Leak: Chinesische und russische Propaganda werden angeglichen

Date:

spot_img

Dokumente, die in gehackten E-Mails des russischen Staatssenders VGTRK gefunden wurden, zeigen, dass China und Russland sich verpflichtet haben, sich bei Medieninhalten zusammenzuschließen, indem sie Kooperationsabkommen auf Ministerebene unterzeichnen. Dies könnte bedeuten, dass nach einer gewissen Phase der koordinierten Propaganda die Chinesen deutlich materielle Hilfe für den russischen Krieg in der Ukraine liefern werden und umgekehrt Russland Unterstützung leistet bei der chinesischen Belagerung von Taiwan.

Ein im Juli 2021 unterzeichnetes bilaterales Abkommen macht deutlich, dass die Zusammenarbeit bei Berichterstattung und Erzählungen ein großes Ziel beider Regierungen ist. Die Details werden natürlich von den Geheimdiensten ausgearbeitet. Bislang sah man eine Konvergenz bei Narrativen zu „amerikanischen Biowaffenlabors“ in der Ukraine, die irgendwie die Covid-Pandemie erklären und der Ukraine die Schuld am russischen Überfall geben sollen. Inzwischen sieht man bei pro-russischen Propaganda-Medien im Westen eine deutliche Werbung für China als mächtigen Partner gegen die linken Kräfte in den USA. Dass China seit der Revolution kommunistisch ist, wird dabei heruntergespielt.

Bei einem virtuellen Gipfel in jenem Monat diskutierten führende russische und chinesische Regierungs- und Medienvertreter Dutzende von Nachrichtenprodukten und Kooperationen, darunter den Austausch von Nachrichteninhalten, den Handel mit Strategien für digitale Medien und die gemeinsame Produktion von Fernsehsendungen. Die Bemühungen wurden vom russischen Ministerium für digitale Entwicklung, Kommunikation und Massenmedien sowie von Chinas nationaler Radio- und Fernsehverwaltung geleitet.

Wieviel Geld fließen wird von russischen und chinesischen Geheimdiensten an westliche Medien und Influencer, ist ein zentraler Faktor neben den ideologischen Motivationen.

Das E-Mail-System von VGTRK wurde Anfang dieses Jahres gehackt, als Hacker nach der russischen Invasion in der Ukraine mehr als 50 russische Unternehmen und Regierungsbehörden ins Visier nahmen. Das Transparenzkollektiv Distributed Denial of Secrets hat mehr als 13 Terabyte an Dokumenten aus den Hacks auf seiner Website veröffentlicht.

Zu den Unterzeichnern der Vereinbarung von 2021 gehören große staatliche Medienunternehmen sowie Online-Medienunternehmen und Unternehmen der Privatwirtschaft. Darunter der chinesische Telekommunikationsriese Huawei, der über einen Streaming-Dienst verfügt; Migu Video, ein Glücksspielunternehmen der staatlichen China Mobile; und SPB TV, ein Streaming-Dienst mit Hauptsitz in der Schweiz und im Besitz eines russischen Staatsbürgers. Die Vereinbarung listet 64 gemeinsame Medienprojekte auf, die entweder gestartet oder in Entwicklung waren.

Die staatlichen Nachrichtenagenturen TASS und Xinhua sagten zu, Berichterstattung auszutauschen, und andere staatliche Medien erklärten sich bereit, Beiträge zu veröffentlichen, die für das andere Land werben.

Nach dem Einmarsch in die Ukraine brachten chinesische Medien die Argumentationen der russischen Regierung.

Der Faktor Verschwörungsmedien

Klassische Verschwörungsmedien waren während der Bush-Administration noch gegen die Republican Party, sehen aber heute die Partei als wichtigstes Instrument gegen den „linken Deep State“ obwohl die amerikanische Oberschicht überhaupt nicht wirklich in zwei Teile gespalten ist, die sich gegenseitig vernichten wollen.

Manche Republicans in den USA äußerten sich pro-russisch und gegen die Ukraine. Vieles von dem Getöse ist wohl nur Theater, um Russland zu täuschen. Einige werden nicht tolerieren, dass China in der Propaganda aufgewertet wird. Manche aus den klassischen Verschwörungsmedien versuchten es mit der absurden Haltung, dass Xi Jinping sich irgendwie auf die Seite des Gute geschlagen hätte.

Die zu QAnon gehörenden Verschwörungsaktivisten waren zuvor China und der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) feindlich gesinnt. Die Dynamik der Ukraine-Invasion verändert jedoch ihre Ansichten. In erstaunlich kurzer Zeit scheint Xi Jinping von einem Bösewicht zu einem Helden im Pantheon der QAnon-Verschwörung umgestaltet worden zu sein. Eine Version versucht zum Beispiel, Xi Jinping als Helden einer langjährigen verdeckten Opposition gegen die KPCh zu porträtieren. Diese Erzählung behauptet, dass Xi mit Trump und Putin (manchmal zusammen mit anderen Führern wie Narendra Modi aus Indien und Mohammed bin Salman aus Saudi-Arabien) zusammenarbeitete, um die bösen globalen Kabale zu Fall zu bringen.

So schnell ist ein Labor ein Biowaffenlabor

Der Twitter-Account @WarClandestine veröffentlichte zwei Karten, auf denen russische Luftangriffe und „US-Biolabore in der Ukraine“ verglichen wurden.

„Es scheint sicherlich, dass Putin die Städte und Orte mit #USBiolabs ins Visier nimmt“, twitterte der Account.

Die Darstellung beruht auf kaum mehr als der Annahme, dass alle Labors, die amerikanische Finanzierung akzeptieren, für die Herstellung von Biowaffen verantwortlich sind. Es verwendet auch den nebulösen Begriff „Biolabs“, um eine breite Palette von Einrichtungen zu beschreiben, die in jedem europäischen Land zahlreich und verbreitet sind.

Innerhalb weniger Stunden nach dem ersten Tweet veröffentlichte die Seite Infowars einen entsprechenden Artikel. Nicht lange danach brachte die rechte Medienseite OpIndia eine ähnliche Geschichte. Durch all dies begann der Hashtag #usbiolabs im Trend zu liegen. TikTok-Videos, die für die Theorie werben, erzielten Zehntausende von Zugriffen. In den QAnon-Abschnitten des Message-Boards 8chan verknüpften Benutzer eine Reihe belangloser Datenpunkte, um die sensationelle Geschichte zu konkretisieren.

Als Russlands Kriegsanstrengungen gegen heftigen ukrainischen Widerstand kämpften, gaben die Russen der Geschichte einen Schub. Am 27. Februar bestätigte die russische Botschaft in Bosnien und Herzegowina die Theorie, indem sie laut dem serbischen Sender N1 auf Facebook postete, dass die Vereinigten Staaten „die Ukraine mit Biolabors füllen, die – sehr wahrscheinlich – verwendet werden, um Methoden für zu studieren zur Zerstörung des russischen Volkes auf genetischer Ebene.“

Dann veröffentlichte ein offizieller Kanal von Sputnik, einer kremleigenen Propagandaagentur, auf Telegram: „Hier sind einige der Dokumente über US-Biolabore in der Ukraine“.

Die Ukraine hat keine Labore mit der Bezeichnung „BSL-4“, der höchsten Stufe, die es ihnen ermöglicht, an den gefährlichsten Krankheitserregern zu arbeiten, und nur ein BSL-3-Labor. Die amerikanische Unterstützung für die Einrichtung ist kein Geheimnis und hat die Wissenschaft zu einer Reihe von Zoonosen in der Ukraine finanziert: Washington finanziert auch Einrichtungen in Georgien und sogar im russlandfreundlichen Aserbaidschan und Kasachstan. Die Vereinigten Staaten haben sich an einem Programm beteiligt, das als Defense Threat Reduction Agency bekannt ist und bei der Reduzierung des epidemiologischen Risikos in der Ukraine und anderswo zusammenarbeitet.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Als ein BND-Vize Selbstmord beging der laut sowjetischen Überläufern für den Ostblock spionierte

Am 8. Oktober 1968 beging der westdeutsche Admiral Hermann Lüdke, ehemals bei der Logistik am NATO-Hauptquartier in Europa...

Kreml-Propagandisten fordern einhellig Angriffe gegen Deutschland

Wütende Kreml-Propagandisten haben als Reaktion auf die Entscheidung, der Ukraine Dutzende moderner Panzer zu liefern, zu Atomschlägen im...

NATO und Russland würden durchaus voneinander profitieren

Die NATO hätte vor dem Ukraine-Krieg Russland leicht abschrecken können. Das ist aber nicht passiert. Dann hätte man...

Also doch: Leopards und Abrams für die Ukraine. Damit Russland sein Gesicht wahren kann

Kommentar War es am Ende doch ein abgesprochener Eiertanz mit den Amerikanern, den Olaf Scholz aufführte? Er konnte gegenüber...
Recentr Shop10% Rabatt auf Kleidung im Recentr Shop bis 29. Januar 2023

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.