Zivilschutz

Angebot und Nachfrage beim Zivilschutz

In meinem Interview bei Massengeschmack kürzlich zum Thema Prepping (Ausschnitt auf Youtube zu finden) hätte ich einen Punkt stärker betonen können: Wenn bei einer akuten Krise plötzlich die Nachfrage nach Gütern sprunghaft ansteigt, kann das Warenangebot dann nicht mehr schitthalten, um die Nachfrage zu befriedigen. Bei Fukushima ergaben sich Wartezeiten für Wasserfilter und Langzeit-Lebensmitteln von mehreren Monaten. Bei COVID war es ähnlich. Bei manchen Produkten hieß es, Regierungen hätten das Vorrecht und würde gerade den Markt aufkaufen. Durch unsere Beziehungen konnten wir z.B. Paletten an BR-ER besorgen, während andere Waren vergriffen waren. Diejenigen, die sich wenig auskennen mit Zivilschutz meinen oft, Verkäufe sind in einer Krise fast beliebig nach oben skalierbar. Das ist aber nicht der Fall. Waren sind bei den Herstellern schnell vergriffen und die Einkaufspreise für Händler steigen. Der Verwaltungsaufwand steigt. Ab einer gewissen Größenordnung der Krise können Kunden praktisch gar nicht mehr beliefert werden. Insbesondere im Falle einer Cyberkrise. Nicht jedes Problem lässt sich durch Reden und Politik und Aktivismus lösen. Wenn man Strom braucht, Trinkwasser, Funkgeräte oder Nahrung, dann werden nicht plötzlich politische Aktivisten aus dem Internet bei dir auftauchen und dir liefern was du benötigst. 

Der „zurückhaltende Prepper“

In Deutschland haben die Behörde für Bevölkerungsschutz und die öffentlich-rechtlichen Medien den Eindruck erweckt, ganz zurückhaltender Zivilschutz sei prima und alles darüber hinaus unnötig und komisch. Wir haben allerdings gesehen, wie zurückhaltend sich der Staat trotz eindringlicher Warnungen auf Pandemien vorbereitet hatte. Nicht einmal die Impfkampagne konnte schnell und übersichtlich vom frühestmöglichen Zeitpunkt an umgesetzt werden. Die Kapazitäten der Krankenhäuser sind auch relativ zurückhaltend. Ergibt sich irgendwann eine schärfere Pandemie, eine Cyber-Krise oder gar eine kombinierte Krise, kann man sich die Folgen vorstellen.

Wir fanden ein paar Kartons BP-ER aus dem Jahr 2020 bei uns im Lager: Diese können Sie sich schnappen mit über 18% Rabatt plus kostenlosem Recentr-Abo oder Recentr-Buch:

shop.recentr.com/vorraete/gc-rieber-compact/4119/bp-er-notration-12-kg-karton-recentr-bonus

Letztes Jahr im Lockdown waren ähnliche Produkte auf Monate hinweg ausverkauft, weil Regierungen hier das Vorrecht hatten. Warten Sie nicht, bis es zu spät ist. Sonst stehen Sie vielleicht irgendwann regelmäßig in der Kälte stundenlang in der Schlange für eine Packung Nudeln und eine Rolle Klopapier.   

Related posts

5 Gründe warum sie 2013 einem Schützenverein beitreten sollten

AlexBenesch

Das echte Leben eines Private Security Contractors

AlexBenesch

Medwedew empfiehlt Russen, nicht zu preppen

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 26. September 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.