spot_img

Geheim-Doktrin: Russland setzt Atomwaffen ein, wenn konventioneller Krieg scheitert

Datum:

Die „Financial Times“ konnte relativ aktuelle Geheimpapiere Russlands einsehen: Wenn Russlands Kriegsziele nicht auf konventionellem Weg erreicht werden können, ist bereits die Hürde zum Einsatz von Nuklearwaffen erreicht.

Weitere Gründe wären die Landung feindlicher Truppen auf russischen Staatsgebiet, die Niederlage von russischen Grenztruppen oder ein anstehender gegnerischer Angriff mit konventionellen Waffen.

Die Ukraine ist nicht Teil der NATO und solange der atomare Fallout nicht hinüberweht auf NATO-Territorium, hätte Russland den benötigten Schock-Effekt. Das Problem ist, dass kleine Sprengköpfe nicht genügend Zerstörungspotenzial bieten und die ukrainischen Truppen zu breit verstreut sind. Ein Zentrum zu treffen, würde Russland international isolieren und verschiedene Staaten dazu verleiten, eigene Atomwaffen zu entwickeln. Auch die Raketenabwehr würde gesteigert werden.

Die russische Staatspropaganda lehrt ihre Bürger, dass „ein Atomkrieg nichts Schlechtes ist“ und bewirbt ihn „als würden sie für Tiernahrung werben“, warnte ein russischer Nobelpreisträger.

Dmitry Muratov, Chefredakteur der verbotenen Zeitung Novaya Gazeta, sagte der BBC, der Kreml nutze eine intensive Werbekampagne, um die Russen auf einen umfassenden Atomangriff vorzubereiten.

„Auf den Fernsehsendern hier werden Atomkrieg und Atomwaffen beworben, als ob sie für Tiernahrung werben würden“, sagte er. „Sie verkünden: „Wir haben diese Rakete, diese Rakete, eine andere Art von Rakete“.

„Sie sprechen davon, Großbritannien und Frankreich ins Visier zu nehmen, einen nuklearen Tsunami auszulösen, der Amerika wegspült. Warum sagen sie das? Damit die Menschen hier bereit sind.“

Die Warnung kam, nachdem Präsident Wladimir Putin Pläne angekündigt hat, taktische Atomwaffen in Belarus zu stationieren, und Nikolai Patruschew, einer seiner engsten Mitarbeiter, warnte, Russland habe eine „moderne, einzigartige Waffe, die zur Zerstörung fähig ist jeden Feind, einschließlich der Vereinigten Staaten“.

Die Stationierung von Atomwaffen in Belarus wäre das erste Mal seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991, dass Moskau sie außerhalb seiner Grenzen stationiert.

In der Zwischenzeit sagte Herr Muratov, 61 – der 2021 den Friedensnobelpreis erhielt –, die Russen seien „von Propaganda bestrahlt“ worden durch Fernsehen und das soziale Netzwerk VK. Er fügte hinzu:

„In Russland besteht Propaganda aus 12 Fernsehkanälen, Zehntausenden von Zeitungen, sozialen Medien wie VK, die vollständig der staatlichen Ideologie dienen.“

Ein russischer Talkshow-Moderator schlug kürzlich vor, dass Russland „jedes militärische Ziel auf dem Territorium Frankreichs, Polens und des Vereinigten Königreichs zu einem legitimen Ziel erklären sollte“.

Laut BBC riet derselbe Gastgeber, „eine Insel mit strategischen Atomwaffen zu plattmachen und einen Teststart oder das Abfeuern von taktischen Atomwaffen durchzuführen, damit sich niemand Illusionen macht“.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Alexander Benesch bei „konsequent frei“ über die Stile der Imperien

Alex Benesch bei "konsequent frei" über Russland und die unterschiedlichen Stile der Imperien. https://youtu.be/WJJ4Me-cXxE

Alex Benesch zu Gast live bei Irfan Peci (19.04.24) ab 20 Uhr

Die Themen: Adel & MachtstrukturenInfluencer wie Alex Jones, Tucker Carlson, Jordan Peterson: Wie sinnvoll ist deren Arbeit und was...

Zwei Deutschrussen verhaftet wegen mutmaßlichen Sabotage-Vorbereitungen im Auftrag Russlands

Kommentar Generalbundesanwalt Jens Rommel hat nach Presseberichten zwei mutmaßliche Agenten festnehmen lassen, die im Auftrag des russischen Geheimdiensts Sabotageaktionen...

Israel wählt anscheinend Bodeninvasion von Rafah statt größeren Angriff gegen Iran

Laut einem Bericht der katarischen Zeitung The New Arab vom Donnerstag haben die USA einer möglichen israelischen Rafah-Operation...