teensexonline.com
spot_img

US-Spione und Diplomaten in Wien werden angeblich beschossen mit Strahlung

Datum:

Seit Joe Biden sein Amt angetreten hat, haben etwa zwei Dutzend US-Geheimdienstoffiziere, Diplomaten und andere Regierungsbeamte in Wien von mysteriösen Leiden berichtet, die dem sogenannten „Havanna-Syndrom“ ähneln. Es wird vermutet, dass sie von russischen Agenten verdeckt durch Apparate mit Strahlung beschossen werden, um sie krank zu machen, damit sie nach Hause zurückkehren. Ein andauernder Personalwechsel kann die Aktivitäten der Amerikaner erheblich beeinträchtigen.

Im kubanischen Havanna waren die ersten Fälle gemeldet worden. Ein Sprecher des US-Außenministeriums sagte:

„In Abstimmung mit unseren Partnern in der gesamten US-Regierung untersuchen wir mit Nachdruck Berichte über mögliche ungeklärte Gesundheitsvorfälle in der Gemeinde der US-Botschaft in Wien.“

In Havana berichteten Agenten und Diplomaten erstmals 2016 und 2017, dass sie seltsame Geräusch- und Druckempfindungen in ihren Köpfen verspürten. Einige der Patienten sagten, die Empfindungen schienen sie durch ihre Häuser, Wohnungen und Hotelzimmer in der kubanischen Hauptstadt zu verfolgen.

Viele von ihnen litten unter schwächenden Symptomen, von Kopfschmerzen und Schwindel bis hin zu Sehstörungen. Spezialisten am Center for Brain Injury and Repair der University of Pennsylvania verwendeten fortschrittliche MRTs, um die Gehirne von vierzig der ursprünglichen Patienten aus Havanna zu untersuchen. Sie fanden keine Anzeichen herkömmlicher physischer Auswirkungen auf die Schädel der Patienten – es war, als hätten sie „eine Gehirnerschütterung ohne Gehirnerschütterung“, sagte ein Spezialist – und das Team stellte Anzeichen einer Schädigung ihres Gehirns fest.

Hochrangige Beamte der Regierungen Trump und Biden vermuten, dass die Russen für das Syndrom verantwortlich sind. Ihre Arbeitshypothese ist, dass Agenten des russischen Militärgeheimdienstes G.R.U. Mikrowellengeräte auf US-Beamte gerichtet haben, möglicherweise um Daten von ihren Computern oder Smartphones zu stehlen, was den Zielpersonen schweren Schaden zufügte.

Nach den Ereignissen in Kuba wurde eine Handvoll potenzieller weiterer Fälle in anderen Ländern gemeldet. Einer von ihnen betraf einen CIA. Offizier, der 2017 in einem Moskauer Hotelzimmer mit starkem Schwindel aufwachte. Im Jahr 2018 meldeten amerikanische Diplomaten im Konsulat in Guangzhou, China, weitere mögliche Fälle, obwohl Beamte des Außenministeriums nie bekannt gegeben haben, bei wie vielen dieser Patienten das Syndrom bestätigt wurde.

Anfang Juni 2019 berichteten zwei Mitarbeiter des Weißen Hauses während eines Staatsbesuchs des damaligen Präsidenten Donald Trump in einem Hotelzimmer in London über Havanna-Syndrom-ähnliche Episoden. Eines dieser Opfer meldete später einen Vorfall vor ihrem Haus in Virginia.

In den folgenden Monaten meldeten sich Dutzende amerikanischer Beamter, darunter Angehörige des US-Militärs, um ähnliche Vorfälle zu melden. Unter ihnen waren mindestens zwei weitere Mitarbeiter des Weißen Hauses.

Wien beherbergt viele große UN-Behörden, die Organisation erdölexportierender Länder und die Internationale Atomenergiebehörde, neben anderen internationalen Gremien, die Beamte aus der ganzen Welt beschäftigen, die Zugang zu Informationen haben, die für US-amerikanische und ausländische Geheimdienste von Interesse sind.

Traditionell duldet der österreichische Staatsschutz Auslandsgeheimdienste auf österreichischem Boden, solange diese nicht österreichische Interessen gefährden.


2018 nahm Putin an der Hochzeit von Karin Kneissl teil, der damaligen österreichischen Außenministerin. Die beiden wurden gesehen, wie sie sich bei der Veranstaltung umarmten und zusammen tanzten. Beamte des Weißen Hauses waren von den Bildern, die die Außenpolitik der USA und der Europäischen Union untergraben, „verblüfft“.

Die Anzahl möglicher Havana-Syndrom-Fälle auf der ganzen Welt schwankt häufig, da neue Verdachtsfälle zur Liste hinzugefügt werden, während andere Fälle, die von Ärzten als nicht verwandte Krankheiten eingestuft werden, von der Liste gestrichen werden. Bis Ende Mai wurden weltweit mehr als 130 mögliche Fälle gemeldet. Die C.I.A. machten etwa fünfzig dieser Fälle aus. Der Rest waren hauptsächlich Mitarbeiter des US-Militärs und des Außenministeriums sowie deren Familienmitglieder.

Der erste mögliche Syndromfall in Wien wurde einige Monate nach Bidens Amtseinführung gemeldet. Dieser und die folgenden Fälle wurden den Beamten in Washington kurz nach ihrem Auftreten gemeldet.

Viele amerikanische Beamte, die vermuten, dass russische Agenten und russische Technologie für das Syndrom verantwortlich waren, glauben, dass eines der Ziele Moskaus in Kuba darin bestand, zu sehen, ob sie die USA zwingen könnten, ihre Präsenz auf der Insel zu reduzieren. Wenn ja, dann war Moskaus Mission erfüllt. Die CIA-Station in Havanna wurde vom damaligen Direktor der Agency, Mike Pompeo, geschlossen und die diplomatische Präsenz der USA wurde drastisch eingeschränkt.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Die Compact hat sich selbst abgeschossen: Das steht im Text der Verbotsverfügung

Kommentar Die rund 80 Seiten lange Verbotsverfügung gegen die Compact ist nun öffentlich und enthüllt eine brachiale Fahrlässigkeit der...

Innenministerium zu Compact-Verbot: Wir haben noch nie vor dem Bundesverwaltungsgericht verloren

Bei der Bundespressekonferenz wurden Fragen beantwortet zu dem Compact-Verbot: https://youtu.be/1KgBcxZqxdk Es wird darauf verwiesen, dass das linksextreme Indymedia mit genau...

Als Jürgen Elsässer (COMPACT) noch die Urväter der Frühsexualisierung pries

Kommentar Als Jürgen Elsässer noch die berüchtigten Urväter der Frühsexualisierung pries, war er ein 39 Jahre alter führender Antideutscher,...

Das könnte in Faesers Spionage-Materialsammlung gegen die COMPACT stehen

Kommentar Es gibt verschiedene Kategorien von Leuten, die aktuell die verbotene COMPACT-Medienplattform verteidigen: Feasers V-Leute: Wir wissen, dass der...