spot_img

Vergangene Bin Laden-Fakes: Das Video vom 14. Juli 2007

Datum:

Paul Joseph Watson
Prison Planet

Ein Videoband von Osama Bin Laden, welches von einem Großteil der Presse im Juli 2007 als „neu“ bezeichnet wurde, bestand aus über 5 Jahre alten Aufnahmen die darüberhinaus auch noch bereits zu einem früheren Zeitpunkt veröffentlicht worden waren. Ein paar der Berichte enthielten zumindest den Vorbehalt, dass das Videoband evtl. altes Material enthalten könnte, jedoch erweckte der Medienzirkus über das Bin-Laden-Video den deutlichen Eindruck, dass das Bildmaterial neu sei und eine vermehrte Aktivität der Terrororganisationen signalisiere.

Zuerst war das Material im Jahr 2002 aufgetaucht, dann wurde es 2003 nocheinmal gesendet. Gedreht worden war es im Oktober 2001. Die Associated Press berichtete über das Band als Top-Meldung unter der Schlagzeile:

„Bin Laden taucht in neuem Al-Kaida-Video auf“.

EuroNews, der Propaganda-Arm der Europäischen Union der in dutzenden Ländern sendet, beschrieb das Bildmaterial als „anscheinend neu„.

„Möglicherweise neue Nachricht von Osama Bin Laden,“

berichtete ABC News.

„In einem neuen al-Kaida Video ist eine kurze Einstellung eines älter aussehenden Osama Bin Ladens enthalten“.

Das obwohl der ergraute Bart Bin Ladens exakt der Gleiche ist wie in einem Videoband von 2001, und er außerdem noch die gleiche Jacke trägt. Die Videoeinstellungen waren nicht neu und selbst minimale Nachforschungen hätten diesen Fakt bestätigt. Die Neokonservativen verbreiteten Angst vor neuen Anschlägen und nannten das Band einen weiteren Grund dafür, US-Truppen im Irak stationiert zu lassen. Das Bildmaterial tauchte zuerst im Mai 2002 auf, es wurde der islamischen Al-Ansaar-Nachrichtenagentur im britischen Birmingham von einem Funktionär der pakistanischen Sicherheitsdienste zugespielt. Der Videoausschnitt von CBS zeigt dieselben Einstellungen die in dem sogenannten „neuen“ Video  auftauchen. Hier ist ein Standbild von dem Videoband aus dem Jahr 2002 (rechte Seite) neben einem Standbild aus dem neuen Video (links). Achten sie auf den Berg im Hintergrund.  

Quellen vermuten dass das Bildmaterial entweder im Oktober 2001 oder im März 2002 gedreht worden war. Der Oktober ist wahrscheinlicher da das Erscheinungsbild Bin Ladens zu dem Bildmaterial eines anderen Videos passt, welches im Oktober 2001 veröffentlicht worden war.

Der Sender Al-Jazeera verlautbarte, man wäre seit Oktober 2001 im Besitz des Bildmaterials gewesen, hätte sich jedoch gegen eine Veröffentlichung entschieden da es als „nicht nachrichtenrelevant“ und als „nicht mehr als eine PR-Aktion“ angesehen wurde.

Sechs Jahre später, nachdem das Material bereits zwei Male veröffentlicht worden war, unterstellten die westlichen Massenmedien dass es neu sei und berichteten darüber als absolute Top-Meldung.
Das IntelCenter, der Vermittler zwischen „Al Kaidas Medien-Arm“ und der Presse, ist die Organisation die regelmäßig diese Bänder erhält und ist nichts anderes als eine Frontorganisation des Pentagons deren Personal aus Individuen besteht welche enge Verbindungen zum militärisch-industriellen Komplex besitzen. IntelCenter steckt auch hinter der Veröffentlichung des Osama-Bandes vom Juli 2007, obwohl IntelCenter dasselbe Bildmaterial bereits im Oktober 2003 veröffentlicht hatte.

Intel Center warnte zwar leise, dass das Material eventuell wiederaufbereitet sein könnte, als das „neue“ Band den Medien zugespielt wurde, aber es wurde nicht erwähnt dass IntelCenter Teile genau derselben Videoeinstellungen im Oktober 2003 veröffentlicht hatten. Die Standbilder von dem „neuen“ Band welche Bin Laden zeigen, waren seit langem auf der IntelCenter-Mebseite, trotzdem wurde das Material in dem „neuen“ Band als „signifikant“ bezeichnet.

Die Leute von IntelCenter wussten dass das Band alt war; die vagen und widersprüchlichen Andeutungen wurden von den Medien trotzdem interpretiert als Bestätigung, dass das Bildmaterial neu sei. 

Das Standbild von einem Band aus dem Jahr 2003 auf der IntelCenter-Webseite, passt eindeutig zu Standbildern aus dem „neuen“ Band“, was von IntelCenter und den Massenmedien komplett ignoriert wird.
Sogar ein hochrangiger Funktionär der Bush-Administration gab gegenüber Newsbuster zu, dass „Geheimdienste festgestellt haben dass das Video bereits zu einem früheren Zeitpunkt gesendet worden war als Teil einer längeren Sendung auf MBC TV (Middle East Broadcast Station)  am 17. April 2002“, und trotzdem sahen wir keine Korrektur der Berichterstattungen in den Medien.

„Was ist das Resultat der schlampigen ’sende-es-zuerst-und-prüfe-es-später‘-Vorgehensweise der Massenmedien? Den finstersten und furchtbarsten Terroristen werden kostenlose Sendezeit und Schlagzeilen gegeben,“

fügte Newsbuster an. Selbst wenn man nur glaubt dass Al Kaida altes Bildmaterial recyclen und ständig wiederveröffentlichen möchte und Intelcenter zusammen mit den Neokonservativen dies für ihre eigenen Zwecke nutzt, warum geben die Regierung und die Medien dem ganzen so viel Aufmerksamkeit und warum helfen sie den Terroristen, ihre Propaganda ad infinitum zu verbreiten?

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Recentr CASE (25.05.24) auf recentr.media

Bild: Bundesarchiv, Bild 101III-Alber-080-27A / Alber, Kurt / CC-BY-SA 3.0 Die neue Sendung finden sie am Samstag auf recentr.media...

10% Rabatt auf ausgewählte Vorräte bis 26. Mai 2024 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen! LINK: Vorräte im Recentr-SHOP

Neue Atomkriegs-Übungen Russlands um die Krim dauerhaft zu beanspruchen

Kommentar Russland teilte am Dienstag mit, dass es die erste Phase der Erprobung taktischer Atomwaffen eingeleitet habe. Die Ankündigung...

Recentr LIVE (21.05.24) live ab 20 Uhr: Allianz

Deutschland wird beherrscht von Fantasievorstellungen. https://youtu.be/UFH9G0wvEUs