spot_img
19.1 C
Berlin
Dienstag, Mai 24, 2022

Der gravierende Unterschied zwischen Biowaffen-Pocken, Pocken und Affenpocken

Kommentar Kaum gibt es einen untypischen Ausbruch von...

Operation UNTHINKABLE und DROPSHOT

Der britische Baron Hastings Ismay, ein überzeugter...

Tag: False Flag

Der Nexus aus Geheimdiensten und Terrorgruppen in Pakistan, der Nachbar Afghanistans

Wie u.a. Maloy Krishna Dhar dokumentiert, arbeitet Pakistans Inter Services Intelligence eng mit der CIA zusammen um Anschläge unter falscher Flagge zu verüben. Maloy Krishna Dhar zeigt die Verbindungen auf zwischen dem ISI, der CIA, dem königlichen saudischen Geheimdienst und al-Kaida

Ptech: Die Hintertüren für 9/11

Was das milliardenschwere Cybersicherheits-Establishment vor ihnen verheimlicht, ist dass der unglaublichste Cyberterror-Vorfall aller Zeiten vor 16 Jahren begann. Und er konzentriert sich auf 9/11. Diese Geschichte demonstriert dass die Untersuchungsbehörden daran scheiterten, die dokumentierbaren Verbindungen zwischen Terroristen und einer Softwarefirma mit direktem Zugang zu den sensiblen Computersystemen Amerikas zu untersuchen.

Zunehmende Radikalisierung von christlich-jüdischer und muslimischer Welt

Eine Strategie der Spannung braucht mindestens zwei verfeindete Parteien. Und die zweite Partei in diesem grausamen Spiel ist die muslimische Welt. Jedes Kind kann schlussfolgern, dass die muslimische Welt eine existenzielle Bedrohung wahrnimmt und reagiert. Spricht man jedoch diesen Teil des Radikalisierungsprozesses an um dessen Wachstum zu bremsen, macht man sich nicht nur extreme Moslems zum Feind, sondern auch die gesamte internationale Linke.

Weißes Haus präsentiert 4 Jahre altes Bin Laden-Video als „neu“

Eines der Videos zeigt einen alten Mann mit grauem Bart von schräg hinten, der auf einen TV-Bildschirm starrt und Nachrichtenmeldungen über Bin Laden betrachtet. Auf den anderen Bändern, die angeblich zwischen Oktober und November 2010 gedreht wurden, sieht man einen verjüngten "Bin Laden" mit einem schwarz gefärbten Bart. Jenes Material ist jedoch beinahe identisch zu Aufnahmen vom September 2007

Insiderquellen: Bin Ladens Leiche lag 10 Jahre auf Eis

Im April 2002 sagte Steve R. Pieczenik, Mitglied des elitären Council on Foreign Relations und stellvertretender Vizeaußenminister unter Henry Kissinger, Cyrus Vance und James Bake, gegenüber der Alex Jones Show dass bin Laden bereits "seit Monaten tot" sei. Pieczenik arbeitete direkt mit Bin Laden zusammen als die USA ihn während den späten 1970ern und frühen 1980ern finanzierten und bewaffneten um die Sowjets aus Afghanistan zu vertreiben

Gefahr durch Vergeltungsschläge unter falscher Flagge

Inmitten der Triumphbotschaften mahnen Behörden, die Bundesregierung und die Massenmedien nach dem verkündeten Ableben von Osama bin Laden einhellig, dass der Krieg gegen den Terror sich in keinster Weise dem Ende zuneigen würde

Bilderberger und Clinton-Berater: Nur ein Terroranschlag kann Obama retten

In einem Artikel der Financial Times über Obamas "wachsende Glaubwürdigkeitskrise" und die Befürchtungen seitens der Demokratischen Partei, nicht nur das Weiße Haus sondern auch den Kongress und den Senat an die Republikaner zu verlieren, äußerte Robert Shapiro dass Obama auf einen Terroranschlag hoffen müsse, um seine Präsidentschaft zu retten

Der wahrscheinlichere Todestag von bin Laden: Der 14. Dezember 2001

Am 27. Dezember 2001 wurde das letzte Video ausgestrahlt, das mit Sicherheit den Terrorführer zeigt - produziert wurde es laut Experten irgendwann zwischen dem 16. November und 14. Dezember desselben Jahres. CNN-Korrespondent Dr. Sanjay Gupta kommentierte diese Aufnahmen des schwächlichen, grauen, mageren 44-Jährigen der seine gesamte Linke Seite nicht zu bewegen schien

Schwedens Militär hatte Vorwissen über Bombenanschlag in Stockholm

"Wenn möglich, meide heute Drottninggatan. Da kann viel passieren...wollte dir nur mitteilen."

Der bizarre Urheber der 9/11 No Plane-Theorien

Die Argumentation, dass der militärisch-industrielle Komplex der Vereinigten Staaten an 9/11 sämtliche Videoaufnahmen, egal ob von Dokumentarfilmern die zufällig an Ground Zero drehten, zahllosen Nachrichten-Crews und Bürgern mit ihren kompakten Camcordern, in Echtzeit via Computeranimationen oder Hologrammen manipuliert hätte um nicht existierende Flugzeuge ins Bild zu mogeln, ist so bizarr wie die Person die man als ihren Urheber ausmachen kann.

Ein nonexistenter Terrorist ist sein Gewicht in Gold wert

Programme wie Total Information Awareness (etwa: "totale Informationserfassung") sind ungefähr so verfassungsgemäß als wenn Königin Elizabeth die nächsten US-Präsidentschaftswahlen absagen und Prinz Harry als neuen Statthalter über die US-Kolonien ernennen würde

Wikileaks-Mythos Nummer 2: Wikileaks ist “unpolitisch”

John Young: “… die Initiative hatte nie eine Überlebenschance wegen den widersprüchlichen Zielen, ein einzgartiger Dienst an der Öffentlichkeit zu sein und dabei gleichzeitig reich zu werden. George Soros und die CIA können das zusammen möglich machen, aber es geht nicht ohne ihresgleichen. Das habe ich im Dezember 2006 gesagt und das glaube ich immer noch.”

Wikileaks-Mythos Nummer 1: Wikileaks hat das akkurateste Bild vom Irakkrieg vermittelt

Durch die wirklich kompetenten Investigativberichterstatter erhalten wir seit geraumer Zeit ein realistisches Bild über den Irak-Krieg; dummerweise wird es nun weitaus schwieriger sein die Weltöffentlichkeit zu überzeugen, weil die irreführende und softe Wikileaks-Veröffentlichung eine so hohe Glaubwürdigkeit genießt

Stuxnet-Computervirus Teil eines Cyber-Anschlags unter falscher Flagge gegen den Iran

“Mahmoud Alyaie sagte gegenüber Mehr, dass die Steuerungssysteme in der iranischen Industrie von Siemens hergestellt wurden und dass Stuxnet entworfen worden war um exakt diese Systeme anzugreifen und geheime Daten ins Ausland zu senden."

- A word from our sponsors -

spot_img

Follow us

StartSchlagworteFalse Flag