Umwelt

Bill Gates offenbart eine überraschende Strategie in seinem neuen Buch für die Klima-Transformation

Kommentar

Bill Gates‘ neues Buch „Wie wir die Klimakatastrophe verhindern: Welche Lösungen es gibt und welche Fortschritte nötig sind“ ist nominiert für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2021 und führt mehrere Bestsellerlisten an. Das hat nicht nur damit zu tun, dass er mit seinem Geld reichlich Medien subventioniert, die ihn abfeiern. Es liegt auch nicht daran, dass er ein gewöhnliches radikales Aktivisten-Buch geschrieben hätte wie z.B. Michael E. Mann.

Der Grund für die Aufmerksamkeit ist viel eher, dass er und seine Business-Freunde wie Warren Buffett eine Zielsetzung haben, die überraschend klingt: Man will bei allen möglichen Produkten, Industriezweigen und Dienstleistungen durch technologische Innovation und durch erhebliche Investitionen dafür sorgen, dass die Extra-Preisaufschläge für die Klima-Neutralität in naher Zukunft gegen Null tendieren. Soll heißen: E-Autos die in etwa so viel kosten wie derzeitige Verbrenner-Autos, Düngemittel, Beton und alles andere, was für die Zivilisation relevant ist. Damit wollen die Superreichen den Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen und eine Zukunft schaffen, die sich relativ „normal“ anfühlt für die Menschen. Es gibt weiterhin Jobs, Produkte zu kaufen, Verwaltungsbeamte. Also kein offener Sozialismus, keine klassische Mangelwirtschaft wie im Ostblock des 20. Jahrhunderts. Dinge, die früher einfach waren in der Herstellung, wie Treibstoff oder Kunstdünger, werden künftig sehr kompliziert, aber auf Grund der technologischen Innovation nicht teurer.

Der Haken? Nur Megakonzerne können die neuen (gesetzlich) Standards erfüllen, mit Hilfe von finanzieller Übermacht und Top-Wissenschaftlern. Wo früher noch theoretisch jede gewöhnliche Firma Öl fördern und weiterverarbeiten konnte (für einen günstigeren Endverkaufspreis als Orangensaft oder Softdrinks), ist Energie künftig schrecklich kompliziert. Wo man bisher mit dem bewährten, uralten Haber-Bosch-Verfahren Ammoniak in rauen Mengen herstellen konnte für Kunstdünger, geht das künftig nicht mehr. Künftig sollen gentechnisch veränderte Pflanzen mehr Stickstoff binden. Wo man bisher einfach kalkulieren konnte, ein Gaskraftwerk oder Kohlekraftwerk zu bauen und den erzeugten Strom in einem überschaubaren Umkreis zu transportieren, ist Strom künftig sehr kompliziert.

Für den Normalbürger wird sich diese neue Welt relativ normal anfühlen. Und er begreift gar nicht, wie günstig alles eigentlich sein könnte. Durch technologische Innovation und optimierte unternehmerische Produktionsverfahren werden viele Dinge eigentlich immer billiger und dadurch werden nicht nur Arbeitnehmer immer wohlhabender, sondern volkswirtschaftlich käme es zu immer mehr Produktivität und Wohlstand, der bei normalen Menschen und normalen Firmen auch wirklich hängen bleibt. Der Plan, den Bill Gates verfolgt (und der sicherlich nicht auf seinem Mist gewachsen ist), hingegen sorgt dafür, dass Preisniveaus und volkswirtschaftliche Niveaus stagnieren und wie eingefroren sein werden.

Gates investiert bereits seit einer Weile in alle möglichen Firmen, die potenziell in der Lage sein werden, eine einfache Sache hyperkompliziert zu machen, ohne größere Preiserhöhungen. Ist eine neue Firma etabliert und setzen sich die neuen Verfahren durch, ist der Markt wieder ein Stück mehr unter Kontrolle. Und solange Geld verdient werden kann, lassen sich auch Konservative und Marktliberale beruhigen und miteinbeziehen in die neue Welt.

Alles, was einfach ist, wird hyper-kompliziert, weil in einem britischen Militärkeller (Türschild „Met Office“) auf einem Supercomputer eine fragwürdige Software läuft, die angeblich das Klima des Jahres 2121 vorherberechnen kann. Die Klimaforschung ist dermaßen kompliziert, dass aktive Wissenschaftler nicht einmal mehr wirklich die Fehlerquoten und Probleme in ihren eigenen Fach-Teilbereichen mehr überblicken können.

Egal, was Annalena Baerbock, Michael E. Mann, Fridays for Future oder die ganzen Mitläufer glauben. Die Klimatransformation ist genau wie die Wetter-/Klimaforschung in den Händen alter, weißer, angloamerikanischer Männer mit richtig viel Wohlstand und ganz althergebrachten Seilschaften, wo die Woke-Klientel keinen echten Zugang hat.

Related posts

Jetzt vergleicht Roger Hallam von Extinction Rebellion die Klimaskeptiker und Nicht-Fanatiker mit Nazis

AlexBenesch

Greta Thunberg auf dem Rothschild- und Welfenprinzen-Boot

AlexBenesch

Jacques Cousteau, der Darling von Gretas adeligem Monaco-Seefahrer, wollte 350.000 Menschen pro Tag eliminieren für die Umwelt

AlexBenesch

13 comments

Hans Werner 23. September 2021 at 14:23

Hallo Polit-clown, (dein Name ist wohl Programm), wie sonst kann jemand in einem so kurzen Artikel derart viel gequirlten Bullshit absondern? Ausser Fundamentalkritik, an Allem was irgendwie mit BILL Gates zu tun hat, kommt NICHTS ausser unqalifiziertem Wortmüll aus deinen Tasten. Einfach nur peinlich!

Reply
Polit-Clown 25. September 2021 at 20:21

Hallo Hans Werner. Ich schreibe keine Artikel (das macht Alex Benesch) sondern nur gelegentliche Leserkommentare. Aber du hast Recht. der Name ist tatsächlich Programm! 🙂 Der Polit-Clown haut aus Spaß gerne mal nebenbei in die Tasten. Für Erkenntnis, aber auch für Unterhaltung. Ein bißchen Spaß muss sein!! 🙂

Und nein, ich mache keine Fundamentaltalkritik an Bill Gates. Persönlich ist mir der Typ scheißegal und sein minderwertiges Betriebsprogramm für Heimcomputer kann er sich gerne an den Hut stecken. Ich gehe nur auf das ein, was Alex geschrieben hat und zähle 1+1 zusammen. Lesen hilft. Hintergundwissen hilft. Und ein IQ über 110 hilft auch.

Reply
wir die autoren 19. September 2021 at 21:45

guckt euch mal die zähne von den „eliten“ an
haben die mit ihren milliarden keine gescheiten zahnärzte lol

ich wette da stecken noch einige ebenen hinter dieser schmierentragikomödie. buuh! ich will mein geld zurück.

ach komm leckts mich doch kreuzweise

Reply
Cyberpunk 19. September 2021 at 21:43

Das ist es was diese Leute wollen, eine Steady State Economy in den Händen einer handvoll Mega-Konzerne.
https://en.wikipedia.org/wiki/Steady-state_economy
Der eingefädelte Umbruch von einer auf Wachstum & Preis basierten Wirtschaft (Zinskapital) hin zu einer zentralisierten auf Energie Produktion & Verbrauch basierten Wirtschaft ist in vollem Gange. In so einem System werden Staaten nicht mehr benötigt. Und Demokratien sowieso nicht. Nur ein paar Mega-Konzerne. Es werden keine Währungen mehr benötigt und es wird kein Capital und Zinssatz mehr benötigt, da es in so einem System kein Wachstum & keine Kapitalbildung mehr gibt. Die einzige Konstante in so einem System ist der Verbrauch und die Erzeugung von Energie sowie das Verbot der Speicherung von Energie. Zugeteilte Energie die nicht verbraucht wurde ist nicht konservierbar und verfällt nach Ablaufdatum. Das heißt, keine Kapitalbildung und somit wird der Zinssatz überflüssig, da kein Wachstum.
Und das alles mittels Überwachung eines Carbon-Footprint-Systems – aka CO2-Abdruck-Konto pro Bürger – aka direkte CO2 Emissionen pro Person (CO2-Gehalt der verbrauchten Brennstoffe & Kraftstoffe) und indirekte CO2 Emissionen (CO2-Gehalt der verbrauchten Konsumgüter).
>>> https://www.nature.com/articles/s41893-021-00756-w

Reply
SVEN GLAUBE 20. September 2021 at 12:13

Für diesen Plan lässt man best Kontinental Europa von RUSSLAND UND CHINA EROBERN !!!!!

SCHON NACH KURZER ZEIT WIRD DIESER EURASISCHER HÖLLENSTAAT AUF DIE FRESSE FALLEN WEGEN SEINES MARXISMUS’S UND STALINISMUS’S !!!!! UND DANN ABHÄNGIG WERDEN VON WIRTSCHAFTSHILFEN AUS ÜBERSEE !!!!!

UND DEN LEUTE IN ÜBERSEE WIRD MAN SAGEN WIR MÜSSEN SCHUTZGELD (WIRTSCHAFTSHILFE) AN DIE FEINDLICHEN REGIME EURASIEN BEZAHLEN !!!!!!

Reply
Cyberpunk 19. September 2021 at 21:38

>> Der Plan, den Bill Gates verfolgt … , hingegen sorgt dafür, dass Preisniveaus und volkswirtschaftliche Niveaus stagnieren und wie eingefroren sein werden. <>> https://www.nature.com/articles/s41893-021-00756-w
„Schöne neue Welt“
Gruselig…

Reply
SVEN GLAUBE 20. September 2021 at 12:06

Dass Preisniveaus absinken ist doch Gut !!!!

Reply
Cyberpunk 19. September 2021 at 21:36

>> Der Plan, den Bill Gates verfolgt … , hingegen sorgt dafür, dass Preisniveaus und volkswirtschaftliche Niveaus stagnieren und wie eingefroren sein werden. <>> https://www.nature.com/articles/s41893-021-00756-w

„Schöne neue Welt“

Gruselig…

Reply
SVEN GLAUBE 19. September 2021 at 11:27

NAH UND AUCH NUR MIT 900 EURO EINKOMMEN KANN MAN SICH AKTIEN EINKAUFEN UND TROTZDEM MILLIONÄR WERDEN !!!!!

DASS IST ALSO ÜBERHAUPT KEIN GRUND DIE SCHEISS LINKS-ZECKEN ZU WÄHLEN UND HIER DIE SCHEISS NORDKOREA-DIKTATUR AUSZURUFEN BASTER !!!!!!

Reply
SVEN GLAUBE 17. September 2021 at 14:42

Also Bill Gates hat auch noch eine andere Firma „Carbon Engineering Ltd.“ welche Farbiken treibt die CO2-Gas und Alle Kohlenstoffgase ABSAUGEN aus der Lufthülle der Erde !!!! Darum diese Technologie ist der ganze Verbote-Grüne-Stuss imgrunde überflüssig !!!!!

Carbon Engineering

https://carbonengineering.com/carbon-removal/

Reply
Polit-Clown 17. September 2021 at 13:57

Macht Sinn. Ich möchte wetten, die haben sicher auch einen Supercomputer mit dem sie genau ausrechnen, wie sie die Leute maximal abzocken und hinters Licht führen können ohne dass die es merken. Welche Maßnahmen, welche Policies, welche Psychometrie, welche Schlüsselfiguren man aufbaut, welche politisch-ökonomischen Hütchenspielertricks man abspulen muss und welche möglichen Wechselwirkungen daraus entstehen.

Der Klimaschwindel als Fundamentalbetrug ist an sich schon genial, weil CO2 ja überall „mit drin“ steckt, man somit also
jeden Teilaspekt der menschlichen Existenz nach eigenem Gusto beeinflussen, kontrollieren, und – ganz wichtig – besteuern kann.

Reply
SVEN GLAUBE 17. September 2021 at 14:44

Nah, JA auch Alle ganz normalen Klein-Aktionäre dieser Giga-Unternehmen haben JA auch Ihre Profite !!!!!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 17. Oktober 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.