teensexonline.com
spot_img

HAARP: Die Büchse der Pandora in den Händen des Militärs [Teil 1]

Datum:

Foto: HAARP

Dr. Nick Begich and Jeane Manning
HAARP bringt die obere Athmosphäre zum Kochen

Mit HAARP kann man die obere Athmosphäre durch einen fokussierten und lenkbaren elektromagnetischen Strahl beschießen. Es handelt sich im Prinzip um einen fortgeschrittenen „Ionosphärenerhitzer“. Der HAARP-Apparat funktioniert wie ein umgekehrtes Radioteleskop; Antennen geben Strahlung aus anstatt sie zu empfangen. HAARP ist das Testprojekt für eine extrem wirkungsvolle Technologie zum Verschießen von Radiowellen, mit der man Teile der Ionosphäre anheben kann durch Erhitzen. Elektromagnetische Wellen reflektieren dann auf die Erde zurück und können alles mögliche penetrieren, egal ob Lebewesen oder tote Materie.

Die offizielle PR über HAARP erweckt den Eindruck, dass das High-frequency Active Auroral Research Program hauptsächlich ein akademisches Unterfangen ist mit dem Ziel, die Ionosphäre zu verändern um Kommunikation zu verbessern. Andere Dokumente des US-Militärs geben uns ein klareres Bild: Mann will lernen wie man „die Ionosphäre ausnützt für die Zwecke des Verteidigungsministeriums.“ Die verbesserte Kommunikation mit U-Booten ist nur ein Teil davon. Pressemitteilungen und weiterführende Informationen vom Militär spielen das Programm herunter; es unterscheide sich nicht von anderen Ionosphärenerhitzern die auf der ganzen Welt gefahrlos in Bezrieb sind wie z.B. in Arecibo (Puerto Rico), Tromso (Norwegen) sowie in der ehemaligen Sowjetunion. Ein Regierungsdokument von 1990 deutet jedoch an, dass man mit der Anlage die Ionosphäre zu unnatürlichem Verhalten bewegen kann.

Wenn das US-Militär zusammen mit der University of Alaska Fairbanks zeigen könnte dass ihre neue „Sternenkrieg“-Technologie funktioniert, gewinnen beide. Das Militär hätte einen relativ kostengünstigen Raketen-Schutzschild und die Universität kann mit der schwerwiegendsten geophysikalischen Manipulation seit der Zündung von Nuklearwaffen prahlen. Wenn man die anderen Patente betrachtet, die auf der Arbeit des texanischen Physikers  Bernard Eastlund aufbauen, wird deutlicher wie das Militär die HAARP-Transmitter einsetzen will und die Beteuerungen der Regierung werden weitaus weniger glaubwürdig. Laut dem Militär kann das HAARP-System

  • dem Militär ein Werkzeug geben um den elektromagnetischen Puls von athmosphärischen thermonuklearen Waffen zu verdrängen
  • das riesige Kommunikationssystem für U-Boote, basierend auf extrem niedrigen Frequenzen (ELF), in Michigan und Wisconsin mit einer neuen und kompakteren Technologie ersetzen
  • das Über-den-Horizont-Radarsystem, das ursprünglich für den gegenwärtigen Standpunkt des HAARP-Systems geplant war, mit einem flexibleren und akkurateren System ersetzen.
  • einen Weg bieten um den Kommunikationsfluss über einem extrem großen Gebiet auszulöschen, während man die Kommunikationssysteme des Militärs unberührt lässt
  • eine weitflächige, den Boden durchdringende Tomographie liefern die, in Verbindung mit der Computerpower von EMASS- und Cray-Maschinen, es ermöglicht die Einhaltung von atomaren Rüstungsverträgen sowie Friedensverträgen zu überprüfen
  • ein Werkzeug sein für die Suche nach Öl, Gas und Mineralvorkommen in großen Gebieten
  • benutzt werden um tieffliegende Flugzeuge und Cruise Missiles besser aufzuspüren

Die genannten Möglichkeiten klingen wie eine gute Idee für jeden, der eine vernünftige und kostengünstige Landesverteidigung befürwortet. Die möglichen Verwendungszwecke die die offiziellen HAARP-Aufzeichnungen nicht erwähnen, die man jedoch in den Akten der Luftwaffe, der Army, der Navy und anderen Bundesbehörden findet, sind hingegen alarmierend. Die Folgen eines ausufernden Missbrauchs unserer schützenden Ionosphäre könnten laut manchen Wissenschaftlern den gesamten Planeten bedrohen. Zwei Experten aus Alaska formulieren es simpler. Ein Mitbegründer der NO HAARP-Bewegung, Clare Zickuhr, sagt:

Das Militär wird der Ionosphäre einen großen Tritt verpassen und schauen was dann passiert.“

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Die Compact hat sich selbst abgeschossen: Das steht im Text der Verbotsverfügung

Kommentar Die rund 80 Seiten lange Verbotsverfügung gegen die Compact ist nun öffentlich und enthüllt eine brachiale Fahrlässigkeit der...

Innenministerium zu Compact-Verbot: Wir haben noch nie vor dem Bundesverwaltungsgericht verloren

Bei der Bundespressekonferenz wurden Fragen beantwortet zu dem Compact-Verbot: https://youtu.be/1KgBcxZqxdk Es wird darauf verwiesen, dass das linksextreme Indymedia mit genau...

Als Jürgen Elsässer (COMPACT) noch die Urväter der Frühsexualisierung pries

Kommentar Als Jürgen Elsässer noch die berüchtigten Urväter der Frühsexualisierung pries, war er ein 39 Jahre alter führender Antideutscher,...

Das könnte in Faesers Spionage-Materialsammlung gegen die COMPACT stehen

Kommentar Es gibt verschiedene Kategorien von Leuten, die aktuell die verbotene COMPACT-Medienplattform verteidigen: Feasers V-Leute: Wir wissen, dass der...