spot_img
16.9 C
Berlin
Freitag, Juli 1, 2022

Die groteske Geschichte der Frau hinter dem gekippten Abtreibungs-Urteil in den USA

Kommentar Der oberste Gerichtshof der USA kippt das...

Von Fringe zu Cringe: CNN will Verschwörung um Verschwörungsmedien aufdecken

Kommentar CNN zeigte nach mehrfachen Terminverschiebungen den lange...

Trump veräppelt seine Unterstützer über den Kapitolssturm

Kommentar Stellen wir uns für einen Moment lang...

Schmuggel-Techniken retten russische Ölexporte vor den Sanktionen

WirtschaftSchmuggel-Techniken retten russische Ölexporte vor den Sanktionen

Europa hat russisches Rohöl mit den bisher härtesten Sanktionen ins Visier genommen, aber Verlader und Raffinerien bringen das Öl dennoch auf den Markt, indem sie seine Herkunft verschleiern. Einige Kraftstoffe, von denen angenommen wird, dass sie teilweise aus russischem Rohöl hergestellt wurden, landeten beispielsweise letzten Monat in New York und New Jersey. Da wichtige Aspekte in den Sanktionsregeln nicht klar definiert sind, könnte es durchaus sein, dass diese Schlupflöcher Absicht sind, um öffentlich das Gesicht zu wahren, ohne Russland zu schnell zu großen wirtschaftlichen Schaden zuzufügen.

Die Ladungen wurden durch den Suezkanal und über den Atlantik von indischen Raffinerien gebracht, die laut Versandaufzeichnungen, Refinitiv-Daten und Analysen des in Helsinki ansässigen Think Tank Center for Research on Energy and Clean Air große Käufer von russischem Öl waren.

Das Öl wird anscheinend in raffinierten Mischprodukten wie Benzin, Diesel und Chemikalien versteckt. Öl wird auch zwischen Schiffen auf See transferiert, eine Methode die auch bereits verwendet wird, um sanktioniertes iranisches und venezolanisches Öl zu kaufen und zu verkaufen. Die Transfers finden im Mittelmeer vor der Küste Westafrikas und des Schwarzen Meeres statt, wobei das Öl nach Angaben von Reedereien dann nach China, Indien und Westeuropa strömt.

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union einigten sich am Dienstag darauf, den größten Teil des russischen Öls schrittweise zu verbieten und den Kreml schließlich von seinem größten Energiekäufer abzuschneiden. Es wird auch erwartet, dass sie europäischen Versicherern verbieten, Schiffe mit russischem Öl zu versichern. Workarounds zur Umgehung von Sanktionen sind jedoch bereits im Gange und drohen, die Wirksamkeit dieser Beschränkungen zu verringern.

Laut Handelsanwälten definiert das U.S. Office of Foreign Assets Control den Begriff „Ursprung“ normalerweise mit 25% oder mehr als Faustregel. Ausgeschlossen sind Waren, die im Wesentlichen in ein anderes im Ausland hergestelltes Produkt umgewandelt wurden. Ob die Raffination von Rohöl zu Produkten wie Benzin oder Diesel für diesen Ausschluss zählt, wurde von OFAC laut Anwälten von drei verschiedenen Firmen bisher nicht klargestellt. Dies wäre ein gewaltiges, absichtliches Schlupfloch.

Indien hat sich zu einem wichtigen Knotenpunkt für russische Ölflüsse entwickelt. Die Importe des Landes sind seit Kriegsbeginn auf 800.000 Barrel pro Tag in die Höhe geschossen, verglichen mit 30.000 Barrel pro Tag zuvor, so das Datenunternehmen für Rohstoffmärkte Kpler. Indien ist politisch ein Partner Russlands und hat durch den Ukraine-Krieg den überaus wichtigen Zugang verloren zu der ukrainischen Rüstungsindustrie. Entschädigt werden die Inder wohl durch ein verbilligtes russisches Rohöl, bekannt als Ural, zum Preis von etwa 35 Dollar unterhalb von Brent. Der indische Energieriese Reliance Industries Ltd. hat einen Öltanker gechartert, um eine Ladung Alkylat, eine Benzinkomponente, zu befördern, die am 21. April vom nahe gelegenen Sikka-Hafen ohne geplantes Ziel abfuhr. Drei Tage später aktualisierte es seine Aufzeichnungen mit einem US-Hafen und segelte hinüber, um seine Fracht am 22. Mai in New York zu löschen.

„Was wahrscheinlich passiert ist, war, dass Reliance eine ermäßigte Ladung russischen Rohöls übernahm, es veredelte und das Produkt dann auf dem kurzfristigen Markt verkaufte, wo es einen US-Käufer fand“,

sagte Lauri Myllyvirta, leitender Analyst am Center for Research on Energy and clean air. Die Amerikaner sind aktuell geplagt von außerordentlich hohen Benzinpreisen. Es wird politisch darauf spekuliert, dass Putin stürzt, der Krieg beendet wird, und man einen politischen wie wirtschaftlichen Neuanfang in den Beziehungen behaupten kann.

Laut der israelischen Schiffsdatenfirma Windward gab es auch einen Anstieg bei Schiffen, die russisches Rohöl befördern, und ihre GPS-Ausrüstung ausschalteten.

Check out our other content

Check out other tags:

Most Popular Articles

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 3. Juli 2022 im Recentr Shop (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.