
Avatar
Jefferson 10. Mai 2013 at 18:25

Warum wird Herr Özdemir ausfallend und beleidigend sobald er nur das Wort “Bilderberg” hört? Warum kann er nicht einfach nüchtern und sachlich antworten?

Reply
Avatar
Jefferson 10. Mai 2013 at 18:19

Bei allem Respekt, einen Berufspolitiker mit der Kamera zu konfrontieren erfordert rhetorisches Geschick auf Augenhöhe.

Wer als Laie gegen einen Profi in den Ring steigt, wird weggeputzt.

Reply
Avatar
ein mensch 10. Mai 2013 at 17:09

yeeeah..er hat sich selbst gefickt…ein eindeutiges statement dass es bilderberg gibt 😉

Reply
Avatar
Soma 10. Mai 2013 at 14:55

Was denn Ihr Therapeut dazu?
Ohhhh…

Wohl eher Sozialist und Umerzieher.
Da passt so ein Young Leaders Training doch gut in den Lebenslauf.

Der Bürgerberg hat zwar die herrliche Dreistigkeit, aber leider ist Er leichte Beute und spielend über den Tisch gezogen. Ein gefundenes Fressen, der schnell zum Beispiel für “Verschwörungstheoretiker” und Verrückte gemacht werden kann.

Reply

Schreibe einen Kommentar zu Kiat Gorina Cancel Reply

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.