Niemand steht ernsthaft hinter der Kampagne gegen mRNA-Impfung. Nicht mal die Republicans.

Date:

spot_img

Kommentar

Der wahrscheinliche Präsidentschaftskandidat der Republicans Ron DeSantis, dessen Karriere als Anwalt für Folterknechte in Guantanamo Bay begonnen hatte, startete eine hohle Medienkampagne gegen die mRNA-Impfung gegen COVID. In Florida sollen die Pharmafirmen zittern, so wird den (potenziellen) Wählern erwählt. Obwohl Big Pharma seit Jahrzehnten reihenweise die Politiker der Republican Party sponsert und niemand bei Trost davon ausgeht, dass tatsächlich etwas Bedeutendes enthüllt wird. DeSantis hatte die herkömmlichen Impfungen gegen Covid massiv beworben, weil nur auf diese Weise die Hoffnung bestand, Geschäfte offen halten zu können, ohne dass zu viele konservative Rentner in Florida wegsterben wie die Fliegen und DeSantis derjenige sein wird, gegen den ermittelt wird.

Dr. Ladapo redet Stuss für DeSantis

Dr. Joseph Ladapo, der Chefmediziner für DeSantis, beruft sich auf eine Studie, die zeigen soll, dass innerhalb von 28 Tagen nach einer mRNA-Impfung stark gehäuft Todesfälle auftreten würden durch Herzinfarkte etc.

Es wurden einfach Sterbeurkunden angeschaut und man zählte, was unter Kategorie ICD 10 fällt: „Sonstige Formen von Herzkrankheiten“

Die Autoren schlossen im Grunde eine Reihe von Herzdiagnosen in ihre Analyse ein, einschließlich solcher ohne plausiblen biologischen Zusammenhang mit Impfungen, sowie Angaben in der Sterbeurkunde zu der finalen Todesursache. Bei jedem Sterbenden hört letztlich das Herz auf zu schlagen. Die Autoren der Studie gaben zu:

Diese Studie kann die ursächliche Natur des Todes eines Teilnehmers nicht bestimmen. Wir haben Sterbeurkundendaten und keine Krankenakten verwendet. Der COVID-Teststatus war für diejenigen, die nicht an/mit COVID gestorben sind, unbekannt.

Kurzgesagt ist die Studie Stuss, der die Schlagzeile liefern soll: „Menschen fallen tot um nach der mRNA-Impfung“. Wenn irgendjemand glaubt, mit solchem Unfug vor Gericht Schlachten schlagen zu können gegen Pfizer und Moderna, der kann genauso gut glauben an Reptiloiden und 5G-Mobilfunk-Chips in Impfungen.

Studien mit sauberer Methodik in Britannien stellten fest, was zu erwarten war: Impfungen haben kein signifikantes Risiko. Infektionen mit SARS-Cov-2 führen zu erhöhten Sterbefällen. Eine Sache, die bei dieser Studie ebenfalls wichtig zu beachten ist, ist, dass die Stichprobengröße für eine epidemiologische Studie zu ungewöhnlichen unerwünschten Ereignissen von Impfstoffen recht klein ist. In der angesprochenen Altersgruppe (18-39 Jahre) gab es insgesamt 20 Todesfälle, was bedeutet, dass selbst eine winzige Anzahl von ihnen falsch klassifiziert wurde, die „statistische Bedeutung“ des Ergebnisses der anonymen Autoren verschwindet.

Für Ladapo schien es am wichtigsten zu sein, einen „84%igen Anstieg“ von Todesfällen nach der mRNA-Impfung zu behaupten.

Die Studie beweist noch nicht einmal wirklich, dass es unter den 1,8 Millionen Männern in Florida im Alter von 18 bis 39 Jahren, die sich einer COVID-19-Impfung unterzogen, neun zusätzliche Todesfälle gab. Die Studie ist an sich schon wertlos, aber Ladapo nahm sie als Anlass, um eine generelle Empfehlung gegen die Impfung auszusprechen für weite Segmente der Bevölkerung.

Niemand steht ernsthaft hinter der Kampagne gegen mRNA-Impfungen

Die Republican Party wurde kultiviert mit dem Geld von Big Pharma. DeSantis mag poltern wie er will, aber bereits Trump versprach im Wahlkampf 2015/2016 eine Untersuchungskommission über Impfstoffe. Realisiert wurde das genauso wenig wie die Inhaftierung von Hillary Clinton, die Mauer zu Mexiko oder das „Austrocknen des Sumpfes“. Trumps Administration enthielt mindestens 40 Funktionäre die der Pharmaindustrie nahe waren. Die Kampagne gegen mRNA ist eine Luftnummer im Internet, um die MAGAs einzufangen für DeSantis. Es soll der Eindruck entstehen, mächtige Kreise stünden hinter der Kampagne, aber das entspricht nicht der Realität. Auch die Russen pushen immer noch in gewissem Maße Desinformation über Covid-Maßnahmen, aber wo sind denn die tollen Enthüllungen durch den russischen Geheimdienst? Wäre das inmitten des Ukraine-Kriegs nicht die Gelegenheit schlechthin, den Amerikanern zu schaden? Mit gestohlenen, belastenden Infos zu mRNA? Aber wie auch bei allen anderen wichtigen Themen liefern die Russen nichts von Wert. Die Kampagne gegen mRNA ist eine Internet-Luftnummer.

Stuss über Veränderung der DNA durch mRNA

Eine von Wissenschaftlern in Schweden veröffentlichte Studie soll zeigen, dass die „Messenger“-RNA im Herzen des COVID-19-Impfstoffs von Pfizer in einer menschlichen Zelle durch „reverse Transkription“ in DNA umgewandelt werden kann.

Bezüglich der neuesten Studie sagte Traude Beilharz, außerordentliche Professorin und RNA-Biologin an der Monash University, wenn der Impfstoff den Retrotranspositionsprozess ausgelöst hätte, „dann sollten die anderen [ungefähr] 10.000 mRNAs in der Zelle auch im Genom landen“.“Aber das passiert einfach nicht“, fügte sie hinzu und erklärte, dass menschliche Zellen „zahllose Mechanismen“ hätten, um dies zu verhindern, und dass „den Forschern viele experimentelle Tests zur Verfügung stünden, um sogar verschwindend seltene Retrotranspositionsereignisse zu erkennen“.

In einer E-Mail stellte Archa Fox, außerordentliche Professorin an der School of Molecular Sciences der University of Western Australia, mehrere Probleme mit dem Design der Studie fest, darunter, dass sie sich auf eine künstlich hohe Dosis des Impfstoffs stützte.

Unter extremen Laborbedingungen, die mit dem realen Leben wenig zu tun haben, sind eben andere Dinge möglich. Die Schlussfolgerungen, die im Internet gezogen wurden, sind Käse.

Kein Trottel würde eine Fake-Pandemie inszenieren und dann auch noch eine gefährliche Impfung verbreiten

Die selbsternannten Experten für Verschwörungen verstehen überhaupt nicht, wie illegale Geheimoperationen funktionieren. Wenn es darum gegangen wäre, schnell einen Haufen Leute zu beseitigen und eine Art Kriegsrecht auszurufen, wäre etwas wie Super-Smallpox benutzt worden. Tödlich, aber letztendlich unter Kontrolle zu bringen. Niemand würde je herausfinden, wer das Zeug verbreitet hat. Ansonsten gibt es zig legale, indirekte Methoden, um das Wachstum von Bevölkerungen zu bremsen. Niemand käme auf die bescheuerte Idee, eine Pandemie zu inszenieren, die jeder Horst auf Telegram sofort durchschauen kann, nur um dann auch noch die eigentliche Verschwörung in die Impfstoffe zu packen.

mRNA-Technik war möglicherweise bereits dem Militär längst bekannt

Nach 9/11 und den Milzbrandbriefen bekam das NIH Milliarden an Dollars und es war klar, dass traditionelle Impfstoffe für die Abwehr biologischer Gefahren zu langsam in der Entwicklung sind. Es brauchte etwas Neues, Schnelles und vor allem anpassbares, um Variationen zu generieren, ohne von vorne beginnen zu müssen. Die offizielle Geschichte der mRNA-Impftechnik, laut der zufälli zur Covid-Kampagne der Durchbruch geschafft wurde, ist nicht glaubwürdig. In geheimen Forschungsbereichen ist mRNA wohl schon ein alter Hut und man arbeitet längst an einer neuen Dimension der Bio-Abwehr: Nanotech.

Was ist mit Myokarditis und anderen Herzproblemen?

Der Virus SARS-Cov-2 verbreitete sich über ein Jahr lang, bevor Impfungen überhaupt erst richtig begannen. Es dauerte noch länger, bis eine signifikante Zahl Menschen zwei Impfungen erhielten. Das heißt, einige Leute konnten sich mehrfach infizieren und Schäden erleiden, die dem Betroffenen nicht auffielen. Wenn dann irgendwann die Impfung stattfand, kann die Impfung diese Schäden durch den Virus nicht magisch verschwinden lassen. Bei Personen zwischen 16 und 29 Jahren schätzt man das Myokarditis-Risiko auf einen Vorfall pro Million Dosen an Impfstoff. Mykokarditis zu bekommen, heißt auch noch lange nicht, dass man daran sterben wird. Der Virus SARS-Cov-2 greift das Herz-Kreislaufsystem und viele andere Organe an. Sich dem Virus auszusetzen, macht überhaupt keinen Sinn. RonDesantis kann mit seinem Getöse vielleicht auf irgendwelchen Details herumreiten, um sich zu profilieren, aber das war es dann auch schon. Irgendwelche Aktivisten im TV und Internet behaupten einfach, dass Leute an der Impfung sterben würden wie die Fliegen. Ähnlich wie behauptet wurde, dass bei den Präsidentschaftswahlen 2020 Millionen Stimmen aus dem Nichts gezaubert wurden durch Wahlcomputerhersteller wie Dominion und Smartmatic. Diesen Firmen wurde es zu bunt und sie verklagten diverse Personen auf Milliarden an Schadensersatz. Genauso könnten Pfizer und Co. praktisch alle Aktivisten vor Gericht vernichten.

Die Sichtweise, dass jeder Befürworter der Impfung Teil einer Verschwörung, feige oder dumm ist, ist idiotisch

Auch sehr viele konservative Republicans haben sich impfen lassen. Auch die Politiker. Auch DeSantis. Reiche Russen haben sich bekanntermaßen westliche Impfungen beschaffen lassen. Diejenigen Kreise, die meinen, Standard-Pandemie-Eindämmungsmaßnahmen seien die große Monster-Verschwörung gewesen, sind eine überschaubare Minderheit. Es macht für diese Minderheit überhaupt keinen Sinn, vehement alle anderen Menschen abzulehnen oder gar zu hassen. Anstatt wirklich der winzigen Oberschicht entgegenzutreten, arbeiten sich die Impfgegner meistens an normalen Mitbürgern ab. Selbst wenn diese konservativ sind in vielerlei Hinsicht. Dieser Umstand hilft letztlich der Oberschicht. Wenn die Oberschicht offen verkündet hätte, dass die ganz misstrauischen Menschen hintenanstehen müssen bei den Impfungen, wäre das ein epischer Skandal gewesen und jene Menschen hätten aus Trotz und Protest irgendwoher Impfungen bezogen. Stattdessen gab es das Framing, die Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung seien links. Daraufhin setzten sich Leute aus Trotz dem Virus aus.

Und was ist mit Robert Malone, dem „Erfinder der mRNA“?

Robert Malone leistete frühe Arbeit an de Thema mRNA. Er ist nicht „der Erfinder“ oder Entdecker. Und er hat generell keine bedeutenden Informationen anzubieten. Alles was er sagt, liefert den fanatischen Aktivisten Schein-Bestätigung und ist dazu geeignet, solchen Leuten Geld aus der Tasche zu ziehen.

Zigaretten, Alkohol und Bewegungsmangel sind die tatsächlichen Killer

Wie viele Covid-Impfgegner trinken regelmäßig Alkohol und erhöhen damit drastisch ihr Krebsrisiko? Wie viele rauchen Zigaretten und laufen geradewegs auf Lungenkrebs zu? Wie viele machen keinen Sport und riskieren damit alle möglichen Gesundheitsprobleme?

Influencer sind Helden und Underdogs

Andre Wakefield wollte groß abkassieren. Dr. Mercola gab in einer eidesstaatlichen Versicherung an, er habe Assets im Umfang von 100 Millionen $. Nur 12 Influencer kontrollieren etwa zwei Drittel des „Marktes“ an Impf-Skepsis. Im Prinzip wird dem zahlenden Publikum versprochen, dass die große Verschwörung aufgedeckt werden könne, weil überall Beweise herumlägen. In einem Aufwasch ließe sich dann sogar noch die ganz große Weltverschwörung aufdecken. Wie Dominosteine würde alles umfallen, wenn man den Influencern nur genügend Geld gäbe.

Die Stars der Impfgegner-Szene haben total versagt

Gewöhnliche Verschwörungs-Influencer kennen sich gar nicht wirklich aus mit den Imperien und illegalen Geheimoperationen. Deswegen liegen sie ständig grob falsch, suchen die große Verschwörung am falschen Ort und in der falschen Form. Manche Influencer haben sich spezialisiert auf das Impf-Thema, stehen aber mit leeren Händen da.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]

6 Kommentare

  1. Das ist doch absolut gefährlich, was hier gerade auf einem eigentlich kritischem Portal verbreitet wird. Zunächst muss keine Verschwörung hinter den “Impfstoffen” stehen bzw. das Coronavirus infrage gestellt werden um zu beweisen, dass diese vollkommen nutzlos und gefährlich sind. Dazu gibt es zahlreiche Studien und Beweise. Ich Verweise der Einfachhalt halber mal auf die Website https://www.transparenztest.de/ . Auch gibt es zahlreiche “Mainstream” Wissenschaftler, die vor den neuartigen “Impfstoffen” warnen. Z.B. aus toxikologischer Sicht, da nicht einmal ein Referenzwert für das entstehende Produkt bei dieser Therapie (Spikeprotein, welches nachweislich toxisch wirkt) gibt, obwohl dies sonst für eine Zulassung unumgänglich ist.
    Oder erhöhte Krebsraten und vor allem sehr aggressive Tumoren aus Sicht anderer Mediziner. Viele Vorträge dazu gibt es auf dem Youtub Kanal GGBLahnstein zusehen. Dass Alkohol und Tabak auch schäslich sind trägt nichts zur Sache bei, wie die These, dass jeder Impfbefürworter zu einer Verschwörung gehört, die niemand je behauptet hat, oder ob ein Kritiker nun Erfinder ist oder nicht. Warum die genannte Studie nun Stuss ist, weil sie die Todesfälle von Herztoten gezählt hat, was ihr Inhalt war und womit immer noch stimmt, dass in den 28 Tagen nach der Impfung die Todesrate über Herzkrankheit erhöht ist, entzieht sich meiner Logik. Das die Impfung kein signifikatnes Risiko haben, ist schon ausreichend widerlegt und mittlerweile sogar im Mainstream angekommen, sodass sogar das Gesundheitsministerium unter Lauterbach dies zugibt und es zahlreiche Rundfunkbeiträge zum Thema NW gibt.
    Generell kann man Festhalten, dass die Politik natürlich profitiert von der Impfung und dieses natürlich begrüßt. Dafür muss man keiner Verschwörungstheorie angehören um zu erkennen, dass die “Impfungen” ein einfaches Mittel sind um Freiheitsrechte von jenen zu beschneiden, welche nicht dass tun, was vom Mainstream gewollt ist (Impfen). Dass dies entgegen aller Fakten hier auf einem Kritischen Medium befürwortet wird und die Bedenken über die “Impfstoffe” als republikanische Propaganda bzw. die Bedenken über Freiheitseinschränkungen als Verschwörungstheorie abgetan werden ist unsagbar gefährlich.

    • Du konsumierst anscheinend nur Aktivistenmedien. Das war eine große künstliche Hype-Welle, vor allem in den USA. Da ist nichts zu holen. Impfstoffe zu entwickeln, die funktionieren, ist genauso machbar, wie die Entwicklung des Internets und moderner Computer die du verwendest. Die wirklichen Geheimnisse bei Covid sind der Ursprung und die unmittelbare Reaktion der Chinesen und der WHO. Es hilft dir nichts, Sichtweisen und Medien abzublocken, die dir nicht sagen was du hören willst. Wenn du ständig SARS-2 abkriegst, ist das keine gute Idee.

    • Sie leisten hinsichtlich der Aufklärung über Verstrickungen zwischen den Eliten, Geheimdienste, Bevölkerungsschutz und die Gefahr von gefährlichen Viren in Laboren wertvolle Arbeit.

      Aber Sie wollen anscheinend nicht wahrhaben, daß die mRNA-Impfstoffe ein gefährlicher Versuch sind und bei den Corona-Maßnahmen vielerorts der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit über Bord geworfen worden ist. Sie haben richtig festgestellt, daß Corona nicht gefährlich genug war, daß die ganze Bandbreite an Notstandsgesetzen als angemessen erscheint. Im Falle von Ebola- oder Pockenausbrüchen hat JEDER Angst, sich anzustecken.

      Ich habe im Dezember 2021 selbst Covid zur Delta-Zeit gehabt. Und es war wie ein leichter grippaler Infekt. Da war eine andere Erkältung unangenehmer. Spätfolgen habe ich nur in den ersten Wochen insofern ganz leichte gehabt, daß ich beim Berghochgehen ein wenig schneller außer Atem war. Danach gar nichts mehr! Ja, es gibt schlimme Fälle unter Risiko-Personen und es war zeitweise eine Herausforderung für das Gesundheitswesen. Aber für die allermeisten Menschen ist es und war es immer wie ein grippaler Infekt oder die Grippe!

      Nicht jeder Virus ist gleich. Die Pocken oder Ebola konnte man durch strenge Quarantäne der Erkrankten in den Griff bekommen. Im Falle von Atemwegsviren wie Corona ist das aussichtslos, so daß die Durchseuchung unumkehrbar ist. Risiko-Personen müssen mithilfe von Medikamenten möglichst unbeschadet durch die Wellen gebracht werden.

      Nichtsdestotrotz kann man aus der Covid-Pandemie auch im Hinblick auf mögliche schlimmere Pandemien Lehren ziehen. Das Gesundheitswesen muß wieder ausschließlich gemeinnützig betrieben und Krankenhäuser wieder eröffnet werden. Durch ein leistungsfähiges Gesundheitswesen hätte es Zustände wie in Bergamo nicht gegeben. Für Krankenhäuser und Pflege-Einrichtungen müssen Masken auf Vorrat gehalten werden. Der Bevölkerungsschutz muß endlich wieder ernst genommen werden! Und nicht zuletzt muß die Impfstoff-Forschung hinsichtlich bekannter, sehr gefährlicher Viruserkrankungen wie z. B. Ebola oder Malaria, vorangetrieben werden.

      Indien und China haben in fast derselben Zeit klassische Impfstoffe entwickelt wie hier die Vektor- und mRNA-Impfstoffe. Und sie haben schon die ersten Nasenspray-Impfstoffe zugelassen, die tatsächlich auf einen Fortschritt gegen Atemwegsviren versprechen. Leider ist ausgerechnet die Risikohruppe in China weniger geimpft als die übrige Bevölkerung.

      • Die Wissenschaft ist durchaus in der Lage, moderne Techniken bei Impfstoffen zu entwickeln und ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Genauso wie dein Computer funktioniert oder neue Teilchenbeschleuniger. Es machte keinen Sinn für Eliten, eine Fake-Pandemie zu inszenieren und dann auch noch absichtlich gefährliche Impfstoffe zu zirkulieren. So funktionieren illegale Geheimoperationen nicht. Mich hat keiner der Influencer überzeugt zu mRNA, weder Bhakdi noch alle anderen.

  2. Mahlzeit, kann nur von ein Fall aus meine Familie Berichten ist natürlich nur ein Fall. Der Schwiegervater von mein Onkel hat die Diagnose Bauchspeicheldrüse Krebs bekommen. Vor 2 Jahren hatte er Mal ein Rund Rum Check gemacht da war noch nichts da. Der Krebs Wächst eigentlich extrem Langsam 5 -10 Jahre bei ihm hat es 8 Monate gedauert dann war er komplett voll die Bauchspeicheldrüse ist voll mit Tumore + Metastasen. Er ist 4x geimpft der Arzt sagt das wahrscheinlich die Impfung das Immunsystem gestört hat. Und das dann nicht mehr der Krebs in Schach gehalten hat. Eigentlich bin ich auch deiner Meinung und die meisten Geimpften in der Familie haben keine Probleme. Zumindest wird er wohl Sterben. Das macht alles schon nachdenklich und ich kann nicht mehr alles geschwubbel abtun.

    • Also es ist doch Fakt das Medikamente NW haben. Warum soll das bei einem neuartigen Verfahren nicht so sein? Alex B. berichtet in diesem Fall nicht objektiv, weil er sich selber dazu entscheiden hat. Er selber nahm am Anfang AstraZeneca und kurze Zeit später wurde es abgeschafft. Hat Alex B. irgendetwas Kritisches dazu gesagt? Nicht das ich wüsste! Sogar in den Massenmedien spricht man nun von NW, aber hier hört man nichts davon.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Merkels Top-General Erich Vad will Russland als Ordnungsmacht behalten

Kommentar General Erich Vad im schwedischen Fernsehen gestern nach ungefähr zehn Minuten: „Ich meine, wir kriegen ein Riesenchaos in...

Russische Agenten sollen in Spanien Terrorkampagne von Rechtsextremisten angeleitet haben

Amerikanische und europäische Beamte glauben, dass Offiziere des russischen Militärgeheimdienstes Mitglieder einer militanten weißen Gruppe angewiesen hatten, eine...

Das pro-russische „Spinnennetz“ in der Ampel

Viele wichtige SPD-Mitglieder netzwerkten über Jahre hinweg mit den Russen. Wie sauber blieben sie dabei? Olaf Scholz ist...

10% Rabatt auf Kleidung im Recentr Shop bis 29. Januar 2023

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen Klicken Sie hier für Kleidung im Recentr Shop https://youtu.be/0OWprUjbJkI https://youtu.be/g3C1pDsojg8
Recentr Shop10% Rabatt auf Kleidung im Recentr Shop bis 29. Januar 2023

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.