spot_img

China erklärt sich voll bereit zum Krieg um Taiwan. Die USA auch.

Datum:

Kommentar

Das chinesische Staatsfernsehen hat eine Video-Animation gezeigt von einem großangelegten Angriff auf Taiwan, während Pekings Streitkräfte die Abriegelung der Insel übten. Pekings Militär hat drei Tage lang Übungen rund um die selbstverwaltete Insel durchgeführt, die es als Teil seines Territoriums betrachtet. Man erklärt, jederzeit bereit zu sein für Krieg, was nach westlichen Analysten ein Bluff sein könnte. Hohe US-Offiziere rechnen damit, dass China noch ein paar Jahre an Vorbereitungen benötigt und dass ein Überfall gewaltig schief laufen könnte. Nur ein größere Aktion, koordiniert mit Nordkorea und Russland, hat Aussichten auf deutlichen Erfolg. Der ehemalige US-Super-General Ben Hodges schrieb in seinem Buch „Future War“ über solche koordinierten Attacken. Also muss die derzeitige US-Führung so etwas auf dem Schirm haben.

Aber warum bereiteten die Amerikaner sich nicht deutlich früher und besser darauf vor? Es fehlt an wichtigen Munitions-Sorten und die EU ist immer noch viel zu abhängig von den USA. China könnte die eigenen Drohgebärden als Verhandlungsmasse benutzen, um in der Ukraine auf Zeit zu spielen; irgendeinen vorläufigen Deal zu erwirken, um genügend Zeit zu erhalten, neue Munition für Russland herzustellen und die Verlegung von 500.000 nordkoreanischen Truppen in die Ukraine vorzubereiten.

Analysten sagten, es sei wahrscheinlich, dass einige der Jets von Chinas Flugzeugträger Shandong stammten, der derzeit etwa 200 Meilen von Taiwan entfernt stationiert ist. Chinas Militär erklärte am Montag, es sei „kampfbereit“. Das ist aber nicht dasselbe wie „fähig, zu gewinnen“. China hat keine richtige Kriegserfahrung.

Im Süden im Südchinesischen Meer sagte die 7. US-Flotte, ihr Raketenzerstörer USS Milius sei in einer Operation zur Freiheit der Navigation am Mischief Reef vorbeigefahren. China hat eine künstliche Insel auf dem Meeresgrund gebaut, um seinen Anspruch auf das umstrittene Gebiet zu behaupten. China sagte prompt, die USA seien ohne Erlaubnis der chinesischen Regierung „illegal in Gewässer in der Nähe des Riffs eingedrungen“.

Die USA und die Philippinen veranstalteten sofort danach ihre bisher größten gemeinsamen Militärübungen, an der mehr als 17.000 Soldaten beteiligt sein würden, darunter 12.000 aus den USA.

Die zweiwöchige Balikatan-Operation beinhaltet die Übung, ein Kriegsschiff im Südchinesischen Meer in die Luft zu jagen. Im Februar schloss Washington ein neues Verteidigungsabkommen mit Manila ab, wonach vier neue Marinestützpunkte auf den philippinischen Inseln in der Nähe von umkämpften Gewässern errichtet werden. Drei dieser Stützpunkte befinden sich im Norden der Insel Luzon, neben China das nächstgelegene Stück Land zu Taiwan.

Die Wasserstraßen rund um die Philippinen und im Südchinesischen Meer enthalten einige der wertvollsten Handelsrouten der Welt und waren in den letzten Jahren Gegenstand umstrittener Gebietsansprüche Chinas.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Genügend Abgeordnete im Bundestag für offizielle Debatte zu AfD-Parteiverbot

Kommentar Während die AfD und die Supporter noch untereinander streiten, wie Skandalnudeln Krah und Bystron zu behandeln sind, planen...

Erwischt: Russische Schläfer-Agenten mit Vermögen im Kühlschrank

Ein junges argentinisches Paar wohnt in Slowenien. Sie betreibt eine Online-Kunstgalerie, er ein IT-Startup-Unternehmen. Die Geheimdienste sagen nun,...

Putin verhandelt Kriegspause, nicht Frieden

Kommentar Putins Sprechpuppen beanspruchen den Begriff "Frieden" für sich, seitdem der Krieg in der Ukraine festgefahren war und nicht...

10% Rabatt auf ausgewählte Kleidung im Recentr Shop bis 23. Juni 2024

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen Klicken Sie hier für Kleidung im Recentr Shop https://youtu.be/atL9eNHuGJE https://youtu.be/qryHkaccQC4