spot_img
18.3 C
Berlin
Mittwoch, Juli 6, 2022

Bundeswirtschaftsministerium empfiehlt Unternehmen, sich wegen der Gaskrise mit Notstromaggregaten einzudecken

Das Bundeswirtschaftsministerium empfiehlt Unternehmen, sich wegen der...

Die groteske Geschichte der Frau hinter dem gekippten Abtreibungs-Urteil in den USA

Kommentar Der oberste Gerichtshof der USA kippt das...

Von Fringe zu Cringe: CNN will Verschwörung um Verschwörungsmedien aufdecken

Kommentar CNN zeigte nach mehrfachen Terminverschiebungen den lange...

GETTR: Der Fork einer chinesischen App mit anonymen „internationalen“ Investoren

MedienGETTR: Der Fork einer chinesischen App mit anonymen "internationalen" Investoren

Bild: Koshiro K/Shutterstock.com

Kommentar

Die Socia Media Plattform GETTR soll die neue Heimat werden für all die gecancelten Konservativen, aber die Software ist eine umgebastelte Version (Fork) einer chinesischen App von einem fragwürdigen Überläufer, finanziert von anonymen internationalen Investoren. Misstrauische Personen fürchten gar, sie könnten damit vom chinesischen Geheimdienst überwacht werden.

Längst haben Behörden automatisierte Werkzeuge, um den ganzen Datenverkehr laufend zu kopieren und automatisiert auszuwerten auf besonderen Bedrohungen.

Es werden zig verschiedene Plattformen simultan überwacht und diverse Vorgänge, die bei Polizeibehörden früher Monate dauerten, benötigen nur noch eine Viertelstunde.

Warum hatten amerikanische Milliardäre aus der Sphäre der Republicans nicht vor Jahren bereits große Social Media-Plattformen hochgezogen als Konkurrenz zu Twitter, Facebook und Youtube? Nicht nur gab es ausreichend Zeit, eine belastbare Infrastruktur und die Sicherheit zu gewährleisten, sondern zusätzlich noch zu klären, welche Art von Moderation die Nutzer erwarten können.

Moderation wird zwar schnell als „Zensur“ verschrien, allerdings muss ein Social Network auf gerichtliche Anordnungen reagieren und Nutzerdaten herausrücken, wenn es um mutmaßliche oder tatsächliche Straftaten geht. In den Nutzungsbedingungen von Gettr heißt es, dass die Plattform Inhalte entfernen kann, die „anstößig, obszön, unanständig, lasziv, schmutzig, pornografisch, gewalttätig, belästigend, bedrohlich, beleidigend, illegal oder anderweitig anstößig oder unangemessen“ sind. Dies gibt GETTR also maximale Kontrolle bei der Moderation. Im Dezember 2021 suspendierte Gettr den rechtsextremen Kommentator Nick Fuentes dauerhaft.

Was ist, wenn User künftig negative Dinge posten über einen Präsidenten Ted Cruz oder Ron DeSantis? Verschwörungsnarrative werden nicht in alle Ewigkeit hauptsächlich auf Democrats gemünzt sein. Falls die Republicans acht Jahre am Stück das Weiße Haus besetzen, ohne dass die erhofften Verbesserungen eintreten, könnte sich Widerstand regen, der wegzensiert wird.

Trumps ehemaliger Berater Jason Miller schuf GETTR. Im Jahr 2019 gab Miller im Rahmen der Gizmodo-Verleumdungsklage in einer Aussage vor dem US-Bezirksgericht zu, dass er in der Vergangenheit regelmäßig Prostituierte besucht hatte. Trump kam in den Medien in Bedrängnis wegen seiner früheren Freundschaft mit Jeffrey Epstein.

GETTR ist finanziert von einem „Konsortium internationaler Investoren“, darunter eine Stiftung, die mit Guo Wengui verbunden ist, einem chinesischen Geschäftsmann und Dissidenten. Es klingt alles sehr nach offshore und Verschleierung. GETTR ist eine überarbeitete Version von Guos chinesischer Internet-App Getome, wie Miller bestätigte. Guo soll nach den Wünschen der chinesischen Regierung ausgeliefert werden.

Inzwischen verfügt GETTR über mehrere Millionen User. Joe Rogan forderte seine Millionen Follower auf, den Umstieg zu machen.

Check out our other content

Check out other tags:

Most Popular Articles

Recentr Shop10% Rabatt auf ausgewählte Vorräte bis 10. Juli 2022 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.