spot_img

US-Kongress: China-Labor hatte Gensequenz von SARS-Cov-2 bereits im Dezember 2019

Datum:

Chinesische Forscher hatten den Virus, der Covid-19 verursacht, bereits Ende Dezember 2019 isoliert und die Gensequenz analysiert; mindestens zwei Wochen bevor Peking der Welt Einzelheiten des tödlichen Virus enthüllte, sagten Ermittler des US-Kongresses.

Dokumente, die ein Ausschuss des Repräsentantenhauses vom US-Gesundheitsministerium erhalten hat, zeigen, dass eine chinesische Forscherin in Peking am 28. Dezember 2019 eine nahezu vollständige Sequenz der Struktur des Virus in eine von der US-Regierung betriebene Datenbank hochgeladen hatte.

Offiziell bezeichneten chinesische Beamte den Krankheitsausbruch in Wuhan immer noch als virale Lungenentzündung „unbekannter Ursache“ und hatten den Fleischmarkt, wo einer der ersten Covid-Ausbrüche stattfand, noch nicht geschlossen. China teilte der Weltgesundheitsorganisation die Sequenz des Virus erst am 11. Januar 2020 mit.

Die zusätzlichen zwei Wochen hätten sich als entscheidend erweisen können, um der internationalen medizinischen Gemeinschaft dabei zu helfen, medizinische Abwehrmaßnahmen zu entwickeln und schließlich mit der Entwicklung eines Impfstoffs zu beginnen, sagen Experten.

Die chinesische Forscherin, die die Virussequenz eingereicht hatte, Dr. Lili Ren vom Institut für Pathogenbiologie in Peking, wurde vom WallStreetJournal kontaktiert, aber sie gab keine Rückmeldung.

Die Sequenz, die Ren im Dezember 2019 zur Verfügung gestellt hatte, wurde nie veröffentlicht und am 16. Januar 2020 aus der Datenbank gelöscht, nachdem das amerikanische NIH sie nach weiteren technischen Details gefragt hatte und sie nicht antwortete.

Die Entdeckung, dass ein Forscher im staatlich angeschlossenen chinesischen Labor das Virus isoliert und kartiert hatte, lange bevor Peking dies öffentlich bekannt gab, zeigt, dass die USA „keinen der sogenannten ‚Fakten‘ oder Daten vertrauen können, die von der KPCh bereitgestellt werden,“ sagte McMorris Rodgers in einer Erklärung.

Das Komitee hat Monate damit verbracht, die Ursprünge von Covid, die Finanzierung ausländischer Forschung durch die US-Regierung und andere Themen zu untersuchen.

In den Vertragsdokumenten wird Ren als Mitarbeiter eines von den USA finanzierten Projekts aufgeführt, bei dem untersucht wird, wie Coronaviren von Tieren auf Menschen übertragen werden können. Die Arbeit, zu der auch die Sammlung von Fledermausproben in China gehörte, wurde von der gemeinnützigen EcoHealth Alliance überwacht.

NIH & EcoHealth

Das US National Institutes of Health (NIH) wurde von dem US-Bundesrechnungshof beschuldigt, die von den USA gesponserte Virusexperimente in China im Auge nicht genügend überwacht zu haben, von denen befürchtet wird, dass sie die Covid-Krise verursacht haben.

Ein Bericht des US Office of Inspector General ergab, dass die medizinische Forschungsbehörde des Landes nicht ordnungsgemäß überprüft hat, ob die Tests in Wuhan gefährliche Krankheitserreger mit Pandemiepotenzial beinhalteten.

Die Bundesrechnungsprüfung untersuchte drei steuerzahlerfinanzierte Forschungsstipendien, die zwischen 2014 und 2021 an die inzwischen berüchtigte EcoHealth Alliance des britischen Wissenschaftlers Peter Daszak vergeben wurden.

Es stellte sich heraus, dass die National Institutes of Health (NIH) und EcoHealth es versäumt haben, „die Art der durchgeführten Forschung zu verstehen, potenzielle Problembereiche zu identifizieren und Korrekturmaßnahmen zu ergreifen“.

„Mit einer verbesserten Aufsicht wären die NIH möglicherweise in der Lage gewesen, rechtzeitigere Korrekturmaßnahmen zu ergreifen, um die mit dieser Art von Forschung verbundenen Risiken zu mindern“,

fügte der Bericht hinzu. Praktisch der gesamte wesentliche Teil der chinesischen Forschung und Infrastruktur zu gefährlichen Erregern kam zustande durch westliche Hilfe, was vielen Wissenschaftlern und Ländern wie Indien tiefe Sorgen bereitete. Die Amerikaner beteuerten, dass man so das globale Risiko minimiert, da neue Seuchen prinzipiell um die ganze Welt gehen können. Findet man in Fledermaus-Proben aus irgendwelchen Höhlen oder bei Proben von Pelzfarmen neue Erreger, kann man diese im Labor verändern und dann testen, ob sie in der Lager sind, menschliche Lungenzellen zu infizieren. Indien beschwerte sich wiederholt, dass es in China keine wirkliche Abgrenzung gibt zwischen ziviler Forschung und militärischer.

Die EcoHealth Alliance erhielt zwischen 2014 und 2021 staatliche Forschungszuschüsse in Höhe von 8 Millionen US-Dollar, die sie an Forschungseinrichtungen weitervergab. Das WIV in Wuhan war damals eines von acht Stipendienteams.

Die neue Prüfung ergab, dass die chinesische Einrichtung und andere Labors, die von Zuschüssen profitierten, von den NIH und EcoHealth nicht beaufsichtigt wurden. In dem Bericht heißt es:

„Obwohl potenzielle Risiken im Zusammenhang mit der im Rahmen der EcoHealth-Preise durchgeführten Forschung identifiziert wurden, stellten wir fest, dass das NIH die Einhaltung einiger Anforderungen durch EcoHealth nicht effektiv überwacht oder rechtzeitig Maßnahmen ergriffen hat.“

In den USA müssen Gruppen wie EcoHealth, die Forschung mit „potenziellen Pandemie-Erregern“ durchführen wollen, ihre Arbeit vom Ministerium für Gesundheit und menschliche Dienste (HHS) genehmigen lassen. HHS entwickelte 2017 nach einem dreijährigen Moratorium, das alle behördlichen Überprüfungen von Forschungsvorschlägen und Finanzierungen für solche Experimente unterbrach, einen Rahmen für die Genehmigung dieser Experimente. Gemäß den Regeln stellt HHS ein Gremium von Gutachtern zusammen, um eine Nutzen-Risiko-Analyse durchzuführen.

Das Prüfungsgremium prüft drei Kriterien: ob die Vorteile die Nachteile überwiegen, ob es keine anderen ebenso wirksamen, aber weniger riskanten Optionen gibt; und ob das Forschungsteam und die Einrichtung in der Lage sind, die Arbeit sicher und geschützt durchzuführen und schnell zu reagieren, wenn es zu Unfällen oder Sicherheitsverletzungen kommt.

In dem Bericht heißt es:

„Basierend auf diesen Ergebnissen kommen wir zu dem Schluss, dass die NIH Gelegenheiten verpasst haben, die Forschung effektiver zu überwachen.

Das klingt nach einer Einbahnstraße. Geld floss an die Chinesen, aber angemessene und überprüfbare Informationen flossen nicht zurück. Nach dem Ausbruch von COVID kam es zu massiven Verschleierungen der Chinesen.

Der Arm des NIH für Infektionskrankheiten, das National Institute of Allergy and Infectious Disease, wurde zum Zeitpunkt der Durchführung der Forschung von Dr. Anthony Fauci geleitet. Regierungsprüfer sagten, dass drei von EcoHealth vergebene Auszeichnungen Viren mit Pandemiepotenzial betrafen.

Die Vergabe von 3,7 Millionen US-Dollar an das WIV vom 27. Mai 2014 stand im Mittelpunkt der Laborleck-Theorie.

Einige haben spekuliert, dass diese Forschung das SARS-CoV-2-Virus geschaffen hat, das Covid verursacht. Eine Auszeichnung in Höhe von 3 Millionen US-Dollar an die University of North Carolina am 17. Juni 2020 wurde von den Ermittlern ebenfalls angeführt. Die fragliche Forschung trug den Titel „Verständnis des Risikos des Auftretens zoonotischer Viren in EID-Hotspots Südostasiens“.

Als Grund zur Besorgnis wurde auch eine Auszeichnung in Höhe von 1,1 Millionen US-Dollar genannt, die einer nationalen Forschungseinrichtung in Bangladesch verliehen wurde, um das Nipah-Virus bei Fledermäusen und Menschen zu untersuchen, „um Muster menschlicher Ausbrüche zu verstehen“.

Dem Bericht zufolge war die Aufsicht entscheidend für Zuschüsse an ausländische Einrichtungen, die möglicherweise nicht mehr mit Ermittlern kooperieren – wie es das WIV in den letzten Jahren getan hat.

Obwohl das Wuhan-Institut mehrere Jahre mit dem Monitoring von EcoHealth zusammengearbeitet hatte, ist die mangelnde Kooperation von Wuhan ein Problem gewesen.

Es wurde festgestellt, dass chinesische Beamte wichtige Datenbanken aus dem Labor gelöscht und unabhängige Untersuchungen der Einrichtung verunmöglicht hatten. Forscher, die Monate vor der offiziellen Covid-Zeitachse an einem mysteriösen grippeähnlichen Virus erkrankten, wurden zum Schweigen gebracht oder verschwanden.

Dr. Richard Ebright, Biologe an der Rutgers University in New Jersey, sagte:

„Obwohl [EcoHealth] möglicherweise die COVID-19-Pandemie verursacht hat und obwohl es definitiv wiederholt und schwerwiegend gegen die Bedingungen eines Zuschusses der US-Regierung verstoßen hat, verfügt es derzeit über 12 aktive Zuschüsse und Verträge der US-Regierung mit einem Gesamtwert von mehr als 34 Millionen US-Dollar.“

Justin Goodman von der White Coat Waste Project-Gruppe sagte:

„Das Labor in Wuhan hat jedoch weiterhin Anspruch auf noch mehr Steuergelder für Tierversuche, und seit Beginn der Pandemie hat EcoHealth mindestens 46 Millionen US-Dollar an neuen Bundesmitteln von DOD, USAID, NIH und NSF eingesammelt. Steuerzahler sollten nicht gezwungen werden, rücksichtslose Weißkittel zu finanzieren, die Geld verschwenden, gegen das Gesetz verstoßen und die öffentliche Gesundheit gefährden.“

Die kranken Forscher

Drei Forscher des chinesischen Wuhan-Instituts für Virologie wurden im November 2019 so krank, dass sie laut einem US-Geheimdienstbericht ein Krankenhaus aufsuchten, berichtet exklusiv das WallStreetJournal. Dies bekräftigt die wachsenden Forderungen nach einer umfassenderen Untersuchung, ob das Covid-19-Virus möglicherweise aus dem Wuhan-Labor entkommen ist. Laborunfälle sind auch in den USA ein erhebliches Problem, das konstant weiter erforscht wird: https://www.youtube.com/embed/1dGVUpcp2x0?feature=oembed

„Die Informationen, die wir aus den verschiedenen Quellen erhalten haben, waren von exquisiter Qualität. Es war sehr genau. Was die Informationen nicht lieferten, war der genaue Grund, warum sie [die Forscher in Wuhan] krank wurden “,

sagte ein nicht näher genannter Geheimdienstler. Der November 2019 ist ungefähr der Zeitpunkt, an dem viele Epidemiologen und Virologen glauben, dass SARS-CoV-2, das Virus hinter der Pandemie, erstmals in Umlauf kam.

Bereits im Spätsommer?

Ein Anstieg des Straßenverkehrs vor den Krankenhäusern in Wuhan Ende letzten Sommers – verbunden mit einer Zunahme der Internetsuche nach Coronavirus-ähnlichen Symptomen – lässt vermuten, dass Covid-19 China noch vor dem Herbst getroffen haben könnte. Das ist viel früher, als jemals zuvor spekuliert wurde.

Eine Studie der Harvard Medical School unter der Leitung von Dr. John Brownstein analysierte kommerzielle Satellitenbilder. Sein Team „beobachtete einen dramatischen Anstieg des Krankenhausverkehrs vor fünf großen Krankenhäusern in Wuhan ab dem Spätsommer und Frühherbst 2019“. Er sagte, der Verkehrsanstieg „fiel“ mit einem Anstieg der Internet-Suche nach Symptomen zusammen, die „eng mit dem Coronavirus verbunden“ sind, berichtete ABC News. Beamte in China meldeten der Weltgesundheitsorganisation erst am 31. Dezember formell, dass sich ein Atemwegserreger in Wuhan ausbreitet.

Geheimdienste haben natürlich weitaus mehr Ressourcen als die Harvard Medical School.

Der britischen Regierung wurde von Anfang an von ihren Geheimdiensten mitgeteilt, dass China das wahre Ausmaß der Pandemie verschwiegen habe, wie Quellen behaupten. Ein hochrangiger ehemaliger MI6-Beamter erklärte, die Minister seien darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass man “sämtlichen Behauptungen Pekings nicht glauben” dürfe.

Großbritanniens Geheimdienste wussten von Anfang an, was “wirklich passierte”, und hätten London “voll in Kenntnis” gesetzt, so der Daily Telegraph.

Es ist wahrscheinlich, dass Boris Johnson nachrichtendienstliche Informationen über den Ausbruch des Coronavirus in Wuhan, Hubei, erhielt, bevor er die Abriegelung anordnete. Der Premierminister wird jedoch bereits beschuldigt, das Virus in den Monaten vor dem 23. März nicht als ausreichende Bedrohung für die öffentliche Gesundheit behandelt zu haben. Eine Untersuchung der Sunday Times im April berichtete, dass Herr Johnson fünf Kobra-Sitzungen bezüglich des Ausbruchs Anfang 2020 nicht geleitet habe.

Das Pentagon erklärte, dass ein ABC News-Bericht inkorrekt sei, der besagt, dass eine militärische Geheimdiensteinheit der USA einen Bericht über das Coronavirus in China bereits im November erstellt habe.

In dem exklusiven Bericht von ABC News, der am Mittwochmorgen veröffentlicht wurde, hieß es, das National Center for Medical Intelligence (NCMI) habe das Militär und das Weiße Haus bereits Ende November vor der Verbreitung des Virus in China gewarnt.

In dem Bericht von ABC News hieß es, dass die Besorgnis über das, was heute als Coronavirus-Pandemie bekannt ist, “in einem Geheimdienstbericht des NCMI vom November ausführlich dargelegt wurde”, so “zwei Beamte, die mit dem Inhalt des Dokuments vertraut sind”.

Der Bericht analysiere “abgefangene Daten, gekoppelt mit Satellitenbildern” und schlage Alarm, weil eine “außer Kontrolle geratene Krankheit” eine ernsthafte Bedrohung für die US-Streitkräfte in Asien darstellen würde.

ABC News sagte, der NCMI-Bericht sei “weithin verfügbar” gemacht worden für Personen, die für den Zugriff auf Warnungen der Geheimdienst-Community autorisiert seien, und dass nach seiner Veröffentlichung andere Bulletins der Geheimdienst-Gemeinschaft durch vertrauliche Kanäle in der Regierung um Thanksgiving herum zu zirkulieren begannen.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Recentr LIVE (13.02.24) ab 19 Uhr: Was ist ein Land?

Tucker Carlson scheint nicht zu verstehen, was ein Land ausmacht. Ob es sich um Russland handelt, die Ukraine...

10% Rabatt auf ausgewählte Ausrüstung bis 18. Februar 2024 im Recentr Shop

Klicken Sie hier für Ausrüstung im Recentr Shop Der Rabatt wird automatisch im Warenkorb abgezogen. https://youtu.be/48I-gBm_Lw4 https://youtu.be/PbhZGfTKk3k

Macht schafft Recht: Die Logik von Tucker Carlsons Putin-Interview

Tucker Carlson hat am Freitag sein Interview mit dem russischen Präsidenten Putin auf X gepostet. Er ist seit...

Recentr LIVE (08.02.24) ab 19 Uhr: Deutschland im Dritten Weltkrieg

Deutschland hat wenige Jahre vor einem Weltkrieg keine leistungsfähige Truppen, keine brauchbare Spionage, ist hochgradig infiltriert durch Russland...