spot_img
16.9 C
Berlin
Freitag, Juli 1, 2022

Die groteske Geschichte der Frau hinter dem gekippten Abtreibungs-Urteil in den USA

Kommentar Der oberste Gerichtshof der USA kippt das...

Von Fringe zu Cringe: CNN will Verschwörung um Verschwörungsmedien aufdecken

Kommentar CNN zeigte nach mehrfachen Terminverschiebungen den lange...

Trump veräppelt seine Unterstützer über den Kapitolssturm

Kommentar Stellen wir uns für einen Moment lang...

Megakonzern AT&T besitzt CNN und finanziert auch den rechtskonservativen Sender OANN

MedienMegakonzern AT&T besitzt CNN und finanziert auch den rechtskonservativen Sender OANN

Das rechtskonservative One America News Network (OANN) wird hauptsächlich von AT&T finanziert, berichtete Reuters am Mittwoch. OANN sei an sich sogar die Idee von AT&T-Führungskräften gewesen, die laut einer von Reuters überprüften Aussage den jetzigen CEO Robert Herring Sr. baten, ein konservatives Netzwerk zu gründen, um mit Fox News zu konkurrieren. Dank einer Übernahme von WarnerMedia im Jahr 2018 besitzt AT&T auch den linken Sender CNN.

Laut Reuters stammen 90% der Einnahmen von OANN aus einem Vertrag mit Fernsehplattformen, die AT&T besitzt, einschließlich DirecTV. So sagte Herring, dass ihm 2019 rund 250 Millionen US-Dollar für OANN angeboten wurden. Der Wert des Netzwerks „wäre Null“ ohne den DirecTV-Deal.

CIA & Newsmax

Fox News ist zwar immer noch eine Bastion der Republican Party, aber das durchschnittliche Publikum ist recht alt und eher konservativer Mainstream. Für die jüngeren im Zielpublikum, Trump-Fans und diejenigen, die sich mehr Action wünschen, gibt es inzwischen OANN und Newsmax. Wirklich neu an diesen Plattformen, ist allerdings nichts.

Newsmax Media-Chef Chris Ruddy startete Newsmax.com am 16. September 1998, unterstützt von einer Gruppe von Investoren, darunter die Familie des verstorbenen Direktors der Central Intelligence Agency William J. Casey. Später investierte Richard Mellon Scaife aus dem elitären Scaife-Mellon-Clan in das junge Unternehmen. Die Scaifes betreiben einige der wichtigsten konservativen und libertären Think Tanks. Der ehemalige Außenminister der Vereinigten Staaten und Stabschef der Nixon- und Ford-Administration, General Alexander M. Haig, Jr. diente NewsMax als Sonderberater. Ruddy ist Mitglied des Internationalen Rates unter dem Vorsitz von Henry Kissinger beim CSIS, einem überparteilichen Think-Tank in Washington, D.C., der sich auf nationale Sicherheit und auswärtige Angelegenheiten konzentriert.

Die Firma Hicks Equity Firm unter der Leitung von Thomas Hicks hat Berichten zufolge versucht, 200 Millionen Dollar aufzubringen, um mehr rechtsgerichtete Medienkanäle zu schaffen.

Es wäre Teil eines größeren Plans, ein Netzwerk von konservativen Kanälen aufzubauen, und die Firma hatte angeblich über den Aufkauf von OANN gesprochen. Diese Gespräche sind Berichten zufolge in den letzten Monaten ins Stocken geraten, gelten aber nach wie vor als gutes Ziel.

Der Sohn von Thomas Hicks, Thomas Hicks jr., ist derzeit Co-Vorsitzender des republikanischen Nationalkomitees und würde sich wahrscheinlich nicht an Geschäften beteiligen, solange er seine Position innehat.

Check out our other content

Check out other tags:

Most Popular Articles

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 3. Juli 2022 im Recentr Shop (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.