spot_img

Elon Musk wird bei China-Besuch wie ein König behandelt

Datum:

Kommentar

Elon Musk erhielt während einer Überraschungsreise nach China einen königlichen Empfang. Schätzungen zufolge kann die Abhängigkeit des Westens bei Batteriezellen noch lange anhalten.

Reuters berichtete, dass Musk am Dienstag mit einem Privatjet in Peking eingetroffen sei. Es war die erste Reise des Tesla- und Twitter-Chefs nach China seit drei Jahren. Seit seiner Ankunft wird Musk „Bruder Ma“ genannt und von hochrangigen Ministern der Außen-, Handels- und Industrieministerien der chinesischen Regierung begrüßt.

Reuters berichtete, dass der Abend ein 16-Gänge-Menü beinhaltete, das er mit Batteriemanager Zeng Yuqun im Restaurant Man Fu Yan teilte.

Musk hat China in den letzten Jahren zu einem wichtigen Teil des Tesla-Geschäfts gemacht und sieht darin eine große Chance, Elektrofahrzeuge an chinesische Verbraucher zu verkaufen. Reuters berichtete jedoch, dass Tesla in China einem zunehmenden Druck durch die wachsende inländische Konkurrenz ausgesetzt sei.

Das chinesische Außenministerium sagte, Elon Musk habe Beamten in Peking bei einem Treffen kurz nach der Ankunft des Tesla-Chefs im Land in einer Zeit verschärfter geopolitischer Spannungen mit den USA erklärt, dass er eine Entkopplung der beiden größten Volkswirtschaften der Welt ablehne.

Musk reiht sich in eine Liste ausländischer CEOs ein, darunter Tim Cook von Apple und Albert Bourla von Pfizer, die in den letzten Monaten China besucht haben, um hochrangige Beamte zu treffen und lokale Einrichtungen zu besuchen, nachdem Pandemiebeschränkungen die Lieferketten unterbrochen hatten. Dennoch haben viele Unternehmen mit großer Präsenz in China – allen voran Apple – in jüngster Zeit versucht, ihre Abhängigkeit von chinesischen Lieferketten angesichts der sich verschärfenden Spannungen mit den USA zu verringern, im Rahmen einer Strategie, die als „Risikoabbau“ oder „China plus eins“ bekannt ist.

Tesla hat seinen Fokus auf China verdoppelt und im April angekündigt, dass es den Bau einer zweiten Fabrik in Shanghai plant, um sein Energiespeicherprodukt Megapack zu produzieren.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Wer agiert amateurhafter? Die Russenspionage oder die AfD?

Kommentar Die Russenspionage ist Licht und Schatten: Es gelang immer wieder, höchste Kreise im Westen langfristig zu infiltrieren. In...

10% Rabatt auf ausgewählte Kleidung im Recentr Shop bis 2. Juni 2024

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen Klicken Sie hier für Kleidung im Recentr Shop https://youtu.be/atL9eNHuGJE https://youtu.be/qryHkaccQC4

Recentr CASE (25.05.24) auf recentr.media

Bild: Bundesarchiv, Bild 101III-Alber-080-27A / Alber, Kurt / CC-BY-SA 3.0 Die neue Sendung finden sie am Samstag auf recentr.media...

10% Rabatt auf ausgewählte Vorräte bis 26. Mai 2024 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen! LINK: Vorräte im Recentr-SHOP