spot_img

Geheimdienste sollen verdeckte russische Finanzierung für Politiker in Europa aufgedeckt haben

Datum:

Kommentar

„Voice of Europe“ schien wie eine typische, pro-russische Nachrichtenseite im Internet mit entsprechenden Beiträgen und Interviews mit europäischen Politikern.

Am Mittwoch hat die tschechische Regierung Voice of Europe und mutmaßliche Hinterleute auf die Sanktionsliste gesetzt. Ministerpräsident Petr Fiala erklärte, man sei in der Lage gewesen, ein von Russland finanziertes Einflussnetzwerks aufzudecken.

Die tschechische Presse sprach von Vorwürfen über verdeckte Finanzierung von Europawahl-Kandidaten.

Nach SPIEGEL-Informationen soll das Geld entweder bar übergeben oder per Kryptowährung transferiert worden sein an Politiker aus sechs europäischen Ländern. Es sollen ein halbes Dutzend europäischer Geheimdienste beteiligt gewesen sein an der Enttarnung. Wie viel die Geheimdienste tatsächlich wissen, wird nicht verraten. Wer vielleicht in den Parteien ein Informant ist, welche Wanzen versteckt wurden oder was eventuelle Überläufer an Infos geliefert hatten.

Die pro-russische Richtung einiger Parteien war schon vor vielen Jahren ersichtlich. Der US-Geheimdienst-Aufseher Clapper kündigte 2016 schon an, ganz genau hinzusehen. Die Politiker machten einfach weiter und es kann künftig zu gewaltigen Konsequenzen kommen.

Zum Putin-Vertrauten und mutmaßlichen Schattenfinanzier von „Voice of Europe“, Wiktor Medwedtschuk, pflegte Maximilian Krah (AfD) schon vor Jahren enge Beziehungen. Krah gibt sich unschuldig, aber die Partei muss sich nun fragen, was alles auf sie zukommt.

Am 31. Dezember 2019 ging „Voice of Europe“ plötzlich vom Netz. Vier Jahre später dann der neue Versuch.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Läuft Russland in der Ukraine in eine Falle?

Kommentar Im Krieg läuft alles auf der Basis von Kalkulationen über Kosten und Nutzen. Dementsprechend wird viel Aufwand betrieben,...

Kriegsschauplatz im Nahen Osten soll Russland und China entlasten

Kommentare Der Cambridge-Historiker Christopher Clark erklärte in seinem Buch "Die Schlafwandler" von 2012, wie das zaristische Russland Serbien als...

10% Rabatt auf ausgewählte Kleidung im Recentr Shop bis 21. April 2024

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen Klicken Sie hier für Kleidung im Recentr Shop https://youtu.be/0OWprUjbJkI https://youtu.be/g3C1pDsojg8

USA wollen „diplomatische“ Reaktion auf Iran, keine militärische

US-Präsident Joe Biden sagte zum israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, dass die Vereinigten Staaten weder an Offensivaktionen gegen den...