spot_img

Warum sie unbedingt einen Kurzwellen-Weltempfänger haben sollten – UPDATE

Datum:

Link: Weltempfänger im Recentr SHOP

Wer in Nordkorea wohnt, der darf keine Radio- oder TV-Sender aus dem Ausland empfangen. Wer an seinem Empfangsgerät herummanipuliert und heimlich Verbotenes konsumiert, der riskiert alles. Ein kleines Taschenradio mit uneingeschränktem Mittelwellenempfang oder gar Kurwellenempfang zu besitzen, ist in etwa so, als würde man eine Bazooka oder Sprengstoff haben. Fernseher sind verplombt oder mit Siegeln versehen, die regelmäßig überprüft werden. Internet hat in Nordkorea fast niemand.

Wer in der Sowjetunion etwas von jenseits des eisernen Vorhangs hören wollte, der musste mit einem Kurzwellen-Empfänger zu den richtigen Zeiten die richtigen Frequenzen einstellen und eine Menge Glück haben. Denn der rote Staat betrieb tausende Störsignal-Sender um zu verhindern, dass die Bürger Sender wie die BBC, Voice of America oder Deutsche Welle empfingen. Später nutzte man sogar Satelliten, die mit einem Rauschsignal die Luft bombardierten.

Die Amerikaner und Briten nutzten extrem starke Antennen, um ihre Programme möglichst weit in den Ostblock zu übertragen. Auf Kurzwelle können Signale tausende Kilometer zurücklegen und immer noch in verständlicher Qualität gehört werden. Heute ist es eher umgekehrt: Die BBC überträgt ihren Auslandsservice nur noch in Plätzen wie dem mittleren Osten und Nordafrika auf Kurzwelle, während chinesische und russische Programme in englischer Sprache in Europa glasklar empfangbar sind.

In der Zeit des Nationslsozialismus gelang es meist zur Nachtzeit, mit den Volksempfänger-Geräten ausländische Sender reinzubekommen. Entgegen der landläufigen Meinung waren die Geräte nicht strikt technisch begrenzt, auch wenn man sich lieber nicht beim Fremdhören erwischen lassen wollte.

Für die Deutschen heute stirbt die analoge Radiovielfalt zunehmend aus: Deutschsprachige Sender funken inzwischen fast gar keine mehr auf Kurzwelle und Mittelwelle.

Länder wie Österreich, die Schweiz, Finnland oder Schweden haben bereits alle ihre AM-Sendeanlagen verloren, während Dänemark per Gesetz den Betrieb seines Langwellensenders Kalundborg auf 243 kHz hauptsächlich zwecks Übertragung des Seewetterberichtes erhalten hat.

Nächstes Jahr sind auch die verbleibenden weg. Auch viele englische Programme aus mehreren Ländern sind auf Mittelwelle und Kurzwelle verschwunden. Was bedeutet das? Ganz einfach: Man bekommt praktisch nur noch die UKW-Sender aus einem Umkreis von vielleicht maximal 150 Kilometern, von denen die meisten hauptsächlich Musik dudeln und wo bei allen die Nachrichten identisch sind. Wenn die deutschen Medien ein Thema zensieren oder totschweigen, erfährt der Radiohörer nichts. Vorbei die Zeiten, wo man auf Mittelwelle und Kurzwelle viele andere Berichte und Meinungen aus aller Welt empfangen konnte. Wegen den hohen Strompreisen und der staatlichen Regulierung und dem schmalen UKW-Frequenzband ist Radiosenden in Deutschland ein totaler Luxus in den Händen der GEZ-Medien und der privaten Konglomerate. In den USA herrscht eine ganz andere Situation vor: AM & FM- und Kurzwellen-Sender an jeder Ecke mit informativen und kontroversen Programmen. Aber auch dort kaufen Giganten den Markt auf.

Wer in Deutschland Fremdsprachen lernt, der kann immer noch einiges auf Kurzwelle und Mittelwelle hören. Außerdem werden viele Kurzwellenfrquenzen frei und lassen sich in Europa immer günstiger benutzen.

Hier klicken zum Weiterlesen auf Recentr PREP

prep-728-b

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Recentr NEWS (17.05.24) exklusiv unter recentr.media für Abonnenten

photocosmos1/Shutterstock.com Angel Merkel veröffentlicht bald ihre Memoiren. Vielleicht wird sie ihr ganzes Leben und ihre Karriere bewusst christlich interpretieren,...

Der neue Sendeplan für Recentr TV

Der neue Sendeplan von Recentr: Dienstag abends ab 20 Uhr LIVE via Youtube Der gewohnte Livestream mit Zuschauer-Chat Freitag abends...

Jetzt auch als amazon kindle ebook: „Das inszenierte Ende der UdSSR und ihr wahres Verhältnis zu China“

Es gibt nun auch die kindle ebook-Ausgabe von "Das inszenierte Ende der UdSSR und ihr wahres Verhältnis zu...

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bystron (AfD) wegen Verdachts auf Bestechlichkeit

Kommentar Die Generalstaatsanwaltschaft München hat Ermittlungen gegen den AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron von der AfD eingeleitet. Seit dem Vormittag werden...