spot_img
28.5 C
Berlin
Freitag, August 12, 2022

Bundeswirtschaftsministerium empfiehlt Unternehmen, sich wegen der Gaskrise mit Notstromaggregaten einzudecken

Das Bundeswirtschaftsministerium empfiehlt Unternehmen, sich wegen der...

Die groteske Geschichte der Frau hinter dem gekippten Abtreibungs-Urteil in den USA

Kommentar Der oberste Gerichtshof der USA kippt das...

Was ist unwägbarer? Eine symptom-arme COVID-Erkrankung oder eine COVID-Impfung?

PolitikWas ist unwägbarer? Eine symptom-arme COVID-Erkrankung oder eine COVID-Impfung?

Kommentar

Impfungen für Kleinkinder gegen zumeist nicht-ansteckende Kinderkrankheiten sind nicht einfach so vergleichbar mit einer COVID-Impfung gegen eine akute Pandemie für Erwachsene. In manchen amerikanischen und europäischen Medien sehen wir den größtmöglichen Widerspruch: Es heißt, sich mit dem Virus SARS-Cov-2 zu infizieren, sei nicht oder kaum bedeutsamer als eine Grippe-Infektion, aber der Impfstoff gegen SARS-Cov-2, der ein Fragment des Virus benutzt, sei hingegen mega-tödlich und die Agenda der großen Weltverschwörung.

Infiziert man sich mit SARS-Cov-2, dringt der vollständige Virus in deinen Körper ein und kann, je nach Risikofaktoren wie Alter, Übergewicht oder Diabetes, immer tiefer in verschiedene Zellen eindringen und viele abstruse Auswirkungen haben auf Organe und Gehirn, die die Wissenschaftler von Anfang an verblüfften. SARS-Cov-2 vermehrt sich vollständig in den menschlichen Zellen und jede Kopie erzeugt weitere Kopien. Britanniens Top-Experte für biologische Waffen sowie aktuelle und ehemalige Geheimdienst-Chefs Britanniens haben indirekt das ausgesprochen, was jedes Militär und jeder Geheimdienst auf der Welt ohnehin schon weiß: SARS-Cov-2 ist gefährlich genug, um als biologische Waffe durchzugehen. Verschiedenste böswillige Akteure wären heilfroh, einen weiteren Virus in die Finger zu bekommen der so gefährlich ist wie SARS-Cov-2. Man bräuchte anscheinend ein paar Fledermäuse aus der freien Natur, ein Labor, ein paar Wissenschaftler und sechs Monate Zeit. Die Entwicklung könnte weitestgehend unbemerkt geschehen, wie Versuche amerikanischer Sicherheitsbehörden zeigten. Mit frei verkäuflicher Ausrüstung und 1,5 Millionen $ hätte man kiloweise Anthrax herstellen können (siehe das Buch Germs – America’s Secret War).

Ein mRNA-Impfstoff ist ein Fetzen Information, der den Proteinfabriken einer menschlichen Zelle die Anweisung gibt, einen Bruchteil von SARS-Cov-2 herzustellen, nämlich das Spike-Protein. Das Immunsystem erkennt dann dieses Spike-Protein und baut eine entsprechende Verteidigung auf, bevor der Mensch in Kontakt kommt mit vollständigen SARS-Cov-2-Viren durch eine infizierte Person. Im Gegensatz zu herkömmlichen Impfstoffen enthält ein mRNA-Impfstoff somit selbst keine viralen Proteine, sondern nur die Informationen, die unsere eigenen Zellen benötigen, um ein Virusmerkmal zu produzieren, das die gewünschte Immunantwort auslöst. Es ist möglich, dass der Durchbruch bei der mRNA-Technik zuerst im Militär passierte und der Geheimhaltung unterlag. Selbstverständlich suchen Militärs seit Jahrzehnten nach Optionen, um Impfungen innerhalb von Monaten entwickeln zu können, nicht innerhalb von Jahren.

Einige Menschen gehen immer noch davon aus, SARS-Cov-2 hätte sich auf natürliche Weise entwickelt in Fledermäusen und Pangolinen. Es sei eine Art „Naturprodukt“ und somit weniger ominös als ein High-Tech-Impfstoff aus dem Labor. Was aber wenn SARS-Cov-2 selbst aus dem Labor stammt und eben kein „Naturprodukt“ ist?

Beides, also eine Ansteckung mit SARS-Cov-2 und ein Impfstoff, ist nicht der Idealzustand. Am besten wäre es natürlich, es gäbe gar keinen SARS-Cov-2-Virus. Die meisten Menschen interessieren sich nicht für Kontroversen um gewöhnliche Impfstoffen gegen meist nicht-ansteckende Kinderkrankheiten. COVID-Impfungen haben jedoch die Aufmerksamkeit der gesamten Welt und dies macht es sehr unwahrscheinlich, dass ausgerechnet hier eine monströse Verschwörung vorliegt. Falls irgendjemand vorhätte, heikle Dinge in den Körper der Menschen einzuschleusen, könnte derjenige einfach eine biologische Waffe verbreiten. Auf diese Weise wäre praktisch nie ein Täter zu ermitteln und die Verbreitung fände durch die Menschen statt, nicht durch Ärzte und Pharmafirmen. Experten mussten zugeben, dass nie eine Zwischenstufe gefunden wurde zwischen Fledermaus-Corona-Viren, die man in vielen Höhlen finden kann und SARs-Cov-2, der praktisch optimiert ist auf die Infektion von Menschen. Künstliche Modifikationen würden keine offensichtlichen Spuren hinterlassen. Es ist möglich, dass SARs-Cov-2 in einem Labor entwickelt wurde und entwichen ist. Es ist denkbar, dass Terroristen den Virus aus einem Labor in Pakistan oder Indien gestohlen bzw. gekauft hatten und damit einen gezielten Angriff durchführten.

Wenn eine Handvoll Menschen nach einer Impfung mit einem COVID-Impfstoff nach altmodischer Bauart stirbt, veranstalten Corona-Aktivisten einen Riesen-Wirbel. Wenn aber 500.000 Menschen in den USA an dem Virus gestorben sind, heißt es, das sei nur eine Statistik oder die seien an etwas anderem gestorben.

Das Immunsystem ist schrecklich kompliziert, Viren wie SARS-Cov-2 sind schrecklich kompliziert und Impfstoffe sind es auch. Es sollte niemanden überraschen, wenn Militärs auf der ganzen Welt RNA-Technologie defensiv und offensiv erforschen im Bereich biologische Waffen. Viele Staaten und nichtstaatliche Akteure arbeiten an hochgefährlichen neuen Erregern. Und als defensive Maßnahmen reichen im Angriffsfall Quarantänen nicht unbedingt aus. Also bleiben nur noch Impfstoffe als zusätzliches Standard-Werkzeug. Die selbsternannten Experten für Verschwörungen im Internet sind keine Experten. Sie bringen es noch nicht einmal fertig, sich in die Sachliteratur einzulesen über Pandemien und biologische Waffen. Die dominierende These bei den Aktivisten lautet immer noch, SARS-Cov-2 sei ein harmloser saisonaler Coronavirus, der in einer konzertierten Aktion von zig Ländern zur Bedrohung erklärt wurde, um dann den Menschen gefährliche Impfstoffe zu verabreichen. Die größtmögliche Anzahl an Mitwissern also in einer Vielzahl von Ländern, wo die Politik, die Forschung und das Militär von Spionen aus unterschiedlichen Ländern durchsetzt sind. Dennoch sei nie ein schlagender Beweis durchgesickert für die Inszenierung, sondern wir sehen nur Jammer-Aktivismus und den Versuch, alles wegzureden, was einem nicht gefällt: Die Infektionszahlen, die Totenzahlen, die Langzeitschäden usw.

Unendlich einfacher wäre es für einen böswilligen Akteur, ins Bunker-Regal zu greifen, eine passende Biowaffe hervorzuziehen und einzusetzen. Aber dann hätten die Aktivisten ja nichts zu sagen, weil sie sich überhaupt nicht auskennen mit biologischer Kriegsführung und der Eindämmung eines biologischen Angriffs.

Check out our other content

Check out other tags:

Most Popular Articles

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 14. August 2022 im Recentr Shop (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.