Sicherheit

Reporter-Legende Hersh meint, USA hinter Nordstream-Sprengung zu enthüllen

Die 85 Jahre alte Reporter-Legende Seymour Hersh überraschte nun die Welt mit einem Report, wie die US-Regierung die Nordstream-Pipelines gesprengt haben soll. Blankes Entsetzen bei pro-amerikanischen Kreisen und Begeisterung...

Die geheime DNA Deutschlands

Klicken Sie hier für das neue Buch im Recentr Shop Uralte Geheimdienst-Netzwerke, die über Jahrhunderte angewachsen waren, manövrierten Deutschland...

Jetzt bestellen: Kartell der Supermächte Band 8: Bundesrepublik

Klicken Sie hier für das Buch im Recentr Shop Neueste Akten zeigen das Ausmaß, in dem die amerikanischen Geheimdienste...

False Flag auf Moskau als Vorwand für Großoffensive?

Ein ukrainischer Angriff auf Wladimir Putins Moskauer Areal sei unausweichlich, so ein hochrangiger Kreml-Beamter. Russlands ehemaliger stellvertretender Außenminister...

Das große Geheimnis der ukrainischen Truppenverluste

Auf Twitter verbreitete sich ein Fake über angebliche hunderttausende Verluste bei den ukrainischen Truppen. Als Schlussfolgerung wird nahegelegt,...
spot_img

Konzernmedien übertreiben Terrorbedrohung durch Tölpel und Leute mit psychischen Problemen

Michael Chertoff, der stellvertretende Justizminister David Kris und das FBI warnen vor der Bedrohung durch inländischen Terrorismus. „Nun beginnen wir zu sehen, dass die Vorhersagen sich bewahrheiten,“ sagte der ehemalige Chef des Heimatschutzes Chertoff. Er meint, wir hätten nur wenige Monate Zeit, bevor die Terroristen zuschlagen.

Die schwarze und weiße al-Kaida

Anfang dieser Woche hörten wir von Collen LaRose, einer Frau die von ihren Nachbarn als verrückt bezeichnet wird, die sich laut Regierung in kürzester Zeit in „Jihad Jane“ verwandelte, sich mit angeblichen muslimischen Terroristen in Irland zusammentat und plante, einen Künstler zu töten welcher ein entwürdigendes Cartoon des Propheten Mohammed gezeichnet hatte.

Auszahlung von 650 Millionen Dollar beweist, dass die US-Regierung bewusst nach dem 11. September die Unwahrheit verlautbart hat

Die Auszahlung von 650 Millionen US-Dollar an tausende Bürger, die nach 9/11 durch den giftigen Staub des zerstörten World Trade Center-Komplexes erkrankt waren, zeigt deutlich dass die Regierung mindestens in dieser Angelegenheit hinsichtlich 9/11 bewusst die Unwahrheit verbreitet und dadurch viele Menschenleben gefährdet hat. "Rettungshelfer und Helfer bei den Aufräumarbeiten, die direkt nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 giftigem Rauch und giftigem Staub ausgesetzt waren, wurden nach einer Einigung in New York kürzlich mit insgesamt 650 Millionen Dollar entschädigt," berichtet die London Times.

Noch drastischer als der Patriot Act: Regierungskritiker würden in den USA unter neuem Gesetz als „feindliche Aggressoren“ gelten

Da die Establishment-Medien davon überzeugt sind, dass Anhänger der Tea Party-Bewegung, 9/11-Aktivisten, Libertäre, Ron Paul-Anhänger und grundsätzlich alle die andere Ansichten vertreten als der Mainstream wahrscheinlich inländische Terroristen sind, werden sie sicherlich erleichtert darüber sein dass ein neuer Gesetzesvorschlag die Regierung ermächtigen würde, solche Leute als "feindliche Aggressoren" auf unbestimmte Zeit und ohne Gerichtsverfahren auf Grund "verdächtiger Aktivitäten" zu inhaftieren

Cyberkrieg-Drills sollen das Ende des freien und offenen Internets einleiten

Der frühere Geheimdienstchef und jetzige Vizepräsident der gespenstischen Booz Allen Hamilton Corporation (bekannt für Verbindungen zu 9/11 und ein Hauptkunde der Militär- Forschungsabteilung DARPA) zog aus, um dem amerikanischen Volk das apokalptische Szenario "Cybar-Armaggedon" (wie Singel es passend beschreibt) anzudrehen. McConnell drängt darauf, dass das Internet neu entwickelt werden müsse

FBI-Informant Hal Turner sagt aus, dass er von der Regierung angewiesen wurde, radikale Äußerungen von sich zu geben

Hal Turner trat heute im Rahmen der Bundesermittlungen gegen ihn als Zeuge auf und bezichtigte das FBI, ihn zu Gewaltaufrufen und rassistischen Äußerungen angewiesen zu haben. Der Talk-Radio- Moderator aus North Bergen (New Jersey) steht wegen Bedrohung von drei in Chicago ansässigen Bundesrichtern eines Berufungsgerichtes auf der Anklagebank
spot_img