NY sendet Werbespot für Notfallmaßnahmen bei einem Atomangriff

Date:

spot_img

NY City hat eine öffentlich-rechtliche Ankündigung für Selbstschutzmaßnahmen bei einem Atomangriff veröffentlicht. In dem neuen Clip, der am Montag veröffentlicht wurde, sagt das Emergency Management Department der Stadt den New Yorkern:

„Es hat also einen Atomangriff gegeben. Frag mich nicht wie oder warum. Wisse nur, dass der große Fall eingetroffen ist. OK. Also, was machen wir?“

Eine Sprecherin der Stadt sagte den Bürgern:

„Obwohl die Wahrscheinlichkeit eines Atomwaffenvorfalls in/in der Nähe von New York City sehr gering ist, ist es wichtig, dass die New Yorker die Schritte kennen, um sicher zu bleiben.“

Die drei „einfachen Schritte“, die die New Yorker befolgen müssen, lauten: „Geh rein, bleib drinnen und bleib dran“, um zu sehen, was als nächstes zu tun ist. Experten des Oak Ridge National Laboratory hatten bereits in den 1980er Jahren in ausführlichen Büchern dargelegt, dass man dringend einen Keller-Raum aufsuchen soll, weil die meisten Wände nicht genügend Schutz bieten vor der ursprünglichen Strahlungswelle. Das nächste Problem ist der radioaktive Staub (Fallout) den man für zwei Wochen autark in einem Keller oder anderen Schutzraum verbringen soll; am besten natürlich mit einem Filter für die Luft. Die PSA-Sprecherin meint:

„Wenn Sie nach der Explosion draußen waren, machen Sie sich sofort sauber. Alle Oberbekleidung ausziehen und einpacken, um radioaktiven Staub oder Asche von Ihrem Körper fernzuhalten.“

Die Leute werden auch ermutigt, in einen Keller zu gehen, wenn sie einen haben. In NY City wird es schwierig sein, unterirdisch längere Zeit auszuharren mit sauberem Trinkwasser und Vorräten.

Im Mai 2022 hatten russische Staatsmedien eine neue nukleare Drohung gegen die USA ausgesprochen und damit geprahlt, dass Putin die gesamte Ost- und Westküste mit nur vier Raketen auslöschen könnte. Alexei Zhuravlev, ein Mitglied von Putins Marionettenparlament, sagte, dass nach Angriffen mit Russlands neuer Atombombe Sarmat 2 an beiden Küsten nichts mehr übrig sein wird und dass die Pilzwolke „von Mexiko aus sichtbar“ sein wird.

Zhuravlev drehte sich dann um und drohte 2 Millionen Ukrainern mit Vernichtung und beschrieb sie als „unheilbare“ Nazis, die niemals davon überzeugt werden können, Russlands Krieg zu unterstützen. Es ist nur die jüngste in einer langen Reihe von Drohungen, die von Putins Medien ausgesprochen werden, während die Gastgeber versuchen, Unterstützung für seine unüberlegte Invasion in der Ukraine zu gewinnen.

Zhuravlev sprach am Montag mit Yevgeny Popov, einem Talkshow-Moderator auf dem Hauptkanal Rossiya 1 und auch einem Abgeordneten. Als Reaktion auf einen CBS News-Beitrag von Ende April, in dem Moderatoren darüber diskutierten, wie ein Atomschlag auf New York aussehen würde, beschuldigte Zhuravlev sie, „falsch kalkuliert“ zu haben.

Irwin Redlener von der Columbia University sagte 2018 gegenüber Business Insider, dass er das Gefühl habe, dass New York, Los Angeles, Chicago, Houston, Washington DC und San Francisco die Städte seien, die am wahrscheinlichsten einen Atomangriff erleiden würden.

Redlener sagte:

„Es wäre nicht das Ende des Lebens, wie wir es kennen. Es wäre einfach eine entsetzliche, katastrophale Katastrophe mit vielen, vielen unbekannten und kaskadierenden Folgen.“

Ein Artikel des New York Magazine darüber, wie eine nukleare Explosion aus Russland in der Stadt aussehen könnte, spekulierte, dass 1,2 Millionen sofort tot sein und zwei Millionen weitere verletzen würden. Der Fallout würde weitere 500.000 töten. Die radioaktive Wolke, die folgen würde, würde sich etwa 60 Meilen von der Stadt entfernt erstrecken und möglicherweise Long Island, Connecticut und Upstate New York erreichen.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Der Spion gegen links: Victor, Baron Rothschild

Gesundheitsminister Karl Lauterbach postete ein Foto auf X, wo er selbst neben einem Harvard-Professor und dessen Frau aus...

Die wichtigsten Nachrichten des Tages

Laden Sie diese Seite regelmäßig neu für UpdatesNeue Videos finden Sie in unserer Recentr Tube unter recentr.media Klicken Sie...

10% Rabatt auf ausgewählte Vorräte bis 1. Oktober 2023 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen! LINK: Vorräte im Recentr-SHOP

Russland wird nie das neue Rom sein

Die neue wöchentliche Sendung von Jeff Nyquist und Alex Benesch: Russland wird nie das neue Rom sein und...