spot_img

Trump gewinnt Vorwahlen in Iowa und wird wohl der Präsidentschaftskandidat – wenn seine Gesundheit es zulässt

Datum:

Kommentare

Die Republican Party hätte auf Ron DeSantis und Nikki Haley setzen können, um ohne große Schwierigkeiten den greisen, klapprigen Joe Biden zu besiegen. Nach gewonnener Wahl wäre es möglich gewesen, die Ergebnisse der Gerichtsprozesse gegen Donald Trump abzuwarten. Wenn er sich öffentlich freundlich gibt gegenüber dem neuen Präsidenten, erhält er Begnadigungen. Ansonsten könnte man ihn fallen lassen und er leidet für den Rest seiner Tage.

Stattdessen gewann Trump am Montagabend die Vorwahlen in Iowa mit dem größten Vorsprung in der Geschichte des ersten republikanischen Präsidentschaftsnominierungswettbewerbs. Er wird wohl der Präsidentschaftskandidat werden, es sei denn, seine Gesundheit macht ihm einen Strich durch die Rechnung und der Stress-Level mit den Gerichtsprozessen wird zu hoch.

Selbst wenn er es ins Weiße Haus schafft, will niemand mehr mit ihm arbeiten und die entsprechenden Risiken eingehen. Er ist ein Magnet für unnötigen Ärger und schreit am laufenden Band seine Untergebenen an. Vier Jahre mehr Ärger, Probleme und Drama. Hinterher geht das gleiche Spiel weiter, dass wir bisher beobachten konnten mit Gerichtsprozessen. Und dann war es das. Die Republicans brauchen dann jemand anderes und die Trump-Sekte gelangt an ihr unvermeidliches Ende.

Diverse Influencer wissen ganz genau, dass Trump nichts taugt, aber sie belügen ihr Publikum, weil sie mit der Trump-Sekte quasi verheiratet sind. Würde Nikki Haley acht Jahre lang Präsident sein und es geht mit dem Land aufwärts, ohne unnötiges Drama, würde keiner mehr diese Influencer brauchen.

Ein Casino-Mann, der den Parioten und Truther spielt und keinerlei nützliche Verbindungen hat. Bei seinem Wahlkampf 2015/2016 musste deshalb ein Lügen-Mythos gestrickt werden, er sei so intelligent und gebildet, dass er „4D-Schach“ spielt und ein Geheim-Team zusammengestellt hat, mit dem er in einer Großaktion Amerika retten werde. Es gibt aber kein Team.

Wenn er einen Schwäche-Anfall erleidet oder irgendein anderes signifikantes Problem, drehen die Influencer hohl und wähnen die große Weltverschwörung dahinter, ohne irgendeine Ahnung zu besitzen.

Selbstverständlich wird er sich nicht wirklich mit der US-Oberschicht anlegen. Sein Spielraum als Präsident wäre sehr begrenzt. Die Follower haben es versäumt, in all den Jahren neue politische Talente von Wert zu fördern. Die Zeitverschwendung geht also weiter.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Recentr LIVE (13.02.24) ab 19 Uhr: Was ist ein Land?

Tucker Carlson scheint nicht zu verstehen, was ein Land ausmacht. Ob es sich um Russland handelt, die Ukraine...

10% Rabatt auf ausgewählte Ausrüstung bis 18. Februar 2024 im Recentr Shop

Klicken Sie hier für Ausrüstung im Recentr Shop Der Rabatt wird automatisch im Warenkorb abgezogen. https://youtu.be/48I-gBm_Lw4 https://youtu.be/PbhZGfTKk3k

Macht schafft Recht: Die Logik von Tucker Carlsons Putin-Interview

Tucker Carlson hat am Freitag sein Interview mit dem russischen Präsidenten Putin auf X gepostet. Er ist seit...

Recentr LIVE (08.02.24) ab 19 Uhr: Deutschland im Dritten Weltkrieg

Deutschland hat wenige Jahre vor einem Weltkrieg keine leistungsfähige Truppen, keine brauchbare Spionage, ist hochgradig infiltriert durch Russland...