spot_img

Das Wichtigste zu einer möglichen Bedrohung durch Vogelgrippe

Datum:

Der Tod eines Mannes in Mexiko wurde durch einen Vogelgrippestamm namens H5N2 verursacht, der noch nie zuvor bei einem Menschen gefunden wurde, teilte die Weltgesundheitsorganisation am Mittwoch mit. Das mexikanische Gesundheitsamt erklärte in einer Erklärung, dass der Mann an Vorerkrankungen wie chronischem Nierenversagen, Diabetes und Bluthochdruck litt.

Im Moment deutet also nichts Konkretes hin auf eine neue, weltweite Pandemie. Allerdings hat sich an der grundlegenden Situation nichts geändert:

  • Fleischmärkte in Asien und Afrika sind ein massives Problem
  • Massentierhaltung weltweit ist ein erhebliches Risiko
  • Funktionsgewinn-Forschung an Viren in Labors ist brandgefährlich und es geschehen andauernd Sicherheitsverletzungen
  • Biologische Kriegsführung und Bio-Terror beinhalten Viren, die aussehen sollen, als hätten sie sich natürlich gebildet

Andere Vogelgrippearten haben in den vergangenen Jahren weltweit Menschen getötet, darunter 18 Menschen in China während eines Ausbruchs von H5N6 im Jahr 2021. Die Centers for Disease Control and Prevention bestätigten letzte Woche, dass eine dritte Person in den USA positiv auf ein hochpathogenes Vogelgrippevirus getestet wurde.

Seeelefanten in Südamerika starben in großer Zahl, weil das Vogelgrippevirus Mutationen erlitt, die es ihm ermöglichten, sich unter Säugetieren auszubreiten, so eine neue Studie.

Natürliche Mutationen geschehen langsam. Wenn ein Attribut steigt, wie etwa die Tödlichkeit, kann ein anderes Attribut sinken, wie etwa die Verbreitungsgeschwindigkeit.

In vielen Teilen der Welt gibt es kaum Schutz:

China hat nach Covid keine großen Änderungen vorgenommen in der Massentierhaltungen. Auch gab es keine großen Studien rückwirkend über Pelzfarmen als möglichen Ursprung von SARS-Cov-2.

Labors weltweit schicken Forscher in die Natur oder Fledermaushöhlen, sammeln Viren, und diese werden in Labors weiterentwickelt, um für den Menschen gefährlich zu werden. In Labors passieren dauernd Unfälle.

Militärs basteln Erreger, die so aussehen sollen, als haben sie sich natürlich entwickelt.

COVID und die Zukunft der Biosicherheit

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Russland kann Nordkorea jetzt zum Angriff benutzen

Kommentar Bild: kremlin.ru Putin besucht Nordkorea, das extremste kommunistische Land der Welt, und verkündet einen Verteidigungspakt, ohne die Details zu...

Recentr NEWS (18.06.24)

Bild: Gints Ivuskans/Shutterstock.com Die Menschen da draußen haben größtmögliche Probleme, Realität wahrzunehmen und sich darüber auszutauschen, um ein immer...

Genügend Abgeordnete im Bundestag für offizielle Debatte zu AfD-Parteiverbot

Kommentar Während die AfD und die Supporter noch untereinander streiten, wie Skandalnudeln Krah und Bystron zu behandeln sind, planen...

Erwischt: Russische Schläfer-Agenten mit Vermögen im Kühlschrank

Ein junges argentinisches Paar wohnt in Slowenien. Sie betreibt eine Online-Kunstgalerie, er ein IT-Startup-Unternehmen. Die Geheimdienste sagen nun,...