News

News

Dienstag
Dezember, 6

Die Verschwörungsmedien nach dem Zweiten Weltkrieg

Featured in:

Im Kalten Krieg gab es eine neue Blütephase der Verschwörungsmedien, die sich im Wesentlichen an den bisherigen Mustern orientierte, aber an den Ost-West-Konflikt angepasst wurde. Die Sowjetunion war nun ausgestattet mit Atomwaffen, leistungsfähigen Geheimdiensten und einer Ideologie, die auch im Westen Anklang fand. Mit dem Sozialismus und dem fortwährenden Fokus auf Revolutionen nahm die Sowjetführung im Prinzip die altbekannte Rolle der radikalen, erleuchteten Aufklärungs-Strömung ein und wurde in der Verschwörungsliteratur auch genauso gedeutet. Die USA wurden als gespaltene Supermacht dargestellt, in der sich an der Spitze bösartige linkssozialistische und patriotische rechtskonservative Eliten gegenseitig bekämpfen würden. Die Rockefeller-Familie beispielsweise war mitsamt der Organisation „Council on Foreign Relations“ zum linken Lager gerechnet worden, was man daran festmachte, dass sie auf eine einheitliche (neue) Weltordnung hinarbeitete. Die rechten, vermeintlich patriotischen Eliten Amerikas hingegen aus der Wirtschaft, Politik, den Geheimdiensten und dem Militär wurden dem Publikum der Verschwörungsmedien als größte und letzte Hoffnung verkauft.

Donald Trump hatte im Präsidentschafts-Wahlkampf als Republican 2016 dem rechten Verschwörungspublikum erfolgreich Sympathien vorgespielt, obwohl er früher noch bestens auskam mit den Democrats, ein glühender Zionist war und über Jahrzehnte hinweg nie auffiel mit irgendwelcher Verschwörungs-Propaganda. Die Organisation „Council for National Policy (CNP) hatte diverse Hebel in Bewegung gesetzt und in den Verschwörungsmedien setzte eine Kampagne ein, laut der konservative Juden und Israel Partner seien im Kampf gegen die linke Weltverschwörung. Der Texaner Alex Jones meinte in seiner Sendung explizit, die linke Weltallianz bestünde aus China, der EU (minus Großbritannien) und der Democratc Party in den USA, während zu der rechten Weltallianz Russland zählen würde, die Republican Party und das britische Königshaus. Dann kam noch das irrsinnige „Q-Anon“-Phänomen bei dem kryptische Botschaften im Internet interpretiert werden als Insider-Informationen von einem Team ranghoher Patrioten im Umfeld von Trump, das kurz davor stünde, die Democrats und diverse linke Mitverschwörer zu verhaften. Alex Jones befürwortete plötzlich das Konzept von Internierungslagern und der Ausrufung des Kriegsrechts gegen Linke, obwohl er zuvor 20 Jahre lang gewarnt hatte vor einer solchen Notstandsherrschaft.

Multifuel Notstrom

spot_img

Legacy Premium Food

spot_img

Funktechnik

spot_img

Jacken

spot_img

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Related articles

Neu freigegebene Mails: Fauci und andere Schwergewichte dachten durchaus...

Bild: Ureem2805/CC-SA 4.0 International Kommentar Aus reinem Zufall hatte ich wenige Wochen vor Bekanntwerden der Covid-Pandemie ein ganzes Buch...

Die kommentierten Nachrichten des Tages

Laden Sie diese Seite regelmäßig neu für UpdatesNeue Videos finden Sie in unserer Recentr Tube unter recentr.media 05....

10% Rabatt auf ausgewählte Vorräte bis 11. Dezember 2022...

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen! LINK: Vorräte im Recentr-SHOP

„Twittergate“: Die eigentliche Story ist etwas ganz anderes als...

Kommentar Elon Musk veröffentlichte nun ältere interne Kommunikationen von Verantwortlichen bei Twitter, die sich zu einer Entscheidung durchrangen,...

Das tatsächliche Blackout-Risiko ist GEHEIM und der deutsche Staat...

Kommentar Massive Verwirrung wird gestiftet beim Thema Blackouts. Die winzige Behörde "Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe" (BBK) mit...

Katastrophales Interview von Kanye West bei Alex Jones

Kommentar Wäre Kanye West ein gewöhnlicher Unterstützer der Democratic Party, würde er von dem selbsternannten Verschwörungs-Experten Alex Jones...
Recentr Shop10% Rabatt auf ausgewählte Vorräte bis 11. Dezember 2022 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.