Aufklärung über Russland wurde bis 2022 künstlich erschwert

Date:

spot_img

Echte Investigativreporter, die dem russischen KGB-Regime hinterherforschten am 1991, bekamen allerhand Steine in den Weg gelegt und nicht etwa einen roten Teppich ausgerollt. Catherine Belton und Harper Collins bekamen eine Barrage an Klagen von Russenoligarchen. Ähnlich war es Jürgen Roth ergangen, der über Ex-Kanzler Schröder und Gazprom schrieb. Daneben war es lange Zeit verhältnismäßig risikoarm und billig, viralen politischen Content abzukupfern und ideologisch gefärbt zu kommentieren.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Russland konnte Helmut Kohl erpressen wegen schwarzen Kassen

Kommentar Das Verhalten von Gerhard Schröder gegenüber Russland während und nach seiner Kanzlerschaft war haarsträubend. Olaf Scholz ist belastet...

Russland darf durch Löcher in Sanktionen weiter mit Ölexporten nach Europa Geld verdienen

Kommentar Von wegen Sanktionen: Eine Untersuchung von Investigate Europe und Reporters United stellte nun fest, dass die russischen...

Die TV-Serie „Blackout“ untertreibt noch die Lage

Kommentar Der Roman "Blackout" von Marc Elsberg ist eigentlich schon sehr alt und hätte wegen seinem extremen Erfolg längst...

Russland wird bewusst Zeit gegeben, um sich neu zu formieren, bis neue Panzer in der Ukraine eintreffen

Kommentar Es ist eine beruhigende Illusion, dass verschiedene Staatschefs aus NATO-Ländern mit den Entscheidungen ringen, welches Kriegsgerät wann an...
Recentr Shop10% Rabatt auf Kleidung im Recentr Shop bis 29. Januar 2023

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.