Politik

Militanz ist die letzte Phase des Scheiterns der Corona-Aktivisten

Bild: Frederic Legrand – COMEO

Kommentar

Corona-Aktivismus kostete die Republicans 2020 das Weiße Haus. Trumps Berater beknieten ihn, doch den starken Macker zu mimen, der das Tragen von Masken als konservativ-patriotisch framed. In Deutschland brachte der größtenteils von den US Republicans abgekupferte Corona-Aktivismus der AfD null-komma-nichts. Die „BASIS“-Partei ist mit 1,5% abgefrühstückt. Die Demos sind belanglos und vergessen. Ein paar führende Influencer kassierten Millionen und ließen die restlichen Aktivisten verhungern. Alles ist heillos zerstritten. Der einzige Effekt, den man hatte, ist das Hinauszögern der Pandemiebekämpfung. Ähnlich wie in Russland gibt es nun in Deutschland und Österreich neue Maßnahmen und der einfallslose harte Kern der Aktivisten sieht in der Militanz seine letzte Chance.

Selbstverständlich war es in den vergangenen Monaten kinderleicht für Behörden und linke Seilschaften, die Kreise der Corona-Aktivisten zu infiltrieren und zu hacken. Man muss nur den Aktivisten mimen und schon bekommt man Zugang. Man sammelt Straftatbestände gegen bestimmte Personen und versucht sie dann, unter Druck zu setzen und als Informanten/Provokateur zu rekrutieren. Man fördert Paranoia, sodass sich bekanntere Aktivisten gegenseitig als Spione denunzieren. Teilweise stammen Corona-Aktivisten aus älteren, längst infiltrierten Aktivistenkreisen. Man lässt die Aktivisten ein wenig machen und startet dann haufenweise kostspielige Strafverfahren.

Was bleibt also dem harten Kern der Szene? Tankstellen-Wärter umlegen, die auf die Maskenpflicht hinweisen? Irgendeinen wehrlosen Lokalpolitiker erschießen wie Lübcke? Eine Autobombe basteln wie Anders Breivik? Der britische GCHQ und die amerikanische NSA liefern einfach haufenweise Online-Daten an die deutschen Behörden, die dann die radikalen Kreise aufmischt. Der ein oder andere Anschlag bietet natürlich dann das ideale Sprungbrett für die Behörden, um Gesetze zu verschärfen. Falls die Terroristen sich heimlich von den Russen ausbilden lassen, um an Kompetenz zu gewinnen, spielen die europäischen Behörden dann auch mit schmutzigen Tricks und verfrachtet verhaftete Personen in inoffizielle Gefängnisse in Nordafrika zur Sonderbefragung.

Related posts

Sahra Wagenknecht: Die „Annexion“ des „besseren Deutschlands“ von einer „Besatzungsmacht“

AlexBenesch

Kamala Harris‘ Besuch in Vietnam verzögert wegen „Havanna-Syndrom“ durch vermutete Strahlenwaffe

AlexBenesch

Casino-Milliardär Adelson pumpt 75 Millionen $ in die Trump-Kampagne, Republicans brauchen Q-Wähler

AlexBenesch

6 comments

Keine NWO 23. November 2021 at 15:33

https://www.compact-shop.de/shop/buecher/alexander-dugin-das-grosse-erwachen-gegen-den-great-reset/?wpam_id=3

Klaus Schwab freut sich das Russland mit im Boot ist und der Chefdenker der Eurasien Union macht einen auf Widerstand gegen den Great Reset. Kommt das nur mir albern vor?

Reply
Calimeh 22. November 2021 at 15:56

Hi,

ich verfolge und schätze deine Arbeit schon zich Jahre lang. Ich bin kein Corona-Leugner, Verschwörungsschwurbler, Ultrarechter, oder sonstwas.

Frage: Denkst du nicht, dass der westliche Machtblock gerade die Corona-Krise ausnutzt, um die Zügel bei der Bevölkerung anzuziehen?
Mir scheint es nämlich genau so. Die Maßnahmen sind teilweise so sinnlos und schädigend, dass ich nur zu diesem Schluss kommen kann. Ich finde es total verständlich, dass jetzt mehr und mehr normale Bürger auf die Straße gehen,
Ist das jetzt deiner Meinung nach schlecht, weil zufällig auch irgendwelche Deppen gegen die dämlichen Maßnahmen sind? Sollen wir stillhalten und nicht auf unsere Menschenrechte pochen? Wie soll man sich denn bitteschön verhalten? Es wird jetzt nicht jeder Normalo da draußen, plötzlich deine Bücher kaufen und sich großartig weiterbilden, um dann irgendwann mal, geschickt die elitären Clanstrukturen zu infiltrieren. Das ist doch auch nur ein Luftschloss.

Beste Grüße aus Österreich

Reply
AlexBenesch 22. November 2021 at 17:32

Ich hatte von Anfang an eine Nutzen-Schaden-Einschätzung vorgenommen, was die verschiedenen Supermächte für sich genommen und im Verbund anbetrifft. Und letztendlich ist überhaupt nicht ersichtlich, dass die Kalkulation besonders toll ausfällt für die Eliten. Es gibt Aspekte, die den Interessen der Obrigkeit in die Hände spielen und solche, die bestimmte Dinge verlangsamen und verschlechtern. Es lief absolut prima für die Supermächte vor Corona. Wir wissen nicht wie die Pandemie zustande kam und man kann sie leider nicht wegreden mit Aktivismus. Was nützt es, „auf die Straße zu gehen“ und zu meckern, wenn das absolut nichts an dem Virus und dem Pandemiegeschehen verändern kann? Die Aktivisten haben nie echte Lösungen anzubieten. Es ist immer nur Wunschdenken, man könnte halt doch irgendwie viel einfacher da durchkommen. Geht aber nicht. Das ist so, als würde man gegen den Winter oder die Dunkelheit nachts in Mitteleuropa demonstrieren. Die Regierung soll das schlechte Wetter wegmachen und den Dauer-Sonnenschein herbringen. Geht halt nicht. Die Aktivisten stellen völlig unrealistische, unerfüllbare Forderungen.

Reply
Calimeh 23. November 2021 at 16:46

Danke für die Rückmeldung.

Grundsätzlich finde ich deine Analyse schon richtig. Wir können die Krise nicht einfach weg demonstrieren.
Aber ich finde man kann sehrwohl gegen sinnlose Maßnahmen und damit auch sinnlose Grundrechtsverletzungen demonstrieren. Warum sich nicht wehren gegen verschiedene Dinge, die durch diese Krise möglich wurden und die den Interessen der Obrigkeit in die Hände spielen?
Ich bin es leid, mir jede irrsinnige „Maßnahme“ der Regierung gefallen zu lassen. Würdest du dir eine Impfpflicht einfach gefallen lassen, während (nur als Beispiel) seit Beginn der Krise praktisch nichts getan wurde, um das Gesundgeitspersonal zu unterstützen?

Ich hätte noch unzählige Fragen. Für mich passt an der ganzen Covid-Geschichte einiges nicht mehr zusammen.
Aber ich fürchte, das wird hier sonst zu lang.

Danke

Reply
Hans Frans 22. November 2021 at 17:40

Fake-Kommentar?

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 28. November 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.