spot_img

Solowjow fake-konservatives Lügengebäude zur Ukraine

Datum:

Kommentar

Wladimir Solowjow, der berüchtigte russische TV-Moderator, war zu Gast bei Alex Jones‘ Infowars. Kürzlich bettelte Jones noch förmlich um russisches Asyl wegen seinen vielen juristischen und finanziellen Problemen. Solowjow erklärte, Jones könne samt Familie nach Russland kommen und aus russischen Studios senden.

Solowjow erklärt, es „gäbe keine Wunderwaffe“, die etwas in der Ukraine verändern könnte. Diverse Hightech-Waffen machten aber einen gewaltigen Unterschied, genauso wie die Fähigkeit, komplexe Operationen durchzuführen. Russland hingegen kämpft altmodisch: Artillerie-Feuer, dann Panzer, dann Infanterie. Dieses Vorgehen führte zu hohen Verlusten.

Die Ukrainer möchten angeblich nicht kämpfen, meint er. Aber die ursprüngliche Einschätzung des russischen Geheimdienstes dahingehend war bereits völlig verkehrt. Man nahm an, dass die Ukraine schnell kapitulieren würde.

Millionen Ukrainer seien geflüchtet, heißt es, womit Solowjow seinen Punkt bekräftigen möchte. Es handelte sich aber um sehr viele Frauen und Kinder. Auch sehr viele Russen sind geflohen ins Umland. Viele vermieden in der Vergangenheit den Militärdienst, weil dieser einen so schlechten Ruf hat.

Russland habe nie vorgehabt, Ukraine zu erobern, mein Solowjow. Wie passt das zusammen mit den verschiedenen russischen Kampfgruppen, die tief in die Ukraine hineinstoßen wollten, aber versagten? Die Hauptkampflinie wollte Kiew einnehmen. Außerdem benötigte Russland dringend frische Bürger und die ukrainische Industrie.

Jones meint, Russland sei sehr erfolgreich gewesen, aber es ist fast unmöglich, dass er das tatsächlich glaubt. Eher will er den Eindruck bekräftigen aus strategischen Gründen.

Solowjow hat selbst einen jüdischen Hintergrund und ist überhaupt nicht erfreut über den Angriff der Hamas gegen Israel. Es sei ein absolut inakzeptables Massaker gewesen.

Russland steht hinter dem Iran und der Iran unterstützt die die Hisbollah. Der KGB war auch direkt involviert in den verschiedenen Palästinenser-Organisationen. Mahmud Abbas war sogar direkt in Sowjetrussland ausgebildet worden und favorisierte einen betont antisemitischen Kurs.

Solowjow spricht von einer „Endlösung der Araber-Frage in Palästina“, ein grotesker Vergleich mit dem Holocaust. Er versucht es mit Empörung, ohne einzugestehen, wie viele ukrainische Zivilisten starben wegen dem russischen Angriff. Immerhin hält er fest:

Der Holocaust war die schlimmste Tragödie in der Geschichte unseres Volkes.

Es ist nicht klar, wie viele von Jones‘ Publikum den Holocaust für fake halten. Die Sowjets insbesondere verbreiteten die Fälschung „Protokolle von Zion“ in der muslimischen Welt.

Das Argument ist Schwachsinn, die USA würden „in der Ukraine verlieren“ und deshalb sei die Entscheidung getroffen worden, einen „kleinen“ Extra-Krieg um Israel loszutreten. Bislang lieferten die Amerikaner nur Material und Geld an die Ukrainer, und das nur zu einem Bruchteil der Kosten der älteren Kriege in Irak und Afghanistan.

Solowjow muss auch wissen, dass die Amerikaner mit moderaten Mitteln einst die Mudschahedin im sowjetisch besetzten Afghanistan erfolgreich unterstützten, sodass die Sowjets sich zurückziehen mussten.

Solowjow strahlt auch nonverbal keine Souveränität aus. In den Kommentaren bei Infowars meinte emand:

Dieser Typ erinnert mich an Ivan Dragos Sprecher in Rocky 4. KGB-Propagandaarm. Gute Schauspielerei. Bravo, aber die Hälfte von dem, was er sagt, ist Blödsinn, aber was mir Angst macht, ist, dass [die Russen] Angst haben, man kann es in seinen Augen sehen. Er ist wie Bagdad Bob, aber die russische Version.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Recentr CASE (25.05.24) auf recentr.media

Bild: Bundesarchiv, Bild 101III-Alber-080-27A / Alber, Kurt / CC-BY-SA 3.0 Die neue Sendung finden sie am Samstag auf recentr.media...

10% Rabatt auf ausgewählte Vorräte bis 26. Mai 2024 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen! LINK: Vorräte im Recentr-SHOP

Neue Atomkriegs-Übungen Russlands um die Krim dauerhaft zu beanspruchen

Kommentar Russland teilte am Dienstag mit, dass es die erste Phase der Erprobung taktischer Atomwaffen eingeleitet habe. Die Ankündigung...

Recentr LIVE (21.05.24) live ab 20 Uhr: Allianz

Deutschland wird beherrscht von Fantasievorstellungen. https://youtu.be/UFH9G0wvEUs