spot_img

Prominenter russischer Kriegsblogger mit Bombe in Café getötet

Datum:

Kommentar

Nach der Tochter von Alexander Dugin wurde nun ein weiterer populärer russischer Propagandist ermordet. Ermittler suchen nach einer Frau, die verdächtigt wird, in einem Café in St. Petersburg das Attentat auf Vladen Tatarsky verübt zu haben. Daria Trepova soll ihm eine kleine Statue überreicht haben, wie eine Art Ehrung, die mit Sprengstoff vollgepackt war. Tatarsky hatte bei einer politischen Veranstaltung im Café Street Food No 1 gesprochen und ist ein vehementer Unterstützer des Kriegs gegen die Ukraine.

Tatarsky berichtete regelmäßig von der Front und hatte 500.000 Follower auf Telegram.

Viele Propagandisten sind nun schwer verunsichert und erwarteten eigentlich, dass der russische Staat sie schützen kann. Ein Rund-um-die-Uhr-Schutz wie für hohe Staatsfunktionäre kann aber nicht gewährleistet werden.

Die Verdächtige Trepova hatte gestern Abend nach der Explosion ein Ticket für einen Flug vom Flughafen Pulkova in St. Petersburg, aber sie ist nicht erschienen, berichtet Iswestija. Vielleicht war das Ticket eine falsche Fährte, oder es wurde zu schnell nach ihr gefahndet und sie wählte eine andere Fluchtroute. Es gab Hinweise darauf, dass sie Georgien über die Türkei erreichen wollte.

Wagner-Chef Yevgeny Prigozhin gab zu, dass ihm das Café gehörte. Ein Video zeigt Tatarsky, der die Zerstörung der Ukraine beschwört:

„Wir werden alle erobern, wir werden alle töten. Wir werden plündern, wen wir brauchen, und alles wird so sein, wie es uns gefällt.“

Es ist davon auszugehen, dass die Ukraine mindestens seit 2014 Netzwerke in Russland aufgebaut hat. Gleichermaßen soll es russische Netzwerke geben, die auf eigene Faust handelt, um Druck zu machen für ein Ende des Kriegs und den Sturz von Putin.

Neben Attentaten gibt es immer wieder Brände und Explosionen in wichtigen Fabriken und anderen Einrichtungen.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Wer agiert amateurhafter? Die Russenspionage oder die AfD?

Kommentar Die Russenspionage ist Licht und Schatten: Es gelang immer wieder, höchste Kreise im Westen langfristig zu infiltrieren. In...

10% Rabatt auf ausgewählte Kleidung im Recentr Shop bis 2. Juni 2024

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen Klicken Sie hier für Kleidung im Recentr Shop https://youtu.be/atL9eNHuGJE https://youtu.be/qryHkaccQC4

Recentr CASE (25.05.24) auf recentr.media

Bild: Bundesarchiv, Bild 101III-Alber-080-27A / Alber, Kurt / CC-BY-SA 3.0 Die neue Sendung finden sie am Samstag auf recentr.media...

10% Rabatt auf ausgewählte Vorräte bis 26. Mai 2024 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen! LINK: Vorräte im Recentr-SHOP