spot_img

Vorsitzender des NATO-Militärausschusses: Krieg mit Russland innerhalb von 20 Jahren

Datum:

Ein hochrangiger Verteidigungschef hat enthüllt, dass die NATO-Streitkräfte sich auf einen umfassenden Krieg mit Russland in den nächsten zwei Jahrzehnten vorbereiten. Admiral Rob Bauer, der Vorsitzende des NATO-Militärausschusses, forderte sowohl Zivilisten als auch Regierungen auf, sich auf katastrophale Konflikte und die Aussicht auf eine Wehrpflicht vorzubereiten.

Die Zivilbevölkerung müsse in den nächsten 20 Jahren auf einen Konflikt vorbereitet sein, der umfassende Veränderungen in ihrem Leben erfordern würde.

Admiral Bauer, ein niederländischer Marineoffizier, sagte, dass im Falle eines Weltkriegs eine große Zahl von Zivilisten mobilisiert werden müsse und die Regierungen Systeme zur Bewältigung dieses Prozesses benötigen.

Admiral Bauer lobte Schweden auch dafür, dass es alle seine Bürger aufgefordert habe, sich auf einen Krieg vorzubereiten, bevor das Land der NATO beitritt. Der Umzug hat zu einem Anstieg der Freiwilligen für die schwedische Zivilschutzorganisation geführt.

Die NATO plant, in ihrem größten Militärmanöver seit dem Kalten Krieg 90.000 Soldaten zu mobilisieren, um Wladimir Putin abzuschrecken.

„Steadfast Defender“ läuft bis Ende Mai und umfasst Einheiten aus allen 31 NATO-Mitgliedsländern sowie dem Beitrittskandidaten Schweden, sagte der Oberbefehlshaber der NATO für Europa, US-General Christopher Cavoli, gegenüber Journalisten.

„Das Bündnis wird seine Fähigkeit zur Stärkung des euroatlantischen Raums durch eine transatlantische Truppenbewegung aus Nordamerika unter Beweis stellen“,

sagte der US-General gegenüber Reportern in Brüssel nach einem zweitägigen Treffen der nationalen Verteidigungschefs. Letzte Woche wurde bekannt gegeben, dass das Vereinigte Königreich 20.000 Soldaten mit den beiden neuen Flugzeugträgern der Royal Navy, acht Kriegsschiffen sowie dem Blitzangriffsflugzeug F-35 der RAF entsenden wird, um das Fliegen in nachgeahmten Konfliktszenarien zu üben.

Nach Angaben der deutschen Zeitung Bild wird Deutschland 12.000 Soldaten sowie 3.000 Fahrzeuge und 30 Flugzeuge entsenden.

Unter Berufung auf die Deutsche Presse-Agentur sagte Bild, die Übung werde einen russischen Angriff auf NATO-Territorium simulieren, ein Szenario, das Artikel 5 auslösen würde. In dem Artikel heißt es, dass bei einem Angriff auf ein NATO-Land alle anderen Bündnisländer mobilisieren würden, um es zu verteidigen.

Die bislang größte NATO-Übung seit dem Kalten Krieg fand 2018 statt, als rund 51.000 Soldaten an „Trident Juncture 2018“ in Norwegen beteiligt waren.

Die NATO-Militärs sind den Russen in den allermeisten Bereichen deutlich überlegen; bei der Spionage kann Moskau Einiges aufwiegen.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Alex Benesch zu Gast live bei Irfan Peci (19.04.24) ab 20 Uhr

Die Themen: Adel & MachtstrukturenInfluencer wie Alex Jones, Tucker Carlson, Jordan Peterson: Wie sinnvoll ist deren Arbeit und was...

Zwei Deutschrussen verhaftet wegen mutmaßlichen Sabotage-Vorbereitungen im Auftrag Russlands

Kommentar Generalbundesanwalt Jens Rommel hat nach Presseberichten zwei mutmaßliche Agenten festnehmen lassen, die im Auftrag des russischen Geheimdiensts Sabotageaktionen...

Israel wählt anscheinend Bodeninvasion von Rafah statt größeren Angriff gegen Iran

Laut einem Bericht der katarischen Zeitung The New Arab vom Donnerstag haben die USA einer möglichen israelischen Rafah-Operation...

US-Bericht über Nordkoreas neue Biowaffen

Einem US-Bericht zufolge produziert Nordkorea neue Viren und Bakterien für sein Programm zur biologischen Kriegsführung. Der Staat verfügt...