Politik

Mysteriöse Privatspender boten Pathologen im Ruhestand hunderttausende Euros für Corona-Aktivismus

Kommentar

Online macht ein neues Corona-Video die Runde, dessen Informationsgehalt gegen Null tendiert, aber in der Corona-Aktivisten-Szene hoch gefeiert wird.

Zwei Pathologen im Ruhestand und ein emeritierter Professor für Elektrotechnik fummeln an irgendwelchen Proben herum und suggerieren, dass Impfungen gefährlicher seien als öffentlich zugegeben. In der Aktivistenszene gilt SARS-2 als harmloser Schnupfen, die Impfung dagegen als hyper-gefährlich.

Die Herren befänden sich im „Pathologischen Institut Reutlingen“, das im Netz nicht auffindbar ist. Diese Einrichtung sei 18 Jahre lang von Professor Arne Burkhardt geleitet worden, bevor dieser sich als Pathologe niederließ und schließlich in den Ruhestand ging.

Mitten in der Pressekonferenz erklärt der 75-Jährige plötzlich, private Spender hätten ihm „mehrere hunderttausend Euro“ angeboten, wenn er seine Arbeit wieder aufnehme. Dafür fühlte er sich aber zu alt. In Pathologenkreisen, so hieß es in Presseberichten, sei er aber nicht bekannt. In einer großen Datenbank findet man fast keine wissenschaftlichen Beiträge von ihm.

Wer waren diese „privaten Spender“? Handelt es sich um Corona-Aktivisten, die angewiesen sind auf irgendwelche Mediziner, um den Eindruck von Glaubwürdigkeit zu erwecken und mehr Spendengelder zu generieren? Handelt es sich um sehr reiche Gönner, die auch schon neurechte Medien und Politiker bezahlt haben? Haben andere Mediziner, die wilde Behauptungen aufstellten beim Corona-Thema, solches Geld angenommen, um ihre Rente aufzubessern? Es fällt auf, dass manche einschlägigen Mediziner auch im Ruhestand waren oder beinahe im Ruhestand. Ihr berufliches Risiko tendierte also gegen Null.

In Aktivistenkreisen wird Kritik und Widerrede überhaupt nicht geduldet. Kritiker gelten automatisch als korrupt und verschwörerisch.

Da Aktivisten fast alles an der Pandemie für komplett fake halten, müsste logischerweise selbst jeder hinterletzte Laborant in unterschiedlichsten Ländern bewusst Teil der ganz großen Verschwörung sein.

Wenn aber Personen, die früher mal Mediziner bzw. Forscher waren oder politisch mit Gesundheitsthemen zu tun hatten, Corona-Aktivismus betreiben, dann wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt und man vermeidet es, zu überprüfen, ob hier (finanzielle) Interessenkonflikte vorliegen.

Related posts

Der tägliche Newsblitz am 11. Juli 2014

AlexBenesch

„Warntag“ in Deutschland zeigt, wie unvorbereitet die Bevölkerung ist

AlexBenesch

Vize Mike Pence würde Präsidentenamt übernehmen, falls Trump wegen COVID außer Gefecht gesetzt wird

AlexBenesch

8 comments

Jan 24. September 2021 at 10:55

Alex, wenn man recentr.com aufruft, kommt nur folgende Meldung:

„Herzlich Willkommen auf Ihrer Website!
Dies ist die Standard-Index-Seite Ihres Webs.

Sie können sie problemlos löschen oder durch eine andere Seite ersetzen. Es handelt sich hierbei um die Datei index.html im Verzeichnis web.

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an den Support.“

Reply
AlexBenesch 24. September 2021 at 11:09

Das kommt, wenn du versuchst, die Seite via https aufzurufen statt http.

Reply
Alexander Dietz 23. September 2021 at 0:04

Nachtrag:
Ich habe selber von Nachbarn gehört, daß ich auf Festen der Nachbarschafr nur willkommen bin, wenn ich geimpft bin. Mit stolz geschwellter Brust sagte der Nachbar, alle Gäste seien geimpft! Ist das nicht genau schlimm, als wenn Leute behaupten, Geimpfte seien eine Gefahr und man müsse sie meiden? Erinnert das nicht an 1934?

Die (noch) Ungeimpften stehen aber im Gegensatz zu den Impffanatikern schlechter da, weil die Politik sie zu Sündenböcken stempelt. Wer als Ungeimpfter mit umgekehrtem Vorzeichen genauso handelt wie die Gegenseite, stellt sich auf dieselbe Stufe wie die Fanatiker der Gegenseite!!! Haß hilft niemandem!!!

Es freut mich, daß Sie eingestehen, daß die Impfung gesunder Menschen nicht unbedingt notwendig ist und Sie die Ausübung von starkem Druck auf Ungeimpfte ablehnen! Sobald es hier einen Impfstoff gibt, der für mich als Katholik vertretbar ist, und es gibt sie woanders auf der Welt bereits, bin ich sofort bereit, mich impfen zu lassen!

Sie haben recht: Wo bleiben gemäßigte Querdenker?!?!

Reply
Polit-Clown 25. September 2021 at 21:29

Impffanatiker:Innen 2021 = Mutterkreuzträger:Innen und Eintopfmampfer:Innen 1942:
https://de.wikipedia.org/wiki/Eintopfsonntag

Soll nicht heißen, dass die Impfung per se schlecht ist. Vielleicht ja, vielleicht nein. Die Frage ist welche Einstellung der einzelne dazu hat und warum.

Reply
Alexander Dietz 22. September 2021 at 22:03

Werter Herr Benesch,

durch Ihre Aufklärungsarbeit bin ich davon abgekommen, Impfungen grundsätzlich abzulehnen und den Alternativmedien auch nicht mehr alles abzukaufen. Ich glaube nicht mehr, daß Covid-19 ungefährlich ist. Ich stelle sowohl bei den Alternativmedien als ich den öffentloch-rechtlichen Medien einiges in Frage.

Ich sehe Sie auch bestätigt, daß manche Querdenker andere Meinungen genausowenig gelten lassen wie die Gegenseite. Das habe ich selbst erlebt! Man muß vor allem die Bürger zwischen den Meinungen an den Rändern mitnehmen, welche sich einig sind, daß sie Covid-19 ernstnehmen und die mangelnden Vorbereitungen anprangern, aber auch die Freiheit verteidigen wollen. Ja, die Zersetzung der Bürgerproteste durch Geheimdienste erscheint mir sehr einleuchtend!

Ja, Schweden hatte teilweise auch eine Schließung der Gesellschaft. Trotzdem fühlte sich der Alltag vielfach wie gewohnt an. Bei größeren Zusammenkünften und bei der Einreise aus Drittstaaten sind sie aber sehr vorsichtig und haben trotz niedriger Inzidenzen im Sommer nicht drauf los gelockert, was sich als richtig herausgestellt hat! Der schwedische Weg ist nicht einfach lockerer Umgang mit Covid-19, sondern Beständigkeit und Strenge, wo es geboten ist.

Die meisten werden um eine Impfung nicht herumkommen. Ich frage mich aber, warum nicht endlich ein klassischer Impfstoff in der EU zugelassen und zur Verfügung gestellt wird. Es gibt ein paar dieser Art von Sinopharm und einen von Bharat Biotech in Indien. VLA2001 von Valneva ist in der Entwicklung und beruht ebenfalls auf klassischer Wirkungsweise. Die Bedenken vieler Bürger gegenüber den zur Zeit verfügbaren Impfstoffen, sei es wegen der neuartigen mRNA-Technik oder weil von der Entwicklung bis zur Herstellung Zellinien von abgetriebenen Föten eingesetzt werden, werden mit Füßen getreten!! Sobald Alternativen verfügbar sind, werden wir schnell bei einer Impfquote von über 80% landen!

Befürworten Sie, daß die Bedenken einiger Bürger gegenüber den verfügbaren Vektor- und mRNA-Impfstoffen nicht ernstgenommen und nicht unverzüglich Alternativen angeboten werden sollten?

Halten Sie die Zugangsbeschränkung auf Bürger mit Covid-Paß an manchen Orten nicht für unverhältnismäßig und als Maßnahme wie in einer Diktatur? Die Auflagen für Gaststätten, Hotels usw. haben doch die massenhafte Weiterverbreitung des Virus verhindert! Reicht das nicht aus? Man kann über die Lockerung von Auflagen reden, sollte sie aber noch keineswegs ganz abschaffen! Auch das RKI bestätigt, daß Geimpfte nicht ganz davor gefeit sind, an Covid-19 zu erkranken und andere anzustecken.

Was halten Sie von der Warnung von Prof. Kekulé vor einer unbemerkten Weitergabe des Virus durch Geimpfte, wenn Tests kostenpflichtig werden? In Bereichen wie in Krankenhäusern, in der Pflege, auf größeren Zusammenkünften, bei der Einreise aus Hochinzidenz-Gebieten und unter Ärzten, vor allem Zahnärzten, sollten auch Geimpfte getestet werden!

Macht es Sie nicht stutzig, daß man der gesamten Bevölkerung einen für viele fragwürdigen Impfstoff aufzwingen will, obwohl sich die erhoffte Herdenimmunität nicht eingestellt hat, sondern „nur“ die Verringerung der Sterblichkeit unter Risikopersonen ? Siehe Israel, Großbritannien oder die Mongolei.

Warum setzt man bei uns nicht auf Ivermectin wie in ein paar indischen Bundesstaaten, was dke Sterblichkeit deutlich verringert hat, statt nur auf Impfungen? Glauben Sie nicht, daß das aus politischen Gründen bei uns nicht zahlreich eingesetzt wird?

Halten Sie einen neuen Fall wie den Conterganskandal in ein paar Jahren durch Spätschäden durch mRNA- Impfstoffe nicht für möglich? Halten sie nicht für möglich, daß die Mächtigen damit nicht Unlauteres im Schilde führen? Sollten nicht erst Langzeitstudien mit einigen Freiwilligen gegen 100.000 € Belohnung und mindestens 1.000 € Rente im Falle der Erwerbsunfähigkeit gemacht werden? Die jetzigen Umstände eignen sich dafür im Gegensatz zu SARS CoV1 damals doch hervorragend!

Reply
wir die autoren 23. September 2021 at 13:11

gott bist du lauwarm

wieviel dreck muss die regierung noch verzapfen, damit du dich endlich auf seiten des NORMALbürgers stellst! im sinne von
GEISTIG GESUND !!!

wer einfach nur seine ruhe will gilt mittlerweile als „gefahr“
ja genau in so einer GAGA „gesellschaft“ „leben“ wir

Reply
wir die autoren 22. September 2021 at 18:48

zum glück steckt hinter diesen zero covid – coronisten – faschos kein system oder sonstwas LOL

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 17. Oktober 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.