Newsblitz

Die kommentierten Nachrichten des Tages

  • Laden Sie diese Seite regelmäßig neu für Updates
  • Neue Videos finden Sie in unserer Recentr Tube unter recentr.media

05. März 2021

Das FBI verhaftete am Donnerstag Federico Klein, einen ehemaligen Adjutanten des Außenministeriums, wegen Vorwürfen im Zusammenhang mit der Erstürmung des Kapitols am 6. Januar. Dies war die erste bekannte Instanz eines ernannten Präsidenten Donald Trump, der im Zusammenhang mit dem Blockierungsversuch strafrechtlich verfolgt wurde Kongress von der Bestätigung des Sieges von Präsident Joe Biden. Der 42-jährige Klein wurde in Virginia in Gewahrsam genommen, sagte Samantha Shero, Sprecherin des Washington Field Office des FBI. Details zu den gegen ihn erhobenen Anklagen waren nicht sofort verfügbar.


Eine kurze Überprüfung des Open-Source-Codes von Gab nach dem Mega-Hack zeigt, dass die kritische Sicherheitslücke – oder zumindest eine sehr ähnliche – vom Chief Technology Officer des Unternehmens eingeführt wurde. Das Commit zeigt einen Softwareentwickler unter dem Namen Fosco Marotto, der genau die Art des Rookie-Fehlers vorstellt, der zu der Art von Verstoß führen könnte, die an diesem Wochenende gemeldet wurde. In Zeile 23 wird insbesondere der Code „Zurückweisen“ und „Filtern“ entfernt. Hierbei handelt es sich um API-Funktionen, die eine Programmiersprache implementieren, die vor SQL-Injection-Angriffen schützt.


Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Ulrich Kelber, lehnt den Plan des Bundesinnenministeriums ab, wonach sich Nutzer von E-Mail-Konten oder Messengerdiensten künftig mit ihren Personalausweisen bei den Anbietern identifizieren müssen.


Eine Reihe an Atlantikern tingelt durch „alternative“ Medien und wanzt sich an die AfD heran. Sogar ein ehemaliger Präsident des Verfassungsschutzes sagt, was das rechte Klientel hören will und möchte Vertrauen haben. Das Publikum in Deutschland möchte genauso wie das Publikum in den USA hören, dass es eine fix und fertige, einflussreiche Bewegung gibt, um uns vor dem Sozialismus zu retten. Dieses Atlantiker-Netzwerk ist das letzte, dem man trauen sollte. In Amerika wird so seit vielen Jahrzehnten das Zielpublikum für dumm verkauft. Die Leute warten und warten vergeblich auf die Rettung vor dem Sozialismus.


Herz-Kreislauf-Komplikationen bei Patienten mit der neuartigen Coronavirus-Infektion treten innerhalb von 140 Tagen nach der Genesung dreimal häufiger auf als bei Patienten ohne COVID-19, sagte der Generaldirektor des Nationalen Medizinischen Forschungszentrums für Kardiologie und leitender Kardiologe des russischen Gesundheitsministeriums Sergei Boitsov am Donnerstag.

„Diejenigen, die COVID-19 hatten, haben innerhalb von 140 Tagen dreimal häufiger kardiovaskuläre Komplikationen, wenn wir über alle Fälle sprechen“,

sagte er auf einer wissenschaftlichen und praktischen Konferenz über präventive Immunisierung während der COVID- 19 Pandemie. Russlands Zahl der Todesopfer durch Covid-19 im Jahr 2020 war fast dreimal so hoch wie von der Regierung allgemein angegeben, was die Gesamtzahl der Todesfälle von der Pandemie auf die dritthöchste weltweit katapultierte.


Ein Team der Weltgesundheitsorganisation, das die Ursprünge von Covid-19 untersuchte, plant, einen groß angekündigten Zwischenbericht über seine jüngste Mission in China zu streichen, da die Spannungen zwischen Peking und Washington über die Untersuchung zunehmen und eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern um eine neue Untersuchung bittet. Der Zwischenbericht sah vor, im Prinzip die chinesische Sichtweise zu übernehmen, dass COVID zufällig entstanden sein müsse und/oder auf Tiefkühlkost aus dem Ausland nach China eingeschleppt wurde. Die Gruppe von zwei Dutzend Wissenschaftlern rief am Donnerstag in einem offenen Brief zu einer neuen internationalen Untersuchung auf. Sie sagen, dass das WHO-Team, das im vergangenen Monat eine Mission in Wuhan abgeschlossen hat, keinen ausreichenden Zugang hatte, um mögliche Quellen des neuen Coronavirus angemessen zu untersuchen, einschließlich der Frage, ob es aus einem Labor entkommen ist.


Nach dem Solarwinds-Hack, für den Russland verantwortlich gemacht wird, liegt die Aufmerksamkeit nun auf Hafnium, eine chinesische Gruppe, die eine Sicherheitslücke in Microsoft Exchange Server angegriffen hat, um sich in die E-Mail-Posteingänge der Opfer und darüber hinaus zu schleichen. Die chinesische Hacking-Kampagne wurde von Microsoft am Dienstag enthüllt und nutzte mehrere Zero-Day-Exploits, zuvor unbekannte Schwachstellen in der Software, um in Exchange Server einzudringen, die E-Mail-Clients einschließlich Outlook verwalten. Dort konnten sie heimlich die E-Mail-Konten hochwertiger Ziele durchlesen. Am vergangenen Wochenende beobachteten die Experten von Veloxity eine deutliche Verhaltensänderung, als Hacker begannen, viel tiefer in die Netzwerke der Opfer einzudringen.


Alles, was die „neue Rechte“ in den USA, Europa und Russland über Verschwörungen zu wissen glaubt, geht auf Täuschungsmanöver der britischen Geheimdienste zurück. Auch die „Chaosmagie“ und der „Traditionalismus“, egal ob Alain de Benoist, Alexander Dugin oder Steve Bannon, sind abgekupferter Schizo-Unfug, die auch bei den Linken und im Mainstream eingebaut worden waren.


Während der Multimillionär-Verschwörungsinfluencer Alex Jones noch die Fans von Donald Trump mit irrationalen Hoffnungen bearbeitete, drückte er privat seine Abneigung gegen den 45. Präsidenten aus, wie ein Video zeigt, das Hatewatch zugespielt wurde. „Es ist die Wahrheit und ich werde es nur sagen. Ich wünschte, ich hätte Trump nie getroffen “, sagte Jones im Januar 2019 vor der Kamera, als er einen Dokumentarfilm in Austin, Texas, drehte. „Ich wünschte, es wäre nie passiert. Und es sind nicht die Angriffe, die ich durchgemacht habe. Ich habe diesen sch**ß Donald Trump so satt, Mann. Gott, ich habe ihn verdammt satt. Und ich mache das nicht, weil ich seinen verdammten Arsch küsse, weißt du? Ich habe es satt.“

Robertson teilte Hatewatch auch einen Screenshot von Textnachrichten mit, die er angeblich mit Jones ausgetauscht hatte. In ihnen scheint der Moderator von Infowars ihn zu bitten, heikle Aufnahmen zu verwerfen. Robertson sagte Hatewatch, dass Jones während des gleichen Drehs vor der Kamera damit prahlte, im Jahr 2018 rund 60 Millionen Dollar verdient zu haben. Robertson sagte Hatewatch auch, dass Jones abseits der Kamera Freude daran hatte, sein eigenes Publikum herabzusetzen, und scherzte, er könne den Zuschauern „Schwanzpillen“ verkaufen und jene würden „alles kaufen“. Jones ist eine Ratte. Aber Caolan Robertson ist auch eine. Nachdem er praktisch jeden in der neurechten Szene betrogen hatte, versucht er sich nun, bei den linken Medien anzubiedern mit dem Leak.

03. März 2021

Die Zahl der neuen Coronavirus-Fälle ist in Russland rückläufig, bleibt aber weiterhin hoch, sagte die stellvertretende Premierministerin Tatyana Golikova in einem Interview mit TASS. Ihr zufolge sind die aktuellen Infektionsraten dieselben wie im Mai 2020. „Die Zahl der neuen Coronavirus-Fälle ist rückläufig, was ermutigend ist, aber immer noch recht hoch ist. Wie Sie sich vielleicht erinnern, als die Beschränkungen im Mai gelockert wurden, hat die Die durchschnittliche tägliche Anzahl an Neuinfektionen war ungefähr die gleiche wie jetzt „, betonte Golikova.


FBI-Direktor Christopher Wray verteidigte am Dienstag den Umgang des Büros mit alarmierenden Informationen, die zum Mob-Angriff auf das US-Kapitol am 6. Januar führten, und sagte, er habe lange vor der steigenden Flut solcher Bedrohungen gewarnt, da sich die Zahl der Fälle von Terrorismus im Inland im vergangenen Jahr ungefähr verdoppelt habe. „Wir haben die Zahl der Ermittlungen und Verhaftungen erheblich erhöht“, sagte Wray gegenüber dem Justizausschuss des Senats, seinem ersten Zeugnis seit dem Aufstand, an dem Anhänger von Präsident Donald Trump beteiligt waren. Der FBI-Direktor sagte im September aus, dass die Zahl solcher Fälle etwa 1.000 betrug. Bis Ende 2020 gab es etwa 1.400 solcher Fälle, und nach dem 6. Januar stieg die Zahl wieder an, sagte der Direktor.


Das FBI hat bisher keine Beweise dafür gefunden, dass rechtsextreme Gruppen wie Antifa an der gewalttätigen Menge von Anhängern von Präsident Donald Trump teilgenommen haben, die das US-Kapitol am 6. Januar trotz anhaltender Verschwörungstheorien angegriffen haben, sagte der Direktor des Büros am Dienstag


Am 20. Februar veröffentlichte InfoWars einen Artikel mit der Überschrift: „Joe Bidens Energieabteilung hat Texas daran gehindert, den Strom vor Killer-Sturm zu erhöhen.“ Die Geschichte ist falsch – das Energieministerium hat Texas nicht daran gehindert, die Stromerzeugung zu steigern, bevor der Wintersturm eintraf. Die von InfoWars zitierte „Major Smoking Gun“ ist eine Notverfügung, mit der die Emissionsobergrenzen des Bundes im Bundesstaat vorübergehend ausgesetzt wurden, damit einige Kraftwerke mit maximaler Kapazität betrieben werden können.


Der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom hat am Dienstag die „absolut rücksichtslose“ Umkehrung eines Coronavirus-Masken-Mandats durch den texanischen Gouverneur Greg Abbott kritisiert. Nach acht Monaten gab Abbott am Dienstag bekannt, dass Texaner ab dem kommenden Mittwoch, dem 10. März, keine Masken mehr in der Öffentlichkeit tragen müssen. Um Texas zu „100 Prozent“ wieder zu eröffnen, sagte Abbott auch, er werde die früheren Executive Orders des Staates aufheben und allen Unternehmen die Wiedereröffnung mit maximaler Kapazität ermöglichen. „Das Entfernen staatlicher Mandate beendet nicht die persönliche Verantwortung“, warnte Abbott. „Persönliche Wachsamkeit, um die Sicherheitsstandards einzuhalten, ist weiterhin erforderlich, um COVID einzudämmen. Es ist nur so, dass jetzt keine staatlichen Mandate mehr erforderlich sind.“


Die USA verhängen Sanktionen gegen sieben hochrangige russische Beamte als Reaktion auf Russlands „schändliches und inakzeptables Verhalten“ bei der Vergiftung des Oppositionsführers Alexei Navalny, teilte die Biden-Regierung am Dienstag mit. Die Sanktionen kommen zu früheren US-Sanktionen hinzu und verschärfen weitere Sanktionsmaßnahmen, die die Europäische Union am Dienstag als Reaktion auf die Vergiftung ergriffen hat, die die USA vom russischen Federal Security Bureau (FSB) durchgeführt haben. „Wir senden ein klares Signal an Russland, dass es klare Konsequenzen für den Einsatz chemischer Waffen gibt“, sagte eine hochrangige Regierung in einer Pressekonferenz, um die Bemühungen anzukündigen.


„George Gao Mitglied der Lepoldina? Wow!“, erklärt der ehemalige Chef des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen. Wer ist Prof. George F. Gao? Was sagt die Leopoldina dazu? Maaßen ist ein eingefleischter Atlantiker und aus Atlantiker-Kreisen sehen wir anscheinend eine Kampagne, um die Pandemie in ein politisches Links-gegen-Rechts-Denkmuster zu pressen: Die BILD leakte gerade eben ein vertrauliches Gespräch mit RKI-Chef Wieler über einen hohen Anteil an Corona-Intensivpatienten mit Migrationshintergrund, Max Otte (Atlantikbrücke) tingelt durch alternative Medien und proklamiert die „Great-Reset“-Verschwörung des World Economic Forum, Boris Reitschuster macht COVID-Aktivismus und selbst in den USA halten Teile der Republicans noch fest an der These, COVID sei übertrieben worden von einer linken (Welt-) Verschwörung.


Laut Jean-Marie Peti-Peti, dem Gouverneur der südwestkongolesischen Provinz Kwango, sind im letzten Monat 15 Menschen aus dem Bezirk Kasongo-Lunda an einer „noch nicht identifizierten Krankheit“ gestorben. Nun habe man Proben aus den Körpern der Verstorbenen an das Institut National pour la Recherche Biomedicale (INRB) in Kinshasa geschickt, wo sie genauer untersucht würden. 15 Menschen im Alter von 60 bis 80 Jahren starben im Februar, teilte eine offizielle Quelle am Montag mit.

„Der Patient beginnt mit Kopfschmerzen, dann überall Schmerzen, Fieber und dann Komplikationen der Atemwege“,

erklärte Peti-Peti, der eine Bestandsaufnahme dieser unbekannten Krankheit machte


Die BILD leakt Informationen aus einem Gespräch von RKI-Chef Prof. Lothar Wieler (60) und Chefärzten: Auf den Intensivstationen in Deutschland liegen auffällig viele Corona-Patienten mit Migrationshintergrund zu sein und die hohe Politik will dieses Thema vermeiden, um nicht einen Shitstorm aufkommen zu lassen. Die AfD und ihr Unterstützerkreis mögen den Leak der BILD vielleicht benutzen, um neue Wählerstimmen zu generieren, aber bisherige Erhebungen zeigen, dass in AfD-Hochburgen mit weniger Migration auch deutlich mehr Infektionen auftraten. Die AfD hielt sich bei COVID an die verheerenden Meinungs-Leitlinien der Republican Party in den USA und der Trump-Administration. Hätten noch mehr Menschen in den USA und Deutschland diesen Narrativen geglaubt, hätten wir jetzt viel mehr Probleme mit der Pandemie. In der muslimischen Welt kursieren die gleichen Verschwörungsnarrative wie im westlichen rechten Spektrum und es wäre interessant zu sehen, wie viele Muslime in Deutschland an dieselbe Art von Weltverschwörung „internationaler Banker“ glauben wie Teile der Republicans und der AfD und wie viele Muslime bei uns dementsprechend glaubten, COVID sei ein Fake dieser Weltverschwörung. Die nächste Pandemie könnte deutlich gefährlicher werden als COVID und wenn 5% muslimischer Anteil der deutschen Bevölkerung und 10% AfD-Unterstützer erneut glauben, es handle sich um ein Riesen-Fake, haben wir ein ernstes Problem.


Mehr als 30 Länder schalten das Internet ab oder implementieren starke Einschränkungen, um ihre Bevölkerungen besser kontrollieren zu können. Als die Militärführer in Myanmar Aung San Suu Kyi, Präsident Win Myint und andere hochrangige Regierungsvertreter verhafteten, kam es zu solchen Shutdowns. In den Wochen, seit Myanmars Militär die Kontrolle übernommen hat, sind Internet-Abschaltungen üblich geworden, wie die Internet-Überwachungsgruppe NetBlocks dokumentiert. Mit zunehmenden Protesten wurden einzelne Dienste wie Facebook und die Messenger-App geblockt, die viele Menschen in Myanmar als Hauptmethode verwenden um auf Nachrichten zuzugreifen und sich mit anderen Leuten auszutauschen. NetBlocks berichtet, dass das Internet in den letzten 12 Nächten pünktlich zwischen 1 und 9 Uhr morgens ausgeschaltet wurde. Die Bürgerrechtsgruppe Access Now sagt, dass die regelmäßigen Abschaltungen „den Missbrauch durch und die Straflosigkeit für die Militärjunta erleichtern“.

02. März 2021

Gab es eine umfassende chinesische Cyberkampagne gegen das indische Stromnetz? Eine neue Studie zeigt, dass während der Kämpfe im Himalaya, bei denen mindestens zwei Dutzend Menschen ums Leben kamen, chinesische Malware in die Steuerungssysteme floss, die die Stromversorgung in ganz Indien verwalten, zusammen mit einem Hochspannungs-Umspannwerk und einem Kohlekraftwerk. Der Malware-Fluss wurde von Recorded Future, einem Unternehmen aus Somerville, Massachusetts, zusammengestellt, das die Nutzung des Internets durch staatliche Akteure untersucht. Es wurde festgestellt, dass der größte Teil der Malware nie aktiviert wurde. Und weil Recorded Future nicht in Indiens Stromversorgungssysteme gelangen konnte, konnte es die Details des Codes selbst nicht untersuchen.


Der SPIEGEL fetzt sich weiter mit Russia Today Deutsch, die neben ihrer kostenlosen Webseite auch noch einen TV-Sender auf deutsch starte wollen. Irgendwoher bekam der SPIEGEL interne Mails und weitere Infos von RT. Ein „Ordnungsruf aus Moskau“ hätte am 23. Oktober vergangenen Jahres per Videocall die Redaktion „richtig zusammengeschissen“, weil man es versäumt hatte, eine wichtige Putin-Äußerung zu bringen. Nie wieder dürfe so etwas passieren, sei ihnen eingetrichtert worden. Der Verfassungsschutz hat die Plattform im Blick.


Um verdeckte Ermittlungen nicht zu gefährden, sollen Beschuldigte nach dem Willen der GroKo im Nachhinein nicht mehr über Durchsuchungen und Beschlagnahmen informiert werden. Alexander Ignor hält diese Pläne für rechtsstaatswidrig.


Der AfD-Fraktionschef im Landtag von Nordrhein-Westfalen Markus Wagner hat sich laut Recherchen des WDR-Magazins „Westpol“ nicht nur selbst, sondern auch seinen 16-jähriger Sohn und seine 81-jährige Schwiegermutter in seiner Sozialeinrichtung gegen Corona impfen lassen.


Der ehemalige wissenschaftliche Direktor in der US- Biowaffeneinrichtung Fort Detrick, Riley D. Housewright erinnert sich an die Planungen des Pentagons für den möglichen Einsatz biologischer Waffen gegen Kuba. Operation „Marshall Plan“ sah vor, dass ein Cocktail aus bis zu drei verschiedenen Stoffen die Kubaner bis zu zwei Wochen krank machen würde, damit sie nicht kämpfen können. Hauptsächlich ältere Menschen würden daran sterben, weniger als zwei Prozent der Bevölkerung. Die US-Truppen könnten Kuba übernehmen ohne große Bombardierungen und Feuergefechte. Der Cocktail sollte aus SEB bestehen, einem Gift aus Staphylokokken, sowie aus Erregern der venezoelanischen Hirnhautentzündung und Q-Fieber. Die Pentagon-Planer betrachteten es als eine humanere Form der Kriegsführung. Flugzeuge wären bei der Produktionsanlage in Pine Bluff aufgetankt worden, man hätte die wichtigen Zentren in Kuba eingenebelt und gewartet. Die Erreger waren nicht ansteckend und wären keine Gefahr mehr für die landenden US-Truppen. Man rechnete mit rund 70.000 kubanischen Toten, rund 1% der Bevölkerung. Biowaffen sind also nicht alle zwingend so entworfen, dass sie hohe Sterblichkeitsraten aufweisen. Ein Virus wie SARS-Cov-2 hat rund 1% Todesrate und tötet hauptsächlich ältere Menschen, so wie der Cocktail aus der Operation Marshall Plan. Der Unterschied ist, dass SARS-Cov-2 sehr ansteckend ist und so mutiert, dass er gefährlicher wird. Er lähmt nicht nur die unmittelbar betroffenen Erkrankten, sondern lähmt ganze Gesellschaften.


Nun erfahren wir, dass Donald und Melania Trump den COVID-Impfstoff heimlich im Januar erhielten, bevor sie das Weiße Haus verließen, so ein Trump-Berater gegenüber DailyMail.com. Die Enthüllung kam, nachdem Trump dem Publikum am CPAC am Sonntag gesagt hat, dass „jeder“ den Impfstoff nehmen sollte. Es ist das erste Mal, dass er seine Anhänger direkt ermutigt, sich impfen zu lassen. Trump nahm den Impfstoff nicht öffentlich und es ist unklar, welchen Impfstoff sie erhalten haben. Die New York Times berichtete erstmals über ihre Impfung. Bei der Pressekonferenz im Weißen Haus am Montag wurde Pressesprecherin Jen Psaki gefragt, ob einige Republikaner nicht bereit seien, den Impfstoff zu nehmen.


Fast zwei Drittel aller Russen glauben, dass das Coronavirus eine von Menschen geschaffene Biowaffe ist, ergab eine Umfrage des unabhängigen Meinungsforschungsinstitut Levada Center. Laut Levadas Ergebnissen gaben 64% der russischen Befragten an, Covid-19 sei künstlich als neue Form einer biologischen Waffe hergestellt worden. Im Vergleich dazu gaben 23% an, dass das Virus auf natürliche Weise aufgetreten sei. Mehr als die Hälfte oder 56% der russischen Befragten gaben an, keine Angst vor Covid-19 zu haben, gegenüber 43%, die Angst davor haben. Das Zögern bei Impfstoffen nimmt ebenfalls zu. 62% der Befragten gaben an, dass sie Russlands Sputnik V-Impfstoff nicht erhalten möchten.


Als sich der Frühsozialismus zu einer breiteren internationalen Bewegung entwickelte, war er genau wie viele andere Kreise durchsetzt mit schwurbeligen okkultistischen Ideen, basierend auf antiken Mysterienkulten. Tatsächliche Revoluzzer wie Garibaldi, Mazzini, oder Lenin wollten selbst glauben oder zumindest ihren Anhängern einreden, dass man viel mehr repräsentiert, als nur eine Gruppe, die einen Regimewechsel durchführen will. Man musste den Gruppennarzissmus so weit hochfahren, dass man den Eindruck erweckte, man hätte ein übermenschliches Leven an Bewusstsein, quasi-magische Fähigkeiten und eine kosmische Bestimmung. Alles sei möglich. Wenn heute im rechten Spektrum jemand wie der Russe Alexander Dugin mit seinem Rauschebart sein Publikum bearbeitet mit abgekupfgerter Esoterik, basierend auf der Antike, sowie mit aus Amerika und Britannien abgekupferten Verschwörungsnarrativen, dann soll das Ganze natürlich wirken, als hätte es viel mehr Gewicht. Er möchte das Gefängnis der materialistischen Realität zerstören und in ein neues magisches Zeitalter gelangen. Er sieht genauso aus und hat eine sehr ähnliche Esoterik wie die berüchtigten linken Vorbeter.

01. März 2021

Nun wurde Gab, eine Art Twitter-Ersatz für Konservative, schwer gehackt. Am Sonntagabend enthüllte die Gruppe Distributed Denial of Secrets das, was sie „GabLeaks“ nennt, eine Sammlung von mehr als 70 Gigabyte Gab-Daten, die mehr als 40 Millionen Posts repräsentieren. Laut DDoSecrets hat ein Hacktivist, der sich selbst als „JaXpArO und My Little Anonymous Revival Project“ identifiziert, diese Daten aus Gabs Backend-Datenbanken entfernt, um die weitgehend rechten Benutzer der Plattform zu entlarven. Zu den Gab-Gönnern, deren Zahl gestiegen ist, nachdem Parler offline gegangen ist, gehören eine große Anzahl von Qanon-Verschwörungstheoretikern, weißen Nationalisten und Befürworter der Verschwörungen des ehemaligen Präsidenten Donald Trump, die zum Wahlkampf am 6. Januar auf dem Capitol Hill geführt haben. Laut Emma Best, Mitbegründerin von DDoSecrets, umfassen die gehackten Daten nicht nur alle öffentlichen Beiträge und Profile von Gab – mit Ausnahme aller auf die Website hochgeladenen Fotos oder Videos -, sondern auch Beiträge und Nachrichten von privaten Gruppen- und privaten Einzelkonten sowie Benutzerkennwörter und Gruppenpasswörter. „Es enthält so ziemlich alles auf Gab, einschließlich Benutzerdaten und privater Beiträge.


Sky News Australia (Murdoch-Medien) ließ Cory Bernardi eine Tirtade abhalten gegen das World Economic Forum und den Great Reset. Damit will man sich ein bestimmtes Zuschauer-Klientel warmhalten. „Das WEF ist der Architekt des Great Reset und der vierten industriellen Revolution. Sie haben den Hashtag „Besser zurückbauen“ geprägt, der sich bei großen Regierungseliten auf der ganzen Welt als so beliebt erweist “, sagt Bernardi. „Im Rahmen der WEF-Vision werden die Davoser Teilnehmer das besitzen, was Sie mieten werden. Und vertrau mir, es wird kein philanthropisches Unternehmen. “ „Indem Sie auf einen bloßen Benutzer und nicht auf einen Eigentümer reduziert werden, wird die Welt tatsächlich gleichberechtigter, weil sie Macht, Autorität und Geld in den Händen einiger weniger konzentriert, während der Rest von uns für diese Oligarchen zu bloßen wirtschaftlichen Vasallen wird.”


Am Mittwoch veröffentlichte das industrielle Cybersicherheitsunternehmen Dragos seinen Jahresbericht über den Stand der Sicherheit industrieller Kontrollsysteme, in dem vier neue ausländische Hacker-Gruppen genannt werden, die sich auf diese kritischen Infrastruktursysteme konzentrieren. Laut Dragos haben drei dieser neu benannten Gruppen industrielle Kontrollsysteme in den USA ins Visier genommen. Am bemerkenswertesten ist vielleicht eine Gruppe, die Dragos Kamacite nennt und die die Sicherheitsfirma als mit dem Sandworm der GRU zusammengearbeitet bezeichnet. Kamacite war in der Vergangenheit das „Zugang“ -Team von Sandworm, schreiben die Dragos-Forscher, das sich darauf konzentrierte, in einem Zielnetzwerk Fuß zu fassen, bevor dieser Zugang an eine andere Gruppe von Sandworm-Hackern weitergegeben wurde, die dann manchmal störende Effekte ausgeführt haben. Laut Dragos hat Kamacite seit 2017 wiederholt US-amerikanische Elektrizitätsversorger, Öl- und Gasunternehmen sowie andere Industrieunternehmen ins Visier genommen.


Aktuelle und ehemalige Top-Führungskräfte bei SolarWinds machen einen Praktikanten eines Unternehmens für einen kritischen Fehler in der Passwortsicherheit verantwortlich, der offenbar jahrelang nicht diagnostiziert wurde. Das fragliche Passwort „solarwinds123“ wurde 2019 im öffentlichen Internet von einem unabhängigen Sicherheitsforscher entdeckt, der das Unternehmen warnte, dass das Leck einen SolarWinds-Dateiserver freigelegt hatte.


Der frühere Brandenburger Landesvorsitzende Andreas Kalbitz hat heute seinen Verzicht auf eine Kandidatur für den Bundestag erklärt. Er hofft wohl auf ein späteres Comeback. Kalbitz wirft seinen Gegnern innerhalb der brandenburgischen AfD, die er in seiner Rückzugserklärung als „beuteorientierte Hasardeure“ und „fünfte Kolonne“ des AfD-Bundessprechers Jörg Meuthen bezeichnet, vor, „destruktiv“ den „bisherigen Stabilitäts- und Erfolgskurs“ eines „der erfolgreichsten deutschen AfD-Landesverbandes mitten im Wahljahr zu unterminieren“.


Einen Großteil seiner Gewinne erzielte Tesla im vergangenen Jahr nicht mit dem Verkauf von Autos, sondern mit dem Verkauf von CO2-Minderungsrechten an andere Automobilhersteller. Ohne diesen staatlich regulierten Zuverdienst betrug der operative Gewinn pro Fahrzeug im vierten Quartal 2020 rund 800 Euro. Mercedes macht 5000$.


Eine Reihe hochkarätiger weiblicher Demokraten hat sich bisher geweigert, zu Vorwürfen gegen Andrew Cuomo wegen sexueller Belästigung Stellung zu nehmen – und das in der MeToo-Ära. Vizepräsidentin Kamala Harris, Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi, ehemalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton und Senatorin Elizabeth Warren hatten bis Sonntagmorgen noch keine Erklärungen zu den Behauptungen veröffentlicht. Stattdessen schwiegen sie bisher zu diesem Thema


Die Vereinigten Staaten sagten am Sonntag, man sei enttäuscht, dass der Iran ein informelles Treffen ausgeschlossen habe, um Möglichkeiten zur Wiederbelebung seines Atomabkommens von 2015 mit Großmächten zu erörtern, da Beobachter sagen, Teherans Ablehnung drohe weitere Spannungen mit Washington zu schüren. „Obwohl wir von der Reaktion des Iran enttäuscht sind, sind wir weiterhin bereit, eine sinnvolle Diplomatie zu betreiben, um eine gegenseitige Rückkehr zur Einhaltung der JCPOA-Verpflichtungen zu erreichen“, sagte eine Sprecherin des Weißen Hauses und verwies auf den gemeinsamen umfassenden Aktionsplan oder das iranische Atomabkommen.


Trump sagte bei einem neuen Auftritt, der Oberste Gerichtshof sollte sich „schämen“, weil er nicht den Mut hatte, die „manipulierten“ Wahlen zu stürzen. Er meint genau das Gericht, in das er drei neue Richter auf Lebenszeit ernennen konnte. Auch sein Justizminister Barr erklärte die Wahlen für sicher. Nur weil noch viele Wähler dem Trump-Hype nachweinen, lässt man noch eine Weile diesen Zirkus zu. Wahrscheinlich konzentriert man sich dann eher auf Ted Cruz.


Alexei Nawalny ist einfach ein russischer Anwalt, der sich auf Fälle konzentrierte von Veruntreuung von Staatsgeldern durch Beamte und Angestellte nach Paragraph 160 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation. Aus 45 der 75 auf seine Anzeige hin eröffneten Verfahren (Stand Dezember 2011) folgte eine Rückführung von knapp 40 Milliarden Rubel (seinerzeit knapp eine Milliarde Euro) in die Staatskasse. Er ist also kein Schaumschläger. Wäre er Amerikaner und würde er vornehmlich die Korruption von Democrats aufdecken, bekäme er wohl Lobpreisungen von der russischen Propaganda. Man sieht ja, wie einerseits Julian Assange dafür abgefeiert wurde, manipulative Datenbanken den US-Militärs veröffentlicht zu haben, was nicht einmal ernsthafte Konsequenzen hatte für die US-Regierung. Aber weil Nawalny nun einmal Russe ist, ist er eine Zielscheibe, vor allem auch für diejenigen im Westen, die ihn als Agent der linken Weltverschwörung betrachten. Es wurde nun bekannt, dass der 44-jährige Nawalny in der Strafkolonie Nummer 2, bekannt als IK-2, in der Stadt Pokrov, etwa 100 km östlich von Moskau, angekommen ist, sagte der Menschenrechtsaktivist Ruslan Vakhapov gegenüber der TASS-Agentur. Ehemalige Gefangene von IK-2, wo Nawalny seine zweieinhalbjährige Haftstrafe verbüßen wird, sagten, die Bedingungen seien „wie Folter“.


In Alexander Dugins 1997 erschienenem Buch „Foundations of Geopolitics“ wird offen dafür plädiert, ethnische Konflikte in den USA künstlich zu schüren und zu verstärken.

„Russland sollte seine Spezial-Geheimdienste innerhalb der Grenzen der Vereinigten Staaten nutzen, um Instabilität und Separatismus zu fördern“,

schrieb Dugin. Er meinte, die Provokation von „afroamerikanischen Rassisten“ sei der Schlüssel zu dieser Strategie, da dies dazu dienen würde, „geopolitische Störungen in die internen amerikanischen Aktivitäten einzuführen“. Er befürwortet weiterhin „alle Arten von Separatismus und ethnischen, sozialen und rassistischen Konflikten, indem man alle Dissidentenbewegungen – extremistische, rassistische und sektiererische Gruppen – aktiv unterstützte und so interne politische Prozesse in den USA destabilisierte. Es wäre auch sinnvoll, gleichzeitig die Tendenzen der politischen Isolation in Amerika zu unterstützen.“ Dugin und die russischen Geheimdienste liefern dadurch den amerikanischen Diensten eine Steilvorlage. Denn wenn rassistische neurechte Gruppen in den USA sowie radikale linke Black-Power-Bewegungen sich gleichermaßen russische Kontakte pflegen, um sich helfen zu lassen, können die US-Dienste ihr ganzes Instrumentarium einsetzen. 


Das neue IT-Sicherheitsgesetz 2.0 der Bundesregierung steht heute vor der Anhörung im Ausschuss für Inneres des Bundestages. Wie üblich handelt es sich um eine Mischung aus „mehr Geld“ und „mehr Bürokratie“. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) soll aufgewertet werden zu einer „dritten Säule einer föderal integrierten Cyber-Sicherheitsarchitektur“. Damit ist man im Jahr 2021 angesichts der allgegenwärtigen Technologie und der vielfältigen Cyberbedrohungen reichlich spät dran. Russische oder andere Hacker haben uns wohl längst infiltriert und die knapp 1300 Beschäftigten des BSI sollen uns retten vor massiven Cyber-Attacken und Mega-Blackouts. Die Vorgängerbehörde entstammt aus dem Spionagebereich: Die dem Bundesnachrichtendienst (BND) angegliederte Zentralstelle für das Chiffrierwesen (ZfCh). Der Mathematiker Otto Leiberich, seit 1957 beim Bundesnachrichtendienst und dort zuletzt Leiter der ZfCh bzw. ab 1. Juni 1989 ZSI, war erster Präsident des BSI. Die deutschen Geheimdienste waren immer wieder infiltriert worden durch Russland und es gab ranghohe Überläufer.


25. Februar 2021

Donald Trump könnte in einer Klagewelle untergehen. Im Bundesstaat Georgia laufen strafrechtliche Ermittlungen gegen ihn, in New York wird die Untersuchung seines Geschäftsimperiums ausgeweitet, gegen enge Vertraute wurden milliardenschwere Verleumdungsklagen erhoben usw. Donald Trump hat keine Immunität mehr als Präsident. Wie die US-Nachrichtenseite „Daily Beast“ in Bezug auf einen anonymen Insider berichtet, soll er die Befürchtung geäußert haben, seine Feinde würden „mich für den Rest meines Lebens verklagen“.


Rebekah Mercer zieht zunehmend die Fäden im Unternehmen Parler, so die mit dem Unternehmen vertrauten Personen, die unter der Bedingung der Anonymität über private Geschäftsangelegenheiten sprachen. Sie hält die Mehrheitsbeteiligung an Parler und kontrollierte Anfang Februar zwei von drei Verwaltungsratsmandaten – ein Verwaltungsrat, zu dem sie kürzlich Verbündete ernannt hat.


Fünf Mitglieder des Verwaltungsrates des Unternehmens, das das Stromnetz des Bundesstaates Texas betreibt, sind am Mittwoch von ihren Ämtern zurückgetreten. Dies geht aus einer Mitteilung hervor, die auf der Website der Public Utility Commission veröffentlicht wurde. Eine auf einem Treffen vorgestellte Tabelle zeigt, dass Texas weniger als fünf Minuten von einem Stromausfall entfernt war, der das Stromversorgungssystem für Wochen oder Monate lahmgelegt haben könnte. Magness äußerte sich frustriert über das Treffen darüber, wie lange es gedauert hat, einige Kraftwerke wieder in Betrieb zu nehmen. Die heute geteilten Grafiken zeigten, dass viele tagelang nicht in der Lage waren, neu zu starten, und das machte dies zu einer so verheerenden Krise, in der Leben verloren gingen und Häuser beschädigt wurden. Wie NBC 5 Investigates erstmals berichtete, haben die Audioaufnahmen von ERCOT gezeigt, dass Magness weniger als eine Minute damit verbracht hat, den bevorstehenden Sturm bei der letzten Vorstandssitzung nur fünf Tage vor dem Eintreffen des Sturms zu diskutieren


Heute erschien ein Gastkommentar auf Reitschusters Seite, in dem zwar Platzecks links gefärbte Annäherungsversuche an Russland kritisiert werden als konzeptlos, aber in dem dennoch für eine Annäherung geworben wird:

Für Platzeck ist „Rußland als Partner“ für Deutschland und Europa von zentraler Bedeutung. Gerade auch in Zukunft. Daran ist so erst einmal überhaupt nichts falsch. Und dies sollte auch am Beginn einer eigenständigen und interessengeleiteten, realistischen deutschen und europäischen neuen Ostpolitik stehen. Für die gibt es ja durchaus Gemeinsamkeiten mit potentiellen Verbündeten.

Natürlich fügt Reitschuster, früher hauptsächlich für seine Kritik an Putin und dem russischen Regime bekannt, einen Disclaimer hinzu, dass Gastbeiträge nicht notwendigerweise seine eigene Meinung widerspiegeln. Aber der Gastbeitrag ist genauso leer und hohl wie Platzecks Buch. Wozu ihn dann veröffentlichen? Reitschuster betrieb in seinen Büchern früher selbst Spionageabwehr. Gerade in der rechten Szene ist dies heute dringend nötiger denn je. Russlands Einfluss ist hier dominierend geworden und es gilt als selbstverständlich, russische Narrative zu übernehmen. Eine solche rechte Szene ist schlimmer als nutzlos, aber Reitschuster will anscheinend Sympathien in dieser Szene sammeln. Das was Reitschuster an Standard-Gemaule betreibt über Linke und COVID-Maßnahmen ist beliebig und austauschbar. Die von Moskau gründlich infiltrierte Szene braucht ihn nicht wirklich. Es sei denn, er erhöht in den nächsten Monaten die Frequenz seiner Botschaften pro-Russland oder „neutral“ gegenüber Russland und verwandelt sich in einen konservativen Platzeck oder eine Kopie von Markus Krall oder Max Otte.


Linksextremisten wollen den Wahlkampf der AfD gezielt stören mit einer Reihe an Aktionen. Wie die AfD und das Unterstützerumfeld darauf reagieren werden, ist unklar.


Die Schweiz und Österreich beenden die harten Lockdowns. Vielleicht funktioniert es, vielleicht nicht. Es kam mehrfach vor, dass vorschnell Urteile gebildet wurden, die sich hinterher als falsch herausstellten. Es gibt keine einfachen Antworten, auch wenn manche so tun als ob.


Eine einheimische Coronavirus-Variante, die Anfang letzten Jahres in Kalifornien aufgetaucht ist, ist ansteckender und vermeidet durch Impfstoffe erzeugte Antikörper leichter als frühere Virusstämme, so zwei neue Studien. Es wird angenommen, dass die als B.1.427 / B.1.429 bekannte Variante – manchmal auch als CAL.20C / L452R bezeichnet – hinter dem dramatischen Anstieg in Fällen und Todesfällen steckt, die während der Thanksgiving- und Weihnachtsferien in Kalifornien beobachtet wurden. Eine der neuen Studien ergab, dass die Variante doppelt so viele Viruspartikel im Körper einer Person bildet und dass sich die Fälle ungefähr alle zweieinhalb Wochen verdoppeln. Der andere stellte fest, dass die Infektionen der Variante in einem Viertel von San Francisco in den letzten Monaten um mehr als 200 Prozent zugenommen haben und das Risiko einer Infektion eines Haushaltsmitglieds steigt.


Deutschland braucht gar keine „Annäherung“ an Russland, sondern eine Entfernung von Russland. Es braucht eine riesige Kampagne der Spionageabwehr, um sämtliche russischen Spionagenetzwerke aus Deutschland zu entfernen. Nur so gibt es überhaupt die Aussicht auf deutsche Souveränität oder ein „soziales“ Deutschland. Egal, ob man sich als links oder rechts betrachtet, es führt kein Weg vorbei an einer Entfernung von den Russen. Es gibt genügend kleinere Länder als Partner für Deutschland. Nun kommt aber der Trick von den Russen zum Einsatz, verschiedene Zielgruppen in Deutschland zu bearbeiten, damit nur noch eine Debatte darüber geführt wird, ob es eine links oder rechts oder mittig gefärbte Annäherung an Russland geben soll. Russland mag zwar nicht mehr öffentlich ein kommunistisches Land sein, aber ansonsten gibt es nach wie vor eine Planwirtschaft, eine alles dominierende Partei und 90% der Russen besitzen praktisch nichts.


23. Februar 2021

Die Außenminister der Europäischen Union haben vereinbart, gegen vier hochrangige russische Beamte in der Nähe von Präsident Wladimir Putin als Reaktion auf die Inhaftierung des Kremlkritikers Alexei Navalny Sanktionen zu verhängen. Das russische Außenministerium hat am Montag den Schritt in die Knie gezwungen, als der Kremlkritiker Navalny und seine Anhänger hart durchgegriffen wurden. Die EU-Außenminister haben am Montag zuvor zugestimmt, gegen vier hochrangige russische Beamte Sanktionen zu verhängen, teilten Diplomaten der AFP mit, nachdem die Mitarbeiter von Navalny die Minister aufgefordert hatten, Oligarchen nachzugehen, denen vorgeworfen wird, die Herrschaft von Präsident Wladimir Putin finanziert zu haben. Die Diplomaten nannten weder die Zielpersonen noch gaben sie Einzelheiten dazu an.


Am Montag lieferte der Oberste Gerichtshof einen Beschluss, der es den Staatsanwälten von Manhattan ermöglicht, Trumps steuererklärungen und zugehörige Dokumente von der Trump-Organisation zu erhalten. Diese Dokumente waren bereits 2019 gerichtlich angefordert worden. Diese Informationen werden wahrscheinlich in den nächsten Tagen in den Händen des Bezirksstaatsanwalts von Manhattan, Cy Vance, und seines Teams für die Untersuchung der Grand Jury liegen. Und jetzt wird es interessant. Während Trumps Anwälte wiederholt versucht haben, die Untersuchung der Staatsanwaltschaft als reine Schweigegeldzahlung an die erwachsene Filmschauspielerin Stormy Daniels und das frühere Playboy-Model Karen McDougal im Vorfeld der Wahlen 2016 zu charakterisieren, hat Vances Büro lange behauptet, dass sie Ermittlungen durchführt viel mehr als das.


Vistra Corp., einer der größten Stromerzeuger in Texas, warnte die staatlichen Behörden Tage bevor kaskadierende Stromausfälle Millionen in die Dunkelheit stürzten, dass interne Prognosen zeigten, dass die Stromnachfrage das Angebot voraussichtlich übersteigen würde. Trotz der Warnung „waren die Koordinierung und Planung durch die Behörden im gesamten Energiesektor anscheinend unverhältnismäßig für die Schwere der Situation“, sagte Vistra in einer per E-Mail gesendeten Erklärung am späten Sonntag.


Die Russen zeigen nur wenige Anzeichen von Wut über den Umgang der Regierung mit den gesundheitlichen Aspekten der Coronavirus-Pandemie, obwohl das Land im vergangenen Jahr einen der weltweit größten Sterblichkeitsanstiege verzeichnete. Die Zahl der Todesopfer in Russland – berechnet durch Vergleich der Zahl der Menschen, die in einem bestimmten Zeitraum starben, mit der Zahl, die angesichts der lokalen Sterblichkeitsrate zu erwarten wäre – lag bis Ende 2020 bei über 337.000. Dies ist die höchste Zahl in Europa und sogar nach Anpassung an die Bevölkerung Fünfter der Welt. Allein im Dezember 2020 – als die zweite Welle die regionalen Gesundheitssysteme lahmlegte und der Kreml sich aus Angst vor den wirtschaftlichen Folgen der Einführung einer zweiten Sperrung widersetzte – verzeichnete Russland 63% mehr Todesfälle als im Vorjahr. „Unsere Umfragen zeigen keine Panik oder besondere Besorgnis unter den Russen über das Ausmaß der Todesfälle im Zusammenhang mit Coronaviren“, sagte Alexey Levinson, Direktor für soziokulturelle Forschung beim unabhängigen Levada-Meinungsforscher.


Greg Palast: „Es gab keine Erlaubnis, von der Kundgebung am 6. Januar an der Ellipse zum Kapitol zu marschieren. Das ist keine kleine Sache. Women for American First sind echte Trumpster, aber sie waren entsetzt … Sie sagten mir anonym, dass sie schockiert und fassungslos waren, als Donald Trump plötzlich sagte, wir marschieren zum Kapitol. Nun muss man verstehen, dass die Demonstranten diesen verrückten, alt.-rechten Anführer namens Ali Alexander hatten. Er ist der Gründer und Anführer von Stop the Steal. Ali Alexander sagte immer wieder, wir werden von der Ellipse zum Kapitol marschieren. [Women for America First] schickten ihm Nachrichten und sie schickten Nachrichten an das Weiße Haus, in denen sie sagten, es sei illegal, es sei gefährlich, es sei verrückt, du kannst es nicht tun, tu es nicht. Sie würden Ali Alexander nicht erlauben, bei der Kundgebung zu sprechen. Übrigens ist er eine Art Semi-Co-Moderator für Alex Jones ‚Info Wars. Und dennoch fuhr Ali Alexander fort und das Weiße Haus sandte Abgesandte, um ihn zu positionieren, um den Marsch zu leiten, nachdem Trump diesen Marsch gefordert hatte.“


In der neuesten Ausgabe des SPIEGEL wird behauptet, dass laut Verfassungsschutz eine zentrale Figur der Corona-Aktivisten ein Konto bei der Reichsbürger-nahen “GemeinwohlKasse” von Peter Fitzek eröffnet hat. Geld habe er auch bereits überwiesen. Im September des letzten Jahres hat der bereits erwähnte, vorbestrafte, selbsternannte Reichsbürger-König die “Bank” selbst in Ulm eröffnet.


Die Bundesbehörden, die den Aufstand im US-Kapitol vom 6. Januar untersuchen, zielen ab auf hochkarätige Verbündete des ehemaligen Präsidenten Donald Trump, darunter Roger Stone und Alex Jones, teilte eine Strafverfolgungsbehörde mit Kenntnis der Untersuchung am Samstag mit. Die Washington Post berichtete zunächst, dass man herausfinden möchte, welche Rollen Stone, Jones und Ali Alexander, der Organisator der „Stop the Steal“-Demonstration, spielten. Es ist unklar, ob irgendeiner von ihnen mit Ausschreitungen gerechnet hat oder überhaupt wirklich dachte, die Präsidentschaftswahlen seien „gestohlen“ worden. Die Demonstrationen sollten eher ein großer PR-Stunt sein und das Profil von Jones und ähnlichen Figuren verbessern. In Jones‘ Sendung erklärte Dr. Steve Pieczenik, dass hochrangige rechtskonservative Figuren Jones ausgewählt hatten als Helfer eines Staatsstreichs, aber Jones blieb höchst misstrauisch. Die Quelle der Strafverfolgungsbehörden sagte, dass Anklagen im Moment noch unwahrscheinlich seien, die Ermittler jedoch ein umfassendes Verständnis möglicher Anstifter erlangen möchten.


In einer Aussage vor einem Kongressausschuss wurde erklärt, dass ein längerer Zusammenbruch des US-Stromnetzes – durch Hunger, Krankheit und gesellschaftlichen Zusammenbruch – zum Tod von bis zu 90% der amerikanischen Bevölkerung führen könnte. https://energsustainsoc.biomedcentral.com/articles/10.1186/s13705-019-0199-y Es gibt kein veröffentlichtes Modell, aus dem hervorgeht, wie diese Zahlen ermittelt wurden, und wir können auch keine primäre Quelle für diese Behauptung validieren. Die Aussagen des Vorsitzenden der EMP-Kommission des Kongresses äußerten zwar ähnliche Bedenken, gaben jedoch keine Schätzung der Todesfälle, die durch einen längeren landesweiten Netzkollaps entstehen würden. HV-Transformatoren (Hochspannungswandler), die Spannungen von mehr als 100 kV übertragen, ermöglichen es, Elektrizität über große Entfernungen an Tausende von Umspannwerken zu senden, wo kleinere Transformatoren die Spannung reduzieren. HV-Transformatoren sind das schwache Glied im System, und die Federal Energy Regulatory Commission (FERC) hat 30 davon als kritisch identifiziert. Der gleichzeitige Verlust von nur 9 davon in verschiedenen Kombinationen könnte das Netzwerk lahm legen und zu einem Kaskadenfehler führen, der zu einem „Stromausfall von Küste zu Küste“ führt.

22. Februar 2021

Von den Außenministern der Europäischen Union wird erwartet, dass sie am Montag die Sanktionen gegen Russland wegen der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexei Navalny und eines Vorgehens gegen Proteste genehmigen. Inzwischen gibt es keine prominenteren Dissidenten mehr in Russland. Die Top-Diplomaten des 27-Nationen-Blocks treffen sich in Brüssel zu Gesprächen, die auch eine umfassende Videokonferenz mit dem neuen US-Außenminister Antony Blinken beinhalten. Der Versuch, den Kreml ins Visier zu nehmen, erfolgt zwei Wochen, nachdem EU-Außenpolitiker Josep Borrell in Moskau in einen diplomatischen Hinterhalt verwickelt war, der die Mitgliedstaaten wütend machte.


Die COMPACT beschwert sich, dass ein Mao-Fan mitgeholfen hat bei einem Corona-Papier der Regierung. Interessant in diesem Zusammenhang ist eine Äußerung auf Chefredakteur Elsässers Blog von 2012:

Man kann über China früher denken wie man will – aber die Kommunisten haben es geschafft, aus ihrem eigenen Loch herauszukommen und ihren Staat echt zu modernisieren. Und heute ist das nominell immer noch kommunistische Land die Lokomotive der kapitalistischen Weltwirtschaft UND das stärkste Bollwerk gegen den Imperialismus in einem. Das soll man einer nachmachen!

1996 veröffentlichte er bei konkret ein gemeinsames Buch mit Sahra Wagenknecht, die einst einen Aufsatz pro Stalin veröffentlicht hatte.


Laut einer NBC-News-Bilanz lag die Zahl der US-Todesopfer durch das Coronavirus am Sonntag bei über 500.000 – ein Meilenstein, der die schwerwiegende Bedrohung unterstreicht, die das Virus auch dann darstellt, wenn mehr Menschen geimpft werden.



Wissenschaftler kritisierten das langsame Tempo der chinesischen Untersuchung der Ursprünge von Covid-19 als „unplausibel“, da Berichte behaupten, dass „Patient Zero“ nicht ordnungsgemäß zurückverfolgt wurde. In einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation wird eine umfassende Kontaktverfolgung des ersten bekannten Patienten in Wuhan, China, sowie der Lieferkette von Händlern auf dem Huanan-Fischmarkt der Stadt empfohlen. Es wird angenommen, dass der „feuchte“ Markt, auf dem exotische lebende Tiere gehandelt wurden, eine Schlüsselrolle bei der frühen Verbreitung des Virus Ende 2019 gespielt hat. Unabhängige Wissenschaftler haben jedoch erklärt, dass sie nicht verstehen können, warum chinesische Wissenschaftler die empfohlene Ermittlungsarbeit vor Monaten nicht durchgeführt haben.


Bis 1992 hatten die USA fast die niedrigsten Strompreise der Welt und das zuverlässigste System. Seit einem Jahrhundert waren Energieversorger gesetzlich darauf beschränkt, ihre nachweisbaren Kosten wieder reinzuholen und einen „angemessenen“ Gewinn einzustreichen. Doch 1992 begann George H. W. Bush in den letzten Atemzügen seiner gescheiterten Präsidentschaft, die Branche zu „deregulieren“, was soviel bedeutete, die Branche neu regulieren zu lassen von einer Gang an Piraten mit politischer Deckung. Die in Texas ansässige Firma Enron konnte Tricks verwenden wie „Ricochet“, „Get Shorty“ und „Death Star“, um die Preise explodieren zu lassen sprengen, wenn durch das Wetter Kraftwerke abgeschaltet werden mussten. Enron war nicht der einzige Lone Star-Power-Pirat. Houston Power & Light fuhr Kraftwerke zu irrsinnigen Zeiten rauf und runter. Bushs Sohn George W. Bush, damals Gouverneur von Texas, unterzeichnete 1999 ein Gesetz, das die unglücklichen Kunden des Staates zwang, jeden Preis zu akzeptieren, den der „freie“ Markt diktierte. Ken Lay, CEO von Enron, zeigte seine Wertschätzung, als er Baby Bushs Spender Nummer eins für dessen Ambitionen aufs Präsidentenamt wurde.


Russland hat den weltweit ersten Fall der Übertragung des H5N8-Stammes der Vogelgrippe von Vögeln auf Menschen gemeldet. Die Weltgesundheitsorganisation wurde alarmiert, da die Gesundheitsteams versuchen, schnell zu reagieren, um Mutationen zu verhindern. Die verwandte Vogelgrippe H5N1 bei Menschen kann schwere Krankheiten verursachen. Viele Experten befürchten, das Vogelgrippevirus könne sich mit einem Erreger der Humangrippe kreuzen. Dies wäre prinzipiell möglich, wenn zum Beispiel Schweine, Geflügel oder Menschen gleichzeitig mit A/H5N1 und einem Erreger der Humangrippe (zumeist A/H1N1 oder A/H3N2) infiziert sind. Auf diese Weise könnte ein neuer Virussubtyp mit veränderten Eigenschaften entstehen. Denkbar wäre dann, dass dieser neue Virustyp leichter von Tier zu Mensch oder gar von Mensch zu Mensch übergehen könnte. Als grundsätzlich möglich gilt aber auch ein massiver unmittelbarer Übergang von Influenzaviren der Vögel auf den Menschen, sofern es bei den Viren zuvor zu bestimmten Veränderungen in ihren Erbanlagen gekommen ist. Gestützt wird diese Befürchtung durch Ergebnisse US-amerikanischer Forscher, die im Herbst 2005 den Erreger der spanischen Grippe A/H1N1 rekonstruierten. 


Millionen Texaner hatten am Sonntag immer noch kein sauberes, sicheres Trinkwasser, während Staatsbeamte versuchten, die Verteilung von Wasser in Plastikflaschen zu beschleunigen und die Bürger zu beruhigen, deren Stromrechnungen nach einem schweren Wintersturm regelrecht explodiert sind. Die Zustände ähneln Flüchtlingssituationen in einem Entwicklungsland und man muss sich darüber im Klaren sein, dass unmittelbare Hilfen der Regierung genauso unzuverlässig sein können wie der Betrieb des Stromnetzes. Toby Baker, Exekutivdirektor der staatlichen Kommission für Umweltqualität, sagte in einer Pressekonferenz am Sonntag, dass etwa 5 Millionen Menschen ihr Wasser nicht mehr abkochen müssen. Für weitere 10 Millionen Menschen gilt dies immer noch, denn ansonsten drohen Krankheiten. Nur ein Bruchteil der Menschen verfügt über Wasserfilter, die besser und praktischer sind als Abkochen. Fast 3,5 Millionen Flaschen Wasser wurden per Hubschrauber, Flugzeug und LKW im ganzen Staat verteilt, sagte Gouverneur Greg Abbott am Sonntag. In einigen Teilen von Texas waren an Vertriebsstandorten weitläufige Linien zu sehen.


Statistiken der chinesischen Regierung zeigen einen enormen Rückgang der Zahl alter Menschen, die in Hubei – der Provinz mit der Stadt Wuhan – unmittelbar nach dem Ausbruch der Pandemie staatliche Zahlungen erhalten. Die offiziellen Daten zeigen einen Rückgang von mehr als 150.000 Menschen, was eine realistische Opferzahl bei der COVID-19-Pandemie wäre, die mit anderen Ländern vergleichbar ist. Während sogar Russland seine COVID-Totenstatistik nicht mehr gnadenlos nach unten fälscht, behaupten die chinesischen Behörden nur 4.636 Covid-Todesfälle im ganzen Land. Die Zahlen stehen im Widerspruch zu Untersuchungen über Feuerbestattungen aus Wuhan. Auf der Website der Regierung von Hubei wird angegeben, dass die Zahl der älteren Menschen, die das Altersgeld erhalten, von 1.149.153 im letzten Quartal 2019 auf 997.332 in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 gesunken ist – ein Rückgang von 151.821.

19. Februar 2021

Das texanische Stromnetz war „Sekunden und Minuten“ von einem katastrophalen Ausfall entfernt, der die Texaner monatelang im Dunkeln hätte lassen können, teilten Beamte des Unternehmens, das das Stromnetz betreibt, am Donnerstag mit. Als Millionen von Kunden im gesamten Bundesstaat nach Tagen massiver Stromausfälle wieder mit Strom versorgt werden, sagten Beamte des Electric Reliability Council von Texas oder ERCOT, das das Stromnetz betreibt, das den größten Teil des Bundesstaates abdeckt, dass Texas gefährlich nahe am Schlimmsten Fall-Szenario war: Unkontrollierte Stromausfälle im gesamten Bundesstaat. Die schnelle Entscheidung, die die Netzbetreiber in den frühen Morgenstunden des Montagmorgens getroffen hatten, um mit den geplanten Stromausfällen zu beginnen – die jedoch für Millionen von Texanern Tage dauerten -, erfolgte, weil die Betreiber Warnzeichen sahen, dass massive Mengen an Energie aus im Netz ausfielen .


Der Roman „1984“ ist 70 Jahre nach dem Tod des Autors gemeinfrei geworden und nun werfen Verlage neue deutsche Übersetzungen auf den Markt. Es gilt zwar als Aushängeschild für freiheitliche Literatur, war aber Teil einer Kampagne für „Sozialismus light“ um den Ost-Sozialismus zu verdrängen.


Ghislaine Maxwell hat anscheinend zuzugeben, dass Jeffrey Epstein seine berühmten Freunde, darunter Donald Trump und die Clintons auf Video aufgenommen hatte. Der ehemalige CBS-Produzent Ira Rosen hatte sich nach eigenen Angaben im Jahr 2016 mit Maxwell unterhalten und ihr die Information entlockt. Die inhaftierte Maxwell, die beschuldigt wird, minderjährige Mädchen für den Milliardär Epstein beschafft zu haben, sagte Rosen zufolge, sie wisse nicht, wo genau diese Aufnahmen aufbewahrt würden. Das Gespräch fand vor den US-Präsidentschaftswahlen 2016 statt, und Maxwell, die damals Hillary unterstützte, sagte: „Wenn Sie die Bänder von Trump bekommen, müssen Sie auch [Bill] Clinton verfolgen.“ Die Anekdote ist in Rosens neuem Buch „Ticking Clock: Behind the Scenes at 60 Minutes“ enthalten, das am Dienstag veröffentlicht wurde und in dem er über seine Zeit bei der Show berichtet.


Eine Studie von der Uni Hamburg meint, die “Zahl und Qualität der Indizien sprechen für einen Laborunfall” im Hinblick auf die COVID-Pandemie. Man kommt somit zur gleichen Schlussfolgerung wie etwa amerikanische und britische Geheimdienste, die natürlich (anders als die Uni Hamburg) Zugriff haben auf geheime Informationen. Die linken COVID-aktivisten von Volksverpetzer fühlen sich anscheinend getriggert. Es handle sich um eine „rechte“ Sichtweise aus Hamburg. Die Mehrheit der Studien spräche über einen natürlichen Ursprung. Schützt Volksverpetzer hiermit die chinesischen kommunistischen Genossen? Die Frage nach einem Laborursprung ist nach wie vor offen. Während die WHO zum Schein den Ursprung erforschte in China, ermitteln alle möglichen Behörden weltweit die Wahrscheinlichkeit eines Laborunfalls. Und da die Wuhan-Forscher auch viel kooperiert hatten mit Amerikanern in der Vergangenheit, werden die USA vielleicht nie ganz enthüllen, was man weiß, denn ansonsten könnte das Vertrauen kollabieren in die Fähigkeit von westlichen Labors, mit gefährlichen Viren zu hantieren. Wäre COVID zuerst in den USA groß ausgebrochen in der Nähe eines Biosicherheitslabors, würden Volkvsverpetzer und viele anderen wohl eher bereit sein, nach einem Laborursprung zu fahnden.


Das COMPACT-Magazin hatte nach der Niederlage von Donald Trump merklich weniger berichtet über den AfD-Flügel oder die Identitären; stattdessen machte man COVID zum großen Aufhänger und benutzte eine antifaschistische Argumentationslinie. Die Bundesregierung sei der Unterdrücker und die COMPACT der Befreier. Für die neue Heftausgabe erblödete man sich, ein Foto von Karl Lauterbach zu garnieren mit der Schlagzeile „Wollt ihr den totalen Lockdown?“ und einem Foto von Coronamasken tragenden Nazis mit Hitlergruß. Das Dezernat Staatsschutz der Polizeidirektion West wirft der COMPACT das „Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gemäß § 86a StGB“ vor. Die COMPACT mault, dass ja der Stern und solche Magazine ebenfalls Hitlergrüße verwendet hätten auf Titelbildern. Der Unterschied ist, dass die COMPACT jahrelang soviel Werbung machte für den AfD-Flügel, dass man den Verfassungsschutz auf den Fersen hat. Bei diesen Zuständen kann man sich solche Provokationen eben nicht leisten. Kommt irgendwann die große Cyberkrise, wie wird dann COMPACT darüber berichten? Wird das Blatt sich sofort darauf festlegen, die NATO hätte sich heimlich selber angegriffen? Wie werden die Landesmedienanstalten reagieren? Und das Publikum, wenn die COMPACT einknickt oder sachlicher berichtet? Chefredakteur Elsässer hatte nicht einmal „Tränen“ übrig für Tschetschenien, weil es sich Moskaus Wünschen widersetzt hatte. In seinem geliebten Russland würde man ihn für seine Corona-Berichterstattung in eine schmutzige Zelle werfen.



Gerade erst gab es eine Lösch-Welle auf den großen Social Media-Plattformen gegen den Dunstkreis von Flügel-AfD-Unterstützern, COVID-Aktivisten und QAnon-Gläubigen, schon folgt der nächste Schritt: Schreiben der Landesmedienanstalten drohen Maßnahmen an, wenn nicht „Qualitätskriterien“ eingehalten werden. Grundlage ist der neue Medienstaatsvertrag. Zuvor war der alternative Medienmarkt kaum reguliert. Drei der betroffenen Medien sind bisher bekannt: Flinkfeed, KenFM und der Deutschland-Kurier. Die Behörden und die Politik darüber sind nicht dumm, sondern werden wahrscheinlich spezifisch auf Fakes und unhaltbare, nicht eindeutig solche gekennzeichnete Spekulation abzielen. Die betreffenden Medien geraten dadurch in die Zwickmühle, denn das Publikum verlangt bestimmte Inhalte, die den Eindruck erwecken, die Pandemie sei völlig übertrieben und würde kaum oder keine Zwangsmaßnahmen rechtfertigen. Das Publikum will hören, man könne das Pandemieproblem wegreden und wegdemonstrieren. Und die alternativen Medien liefern genau diese verlangten Sichtweisen und werden vom Publikum dafür bezahlt.


18. Februar 2021

Vivian Kubrick, die zurückgezogen lebende Tochter des legendären Filmemachers Stanley Kubrick, ist anscheinend nach Scientology auf dem extremen Truther-Trip gelandet. The Daily Beast berichtete zuvor über ihre Bekehrung zu Scientology und sagte, dass sie die Beerdigung ihrer verstorbenen Schwester Anya im Jahr 2009 wegen einer erzwungenen „Trennung“ von ihrer Familie übersprungen habe, während The Guardian im selben Jahr schrieb, dass ihre Mutter, Christiane Kubrick, darüber nachdachte Vivian „verlor“ an die Kirche.



Rush Limbaugh ist gestorben, das Urgestein des konservativen Talk-Radios. Er hatte extrem hohe Quoten, aber sein Publikum wurde im Schnitt immer älter. Die jüngeren Stars sind längst aufgebaut worden, oder entwickelten sich in Einzelfällen organisch und sind nicht klassisch politisch wie Joe Rogan.


Wissenschaftler aus Tübingen und Jerusalem haben die Sterbefallstatistiken von 77 Ländern ausgewertet. 51 meldeten 2020 eine statistisch relevante Übersterblichkeit. Damit dürfte die Zahl der Pandemietoten weltweit um „mindestens 1,6 Mal höher sein“ als die offizielle Zahl.



Der berüchtigte, inzwischen greise und fast taube Hedgefonds-Manager George Soros hat zusammen mit Reiner Hoffmann, dem Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), sowie mit 150 weiteren Unterzeichnern einen Aufruf an die Mitgliedsländer der EU verfasst. Es geht darum, neue gemeinschaftliche Schulden wegen der Corona-Krise zu einem dauerhaften Mechanismus zu machen. Zu den Unterzeichnern gehören auch Vertreter von Greenpeace, dem einflussreichen Climate Action Network und der Heinrich-Böll-Stiftung der Grünen, denn der absurde Plan sieht vor, dass Geld in grüne Projekte und politische Maßnahmen fließen soll. Die Unterzeichner fordern einen „permanenten gemeinschaftlichen EU-Haushalt von erheblicher Größe und die Möglichkeit, Kredite aufzunehmen, um Investitionen zu unterstützen, die den Green Deal und eine sozial gerechte Transformation voranbringen“. Vorläufer ist der europäische Wiederaufbauplan in der Corona-Krise, auf den sich die EU-Staaten im vergangenen Juli geeinigt haben. Insgesamt 360 Milliarden Euro als Kredite und 390 Milliarden als „Zuweisungen“. Letztendlich bezahlen soll dies der Steuerzahler. Nach der Einigung auf den Wiederaufbauplan im Juli versicherte Bundeskanzlerin Angela Merkel noch, dass eben kein permanenter Mechanismus käme.


Man bekam das Netz in Texas nicht wieder einsatzfähig und Millionen Menschen stehen immer noch bei Frost-Temperaturen ohne Strom und Heizung da. Sofort entbrach der Kampf um die Narrative: Die einen sagen, die Überregulierung und Windräder seien schuld, während die Massenmedien sich umgekehrt festgelegt haben, zuwenig Regulierung sei schuld und der Wintereinbruch läge am Klimawandel. Wird es heiß, wird der Klimawandel verantwortlich erklärt. Ist es kalt, auch. Regulierung ist auch ein schwammiger Begriff, weil es eben darauf ankommt, wer reguliert und wie. Moderne Stromnetze gibt es seit über 100 Jahren und es ist unentschuldbar, dass Kälte im Winter einen Bundesstaat wie Texas ins Chaos stürzt, und das auch noch mitten in der COVID-Pandemie. Der Blackout zwingt die Menschen, die Quarantänebestimmungen zu vernachlässigen, was übrigens der Gedanke hinter „Doppel-Attacken“ ist. Dieses Thema ist ein gut gehütetes Geheimnis der Sicherheitsbehörden und kürzlich gab es erst den SOLARWINDS-Hack, bei dem auch die Infrastruktur betroffen war.

17. Februar 2021

MAGA-Supporter und Kissenmagnat Mike Lindell ist das nächste Ziel einer Klage von Dominion Voting Systems wegen seiner wilden Behauptungen über nicht existierende Wahlbetrugsverschwörung. Der leitende Anwalt von Dominion teilt The Daily Beast mit, dass er erwartet, die Klage „unmittelbar“ einzureichen. „Er hat sich verdoppelt und verdreifacht. Er hat sich mit seinem Dokumentarfilm einen höheren Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit erarbeitet “, sagte Tom Clare, ein Anwalt von Dominion, am Dienstagnachmittag gegenüber The Daily Beast. Lindell veröffentlichte auch Absolute Proof, einen zweistündigen Dokumentarfilm, der auf dem Pro-Trump-OAN-Kanal ausgestrahlt wird und verschiedene Verschwörungstheorien und Vorwürfe gegen Dominion und andere zusammenfasst. Der Film behauptet fälschlicherweise, dass bei den Wahlen 2020 der „größte Cyberangriff in der Geschichte“ stattgefunden habe, den China und andere Länder durchgeführt hätten, um Trump zu verdrängen.


Eine Rekordzahl von Republikanern glaubt, dass eine dritte politische Partei benötigt wird, wobei eine bedeutende Mehrheit der GOP-Wähler diese Ansicht vertritt, wie neue Umfragen zeigen. Inmitten dessen, was einige als „GOP-Bürgerkrieg“ bezeichnet haben, der sich um die Zukunft der Republikanischen Partei und ihre Beziehung zum ehemaligen Präsidenten Donald Trump dreht, scheint es unter den Wählern der Partei erhebliche Frustration zu geben. Während einige führende Republikaner wollen, dass die Partei Trump und seinen Einfluss in Zukunft ausschließt, glauben eine große Fraktion der Partei und viele GOP-Gesetzgeber, dass die Bewegung des ehemaligen Präsidenten ihr Weg zum Erfolg ist. Umfragen von Gallup vom 21. Januar bis 2. Februar, die am Montag veröffentlicht wurden, zeigten, dass 63 Prozent der Republikaner einen neuen Dritten für notwendig halten. Dies ist ein deutlicher Sprung gegenüber dem vorherigen Hoch von 54 Prozent, das Gallup im Dezember 2018 verzeichnete. Inzwischen wollen eine Vielzahl (40 Prozent) der Republikaner und Unabhängigen, die Republikaner lehnen, dass die GOP konservativer wird.


In einer heutigen Ankündigung von Parler heißt es, die neu gestartete Website sei „auf nachhaltiger, unabhängiger Technologie aufgebaut und für ihren Betrieb nicht auf sogenannte“ Big Tech „angewiesen.“ Parler nutzt Hosting-Services von SkySilk. Der Parler-Verkehr wird durch ein von CloudRoute betriebenes Rechenzentrum in Ohio und von dort zu einem SkySilk-Rechenzentrum in Los Angeles geleitet. CloudRoute wird von Scamalytics als „ISP mit potenziell hohem Betrugsrisiko“ beschrieben, wobei etwa 56 Prozent des ISP-Verkehrs „als potenziell betrügerisch verdächtigt“ werden. Der neue Parler-Chef ist Mark Meckler.


Russland versucht, unbekannte prähistorische Viren zu finden, die bis zu 50.000 Jahre alt sind, indem es biologisches Material aus Leichen alter Tiere extrahiert, die in Permafrost gefroren sind. Wissenschaftler nehmen diese Woche Proben aus einer Sammlung von in Eis konservierten Proben, die in den letzten Jahren gefunden wurden. Sie arbeiten mit den Überresten ausgestorbener Wollmammuts und haariger Nashörner sowie mit prähistorischen Hunden, Pferden, Elchen, Nagetieren und Hasen.


Nur rund 20 Prozent der Todesfälle in Indien sind medizinisch zertifiziert – was bedeutet, dass 80 Prozent keine offizielle Todesursache haben -. Analysten warnen, dass das Land seine Covid-Todesfälle möglicherweise zwei- oder dreifach unterschätzt. Indien testet auch weit weniger als Industrieländer, wobei medizinische Experten warnen, dass einige Staaten sich auf schnelle Querflusstests verlassen, die falsch negative Ergebnisse liefern. Das Land hat auch eine weitaus jüngere Bevölkerung als viele westliche Nationen – mit einem Durchschnittsalter unter 30 Jahren – und eine weitaus geringere Adipositasrate, die beide Hauptfaktoren für schwere Covid-Infektionen und Todesfälle sind.


Das berüchtigte Wuhan-Labor wollte bzw. besaß anscheinend Spezialkäfige, um an lebenden Fledermäusen gefährliche Experimente durchzuführen. Die Chinesen behaupteten, dass man nur aus Tieren in Höhlen Proben entnimmt und diese Proben dann ins Labor bringt. Der Leiter des WHO-Untersuchungs-Teams Peter Daszak aus Großbritannien ist Teil der Organisation EcoHealth Alliance die seit 15 Jahren mit Wuhan-Laborwissenschaftlern von Fledermäusen übertragene Viren untersucht. Er bestritt kategorisch, dass chinesische Forscher die Säugetiere zum Testen im Labor halten. The Mail on Sunday hat jedoch festgestellt, dass das Wuhan Institute of Virology (WIV) im Juni 2018 einen Antrag auf Patentierung von „Fledermausaufzuchtkäfigen“ gestellt hat, damit die Tiere „unter künstlichen Bedingungen gesund wachsen und brüten können“. Das Patent, das von dieser Zeitung gesehen wurde, wurde im Januar 2019 erteilt – 11 Monate bevor Peking berichtete, dass die ersten Fälle des Virus in der Stadt nur wenige Kilometer vom Institut entfernt ausgebrochen waren. Ein separates Patent, das vom Institut am 16. Oktober 2020 eingereicht wurde, bezieht sich auf die „künstliche Züchtungsmethode von Wildfledermäusen“. Das Patent erörtert die speziesübergreifende Übertragung von SARS-CoV von Fledermäusen auf Menschen und andere Tiere 


Im November 2015 veröffentlichten Wissenschaftler der University of North Carolina (UNC) ein Forschungspapier, in dem dargelegt wurde, wie sie ein im Labor hergestelltes Hybrid-Coronavirus mit dem Potenzial zur Infektion von Menschen entwickelt haben. Ihre Experimente umfassten die Insertion eines Teils eines Coronavirus namens SHC014-CoV, das in chinesischen Hufeisenfledermäusen gefunden wurde, in ein SARS-Virus, um festzustellen, ob das im Labor hergestellte Hybridvirus – eine Chimäre genannt – menschliche Zellen effizient infizieren kann. Tatsächlich gelang die Infektion. Die forscher hatten somit im Prinzip eine biologische Waffe hergestellt. Bei der UNC war Ralph Baric, Professor für Epidemiologie und internationaler Experte für Coronaviren, ein leitender Autor des Papiers. Er hatte schon mit de Chinesin Dr. Shi (genannt Bat-Woman) gearbeitet. An der UNC gab es eine Reihe an Laborunfällen und laxen Reaktionen auf selbige. UNC-Funktionäre weigerten sich, klarzustellen, ob der Vorfall mit einem Mausbiss 2016, der drei Monate nach Veröffentlichung des Papiers stattfand, genau diesen SARS-Chimärenvirus betraf.

Unfälle

Berichten zufolge waren Forscher an der University of North Carolina seit 2015 bei mehreren Vorfällen potenziell im Labor hergestellten Coronaviren ausgesetzt.

15. Februar 2021

Bei einem Geheimtreffen sollen AfD-Flügelanten versucht haben, weiter gegen Meuthen zu plotten. Man ist anscheinend bereit, das Risiko einzugehen, volles Beobachtungsobjekt des Verfassungsschutz zu werden. Was soviel heißt wie Infiltrationsobjekt.


Die Biden-Regierung hat signalisiert, dass sie vorerst den Versuch fortsetzt, Julian Assange, den Gründer von WikiLeaks, strafrechtlich zu verfolgen. Das Justizministerium reichte diese Woche einen Schriftsatz bei einem britischen Gericht ein, um eine Entscheidung aufzuheben, die seine Auslieferung an die Vereinigten Staaten blockierte.


Ein Gutachten des Bundestags, das nur für den internen Gebrauch vorgesehen ist, kommt zu dem Schluss, dass ein Schuldenschnitt gegen EU-Recht verstoßen würde. „Ein Schuldenerlass durch die EZB betreffend die von ihr erworbenen Staatsanleihen der Mitgliedstaaten erscheint mit dem Verbot der monetären Staatsfinanzierung gemäß Art. 123 Abs.1 AEUV unvereinbar“, heißt es in dem Papier, das WELT vorliegt.


Joe Biden ließ eine schwammige Erklärung verbreiten über Änderungen des Waffenrechts.

Wir werden Maßnahmen ergreifen, um die Epidemie der Waffengewalt zu beenden und unsere Schulen und Gemeinden sicherer zu machen. Heute fordere ich den Kongress auf, Reformen des Waffengesetzes zu verabschieden, einschließlich der Überprüfung aller Waffenverkäufe, des Verbots von Sturmgewehren und Magazinen mit hoher Kapazität sowie der Aufhebung der Immunität für Waffenhersteller, die wissentlich Kriegswaffen auf unsere Straßen bringen. Wir schulden es allen, die wir verloren haben, und allen, die trauern, um etwas zu ändern. Die Zeit zu handeln ist jetzt.

Neue Background-Checks könnten verbunden werden mit „Red Flag“-Richtlinien, die bereits unter Trump etabliert wurden. Maßgeblich für die Ablehnung eines Waffenverkaufs ist dann nicht mehr nur ein bestimmtes Vorstrafenregister, sondern andere Faktoren, die die Person als unzuverlässig und gefährlich erscheinen lassen. Dies ist verfassungsrechtlich heikel. Sogenannte „Assault Weapons“ sind eigentlich vom Verfassungsrecht gedeckt, weil es zu dem Miliz-Konzept gehört. Es ist fast unvorstellbar, dass Abermillionen Exemplare von den Bürgern abgegeben werden müssten. Waffenhersteller rechtlich zu belangen für Taten, die jemand mit den Produkten begeht, ist vollkommener Unsinn.


Seit dem Vorfall auf das US-Kapitol möchten Democrats, dass das nach 9/11 geschaffene Heimatschutzministerium DHS potenzielle Rechtsterroristen im Inland verfolgt. Das DHS und seine Behörden sind aber eher für die Sicherung der Grenzen, Häfen, Transport- und Cybersysteme des Landes verantwortlich und überlassen die Überwachung extremistischer Gruppen und Terrorismusuntersuchungen im Allgemeinen dem FBI. Das DHS und seine Behörden beschäftigen jedoch fast achtmal so viele Mitarbeiter wie das FBI. Das DHS nutzte sein nationales Terrorismusberatungssystem kürzlich zum ersten Mal vor Angriffen einheimischer Gruppen zu warnen nach der Amtseinführung von Präsident Biden. Das DHS Office of Intelligence and Analysis sammelt Informationen vom FBI, privaten Auftragnehmern sowie staatlichen und lokalen Strafverfolgungsbehörden, um Bedrohungsberichte zu organisieren und zu verbreiten. Den Mitarbeitern und Auftragnehmern fehlt im Allgemeinen die Ausbildung und Erfahrung der FBI-Ermittler, und sie verlassen sich auf Open-Source-Material.


Die chinesische Regierung versäumte es, wichtige Daten zu den frühesten COVID-19-Fällen mit dem WHO-Team internationaler Wissenschaftler zu teilen, die untersuchten, wie die Pandemie begann. Die Forscher wollten selbstverständlich die Rohdaten einsehen zu den 174 allerersten Patienten, die im Dezember 2019 in Wuhan, China, identifiziert wurden. Das von der Weltgesundheitsorganisation zusammengestellte Team erhielt jedoch laut mehreren Medienberichten nur eine Zusammenfassung dieser frühen Fälle. Solche detaillierten Patientendaten vom Beginn eines Ausbruchs zu haben, ist „Standard für eine Ausbruchsuntersuchung“, sagte Dominic Dwyer, ein australischer Experte für Infektionskrankheiten und Mitglied des WHO-Teams, Reuters am Samstag in einem Interview. Die Hälfte der Fälle steht in Verbindung mit dem Markt für Huanan-Meeresfrüchte


Der französische Finanzminister Bruno Le Maire sagte am Samstag, es sei möglich, dass die rechte Oppositionsführerin Marine le Pen die Präsidentschaftswahlen in Frankreich im Jahr 2022 gewinnen könnte. „Ich hoffe, dass Emmanuel Macron kandidiert und wiedergewählt wird“, sagte Le Maire gegenüber dem BFM-Fernsehen.

12. Februar 2021

Russlands Anstieg der Todesfälle im letzten Jahr ist die „harte Realität“ der globalen Coronavirus-Pandemie, sagte der Kreml am Mittwoch, nachdem offizielle Daten eine viel höhere Zahl von Covid-19-Todesopfern als ursprünglich berichtet zeigten. Der staatliche Statistikdienst führte am Montag 162.429 Todesfälle im Jahr 2020 auf das Coronavirus zurück, dreimal mehr als die 57.555 Todesfälle, die erstmals von der nationalen Covid-19-Task Force gemeldet wurden. Dies würde Russland vom achten auf den vierten Platz unter den Ländern mit der höchsten Zahl von Covid-19-Todesopfern bringen und die Prahlerei von Präsident Wladimir Putin untergraben, dass Russland niedrigere Todesraten als andere Länder verzeichnet hat.


Vladimir Kara-Murza, ein prominenter Kremlkritiker, der zwei mutmaßliche Vergiftungen überlebte, wurde wahrscheinlich von demselben Chemiewaffenteam verfolgt, das angeblich Alexei Navalny vergiftet hat, berichtete die Ermittlungsbehörde Bellingcat in einer gemeinsamen Untersuchung mit The Insider und Der Spiegel. Bellingcat analysierte Reisedaten, aus denen hervorgeht, dass Kara-Murza in beiden Fällen in den Jahren 2015 und 2017 von denselben Mitgliedern des FSB-Operationsteams Bellingcat auf Reisen in verschiedene Städte in Russland verfolgt wurde. Kara-Murza arbeitete als Beraterin des Kremlkritikers und Politikers Boris Nemtsov, der 2015 auf einer Brücke in der Nähe des Roten Platzes in Moskau erschossen wurde. Bellingcat sagte, die früheste Verfolgung von Kara-Murza durch die angebliche Vergiftungseinheit des FSB, die seine Untersuchung ergab, sei nur drei Tage vor Nemtsovs Ermordung gewesen.


Das Justizministerium stellte klar, dass eine Anführerin der paramilitärischen Gruppe der Oath Keepers bei der Belagerung des US-Kapitols glaubte, auf den Anruf des damaligen Präsidenten Donald Trump zu reagieren. „Als die Amtseinführung näher rückte, gab [Jessica] Watkins an, dass sie auf die Anweisung von Präsident Trump warte“, schrieb die Staatsanwaltschaft in einer Akte am Donnerstagmorgen. Dies ist die bisher direkteste Sprache der Bundesanwaltschaft, die Trumps Bitte um Unterstützung in Washington, DC, mit den militantesten Aspekten des Aufstands verknüpft.


Der ehemalige Geheimdienstkoordinator unter Bundeskanzler Helmut Kohl, Bernd Schmidbauer, hat sich laut eigener Aussage mit Ex-Wirecard-Vorstand Jan Marsalek in dessen Münchner Villa getroffen. Das bestätigte Schmidbauer, der Staatsminister im Kanzleramt war, auf Anfrage des SWR.


Wegen der Virusmutationen in Tschechien und im österreichischen Bundesland Tirol führt Deutschland wieder Binnengrenzkontrollen ein. Ab Sonntag soll an den Übergängen in die Nachbarländer kontrolliert werden. Die brasilianische Coronavirus-Variante ist laut brasilianischen Regierungsangaben dreimal ansteckender als das ursprüngliche Virus.


Präsident Donald Trump war kranker als er zugab, als er im Oktober COVID-19 hatte. Beamte in seinem Umfeld befürchteten, er müsse an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden. Die New York Times berichtete am Donnerstag über neue Details zu Trumps Zustand – und enthüllte die Bemühungen, ihm experimentelle Medikamente zur Verfügung zu stellen, die der amerikanischen Öffentlichkeit nicht zur Verfügung stehen. The Times teilte mit, dass bei Trump Lungeninfiltrate festgestellt wurden, die häufig ein Marker für eine akute Erkrankung sind. Seine Lungen konnten Flüssigkeit oder Bakterien enthalten haben, die auf Röntgenaufnahmen oder Scans leicht zu erkennen sind, da die Lungen undurchsichtig oder weiß aussehen. Die Zeitung berichtete auch, dass Trumps Blutsauerstoffgehalt gefährlich niedrig war – Werte im 80er-Bereich. Bereits Zahlen in den niedrigen 90ern gelten als gefährlich für COVID-19-Patienten. Trotzdem hatte Trumps Arzt, Dr. Sean Conley, ein rosigeres Bild gemalt. Conley wurde gefragt, ob es Anzeichen für eine Lungenentzündung oder eine Schädigung der Lunge von Trump gibt, und er antwortete, es gebe „erwartete Befunde, aber keine größeren klinischen Bedenken“.


In den 1980er und 1990er Jahren hatte man in Deutschland eine Scheinauswahl an Verschwörungsbüchern. Entweder handelte es sich um direkte Übersetzungen von US-Autoren, oder deutsche Autoren kopierten Teile zusammen aus amerikanischen Büchern. Die Narrative sind immer die gleichen gewesen und es handelt sich um eine regelrechte Gleichschaltung. Eine wirklich eigene, deutsche Forschung kam nie wirklich zustande.

11. Februar 2021

Die Rechtsanwältin Beate Bahner macht nach ihrem Ausflug in die Psychiatrie weiter Corona-Aktivismus. Sie hat jetzt einige juristische Schreiben veröffentlicht über ein aktuelles Verfahren am Amtsgericht Heidelberg. Sie vertritt eine Pandemie-Leugnerin, die letzten Oktober gegen Corona-Auflagen verstieß und sich weigerte, nach Einreise aus dem Ausland Corona-Tests durchzuführen. Sie legten Einspruch gegen den Bußgeldbescheid ei und begründen es damit, dass PCR-Tests bei symptomlosen Menschen keine Infektionen nachweisen könnten und es deswegen gar keine Testpflicht hätte geben dürfen. Man will ausgerechnet Drosten als Gutachter haben.


Es ist keine Überraschung, dass Präsident Biden nicht vorhat, die Verfolgung des WikiLeaks-Gründers Julian Assange durch die USA aufzugeben, nachdem allgemein gehofft und erwartet wurde, dass Trump Assange in seinen letzten Tagen im Amt begnadigen würde, was jedoch nicht geschehen ist. Obwohl die USA vor einem Londoner Gericht gescheitert sind, ihn auszuliefern, hat die US-Regierung nun bis zum 12. Februar Zeit, einen neuen Antrag zu stellen. Es wurde nun bestätigt, dass die Biden-Regierung genau das beabsichtigt. „Wir bemühen uns weiterhin um seine Auslieferung“, sagte der Sprecher des Justizministeriums, Marc Raimondi, am Dienstag. Dies ist genau das, was Assanges Anwaltsteam und seine Unterstützer befürchteten – Washington plant, dies so lange wie möglich hinauszuzögern und ihn im Belmarsh-Gefängnis zu schmachten, das in den scheinbar endlosen Rechtsprozess verwickelt ist.


Ein Anwalt des „Proud Boy“, Dominic Pezzola, reichte am Mittwoch vor einem Bundesgericht in Washington ein Memo ein, in dem er ein Argument vorbrachte, das die Demokraten im Amtsenthebungsverfahren wiederholt betont haben: Der Aufstand war der Höhepunkt wochenlanger Verschwörungen und Fehlinformationen, die der Präsident verbreitet hatte, um die Wahlergebnisse zu kippen. Als er das Kapitol stürmte, reagierte Pezzola auf „die Bitten des damaligen Oberbefehlshabers, Präsident Trump“, wie der Anwalt Jonathan Zucker mitteilte. „Der Angeklagte hat nicht aus krimineller Absicht, sondern aus Gewissen gehandelt, wenn auch aus einem erschreckend verwirrten und verzerrten Gewissensgefühl.“


Fast 60 Prozent der Personen, die im Zusammenhang mit dem Aufstand im Capitol angeklagt wurden, steckten in finanziellen Schwierigkeiten, darunter Insolvenzen, Räumungs- oder Zwangsvollstreckungsbescheide, Forderungsausfälle oder unbezahlte Steuern in den letzten zwei Jahrzehnten. Dies geht aus einer Analyse öffentlicher Aufzeichnungen der Washington Post hervor für 125 Angeklagte mit ausreichenden Informationen, um ihre Finanzgeschichte detailliert darzustellen. Die Insolvenzrate der Gruppe war mit 18 Prozent fast doppelt so hoch wie die der amerikanischen Öffentlichkeit, stellte The Post fest. Ein Viertel von ihnen war wegen Geldes eines Gläubigers verklagt worden. Und jeder fünfte von ihnen musste laut Gerichtsakten irgendwann sein Zuhause verlieren. Die finanziellen Probleme sind aufschlussreich, da sie potenzielle Hinweise bieten, um zu verstehen, warum so viele Trump-Anhänger – viele mit beruflicher Laufbahn und wenige mit gewalttätiger Kriminalgeschichte – bereit waren, an einem Angriff teilzunehmen, der durch die Rhetorik des Präsidenten ausgelöst wurde. Es erinnert an die „Reichsbürger“ in Deutschland, die oft nach finanziellen Schwierigkeiten in den Sog der Szene geraten, in der Hoffnung, damit irgendwie das Ruder herumzureißen.


Viele Länder reagierten auf die Pandemie mit Gestümper und Geschwafel. Und damit sind nicht nur die Politik und die Massenmedien gemeint. Auch Teile der Bevölkerung reagierten mit Gestümper und Geschwafel. Diverse Nationen haben sich hervorgetan mit gezielten Strategien und konnten weitflächige Lockdows seit einer Weile beenden. Gegenwärtig finden die Australian Open vor Massenpublikum statt, während Deutschland nach einer gescheiterten Hin-und-Her-Taktik seit November im Lockdown festsitzt, der eben erst wieder verlängert wurde. Ein weiteres Hin-und-Her macht alles nur noch schlimmer, aber die „Querdenker“ warten auf den passenden Moment, um wieder auf Demos im Kreis herumzulaufen und zu fordern, dass praktisch alle Zwangs-Maßnahmen verschwinden sollen. Diverse asiatische Länder hatten eine respektable Performance. Schweden hatte eine Weile einfach nur Glück, während der Nachbar Finnland tatsächlich beeindruckte: Bislang 47.000 Infektionen und weniger als 700 Corona-Tote. Sofort nach dem Ausbruch konnte man auf große Vorräte an Schutzausrüstung und Medikamenten zurückgreifen. Im ganzen Land funktionierten die Strukturen wie beabsichtigt und hätten auch einer größeren Krise standgehalten.


Präsident Biden ging am Mittwoch der Frage aus dem Weg, ob seine Regierung versuchen würde, gegen China vorzugehen wegen anfänglichen Vertuschungen bei der COVID-Pandemie. Biden enthüllte Pläne zur Überprüfung der US-Politik gegenüber Peking nach einem Treffen mit Defense Sec. Lloyd Austin und andere hochrangige Militärbeamte im Pentagon. Nach einer kurzen Pressekonferenz fragte der Fox News-Reporter Peter Doocy Biden, ob er Interesse daran habe, China zu bestrafen, weil es keine kritischen Informationen über die Schwere der Pandemie preisgegeben hatte. „Ich bin daran interessiert, alle Fakten zu erfahren“, antwortete Biden auf die Frage. Anfang dieser Woche meinte das Team der Weltgesundheitsorganisation, das die Herkunft von COVID-19 in China nur oberflächlich im Verlaufe weniger Tage untersuchen konnte, dass man genauso schlau sei wie zuvor. Allerdings möchte man die Möglichkeit verwerfen, der Virus könnte aus einem Labor in Wuhan ausgebrochen sein. Die Schlussfolgerungen der WHO zu akzeptieren, wäre äußerst peinlich für Biden. Selbst in den letzten Tagen der Trump-Administration wurden keine geheimen Informationen über die Pandemie offenbart, die von US-Sicherheitsbehörden gesammelt wurden.

10. Februar 2021

Nun hat sich eine Studie des Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim in Zusammenarbeit mit der Berliner Humboldt-Universität (Quelle) damit beschäftigt, wie sich das Infektionsgeschehen nach den beiden großen Querdenker-Demonstrationen entwickelt hat. Und wie man erwarten konnte: 16.000 bis 21.000 Corona-Infizierte bis Weihnachten führt die Studie auf diese beiden Demos zurück


Es scheint, als findet sich auf der COMPACT-Webseite seit der Pleite von Trump auffällig wenig zu Höcke, den Identitären, kein Schulze-Rhonhof und ähnliche Gesellen. Gerade noch das Haus-und-Hof-Blatt des Flügels und dann erklärte Elsässer die AfD für gestorben.


Robert Herring, CEO von One America News Network, bot dem ehemaligen Moderator von Fox Business, Lou Dobbs, anscheinend eine Stelle an, nachdem ihn sein ehemaliges Netzwerk nach einer Klage von Smartmatic entlassen hatte, einem der Wahlmaschinenhersteller, denen vorgeworfen wurde, bei den Wahlen 2020 an einem weit verbreiteten Betrug beteiligt gewesen zu sein. „One America News möchte, dass Lou Dobbs mit uns in Kontakt tritt“, schrieb Herring. „Wir haben möglicherweise eine Position für Sie verfügbar, in der Sie nicht dafür zensiert werden, die Wahrheit zu sagen!“ Falls die Wahlmaschinen-Hersteller erfolgreich OAN verklagen, kann OAN pleite sein.


Eine Untersuchung von ABC News zu den fast 200 beschuldigten Randalierern, denen wegen angeblicher Beteiligung am Kapitol Anklage erhoben wurde – basierend auf Gerichtsakten, Militärunterlagen, Interviews und verfügbaren Nachrichtenberichten – ergab, dass seitdem mindestens fünfzehn Personen sagten, dass sie auf der Grundlage von Trumps Ermutigung handelten, einschließlich einiger derjenigen, die der gewalttätigsten und schwersten Verbrechen beschuldigt wurden. „Ich glaubte, den Anweisungen des ehemaligen Präsidenten Trump zu folgen“, sagte Garret Miller in einer Erklärung, die von seinem Anwalt veröffentlicht wurde. „Ich verließ auch Washington und kehrte sofort nach Texas zurück, nachdem Präsident Trump uns gebeten hatte, nach Hause zu gehen.“ Miller, der in seiner Erklärung zugab, das Kapitol betreten zu haben, drohte am selben Tag mit der „Ermordung“ der demokratischen Abgeordneten Alexandria Ocasio Cortez, für die er sich entschuldigte.


Am Freitag, dem 5. Februar, stieg Präsident Joe Biden in die Air Force One ein und flog in seinen Heimatstaat Delaware. Als Bilder der Reise auftauchten, stürzten sich einige verstrahlte Social-Media-Nutzer auf die Tatsache, dass Biden ein anderes Flugzeug nahm als das, das Donald Trump als Präsident oft transportierte. Man behauptete, die sei ein Beleg dafür, dass Biden gar der wirklich Präsident ist. Air Force One ist nicht der Name eines bestimmten Flugzeugs. Es ist das Flugsicherungs-Call Sign, das jedes Flugzeug mit dem Präsidenten darin bekommt. Es gibt zwei Arten von Flugzeugen, die normalerweise für den Transport des Präsidenten vorgesehen sind: eine Boeing VC-25A und eine Boeing C-32. Die VC-25A ist das legendäre Militärflugzeug, das am häufigsten mit Air Force One in Verbindung gebracht wird, während die C-32 normalerweise für kürzere Inlandsflüge und Flüge zu kleinen Flughäfen verwendet wird, die die viel größere VC-25A nicht unterstützen können. Bidens Flug von Washington DC nach Delaware dauerte nur 25 Minuten, also nahm er das Flugzeug C-32. Der frühere Präsident Donald Trump wurde häufig mit dem Flugzeug C-32 gefilmt und fotografiert. So war Präsident Barack Obama.


Der russische Außenminister Sergei Lawrow stellte die Frage in den Raum, ob Nawalny bei der Filmproduktion über „Putins Palast“ von deutschen Geheimdiensten Hilfe bekam. Dies ist nicht unwahrscheinlich. Aber westliche Hilfen für russische Dissidenten sind immer nur begrenzt und lausig und führen zu nichts. Gleichzeitig sind „alternative“ Medien im Westen regelrechte Kreml-Huren die immer schön brav ihre Talking Points bei den Russen abholen.


Hohe Funktionäre der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kritisierten China heimlich dafür, dass es in den frühen Tagen der Pandemie keine Informationen über das neuartige Coronavirus lieferte. Die vom indischen Fernsehsender WION veröffentlichten Aufnahmen sollen Dr. Mike Ryan, der für die Reaktion der WHO auf Covid verantwortlich ist, festhalten und sich in der zweiten Januarwoche bei Kollegen beschweren, dass China mit seinen Daten nicht offen sei. Auf dem Band ist zu hören, wie er die Situation mit dem SARS-Ausbruch im Jahr 2003 vergleicht, als China beschuldigt wurde, Informationen zu vertuschen, die die weltweite Verbreitung des Virus ermöglichten, und sagte: „Dies ist genau das gleiche Szenario.“


Ein mutmaßlicher „Aufständischer“ von der Kapitolsstürmung, der mit der konservativen Gruppe „Oath Keepers“ in Verbindung stehen soll, ist laut seinem Anwalt ein ehemaliger Marinekommandant und hochrangiger FBI-Bürokrat mit einer streng geheimen Sicherheitsüberprüfung, die über 40 Jahre zurückliegt. Thomas Edward Caldwell wurde laut einem am Montag von Rechtsanwalt Thomas Plofchan eingereichten Antrag „mehrfach als vertrauenswürdige Person der Regierung der Vereinigten Staaten überprüft und für vertrauenswürdig befunden“, wie aus der Erteilung der streng geheimen Genehmigung hervorgeht. Die New York Post berichtet, dass Plofchan die Staatsanwaltschaft darüber informiert hat, dass Caldwell „von 2009 bis 2010 als Section Chief des FBI gearbeitet hatte, nachdem er als Oberleutnant aus der Marine ausgeschieden war“. Die Bundespolizei ist bekannt als extrem wählerisch. Oath Keepers wurde im März 2009 von Elmer Stewart Rhodes gegründet, der ein Absolvent der elitären Yale Law School ist, ein ehemaliger Fallschirmjäger der US-Armee und ein ehemaliger Mitarbeiter des republikanischen Kongressabgeordneten Ron Paul.


Die WHO-Mission in China war ein kompletter Reinfall, eine lächerliche Show von der die kommunistische Partei profitieren will. Die Zeit, die die WHO-Wissenschaftler mit der eigentlichen Suche nach dem Ursprung des Virus Sars-COV-2 verbringen durften, war nur sehr kurz und die Schlussfolgerungen klingen genau so, als hätten die Kommunisten sie verfasst. Es hieß, es sei „äußerst unwahrscheinlich“, dass das Virus aus einem Labor ausgetreten ist, und man solle keine weitere Untersuchung der Theorie anstrengen. Stattdessen sagte Peter Embarek, Leiter des WHO-Teams, dass weitere Studien durchgeführt werden sollten, ob das Virus in das Land importiert wurde – möglicherweise auf gefrorenem Fleisch, das auf dem Markt in Wuhan verkauft wurde, wo die erste Gruppe von Fällen entdeckt wurde. Die WHO-Experten verbrachten nur einen Monat in China, zwei Wochen davon in Quarantäne und dann nur zwei Wochen eigentliche Arbeit. Sie durften nur eine Stunde auf dem Huanan Seafood Market verbringen, was absolut nutzlos war, und mussten sich eine Propagandaausstellung ansehen über Chinas wundervolle Reaktion auf die Pandemie. Sie schienen auch mehrere Tage in ihrem Hotel zu verbringen, um Besuche von verschiedenen chinesischen Beamten zu erhalten, ohne in die Stadt zu gehen. Am Institut für Virologie in Wuhan, wo sie lächerliche vier Stunden verbrachten trafen sie sich mit vorab gebrieften chinesischen Wissenschaftlern


Russland verzeichnete im vergangenen Jahr einen Anstieg der Todesfälle um 19,6% gegenüber dem Vorjahr, wie die vom föderalen Statistikdienst veröffentlichten Zahlen am Montag zeigten. Laut Rosstat starben im Jahr 2020 insgesamt 2,12 Millionen Menschen – ein Anstieg von 323.000 gegenüber 2019 und die höchste jährliche Zahl an Todesfällen seit mindestens 16 Jahren. Angesichts der offiziellen Statistik bleibt den Medien wie Russia Today (RT) nichts anderes übrig, als zu schlussfolgern, dass man wenigstens nicht schlechter abgeschnitten hätte als die Angloamerikaner:

Die von der Agentur veröffentlichten Daten sind viel schlechter als die Zahlen, die von Russlands offiziellem Coronavirus-Hauptquartier vorgelegt wurden. Laut seinen Zahlen waren zum 1. Januar nur 57.555 Menschen an Covid-19 gestorben, was bedeutet, dass die tatsächliche Zahl der Todesfälle des Landes fast dreimal so hoch ist wie die zuvor gemeldeten Zahlen. Bei einer Verdreifachung der Zahl liegt Russland bei rund 1.500 Todesfällen pro Million Menschen, ähnlich wie in Großbritannien, Italien und den USA, aber immer noch besser als in Belgien und Slowenien.

08. Februar 2021

Der Houston Chronicle hat eine Liste der krassesten Behauptungen von Lou Dobbs (jetzt bei FOX rausgeflogen), Giuliani, Powell usw. über die Hersteller von Wahlcomputern. Sogar erfahrene Moderatoren und Anwälte hatten sich hinreißen lassen zu absonderlichen Tatsachenbehauptungen, die ihnen nun Verleumdungsklagen einbringen. Es gab schon bei weit weniger dramatischen Statements erfolgreiche Klagen in den USA. Die prominenten Trump-Supporter werden in Flammen aufgehen und die Democrats profitieren davon.


Einen Monat nach den Ereignissen, bei denen fünf Menschen starben, darunter ein Polizeibeamter des US-Kapitols, gibt es keine Anzeichen dafür, dass das Justizministerium und das FBI ihre unerbittliche Verfolgung der Aufständischen aufgeben. Allein in der vergangenen Woche wurden mutmaßliche Randalierer in Seattle, Washington, festgenommen. Las Vegas, Nevada; Corinth, Texas; Garner, North Carolina; und Marion, Illinois. Alle 56 FBI-Außenstellen sind an einer großen Untersuchung beteiligt, die neben der größten, die das Büro durchgeführt hat, steht. Michael Sherwin, amtierender US-Anwalt für Washington DC, der die Jagd leitet, hat es so formuliert: „Umfang und Umfang dieser Untersuchung sind wirklich beispiellos, nicht nur in der Geschichte des FBI, sondern wahrscheinlich auch in der Geschichte des DoJ.“


Laut US-Medien haben Ermittler aus dem Büro von Cyrus Vance kürzlich Mitarbeiter der Deutschen Bank interviewt, die den ehemaligen Präsidenten und die Trump-Organisation seit langem unterstützt. Sie sprachen auch mit Mitarbeitern von Trumps Versicherungsmakler Aon. Die Ermittler haben auch Trumps ehemaligen persönlichen Anwalt Michael Cohen interviewt, der eine dreijährige Haftstrafe erhielt, nachdem er zugegeben hatte, den beiden mutmaßlichen Geliebten von Trump Schweigezahlungen geleistet zu haben. Der Ex-Anwalt hatte gegenüber dem Kongress ausgesagt, dass Trump und sein Unternehmen den Wert ihres Vermögens künstlich aufgeblasen und abgewertet hätten, um sowohl Bankdarlehen zu erhalten als auch ihre Steuern zu senken.


Anwälte der britischen Königin hatten sich dafür eingesetzt, dass die Minister einen Gesetzesentwurf so ändern, dass ihr Privatvermögen geheim gehalten werden kann, wie neu aufgedeckte Aufzeichnungen nahe legen. Die Gesetzgebung wurde geändert, damit alle „möglicherweise peinlichen“ Investitionen, die sie hielt, vor der Öffentlichkeit verborgen werden konnten. Der Vorfall, der sich vor fast 50 Jahren während der Amtszeit von Edward Heath ereignete, aber gestern Abend von The Guardian aufgedeckt wurde, ist eines der seltenen Beispiele für das politische Engagement der Monarchie hinter den Kulissen. Die Anwälte Ihrer Majestät sollen die Minister dazu gedrängt haben, die Maßnahmen in einem geplanten Unternehmensgesetz zu ändern. Dies hätte es den Direktoren ermöglicht, zu verlangen, dass Tarnunternehmen, die ihre Aktien halten, die Identität der tatsächlichen Eigentümer der Aktien offenlegen.


Eigentlich sollte die brasilianische Großstadt Manaus laut einer Studie längst eine Herdenimmunität erreicht haben. Doch die zweite Corona-Welle trifft die brasilianische Stadt extrem. Bolsonaro hat anscheinend ein fatales Experiment an den Menschen gewagt.


Wenn es eins gibt, um eine der AfD „aggressiv-kämpferische Haltung“ zu attestieren und die Partei zu verbieten, dann wäre es der Kauf illegaler Kriegswaffen. Nun ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft München gegen eine Mitarbeiterin des AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron wegen illegalen Waffenhandels. Insgesamt gibt es 16 Beschuldigte, deren Wohnungen und Büros durchsucht wurden. Die Waffen sollen zwischen 2015 und 2018 aus Kroatien nach Deutschland geschmuggelt worden sein und der Hauptverdächtige sei ausgerechnet Alexander R. der früher in der NPD und diversen rechtsextremen Gruppierungen aktiv war und dann in die AfD wechselte. Sowohl die NPD als auch andere rechtsextreme Kreise stehen unter scharfer Überwachung des Verfassungsschutzes, was eine weitreichende Infiltration miteinschließt. Es gab in der Vergangenheit viele aus dem rechten Spektrum, die im Balkankrieg Kampferfahrung sammeln und Waffen mit nach Hause bringen wollten. Sich über infiltrierte rechte Kreise eine Waffe beschaffen zu wollen, ist an sich schon extrem dumm, aber für die AfD kann sich das verheerend auswirken. Die Beteiligten sollen sich laut der Zeitung taz in Messenger-Apps ausgetauscht haben, die anscheinend von irgendjemand abgehört oder abfotografiert wurden. Zur Verschleierung sei eine grotesk lächerliche Codesprache verwendet worden sein. Die Rede sei von „4 x AK Getriebe mit 7,62 flansch“, wohl eine Anspielung auf ein AK-Gewehr im Kaliber 7,62.


China hat sich über Jahrzehnte hinweg darauf konzentriert, westliche Tehchnologie zu kaufen und zu stehlen, und genau das kann sich im Ernstfall als fatale Strategie herausstellen. Hat die NATO genügend geheime Technologie gebunkert, und hat man den Chinesen genügend fehlerhafte oder unzureichende Technologie untergejubelt, zerfällt die chinesische Militärstrategie. Selbst das Klauen und Kaufen hat nicht ausgereicht, um konkurrenzfähig zu sein. So heißt es in einer Analyse von National Interest:

In Schlüsselbereichen der Militärtechnologie liegt China noch gut 20 Jahre hinter den USA zurück. Seine Fähigkeit zur U-Boot-Bekämpfung ist gering und viele seiner U-Boote sind laut. In China fehlen die notwendigen Dämpfungs- und Antriebstechnologien, um irgendetwas zu bauen, das mit einem US-amerikanischen oder russischen Atom-U-Boot vergleichbar ist. Selbst die neuesten nuklearen Raketen-Atom-U-Boote der Jin-Klasse sind lauter als das sowjetische Delta III SSBN aus den 1970er Jahren. Und das bevorstehende Atom-U-Boot vom Typ 95 wird laut US-Quellen lauter sein als das sowjetische Akula mit Titanhülle aus den späten 1980er Jahren. Chinas Luftverteidigungsfähigkeiten weisen klaffende Mängel gegenüber jedem technologisch fortgeschrittenen Feind auf. Darüber hinaus ist China beim militärischen Reverse Engineering und der Lieferung von Hochleistungs-Militärstrahltriebwerken, die es seit 30 Jahren nicht selbst wirklich herstellen kann, nach wie vor stark auf Russland angewiesen.


Einblick in das neue Recentr-Buch:

05. Februar 2021

Der frühere Leiter des CIA-Zentrums für Terrorismusbekämpfung hat vorgeschlagen, die vom Militär im Irak und in Afghanistan angewandten Aufstandsbekämpfungstaktiken auf „inländische Extremisten“ in den USA anzuwenden. NPR berichtet, dass Robert Grenier, der von 2004 bis 2006 das Anti-Terror-Programm der CIA leitete, erklärte: „Wir erleben möglicherweise den Beginn einer anhaltenden Welle gewaltsamer Aufstände in unserem eigenen Land, die von unseren eigenen Landsleuten verübt werden.“ In einer Stellungnahme für die New York Times letzte Woche schlug Grenier vor, dass „Extremisten, die eine soziale Apokalypse anstreben… in der Lage sind, endemische politische Gewalt zu erzeugen, wie sie in diesem Land seit dem Wiederaufbau nicht mehr zu sehen war.“


Die Welt ist mit rund 4.000 Varianten des Virus konfrontiert, das COVID-19 verursacht, was zu einem Wettlauf um die Verbesserung von Impfstoffen führt, sagte Großbritannien am Donnerstag, als Forscher begannen, Mischdosen der Pfizer- und AstraZeneca-Schüsse in einer Weltneuheit zu untersuchen.


Ein Arzt, der kurz nach seiner Vergiftung mit Novichok für die Behandlung von Alexei Navalny in Russland verantwortlich war, ist plötzlich im Alter von 55 Jahren gestorben. Dr. Sergei Maksimishin war verantwortlich für die Intensivpflege im Omsker Krankenhaus, wo der Oppositionsführer nach einer schweren Krankheit in einem Flugzeug, das zur Notlandung gezwungen war, gebracht wurde. Das Omsker Krankenhaus und die russischen Behörden bestritten nachdrücklich, dass Nawalny Anzeichen einer Nervenagentenvergiftung aufwies, aber der Putin-Kritiker flog dann zur lebensrettenden Behandlung nach Deutschland, wo Ärzte Novichok entdeckten.


Die Vereinigten Staaten und Russland sagten am Mittwoch, sie hätten den neuen START-Rüstungskontrollvertrag um fünf Jahre verlängert und dabei den letzten Vertrag beibehalten, der den Einsatz der beiden größten strategischen Nukleararsenale der Welt einschränkt. Der Pakt, der am Freitag auslaufen soll, wurde bis zum 5. Februar 2026 verlängert, trotz bilateraler Streitigkeiten über die Inhaftierung des vergifteten Kremlkritikers Alexei Navalny durch Russland, angeblichen Cyber-Hacking von US-Regierungsbehörden und Behandlung der benachbarten Ukraine. Der Vertrag, der erstmals 2011 in Kraft trat, beschränkt die USA und Russland auf den Einsatz von jeweils nicht mehr als 1.550 strategischen Atomsprengköpfen und sieht Beschränkungen für die Lieferung von Land- und U-Boot-Raketen und -Bombern vor


Das Weiße Haus sagte am Donnerstag, dass Präsident Joe Biden die Unterstützung für den umstrittenen Krieg Saudi-Arabiens im Jemen beenden wird – seine erste große außenpolitische Umkehrung. Präsident Barack Obama begann, Saudi-Arabien zu unterstützen, und Präsident Donald Trump hat es verstärkt, aber Biden wird während seines Besuchs im Außenministerium bekannt geben, dass es endet. Sullivan sagte auch, Biden werde Trumps geplanten Abzug einiger in Deutschland stationierter US-Truppen einfrieren.


Der Mitbegründer und CEO von Parler, John Matze, wurde vom Vorstand gefeuert. Ihm wird vorgeworfen, er habe zuviel Moderation den Contents angestrebt, während er selbst erklärte, dass er sich mit dem Konzept einer seriösen Plattform ohne Neonazi-Inhalte nicht durchsetzen konnte. Wegen radikalen Postings hatte das rechte soziale Mediennetzwerk sein Hosting bei amazons AWS-Service verloren. Google zog Parler zwei Tage nach dem Aufstand im Capitol aus dem Android App Store und verwies auf das Versäumnis der Plattform, Beiträge zu moderieren, die explizite Drohungen oder Aufrufe zu Gewalt enthielten. Apple folgte am nächsten Tag und zog Parler aus ähnlichen Gründen aus dem iOS App Store.


Nach Dominion klagt nun ein weiterer Hersteller von Wahlcomputern gegen die Verbreiter von Vorwürfen, die Maschinen hätten die Präsidentschaftswahlen 2020 gestohlen. Smartmatic verklagt Fox News, drei seiner Top-Moderatoren und zwei ehemalige Anwälte des ehemaligen Präsidenten Donald Trump – Rudy Giuliani und Sidney Powell – auf 2,7 Milliarden US-Dollar. Die Angeklagten hätten sich verschworen, falsche Behauptungen zu verbreiten. Die 285-seitige Klage, die Smartmatic USA mit Sitz in Florida am Donnerstag vor einem Gericht in New York eingereicht hat, ist eine der größten Verleumdungsklagen, die es jemals gegeben hat. Ungeachtet der begrenzten Rolle von Smartmatic strahlte Fox mindestens 13 Berichte aus, in denen fälschlicherweise behauptet oder impliziert wurde, das Unternehmen habe die Wahl zusammen mit der sozialistischen Regierung Venezuelas gestohlen. Diese „Desinformationskampagne“ wurde fortgesetzt, selbst nachdem der damalige Generalstaatsanwalt William Barr sagte, das Justizministerium könne keine Hinweise auf nennenswerten Wahlbetrug finden.


Dr. Steve Pieczenik, ehemals einer der führenden Experten der Us-Regierung für psychologische Kriegsführung, hatte felsenfest angekündigt, dass Trump Präsident bleibt und Joe Biden mit anderen Democrats verhaften wird. Nach dem Ausbleiben dieses rechtem Staatsstrichs erklärt er nun, dass der Staatstreich stattgefunden hätte, allerdings unsichtbar. Biden sei nur zum Schein Präsident. Diese Argumentation ähnelt frappierend den inzwischen modifizierten Erklärungen der QAnon-Sekte und wirft erneut die Frage auf, ob Pieczenik oder seine aktiven Kollegen in der Regierung hinter der Q-Propaganda stecken. Das Establishment will Konservative weiter hinhalten und weiß, dass sich ein gewisser Prozentsatz immer noch an den Mythos klammert.


Der Leiter des US Strategic Command (STRATCOM) warnte davor, dass ein Atomkrieg mit Russland oder China eine „reale Möglichkeit“ sei, und forderte eine Änderung der US-Politik, die diese Bedrohung widerspiegelt.

„Es besteht die reale Möglichkeit, dass eine regionale Krise mit Russland oder China schnell zu einem Konflikt mit Atomwaffen eskaliert, wenn sie den Eindruck haben, dass ein konventioneller Verlust das Regime oder den Staat bedrohen würde“,

schrieb Vize-Adm. Charles Richard in der Februar-Ausgabe des Monatsmagazin des US Naval Institute. Richard sagte, das US-Militär müsse sein Abschreckungspotenzial erhöhen. Der STRATCOM-Chef sagte zudem, Russland und China hätten „begonnen, internationale Normen und den globalen Frieden aggressiv in Frage zu stellen, indem sie Machtinstrumente und Gewaltdrohungen auf eine Weise einsetzten, die seit dem Höhepunkt des Kalten Krieges nicht mehr gesehen wurde.“

03. Februar 2021

Jetzt bestellen: Tiefste Geheimnisse der Supermächte Band 5 – Die Krisen der Zukunft


Unter Joe Biden wird es die ein oder andere Verschlechterung der Waffengesetze geben, die dann in ein paar Jahren wieder teilweise einkassiert wird. Dieses Spielchen läuft seit Jahrzehnten. In einem neuen Gesetzesvorschlag heißt es, eine kriminalpolizeilicher Background-Check wird kombiniert mit einer psychologischen Begutachtung. Erfolgreiche Lizenznehmer müssen nachweisen, dass sie eine Versicherungspolice haben, die 800 USD kosten.


Der CEO von MyPillow regt sich immer noch auf über Dominion-Wahlcomputer und der Sender Newsmax hat sich bereits distanziert von den unverifizierten Behauptungen, wegen denen Dominion bereits klagt.


Die Variante von Kent Covid hat begonnen, sich weiter zu mutieren und ähnelt derjenigen, die sich in Südafrika entwickelt hat, was Wissenschaftler als „besorgniserregende Entwicklung“ bezeichnet haben, die die Wirksamkeit von Impfstoffen beeinträchtigen könnte. Eine der Schlüsselmutationen bei den südafrikanischen und brasilianischen Varianten scheint es dem Virus besser zu machen, der Immunität zu widerstehen, die durch frühere Infektionen oder durch die aktuellen Impfstoffe entwickelt wurde. Und diese Mutation wurde jetzt mindestens elf Mal in verschiedenen Fällen von Menschen gefunden, die mit der Kent-Variante infiziert waren, wie Public Health England offenbarte, und befürchtete, dass sie ein dauerhaftes Merkmal des britischen Stammes werden könnte. Sowohl die Kent- als auch die südafrikanische Variante teilen bereits eine Mutation namens N501Y, wodurch sich das Virus schneller verbreitet. Und wenn diese Mutation mit dem Namen E484K ebenfalls anhält, könnten die Varianten extrem ähnlich werden. E484K betraf Wissenschaftler, weil es die Form des äußeren Spike-Proteins des Virus so verändert, dass der Körper es nur schwer erkennen kann, wenn es nur daran gewöhnt ist, nach älteren Versionen des Virus ohne Mutation zu suchen.


Nawalny wurde zu Haft verurteilt. Wenn jemand aus den „alternativen“ Medien bei uns einen Palast in Europa auf Angela Merkel zurückverfolgen könnte, würde das als Sensation gefeiert. Wenn irgendwo in Deutschland etwas Korruption aufgedeckt werde kann, wird sofort darüber berichtet. Wenn Nawalny so etwas tut, ist hingegen das Geschrei groß. Nawalny studierte an einer Moskauer Universität und erhielt ein Stipendium für das Yale World Fellows Programm an der Yale University 2010. Es gab sofort Gerüchte, er sei an Yale ausgebildet worden, ein Revolutionär zu werden. Die Universität geht zurück auf das britische Kolonialreich und war Ausgangspunkt für die Geheimdienste OSS und CIA. Laut Umfragen befürworten inzwischen 20 Prozent der Russen Nawalnys Politik. Er schwächt die Kreml-Partei „Geeintes Russland“ die in Umfragen stark schwächelt.


Jeff Bezos tritt 27 Jahre nach der Gründung mit seiner Ex-Frau als CEO von Amazon zurück und baut es zu einem der erfolgreichsten Unternehmen aller Zeiten mit einem Wert von 1,7 Billionen US-Dollar aus. Der 57-jährige Bezos kündigte den Schritt in einem Brief an seine 1,3 Millionen Amazon-Mitarbeiter am Dienstag an, in dem er darauf bestand, dass er nicht in den Ruhestand tritt, sondern sich auf seine „Leidenschaften“ konzentrieren möchte, einschließlich seiner Unternehmungen im Bereich Weltraum und Klimawandel.


Im Westen ist Korruption besser versteckt als in Russland, es gibt mindestens zwei bedeutende Parteien und die Bürger dürfen (in vorgegebenen ideologischen Bahnen) ihre Meinung herumbrüllen und demonstrieren. Das russische System ist hier klar unterlegen, denn die Korruption ist zu deutlich sichtbar, es gibt nur eine bedeutende Partei und die Bürger dürfen sich nicht beschweren. Was würde passieren, wenn Russland künftig eher das westliche Modell kopiert? Es wäre der Anlass für den Wegfall von Sanktionen, die Bürger wären zufriedener und die Wirtschaft stärker. Selbst die Oligarchen und hohen Politiker könnten mehr Geld verdienen. Also warum baute der russische Geheimdienst FSB nicht einfach drei oder vier signifikante Parteien auf gemäß der Standard-Ideologien? Sozialdemokraten, Konservative, Libertäre und Grüne? Bereits die russischen Zaren wollten das amerikanische System der Fake-Demokratie und des gelenkten Filz-Kapitalismus kopieren, aber der gewöhnliche russische Adel war dagegen und wollte unbedingt an dem alten System der Bauern-Leibeigenschaft festhalten, das im Prinzip aus dem antiken Römischen Reich stammt.


Das globale Internet war schon immer eine Mehrklassengesellschaft. In China surfte es sich anders als in den USA und anders als in Russland. Westliche Firmen verkauften sogar spezielle Überwachungstechnologie an Regime im mittleren Osten oder an die Chinesen. Bald könnte die „Cyber-Balkanization“ das Internet in mehrere regionale Netze zerfallen lassen. Peking sperrte Google, YouTube, Facebook, Instagram, Wikipedia, Twitter und WhatsApp. Washington wiederum will TikTok, WeChat und acht weitere chinesische Apps aus den USA verbannen. Donald Trump wollte den TikTok-Eigentümer ByteDance zum Verkauf des US-Geschäfts an heimische Partner zwingen. WeChat ist die App der Wahl für mehr als 700 Millionen Bürger in China. Joe Biden verkündete bereits im Wahlkampf, er wolle China „international vollständig isolieren“. Und den chinesischen Präsidenten Xi Jinping bezeichnete Biden als „Gangster“.


Ein Team von Ermittlern der Weltgesundheitsorganisation in Wuhan besucht am Mittwoch ein Labor, das im Mittelpunkt von Spekulationen über den Ursprung der Coronavirus-Pandemie stand. Das Wuhan Institute of Virology ist das einzige Labor auf dem chinesischen Festland, das für das höchste Maß an Biocontainment ausgestattet ist, das als Biosicherheitsstufe 4 (BSL-4) bekannt ist.
BSL-4-Labore wurden entwickelt, um die gefährlichsten Krankheitserreger der Welt zu untersuchen. Insbesondere das Wuhan-Laborteam unter der Leitung des Virologen Shi Zhengli, bekannt als Chinas „Fledermausfrau“ für jahrelange Expeditionen zur Virusjagd in Fledermaushöhlen, hat sich auf von Fledermäusen übertragene Coronaviren konzentriert. Peter Daszak, Mitglied des WHO-Teams in Wuhan, sagte, er sei von den Sicherheitsprotokollen des Labors überzeugt. „Ich kenne dieses Labor sehr gut“, sagte Daszak, der in der Vergangenheit eng mit dem Virologen Shi zusammengearbeitet hat. Es sind aber in der Vergangenheit schwere Unfälle passiert und sowohl amerikanische als auch franzöische Diplomaten beschwerten sich über Sicherhitsmängel.

02. Februar 2021

David Schoen, einer der beiden Anwälte, die Donald Trump zum Leiter seines Teams ernannt hat, um sich gegen sein rückwirkendes Amtsenthebungsverfahren zu verteidigen, wollte eigentlich Jeffrey Epstein aus dem Knast holen. Schoen, ein Bundesanwalt für Strafverteidigung und Bürgerrechte, hat in Newsweek bekannt gegeben, dass er am Tag vor seinem Tod mit dem verurteilten Sexualstraftäter zusammentreffen sollte, aber aufgrund von Reiseschwierigkeiten umplanen musste. „Ich habe mich am 1. August mit Herrn Epstein getroffen auf seine Bitte hin“, sagte Schoen. „Wir haben uns 5 Stunden lang getroffen. Während dieses Treffens fragte er mich, ob ich in Betracht ziehen würde, ihn in dem damals anhängigen Strafverfahren zu vertreten.“ „Ich sagte, dass ich es tun würde, aber dass ich mich zuerst mit seinem aktuellen Team treffen wollte, um ihre Meinung zu der Idee zu erfahren. Am folgenden Tag erhielt ich einen Anruf von einem Mitglied dieses Teams, der mir mitteilte, dass er sich am nächsten Tag mit Herrn Epstein getroffen hatte und dass er von unserem Treffen belebt und energetisiert war und wollte, dass ich mich an diesem Tag mit dem Fall befasse.“ Schoen ist nicht der einzige Jurist aus Trumps Umfeld, der mit Epstein zu tun hatte. Es gab noch Dershowitz und Kavanaugh.


1973 war die Welt schockiert von der Geschichte einer Frau mit 16 verschiedenen Alter Egos. Ihr Buch über die multiple Persönlichkeitsstörung wurde zu einem Bestseller. Aber die Patientin im Zentrum des Ganzen gestand, dass sie das Ganze vortäuschte. Alles begann mit dem 1973 erschienenen Buch „Sybil: Die wahre und außergewöhnliche Geschichte einer Frau“. Im Laufe der Zeit enthüllten die Alter Egos beunruhigende Details über Shirleys Kindheit, darunter die Notwendigkeit, ihren Eltern beim Sex zuzusehen und von ihrer Mutter belästigt zu werden. Die Veröffentlichung sorgte für Aufsehen und verkaufte sich mehr als sieben Millionen Mal. Eine 1976 erschienene Fernsehadaption mit Sally Field wurde von mehr als 40 Millionen Menschen gesehen. Sie sagte, sie sei „verstört und verzweifelt“ an dem Tag, als sie sich zum ersten Mal als „Peggy“ vorstellte, und fand es „ziemlich aufregend“, stundenlang zu verschwinden und so zu tun, als hätte sie keine Ahnung, wo sie gewesen war. Shirley fügte hinzu, dass sie MPD nicht für real hielt und andere Patienten als „Hysteriker mit nichts Besserem zu tun“ bezeichnete. Sie gab auch zu, dass ihre Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs Lügen waren.


Auf den obersten Ebenen der Trump-Kampagne zeichnet ein detaillierter Bericht über die Niederlage, der unter seinen politischen Helfern verbreitet wurde, ein kritisches Bild. Das Post-Mortem, von dem POLITICO eine Kopie erhalten hat, besagt, dass der ehemalige Präsident unter der Wahrnehmung der Wähler litt, dass er nicht ehrlich oder vertrauenswürdig war und dass er durch seinen Umgang mit der Coronavirus-Pandemie geschwächt wurde. Der 27-seitige Bericht, der vom Trump-Meinungsforscher Tony Fabrizio verfasst wurde, zeigt, wie die Berater von Trump mit seinem Verlust gerechnet haben, als der frühere Präsident und viele seiner Anhänger sich an einer Verschwörungstheorie beteiligten, um die Wahl zu stürzen. Es ist unklar, ob Trump den Bericht gesehen hat. Trump sah die „größte Erosion bei weißen Wählern, insbesondere bei weißen Männern“, und er „verlor mit fast jeder Altersgruppe an Boden“. In den fünf Staaten, die nach Biden flippten, war Trumps größter Rückgang bei den Wählern im Alter von 18 bis 29 Jahren und 65 Jahren und älter. Eine wichtige Rolle spielten auch Vorstadtbewohner, die nach 2016 von Trump abgehauen waren. Der Bericht besagt, dass der frühere Präsident eine „zweistellige Erosion“ mit „White College ausgebildeten Wählern auf ganzer Linie“ erlitten hat.


Die russische Gazprom berichtete am 1. Februar, dass die Gasverkäufe nach Europa mit 19,4 Milliarden Kubikmetern Erdgas die höchsten in einem Januarmonat waren. Trotz der Sanktionen geht der Gashandel weiter.


Der frühere Präsident Donald Trump und die Republikanische Partei sammelten im November und Dezember mehr als 175 Millionen US-Dollar aus Spendenaktionen, die auf seinen falschen Behauptungen des Wahlbetrugs beruhten. Sie gaben nur einen winzigen Bruchteil davon für Anwälte aus, um die Präsidentschaftswahlen anzufechten. Laut neuen Kampagnenfinanzberichten, die am Sonntagabend eingereicht wurden. Insgesamt gab Trumps Kampagne nur 10 Millionen US-Dollar für Rechtskosten aus – etwa ein Fünftel der Ausgaben für Werbung und Spendenaktionen. Dies ergab eine Analyse der Unterlagen der Federal Election Commission vom 4. November bis Ende des Jahres.


Ein Mitglied des WHO-Teams in China, Peter Daszak, erklärte gegenüber The Telegraph, sie hätten „Zugang zu allen Orten, die wir besuchen möchten“, und ihre Gespräche mit chinesischen Wissenschaftlern und Ärzten seien weder zensiert noch „überprüft“ worden. Er nannte den Besuch „einen wirklich großen Schritt nach vorne“. Dennoch wurde die Untersuchung von Skepsis verfolgt, insbesondere als sich herausstellte, dass China daran arbeitete, die Arbeit des Teams zu behindern und sich jeglicher Kritik an seinem frühen Umgang mit der Pandemie zu entziehen. In einem NBC-Interview, das am Sonntag aufgezeichnet wurde, sagte US-Außenminister Antony Blinken, dass Peking „weit hinter der Marke zurückbleibt“, wenn es darum geht, dem Team Zugang zu gewähren, und dass die mangelnde Transparenz des Landes ein „tiefgreifendes Problem“ ist. Ein sichtlich frustrierter Mike Ryan – Exekutivdirektor des Notfallprogramms der WHO – versuchte am Montag in einer Pressekonferenz, Kritiker und Verschwörer niederzuschlagen. „Wenn Sie glauben, Antworten [zum Ursprung des Virus] zu haben, lassen Sie es uns bitte wissen“, sagte Ryan.


Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, verlässt die liberale Hayek-Gesellschaft. Der Streit in der Gruppe entbrennt natürlich um die Parteirichtung, den Verfassungsschutz und die Frager nach Abgrenzung.


Die rechtsextreme „Feuerkrieg Division“ wurde von einem 13-jährigen estnischen Schüler gegründet, der aus seinem Schlafzimmer im baltischen ehemaligen Sowjetstaat die „Vergewaltigung christlicher Nonnen in Hitlers Namen“ fordert. Der Jugendliche, der aufgrund seines Alters nicht genannt oder strafrechtlich verfolgt werden kann, hat Anhänger aus der ganzen Welt rekrutiert, zunächst in Nachbarländern wie Russland und Lettland, jedoch mit zunehmender Mitgliederzahl aus Großbritannien, Kanada und den USA. Die FKD ist eine weiße supremacistische Organisation, die einen „weißen Dschihad“ gegen Minderheitengruppen wie Juden, Muslime, Schwule und Lesben, religiöse Führer und die Polizei gefordert hat.


Bei all dem Hype um Donald Trumps komplizierte und verwirrende Beziehungen nach Russland wurde völlig vernachlässigt, dass auch Democrats Zielscheiben sind russischer Spionage. Und dann infiltrierten die Russen auch noch Jeffrey Epsteins Netzwerk, in dem einflussreiche Personen verkehrten.

01. Februar 2021

Absichtliche Verbreitung von COVID in Brasilien: Das Zentrum für Forschung im Bereich des öffentlichen Gesundheitsrechts an der Universität von Sao Paulo und Conectas Direitos Humanos – eine der angesehensten Justizorganisationen Lateinamerikas – sammeln und analysieren die Daten seit März 2020. In dem von der spanischen Zeitung El Pais erhaltenen Dokument heißt es: „Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass es eine institutionelle Strategie gibt, die von der Bundesregierung unter der Führung der Präsidentschaft der Republik gefördert wird und die absichtlich die Verbreitung des Virus sicherstellen soll.“ Es kommt 10 Monate, nachdem Präsident Jair Bolsonaro den tödlichen Käfer leichtfertig als „nur eine Grippe“ abgetan hat. Brasilien hat jetzt die zweithöchste Zahl der Covid-Todesopfer weltweit – mit einer Zahl von fast einer Viertelmillion Todesopfern.


Trumps neuer Anwalt ist David Schoen. Dieser bereitete sich darauf vor, Jeffrey Epstein zu verteidigen, als der New Yorker Finanzier im August 2019 tot in seiner Zelle aufgefunden wurde, was laut Schoen kein Selbstmord war. Ein weiterer neuer Anwalt ist Castor, ehemaliger Bezirksstaatsanwalt für Montgomery County in Pennsylvania, als Bill Cosby von Andrea Constand wegen sexueller Übergriffe angeklagt wurde. Er lehnte es ab, Cosby strafrechtlich zu verfolgen. Unter Castors Nachfolger wurde Cosby 2018 verurteilt. Trump veröffentlichte eine Erklärung, in der er die Prozessanwälte als „hoch angesehen“ bezeichnete.


Das ging ja schnell: Der Kapitol-Stürmer Jacob Chansley (der QAnon-Schamane) will eine Aussage gegen Donald Trump machen. Im laufenden Amtsenthebungsverfahren gegen den ehemaligen US-Präsidenten arbeitet er demnach mit dem Kongress zusammen. Der Schamane ist pampig, dass er keine Begnadigung erhalten hat. Im Kongress ist eine demokratische Mehrheit. Seine Aktivistentage für das rechte Spektrum sind wohl vorbei.


Es wird berichtet, dass Sucharit Bhakdi auswandern will. Es wird gelästert, dass in seiner Heimat Thailand eine echte (Corona-) Diktatur herrscht.


Das Spielchen wiederholt sich: Westliche Kreise halfen bei Nawalnys Film über „Putin’s Palast“ mit, tausende Demonstranten in Russland wurden verhaftet, die USA meckern über diplomatische Kanäle und die Russen meckern zurück über unangemessene Einmischungen in russische Angelegenheiten. Die „alternativen“ Medien im Westen (auch als Kreml-Huren bezeichnet) beklagen die Vorbereitungen von „Farbenrevolutionen“ in Russland durch den greisen George Soros, der kurz vorm Umfallen ist. Für russische Dissidenten haben unsere „alternativen“ Medien natürlich kein Mitgefühl, aber selber fangen sie das heulen an, wenn sie auf Social Media gelöscht werden. Russische Dissidenten halten sie für Zuarbeiter der großen Weltverschwörung, aber selber holen sie sich ihre Talking Points natürlich auf russischen Webseiten ab und halten Russenkontakte für selbstverständlich. Dieses dumme Spielchen hält uns gefangen und wird sich endlos wiederholen, wenn wir es nicht stoppen. Die Hilfen der USA an russische Dissidenten sind lausige symbolische Akte, diplomatische Bargaining Chips und im schlimmsten Fall lockt man mal wieder, wie im Kalten Krieg die russischen Dissidenten hervor, um sie dann eiskalt im Stich zu lassen. Ähnlich beliefert Russland die westlichen Dissidenten mit dummen Talking Points, schlechten Infos, und lausigem Agitprop, der nie wirklich etwas bringt. Man leitet die westlichen Dissidenten aufs Glatteis, wie schon im Kalten Krieg.


Listerman aus Moskau ist bekannt dafür, schöne junge Frauen mit reichen älteren Männern zusammenzubringen. Er hat sich zuvor als „kein Zuhälter, nur (ein) Matchmaker“ beschrieben.
In Odessa, dem anmutigen Schwarzmeer-Resort der Ukraine, kennt jede lokale Modeagentur und Organisatorin von Schönheitswettbewerben Listerman, einen Mann, der immer russische und ukrainische Models für seine VIP-Escort-Agenturen einstellen möchte. Bereits im Jahr 2016 waren Quellen, die mit dem Schönheitsgeschäft vertraut waren, nicht überrascht, einen Bericht über die klatschige Seite der New York Post zu sehen, die Listerman mit Jeffrey Epstein verbindet: „Anstatt seine Assistenten die örtlichen High Schools trollen zu lassen, hat der Milliardär Geldmanager – und registrierter Sexualstraftäter – importiert seine Spielkameraden aus Russland. “ Der Artikel deutete darauf hin, dass Listerman Epsteins Wohnung besucht hatte.
Boris Nemtsov, der 2015 ermordete Oppositionspolitiker und Kritiker von Wladimir Putin, schrieb in seinem Buch Confession of a Rebel über Listerman. Kurz nach Putins erster Wahl im Jahr 2000 wohnte der damalige russische Abgeordnete Nemtsov im selben Hotel wie Putin und der Geschäftsmann Vladimir Potanin im französischen Skigebiet Courchevel. „Wir kommen nach unten und sehen ungefähr 10 langbeinige Mädchen. Potanin und ich standen unter Schock. Es stellt sich heraus, dass Petia Listerman, eine berühmte „Promoterin“, sie mitgebracht hat. “ Nemtsov fragte Listerman, warum er die Frauen ins Hotel gebracht habe: „Aber Sie sind doch auch Männer“, sagte Listerman und nahm an, dass dies alles erklärte.


Donald Trump könnte durchaus, in einer passiveren Rolle, an der Gegenspionage des FBI gegen die Sowjets beteiligt gewesen sein. Sein alter Freund James Kallstrom vom FBI war genau mit dieser Aufgabe betraut gewesen, genauso wie sein Mentor Roy Cohn. Dass Donald Trump tief verwickelt war mit russischen, bzw. sowjetischen Kreisen, ist leider ein Fakt. Die Frage ist nur noch, welche Bedeutung diese Verwicklungen haben. In dem neuen Buch „American Kompromat“ erfährt man, wie Trump in der Endphase des Kalten Kriegs hunderte Fernseher gekauft hatte für das Hyatt Hotel bei Joy-Lud Electronics, ein Händler der Sowjets belieferte mit Multinorm-Geräten und höchstwahrscheinlich unter Kontrolle des KGB stand. Laut einem KGB-Überläufer entstand beim sowjetischen Geheimdienst das Interesse an Trump, da jener als narzisstisch und manipulierbar galt und wichtige Kontakte hatte. Trumps Mentor Roy Cohn muss, ähnlich wie andere einflussreiche Personen um Trump, zwangsläufig misstrauisch gewesen sein gegenüber russischer Einflussnahme in New York. Es wäre mehr als naheliegend gewesen, den KGB anzulocken, um mehr über sowjetische Operationen zu erfahren.

29. Januar 2021

„2034: Ein Roman des nächsten Weltkrieges“ erscheint im März und WIRED Magazine hat sich entschieden, vorab exklusiv mehrere Auszüge zu veröffentlichen. Beim Verlag heißt es:

An einem einzigen Tag zerfällt das Vertrauen Amerikas in die strategische Vormachtstellung seines Militärs. Eine neue, schreckliche Ära steht vor der Tür.

Der Autor Elliot Ackerman diente acht Jahre im US-Marine Corps und arbeitete sowohl als Infanterie- als auch als Spezialoffizier. Er diente mehreren Dienstreisen im Nahen Osten und in Südwestasien. Als Teamleiter des Marine Corps Special Operations war er der Hauptkampfberater eines 700 Mann starken afghanischen Kommandobataillons, das für Eroberungsoperationen gegen hochrangige Taliban-Führer verantwortlich war. Er leitete auch einen 75-Mann-Zug, der bei Hilfseinsätzen in Post-Katrina New Orleans half. Er war kurzzeitig der Bodenabteilung der Abteilung für besondere Aktivitäten der Central Intelligence Agency angeschlossen. Er ist ein lebenslanges Mitglied des Council on Foreign Relations. Co-Autor Admiral James Stavridis diente als 16. Oberster Befehlshaber der Alliierten Europa (SACEUR) der NATO. Er wurde von der Hillary Clinton-Kampagne im Jahr 2016 als potenzieller Vizepräsidentschaftskandidat und im Herbst 2016 vom gewählten Präsidenten Donald Trump als möglicher Außenminister angesehen. Er ist u.a. Vorstandsmitglied der Rockefeller Foundation und Mitglied des Council on Foreign Relations.


Nachdem sich das WHO-Team mit chinesischen Wissenschaftlern getroffen hatte, um nutzlose Gespräche zu führen, ging es in das Hubei Provincial Hospital für Integrierte Chinesische und Westliche Medizin, um nutzlose Gespräche zu führen. Zhang Jixian, Direktor der Abteilung für Atemwegs- und Intensivpflege des Krankenhauses, wurde von den staatlichen Medien als erster zitiert, der über das neuartige Coronavirus berichtete, nachdem er Ende 2019 ein älteres Ehepaar behandelt hatte, dessen CT-Scans Unterschiede zu einer typischen Lungenentzündung zeigten. Das von der WHO geführte Team wurde am Donnerstag aus der zweiwöchigen Quarantäne entlassen. In den verbleibenden zwei Wochen in Wuhan, wo das Coronavirus Ende 2019 erstmals identifiziert wurde, sollen Labore, Märkte und Krankenhäuser besucht werden.


Handelt es sich um follow-up-attacks? Die Eigenschaften der Corona-Mutanten seien laut dem RKI noch nicht vollständig bekannt. So sei unklar, ob sich bereits zuvor infizierte Menschen oder Geimpfte durch die neuen, zuerst in Großbritannien, Südafrika und Brasilien aufgetretenen Varianten anstecken können.


Jeffrey Epsteins Freundin Ghislaine Maxwell befahl angeblich einem „Raum voller minderjähriger Mädchen“, vor ihm zu tanzen, sich zu küssen und sexuell zu berühren, und beschlagnahmte den Pass eines schluchzenden 15-jährigen „Sklavin“, die sich weigerte, Sex mit dem Milliardär zu haben, so neue Gerichtsakten. Maxwell befindet sich derzeit wegen Anklage wegen Sexhandels im Bundesgefängnis. Aber die Dutzende von Dokumenten beziehen sich auf Virginia Roberts ‚Florida-Klage gegen Maxwell, die 2017 beigelegt wurde. Das mutmaßliche Opfer von Jeffery Epstein, Virginia Roberts Giuffre, hat französischen Beamten genügend Beweise vorgelegt, damit der Modelagent des verstorbenen Pädophilen, Jean-Luc Brunel, wegen mehrfacher Vergewaltigungen angeklagt werden kann, wie DailyMail.com offenbaren kann. Virginia Giuffre, 37, ist jetzt die wichtigste Zeugin bei der Verfolgung von Brunel, 75, nachdem sie behauptet hat, dass sowohl er als auch Prinz Andrew, 60, sie als ihre „Sexsklavin“ benutzt haben.


In Russland soll es künftig 15 Tage Haft und über 1000€ Strafe geben, wenn man „respektlos“ ist ggü. dem russischen Regime. Die Behörden dürfen praktisch willkürlich entscheiden, was Fake News, Beleidigung und respektlos ist. Sich hinter der Anonymität im Internet zu verschanzen, funktioniert auch nicht, weil es dort keine Anonymität gibt. Journalisten, die regulär angestellt sind bei klassischen Medien, können eingeschüchtert oder sogar getötet werden. Selbst Blogger werden gezwungen, sich bei der Regierung zu registrieren. Selbst Admins bei Telegram, die Informationen verbreiten, die für den Kreml ungünstig sind, können festgenommen werden. Russland verwendet landesweit Deep Packet Inspection (DPI), wobei ein Teil der DPI-Infrastruktur für SORM verwendet wird, das landesweite Überwachungssystem. 


Egal welcher Promi, sie landen alle im gleichen Sumpf schlechter Internetmedien. Aktuelles Beispiel ist „der Wendler“, dessen Beruf seichte Unterhaltung war, und dann anfing, aufgeschnappte Verschwörungs-Inhalte aus dem Netz vor dem Publikum zu wiederholen, das ohnehin die gleichen Inhalte bereits aufgeschnappt hat. Der Wendler hat vielleicht noch nie Bücher gelesen über Pandemien und biologische Waffen, aber er ist sich total bombensicher mit seiner Meinung zu COVID, die er nachplappert. Jetzt wird er überall fallengelassen und auf Schadensersatz verklagt. Geht er tatsächlich pleite, wie einige vermuten, ist er kein Promi mehr und auch nicht mehr von Wert für die „alternativen“ Medien. Seine neuen Freunde können ihn genauso schnell fallenlassen wie RTL. Auch Verschwörungsmedien orientieren sich an Trends und Geld. Xavier Naidoo mag eine moralische Person sein, aber er konnte nie wirklich singen, als Theologe kann man ihn auch vergessen (Mannheim ist für ihn das neue Jerusalem) und im Bereich Verschwörungen ist er ein Totalausfall. Er hat sich das gleiche Standard-Material vorm Rechner angesehen wie alle anderen auch in der Szene. Es gibt viele vereinsamte, frustrierte Menschen, die auf schlechte Verschwörungsmedien hereinfallen und dann denken, mit Nachplappern betreiben sie nützlichen Aktivismus. Im Extremfall verlieren Promis nicht nur ihren Promi-Status, sondern enden einsam, frustriert, psychisch krank und pleite als Aktivisten, die niemand wirklich braucht, in den Randbereichen des Internets.


Covid-19 könnte sich langfristig auf die männliche Fruchtbarkeit auswirken, so eine neue Studie aus Deutschland. Wissenschaftler verglichen die Samenqualität in Gruppen von Männern mit und ohne Virus und rieten Männern, die Covid durchmachten, ihre reproduktive Gesundheit zu überprüfen, bevor sie ein Baby zeugen wollen. Die Studie ergab laut The Telegraph eine signifikante Verschlechterung der Samenqualität bis zu 60 Tage nach der Krankheit. Ältere Studien legten bereits nahe, dass COVID die Testosteron-Werte stark sinken lässt. Die Spermienkonzentration wurde um 516 Prozent reduziert, die Mobilität um 209 Prozent, und die Form der Spermien der Patienten wurde um 400 Prozent verändert, laut der neuen Studie.


Der Autor Craig Unger hat in seinem neuesten Buch „American Kompromat“ viele neue Informationen beschafft, die weitreichende Konsequenzen haben können. Und es geht nicht nur um Trump. Ost-Dienste waren früh interessiert an Trump. Das bedeutet aber auch, dass Westdienste auch interessiert waren. Das ist, was Craig Unger eben nicht untersucht. Es ist möglich, dass West-Dienste bewusst zuließen, dass Trump kontakte zu dem KGB aufbaut. Trumps Beziehungen zu Aras Agalarow und Bayrock sorgten für einiges Entsetzen. Paul Manafort landete im Knast und man setzte ihn unter Druck, um mehr zu erfahren über seine geheimen Meetings. Len Blavatnik, Milliardär-Oligarch, in Odessa geboren, spendete an Mitch McConnell. Im April 2016 gab es im Mayflower Hotel ein wichtiges Meeting mit der Trump-Kampagne, gehostet vom Think Tank CNI, angeführt von Dimitri Simes, ein foreign policy adviser für Trump. Er vermittelte Meetings zwischen der Agentin Maria Butina und Funktionären der Zentralbank FED und des Finanzministerums. Der Ex-KGB-General Oleg Kalugin (leitete counter intel) meinte, Simes nannte ihn einen Verräter, weil er den KGB verlassen hatte. Ein Elektronik-Geschäft in Manhatten war die Tarnorganisation des KGB. Semyon Kislin, war der Spotter für Leute, die man rekrutieren wollte, darunter Trump. Besonders wichtig in dem neuen Buch: Die Russen penetrierten Jeffrey Epsteins Sex-Erpressungs-Operation und sammelten Material über Amerikaner und Europäer.


26. Januar 2021

Dominion Voting Systems reichte am Montag eine Klage wegen Verleumdung gegen Rudolph W. Giuliani ein, den Anwalt von Donald J. Trump und ehemaligen Bürgermeister von New York City, der eine Schlüsselrolle bei den monatelangen Bemühungen des ehemaligen Präsidenten spielte, die Wahlen 2020 zu untergraben. Die 107-seitige Klage, die beim Bundesbezirksgericht in Washington eingereicht wurde, beschuldigt Herrn Giuliani, „eine virale Desinformationskampagne über Dominion“ durchgeführt zu haben, die sich aus „nachweislich falschen“ Anschuldigungen zusammensetzt, um sich teilweise durch Anwaltskosten und seinen Podcast zu bereichern. Die Klage beantragt Schadensersatz in Höhe von mehr als 1,3 Milliarden US-Dollar und basiert auf mehr als 50 Aussagen, die Herr Giuliani gemacht hat. Dominion argumentiert, dass Herr Giuliani erheblich von seinen falschen Behauptungen profitiert habe. Er habe „Berichten zufolge 20.000 US-Dollar pro Tag“ für seine juristischen Dienstleistungen für Herrn Trump verlangt und „durch die Ausrichtung eines Podcasts Geld verdient, in dem er Wahllücken ausnutzte, um Goldmünzen und Beilagen zu vermarkten, Zigarren und Schutz vor ‚Cyberdieben‘. “


Nach SPIEGEL-Informationen ist die Partei in dem Bundesland Sachsen-Anhalt als rechtsextremer „Verdachtsfall“ eingestuft worden. Die Einstufung ermöglicht auch die Überwachung der Parteimitglieder.


COVID-19 hat Dutzende von Überlebenden mit bizarren schwächenden neurologischen Effekten zurückgelassen, wie ein neuer Bericht enthüllt. Ein 40-jähriger Lehrer, der sein Leben damit verbracht hat, mit einem Klassenzimmer von Schülern zu kommunizieren, hatte zum ersten Mal in seinem Leben ein Stottern. „Mir wurde klar, dass sich einige der Wörter in meinem Mund nicht richtig anfühlten, weißt du?“ sagte Patrick Thornton, ein Mathematiklehrer in Houston, Texas. Als er im August an Coronavirus erkrankte, hatte er ziemlich typische, mäßige Symptome: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Brustschmerzen, Atemnot, Halsschmerzen, die ihn seine Stimme verlieren ließen. Aber selbst als er auf dem Weg der Genesung war, war etwas nicht in Ordnung.


Der Corona-Impfstoff des Herstellers Astra Zeneca könnte für Menschen über 65 Jahren kaum wirksam sein, berichten das Handelsblatt und die Bild-Zeitung unter Berufung auf Koalitionskreise und nicht öffentliche Gespräche zwischen der Bundesregierung und den Bundesländern. Im Handelsblatt heißt es, die Bundesregierung rechne “nur mit einer Wirksamkeit von acht Prozent bei den über 65-Jährigen.” Der Hersteller reagierte prompt und verwies auf die Zulassungen und eine Studie in „The Lancet“.


Im KOPP-Report wird der Leser irregeführt mit einer aufgeblasenen Belanglosigkeit: „Navarro-Report: US-Wirtschaftsprofessor weist massiven Wahlbetrug nach“. Klingt nach Sensation, es ist aber nichts dahinter. Die Leute bei KOPP wollen sich hauptsächlich damit selbst aufwerten, so als seien sie zumindest die moralischen Gewinner bei der massiven, mehrfachen Niederlage der Republicans. Es handelt sich beim Navarro-Report um eine Zusammenstellung von alten Vorwürfen, die seit Wochen zirkulieren und immer wieder abgeschmettert wurden. Der Report erzeugte nicht einmal nennenswerte Aufmerksamkeit. Im KOPP-Artikel werden auch keine konkreten Beweise genannt, sondern nur auf Navarro verwiesen. Wie bei praktisch allen „alternativen“ Medien, die auf den Trump-Hype hereingefallen sind und damit Geld verdienten, heißt es, die tollen Beweise würden einfach unterdrückt werden. Von der linken Weltverschwörung? Es ist die Universalausrede für alles.


Donald Trump, die Privatperson, will eine Art Gegen-Präsident sein oder Präsident-im-Exil. Mehr als Marketing ist dies nicht. Auch die Q-Anon-Fantasien werden dementsprechend angepasst, sodass er trotz der massiven, multiplen Niederlage der Republicans immer noch wirkt, wie der potenzielle Retter Amerikas. Manche gehen sogar soweit, zu schizophrenieren, der Vernichtungsschlag gegen die Linken hätte bereits stattgefunden, allerdings heimlich. Joe Biden und andere Democrats stünden nun unter Kontrolle von Team Trump.


Wladimir Putin erklärte erwartungsgemäß, dass ihm der Mega-Palast aus der neuen Doku des Dissidenten Nawalny nicht gehöre. Irgendwem muss er aber gehören. Und gleichzeitig besitzen 90% der Russen keine oder keine nennenswerten Vermögenswerte. Stellen wir uns vor, in Deutschland entstünde ein Mega-Palast im Wert von 1 Milliarde Euro und die Spuren führen zu Angela Merkel. Das Entsetzen wäre grenzenlos. Oder stellen wir uns einen Mega-Palast vor für Joe Biden. Gerade die „alternativen“ Medien würden durchdrehen. Aber bei seiner Heiligkeit Zar Putin I. ist natürlich alles in Ordnung, weil seine Geheimdienste den Unfug verbreitet haben, er würde gegen eine linke Weltverschwörung kämpfen. In seiner Untersuchung „The Coming of Neo-Feudalism“ zeigt Joel Kotkin, dass die drei Supermächte sich immer ähnlicher werden im Hinblick auf die Ungleichheit bei der Wohlstandsverteilung, die Ausbeutung, Verarmung und die Vereinnahmung von Wissenschaft. 

25. Januar 2021


Ein ehemaliger MI6-Chef hat seinen Schock darüber ausgedrückt, nicht zu der Entscheidung zur Einführung der Huawei-Technologie in Großbritannien konsultiert worden zu sein. Sir Richard Dearlove, von 1999 bis 2004 Leiter des MI6, sagte, er und andere Mitglieder des Sicherheitsdienstes seien „zutiefst schockiert“, als sie hörten, dass der ursprüngliche Huawei-Deal zustande gekommen sei. BT teilte der Regierung 2003 das Interesse von Huawei an einem Infrastrukturabkommen in Höhe von 10 Mrd. GBP in Großbritannien mit. Später stellte sich jedoch heraus, dass die Beamten beschlossen hatten, die Angelegenheit erst 2006, ein Jahr nach Unterzeichnung des Vertrags, an die Minister weiterzuleiten. In einem Bericht des Geheimdienst- und Sicherheitskomitees aus dem Jahr 2013 wurde festgestellt, dass die Beamten wussten, dass rechtliche Mechanismen verfügbar sind, um das Interesse von Huawei an der britischen Infrastruktur zu blockieren. Sie beschlossen jedoch, die Regierung nicht zu informieren, da „die potenziellen handelspolitischen, finanziellen und diplomatischen Folgen ihrer Nutzung zu bedeutend wären“.


Ken Jebsen wurde komplett auf Youtube gelöscht. Das COMPACT-Magazin wurde für zwei Wochen gesperrt und ist beim nächsten Strike auch komplett draußen.


Russland sei bereit, einen Dialog mit der neuen Biden-Regierung aufzunehmen, in dem voraussichtlich Differenzen besprochen werden, sagte ein Kreml-Sprecher am Sonntag und fügte hinzu, Präsident Wladimir Putin werde auf die Gesprächsbereitschaft der USA in Form von Sachleistungen reagieren. Es ist nicht unbedingt zu erwarten, dass Biden sehr nachgiebig sein wird, aber falls sich für Russland irgendetwas Nennenswertes ergibt, fahren die Russen vielleicht ihre Propaganda gegen Biden zurück und die „alternativen“ Medien im Westen werden brav folgen.


Berichten zufolge treibt Trump seine Pläne zur Gründung einer „Patriotenpartei“ voran, wobei nicht klar ist, welchen Zweck dieses Unterfangen erfüllen soll. Manche fürchten eine Spaltung der konservativen Wähler, von der die Democrats profitieren würden. Andere halten es für reines Marketing, um die Trump-Marke aufzuwerten. Und dann ist da noch die Möglichkeit, dass es sich um ein Druckmittel handelt, um zu verhindern, dass er im Senat offiziell (und rückwirkend) seines Amtes enthoben wird, was ihn von künftigen Ämtern ausschließen würden. Seit dem Amtsantritt von Präsident Joe Biden hat sich Trump in Mar-a-Lago verbunkert und er spricht öffentlich sehr kryptisch über seine Pläne. Einem Reporter sagte er am Freitag:

„Wir werden etwas tun, aber noch nicht.“

Doch hinter verschlossenen Türen erstellt Trump bereits eine Liste von feindseligen Republikanern, die sich seinen hochtrabenden Behauptungen über Wahlbetrug nicht anschlossen. Mit der neuen Patriotenpartei will er in den sog. Primaries (Vorwahlen) Kandidaten gegen diese verhassten Republikaner ins Rennen schicken, teilten Quellen der Washington Post mit.


Der oberste Gerichtshof von Texas erklärte nun mehrere Verleumdungsklagen gegen Infowars wegen Sandy Hook für gültig und bestätigte damit die vorherigen Entscheidungen von zwei niedrigeren Instanzen. Das höchste Zivilgericht des Bundesstaates gab auch grünes Licht für eine weitere Verleumdungsklage gegen InfoWars und den Reporter Kit Daniels durch einen Mann, der bei den Schießereien 2018 an einer High School in Parkland, Florida, fälschlicherweise als Verdächtiger identifiziert wurde. Das Foto von Marcel Fontaine, der nicht der Schütze war, blieb 13 Stunden lang auf der InfoWars-Website, und es wurde zu diesem Zeitpunkt keine Korrektur vorgenommen, um die fehlerhafte Identifizierung zu erklären, wie Gerichtsakten belegen.


Bei den Diskussionen um neue Enthüllungen zu Wladimir Putins vermuteten Mega-Palast im Wert von über 1 Milliarde Euro wird versäumt, den weit größeren Kontext zu betrachten. Es mehren sich die Hinweise, dass Putin ähnlich wie diverse westliche Staatschefs (Boris Johnson usw.) adelige Vorfahren hat. Palast für Putin (mit englischen Untertiteln)


Ein Berater der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der zuvor unter Präsident Clinton und dem damaligen Senator Joe Biden gearbeitet hatte, hat sein Schweigen über die Ursprünge der COVID-19-Pandemie gebrochen. Jamie Metzl, der unter Biden (2001-2003) als stellvertretender Stabsdirektor des Ausschusses für auswärtige Beziehungen fungierte, nachdem er im Nationalen Sicherheitsrat (1997-1999) und im Außenministerium (1999-2001) unter Clinton tätig war, wartete drei Tage nach Bidens Amtseinführung, um der Toronto Sun mitzuteilen, dass COVID-19 höchstwahrscheinlich ein versehentliches Laborleck in Wuhan war.


Interessante Bücher wie Stupidity Paradox untersuchen, wie eine auffällige systematische Dummheit alles vereinnahmt hat; von Beamten-Apparaten über Konzerne bis hin zu politisch-ideologischen Gruppen. An sich schlaue Leute verhalten sich dumm, weil ihre Organisationen dieses Verhalten erwarten und belohnen. Kurzfristig profitiert die Organisation von dieser Kurzsichtigkeit, aber langfristig ergeben sich katastrophale Konsequenzen. Wir haben eine Fixierung auf politische Gegner und auf die verhasste Obrigkeit. Man will den Gegner und die Obrigkeit überwinden. Wir schaffen das aber nicht, wegen systematischer Dummheit in unseren eigenen Gruppen. Wir müssen erst systematische Dummheit verstehen und überwinden, bevor wir etwas von Wert und von Dauer erreichen können.


Der Relotius-Skandal beim SPIEGEL drehte sich um einen krummen Journalisten, der Sensationen einfach erfand und am Laptop wilde Abenteuer zusammenfantasierte, um die (ideologisch gefärbten) Erwartungen des Publikums und seiner Vorgesetzten zu befriedigen. So erzählte er zum Beispiel die Geschichte, eine extrem krasse Miliz-Gruppe in den USA hätte ihn, den klapprigen Nerd, dabei zuschauen lassen, wie sie in der Wüste nahe der Grenze zu Mexiko auf Migranten schießen. In Wirklichkeit war er bei allen spannenderen Gruppen abgeblitzt und hätte nur bei einer langweiligen Organisation vorbeischauen dürfen, die schon von zig anderen Journalisten abgeklappert wurde. In den „alternativen“ Medien oder wie auch immer sie nicht nennen (Verschwörungsmedien? Wahrheitsbewegung?) sind solche Methoden leider seit 200 Jahren die Norm und es geht um wesentlich größere Fakes als um einzelne Migranten in der Wüste. Das britische Reich und die Franzosen investierten schon in den 1700er Jahren Geld und Aufwand in Verschwörungsmedien, um sich gegenseitig zu bekämpfen und heute haben Geheimdienste und Oligarchen noch viel mehr Möglichkeiten, Unsinn zu verbreiten. Dennoch entschuldigt das nicht das Verhalten von „alternativen“ Medien-Influencern. Es ist unentschuldbar, sich nicht konstant weiterzubilden durch Fachliteratur über die Themen, die behandelt werden. Es ist unentschuldbar, ungeprüft Unfug abzuschreiben von der Republican Mafia, den Russen und irgendwelchen amerikanischen Influencer-Stars. Es ist unentschuldbar, dass das Publikum psychisch gestörte Influencer akzeptiert. Es ist unentschuldbar, dass gezielt Fakes benutzt werden. Es ist unentschuldbar, dass keine Kompetenz vorhanden ist und man immer irgendeine schlechte Ausrede parat hat.

21. Januar 2021

Russland hat Gesetze verabschiedet, die Technologieunternehmen dazu zwingen, behördlichen Anforderungen nachzukommen, und es hat eine physische Netzwerkinfrastruktur bereitgestellt, um alles zu überwachen, von IP-Adressen der Webbenutzer über Kommunikation bis hin zu Standortdaten. Der Einsatz russischer Infrastrukturdienste könnte die Benutzer eines Standorts den Überwachungssystemen des Landes aussetzen, sagt Alp Toker, Direktor der überparteilichen Konnektivitäts-Tracking-Gruppe NetBlocks. Die meisten Beiträge auf Parler sind öffentlich, aber die Plattform bietet auch eine Direktnachrichtenfunktion und zahlreiche Arten von „verifizierten“ Konten, einschließlich roter Abzeichen für alle, die ein Bild ihres Regierungsausweises hochladen. Alle diese Informationen sowie detaillierte Benutzeraktivitätsdaten und Benutzer-IP-Adressen wären möglicherweise dem Kreml zugänglich, wenn Parler mit denselben Funktionen zurückkehrt, während er seine Daten über russische Server weiterleitet.


Am 6. Januar wurde während der Unruhen im Capitol Building in Washington, DC, ein Polizist ermordet mit einem Feuerlöscher. In der Folge war es erstaunlich, dass die Polizei das Kapitol nicht versiegelte und sicherte und alle, die es verließen, identifizierte oder sogar verhaftete – und Handys mit Fotos des ermordeten Offiziers und anderer Verbrechen beschlagnahmte. Warum durften Kriminelle einfach weggehen?



Die russische Republik Baschkortostan wird ab dem 5. Februar Covid-19-Pässe einführen und damit die erste Region des Landes sein, die dies tut, gab Gouverneur Radiy Khabirov bekannt. Das elektronische Dokument und ein zugehöriger QR-Code werden Bewohnern mit Covid-19-Antikörpern automatisch über das Regierungsportal Gosuslugi.ru ausgestellt. „Eine Person, die den Impfstoff erhalten hat, erhält einen Covid-19-Pass, der ein Jahr lang gültig ist, während diejenigen, die Antikörpertestergebnisse mit IgG-Spiegeln über 10 [infolge einer Infektion] aufrechterhalten, einen dreimonatigen Pass erhalten“, so Sofya Aleshina. Der Leiter des Pressedienstes des regionalen Gesundheitsministeriums sagte gegenüber der Moscow Times. Zuvor infizierte Bewohner mit Antikörperniveaus unter der angegebenen Norm erhalten den Pass nur, wenn sie den Coronavirus-Stich erhalten, fügte Aleshina hinzu.


Eine extravagante Schwarzmeervilla, die angeblich Präsident Wladimir Putin gehört, wurde diese Woche nach einer viralen Untersuchung durch Oppositionsführer Alexei Navalny erneut ein Thema. Der Bau des Praskoveyevka-Anwesens in Südrussland kostete 100 Milliarden Rubel (1,35 Milliarden US-Dollar) und ist 39-mal so groß wie Monaco, sagte Navalny in dem Video, das nach seiner Verhaftung in dieser Woche veröffentlicht wurde. Während das Anwesen jetzt viral wird, ist es Journalisten und Umweltaktivisten seit Jahren bekannt


Eine von der Weltgesundheitsorganisation unabhängige Überprüfung der frühen Reaktion Chinas auf den COVID-19-Ausbruch ist zu dem gleichen Ergebnis gekommen wie die US-Ermittler und hat den Verdacht Australiens bestätigt. Dies liegt daran, dass die chinesischen Behörden nicht schnell oder energisch genug reagierten, als die ersten Fälle des neuartigen Coronavirus offensichtlich wurden. Die langsame Reaktion ermöglichte es dem Virus, sich weltweit mit verheerenden Folgen zu verbreiten.


Ein Bundesrichter lehnte heute Parlers Antrag auf einstweilige Verfügung gegen Amazon Web Services (AWS) ab und stoppte den Versuch des sozialen Netzwerks, schnell wieder auf die Webhosting-Plattform von Amazon zurückzukehren. „AWS bestreitet alle drei Ansprüche und macht geltend, dass Parler und nicht AWS gegen die Bestimmungen der Vereinbarung der Parteien und insbesondere gegen die Richtlinien zur akzeptablen Nutzung von AWS verstoßen haben, die die“ illegale, schädliche oder anstößige „Nutzung von AWS-Diensten verbieten „, schrieb Rothstein.
Amazon warnte Parler wiederholt: Amazon hat den Webhosting-Service von Parler am 10. Januar eingestellt und erklärt, dass „wir keine Services für Kunden bereitstellen können, die Inhalte, die Gewalt gegen andere fördern oder anregen, nicht effektiv identifizieren und entfernen können“. Parler hat gezeigt, dass es „unsere Nutzungsbedingungen nicht einhalten kann und ein sehr reales Risiko für die öffentliche Sicherheit darstellt“, sagte Amazon ebenfalls.


Eine Gedenktafel zum Gedenken an den britischen Schiffskapitän Christopher Biden aus dem 19. Jahrhundert ist seit den US-Wahlen ein beliebter Selfie-Spot in der östlichen Stadt Chennai.
Und eine Biden-Familie in Westindien sagt, sie sei durch Anrufe genervt, seit ihr Namensvetter seinen Anspruch auf das Weiße Haus geltend gemacht habe.
Ein Briefwechsel zwischen Biden und dem Gouverneur von Madras im Rahmen des jährlichen Versands des Generalgouverneurs im Rat an den Court of Directors der East India Company über die Rückführung von Kindern, die von Menschenhandel betroffen sind, ist interessant. Die Menschenhändler im Auftrag der Dutch East India Company wurden aus technischen Gründen freigesprochen. Die Dutch East India Company war ein Megakonzern, der im frühen 17. Jahrhundert durch einen von der Regierung geleiteten Zusammenschluss mehrerer konkurrierender niederländischer Handelsunternehmen gegründet wurde Es diente auch als direktes Modell für den organisatorischen Wiederaufbau der englischen-britischen Ostindien-Kompanie im Jahr 1657. Sklaverei und Sklavenhandel waren im gesamten Reich der Niederländischen Ostindien-Kompanie (VOC) in Asien weit verbreitet. 


Die Zersetzung scheint perfekt. Die CDU gilt als alternativlose „safe bet“, die AfD ist ein extremes Sammelbecken, das nie etwas reißen wird, die Werteunion hält die Leute hin und es gibt keine verlässlichen Personen, um ein neues Parteiprojekt zu starten. Auf Trump zu hoffen, war ein schwerer Fehler und sich auf die Russen einzulassen ist ein weiterer Fehler. Das gewöhnliche ideologische System ist eine Falle und man kann in diesem Spiel nicht gewinnen. Neue Parteien brauchen eine runderneuerte Sicht und wissenschaftliche Basis. Die gewöhnlichen linken Bürger sitzen in derselben Falle: Die SPD ist ein schwaches Relikt, die LINKE ein extremes Sammelbecken und Kommunisten-LARP, die Grünen sind in Wirklichkeit Establishment und niemand hatte eine wirklich neue Idee in über 100 Jahren.



20. Januar 2021

Neben dem Versäumnis, rechtzeitig alternative Social Media-Netzwerke aufzubauen durch Spenden von Milliardären wie den Kochs und Mercers, hat man auch noch versäumt, Hoster aufzubauen. Parler hofft jetzt auf den Hoster Epik, wo auch der Daily Stormer und Infowars und 8kun gehostet werden. Wenn da das Wasser abgedreht wird, bleibt nur noch Russenhosting. Und dann wird irgendwann das russische Internet vom Rest der Welt abgetrennt.


SARS-CoV-2 501Y.V2, eine neuartige Linie des Coronavirus, die COVID-19 verursacht, enthält mehrere Mutationen innerhalb von zwei immundominanten Domänen des Spike-Proteins. Hier zeigen wir, dass diese Linie ein vollständiges Entkommen aus drei Klassen therapeutisch relevanter monoklonaler Antikörper aufweist. Darüber hinaus zeigt 501Y.V2 ein erhebliches oder vollständiges Entweichen von neutralisierenden Antikörpern in COVID-19-Rekonvaleszenzplasma. Diese Daten unterstreichen die Aussicht auf eine erneute Infektion mit antigenisch unterschiedlichen Varianten und können auf eine verminderte Wirksamkeit aktueller Impfstoffe auf Spike-Basis hinweisen.


Der Kremlkritiker Alexei Navalny, der am vergangenen Wochenende bei seiner Rückkehr nach Russland festgenommen wurde, hat behauptet, ein Strip-Club, ein Casino und ein Theater gehören zu einer Reihe luxuriöser Räume in Präsident Putins 1-Milliarden-Pfund-Palast. Nawalny behauptet, im Besitz von durchgesickerten Grundrissen von Putins verschwenderischem Eigentum an der südlichen Schwarzmeerküste Russlands zu sein, die verwendet wurden, um künstlerische Eindrücke vom Inneren des Palastes zu zeichnen.


Wissenschaftler müssen jetzt mit der Entwicklung neuer Covid-Impfstoffe beginnen, um zu verhindern, dass sich das Coronavirus entwickelt, um dem Immunsystem zu entkommen, warnte ein Experte, der neue Varianten des Virus untersucht. Professor Ravi Gupta, ein Mikrobiologe der Universität Cambridge, befürchtet, dass das Risiko besteht, dass Mutationen die Wirksamkeit der aktuellen Impfstoffkultur während ihres Aufbaus „abplatzen“. Die Impfstoffe, die wir jetzt haben, sollten gegen das aktuelle Virus wirken, sagte er, aber sie sollten mit neuen Varianten auf dem neuesten Stand gehalten werden, falls es so stark mutiert, dass sie nicht mehr wirken.


Vizepräsident Mike Pence wird die Abschiedszeremonie von Präsident Donald Trump am Mittwoch vermeiden, ebenso wie die führenden republikanischen Kongressabgeordneten, damit sie den Tag der Amtseinführung mit dem neuen Präsidenten Joe Biden verbringen können. Die Vereidigung findet an der Westfront des US-Kapitols statt, während Trumps Abschied in der etwa 21 km entfernten Joint Base Andrews stattfindet. Die Ereignisse sind zeitlich drei Stunden voneinander entfernt und als Vizepräsident hat Pence Zugang zu einer Autokolonne und einem Hubschrauber. Es wurde berichtet, dass die Organisatoren Schwierigkeiten haben, die Plätze für Trumps Abschiedszeremonie zu besetzen, und jedem eingeladenen Teilnehmer die Möglichkeit bieten, fünf eigene Gäste mitzubringen. Mehrere ehemalige Trump-Mitarbeiter lehnen es ab, dort zu sein, darunter sein ehemaliger Stabschef John Kelly und sein ehemaliger nationaler Sicherheitsberater John Bolton.


Milizionäre aus Virginia, Ohio und anderen US-Bundesstaaten dachten anscheinend, sie könnten am 6. Januar am Kapitol die als Verräter titulierten Politiker umstellen und verhaften, so als säßen die Politiker dann in der Falle. In Wirklichkeit sind die radikalen Milizionäre in eine Falle getappt, die aus mehreren Elementen konstruiert war.

  • Element #1 war die Propaganda, mit der die Trump-Supporter wochenlang zugedröhnt wurden über eine angeblich gestohlene Präsidentschaftswahl durch die Chinesen und Joe Biden. Man hat den Eindruck erweckt, dass radikale Aktionen juristisch völlig gerechtfertigt wären
  • Element #2 bestand aus Trumps Schaumschlägerei, der zufolge er alle Hebel in Bewegung setzen werde, um das Wahlergebnis anzufechten
  • Element #3 war die Propaganda durch QAnon und Figuren wie Dr. Steve Pieczenik auf Infowars. Man versicherte dem Publikum felsenfest und explizit, dass ein hochrangiges Team aus Militärs und Geheimdienstlern einen Staatsstreich vorbereitet hätten und sehr bald Joe Biden und die Democrats verhaften würden. Dadurch glaubten radikale Kapitolstürmer, dass sie hoch pokern müssten und Teil eines größeres revolutionären „Plans“ wären.
  • Element #4 war Hilfe durch Insider, wie etwa von der Kapitolspolizei und womöglich sogar einzelnen Politikern

Mit viel Hype wurde sie angekündigt, die “Sammelklage” für “Schadensersatz” “gegen „Dr. Drosten” in den USA und gegen die Pandemie-Maßnahmen in Deutschland. Viele haben dafür Geld bezahlt, um sich zu beteiligen. Und nun ist das Ergebnis ein grotesker Witz. Keine einzige der beiden Klagen adressiert Dr. Drosten. Die eine “PCR-Klage” ist keine Sammelklage, es geht nicht um Schadensersatz, es geht nicht um deutsche Corona-Maßnahmen und auch nicht gegen Dr. Drosten oder Dr. Wieler. Mit der anderen Klage verhält es sich ähnlich. Hier werden unter anderem der Papst, katholische Orden, die WHO und Queen Elizabeth II. verklagt. Die “Sammelklage” in Kanada fokussiert auf die diskriminierte indigene Bevölkerung wegen eines “Genozids”. Die New Yorker Klage hingegen hat in Wahrheit nur zum Ziel, dass dort die Schulen wieder geöffnet werden sollen. Vertreten werden Eltern von acht Schulkindern aus New York.


In seiner Abschiedsrede hingegen spricht Donald Trump von wahren Wundern, die er vollbracht hätte und dass die großartige Bewegung nun erst anfangen würde. Wer Freunde und Anführer hat wie Trump, braucht wahrlich keine Feinde mehr. Vier weitere Jahre unter ihm und die Republicans hätten alle von einer Brücke springen können, es sei denn, irgendein größerer Krieg hätte begonnen. Trump rechnet es sich hoch an, keine „neuen Kriege“ begonnen zu haben, obwohl unter seiner Führung der Iran dermaßen krass destabilisiert wurde, dass es beinahe zum Krieg gekommen wäre. Trump hätte sich dann bestimmt hoch angerechnet, der beste Kriegsherr aller Zeiten zu sein.


Es wird damit gerechnet, dass der Verfassungsschutz die AfD in einer Woche als „rechtsextremen Verdachtsfall“ einstufen wird, also eine Vorstufe vor einem Parteienverbot. Die NPD entging bisher dem Verbot, weil sie zu klein und zu wenig relevant ist. Es gibt ein 1000-seitiges Gutachten, heißt es. Ein älteres Gutachten, das keine Informationen aus geheimen Quellen enthielt, leakte an die Presse. Bislang scheint es Umwege zu geben, über die die Partei ausgehorcht und infiltriert werden darf, wie etwa durch Einzelpersonen. Auch denkbar ist, dass ausländische Dienste die AfD infiltriert haben und manche Informationen mit den deutschen Diensten teilen. Sobald die neue Einstufung in trockenen Tüchern ist, kann praktisch an allen Ecken und Enden eine Infiltration stattfinden.

19. Januar 2021

Manchen Beobachtern ist die Ähnlichkeit aufgefallen zwischen Q und der sowjetischen Operation Trust (операция „Трест“. Es handelte sich im Kern um eine simple Technik der Spionageabwehr: Man schuf Fake-Dissidenten-Gruppen, um echte Dissidenten anzulocken und zu identifizieren. Außergewöhnlich war der betriebene Aufwand. Begonnen hatte „Trust“ noch unter der Cheka, eine frühe Version des sowjetischen Geheimdienstes, der mehrfach den Namen wechselte bis es dann irgendwann bei „KGB“ blieb. Die anti-bolschewistische Widerstandsorganisation „Monarchistische Union Zentralrusslands“ (MUCR) war das Lockmittel.


Dominion Voting Systems sandte am Montag einen Unterlassungsbescheid an Mike Lindell, CEO von My Pillow, über seine Verbreitung von Fehlinformationen im Zusammenhang mit den Wahlen 2020. Lindell wiederholte eine Reihe an Vorwürfen gegen den Hersteller von Wahlcomputern. Dominion forderte ihn auf, keine weiteren Falschbehauptungen aufzustellen und alle seine relevanten Kommunikationen mit Leuten aus dem Trump-Umfeld aufzuheben, weil eine Verleumdungsklage folgen werde. Dominion verklagt bereits die Pro-Trump-Anwältin Sidney Powell wegen Verleumdung und fordert Schadensersatz in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar. Ein Dominion-Mitarbeiter hat Trump selbst, OANN und Newsmax verklagt.


Parler, das Social Media Netzwerk für die rechte Sphäre, ist nach dem Rauswurf bei amazon Hosting einen Schritt weiter: Man hat nun einen russischen Schutzschild, der DDoS-Angriffe und ähnliche Attacken blocken soll. Ohne einen solchen Schutzschild oder Hosting bei amazons AWS ist es heute kaum möglich, eine kontroverse Plattform zu betreiben. Zu Beginn erhielt Parler Geld von Rebekah Mercer. Die Mercers, Kochs usw. hätten eigentlich längst soziale Netzwerke hochziehen können mit ihren Milliarden in der Hinterhand. Seltsamerweise hielt man Parler an der kurzen Leine und bemühte sich anderweitig nicht. Und so trieb man die Plattformen und Nutzer in die Hände der Russen.


Behörden vermuten nun eine koordinierte Vorgehensweise beim „Kapitol-Sturm“ und untersuchen mögliche Helfer bei der Kapitolspolizei, Abgeordneten und möglichen Zwischenhändlern. räsident Biden wird sich von dieser Untersuchung öffentlich fernhalten, um nicht zu wirken, als sei er befangen und opportunistisch. Das neue Justizministerium wird eine intensive Sonderuntersuchung einleiten. Das Justizministerium hat bereits etwa 100 Personen angeklagt und man will diese nun anscheinend massiv unter Druck setzen, um an mögliche Hintermänner und Verbündete bei Behörden und Politikern heranzukommen. Einige der Männer, die auf einem Video gezeigt wurden, schienen überdurchschnittlich koordiniert zu agieren und arbeiteten sich ihren Weg systematisch vorwärts mit Pfefferspray und Baseballschlägern. Es ist theoretisch denkbar, dass es konkrete Pläne gegeben hat, Politiker festzusetzen und als Geiseln zu nehmen, um ein Kippen des Wahlergebnisses zu erzwingen. Besonders problematisch für die Angeklagten ist, dass die Democrats neben dem Weißen Haus auch Mehrheiten haben im Senat und Kongress. Sobald der Ost-West-Konflikt hochkocht, geht der Red Scare in den Overdrive. Rechte haben Sympathien für Russland, die Linken für China.


Sicherlich ist es äußerst heikel, wenn die Deutsche Bundesregierung harte Lockdown-Maßnahmen umsetzt und es gibt praktisch kein Vertrauen mehr in die CDU/SPD. Aber es fehlt nach wie vor an Personal für eine tatsächliche Corona-Diktatur. Im Westen ist einfach keine offene Diktatur angestrebt. Andernfalls hätte irgendjemand mit schlechten Absichten einen viel krasseren Virus loslassen können. Die COMPACT hat nun erkannt, dass die neurechte Trendwelle tot ist und braucht nun Hysterie wegen Lockdowns als neues Zugpferd. Dementsprechend ist man sehr leise über die Maßnahmen in Russland, aber hyperventilliert „Deutsche in Lagerhaft! Die Diktatur marschiert – alles zum Thema in der Februarausgabe von COMPACT-Magazin „Wollt Ihr den totalen Lockdown?“ Man verwendet Begriffe, die auf Faschismus hindeuten. Damit will man wohl die „Querfront“ zusammentrommeln, obwohl man jahrelang auf dem neurechten Trip und bewarb den AfD-Flügel.

18. Januar 2021

Am Sonntag hat nach einem Bericht von Apple Insider die „Coalition for a Safer Web“ (CSW) Apple am Gericht von Nordkalifornien verklagt. Telegram lasse sich weiter im App Store laden „trotz Apples Wissen, dass Telegram zur Einschüchterung, Bedrohung und Nötigung von Mitgliedern der Öffentlichkeit verwendet wird.“


In Schweden ist nun ein zunächst bis Ende September befristetes Pandemiegesetz in Kraft. Es begrenzt die Zahl der Personen in Einkaufzentren, Fitnessstudios und Gaststätten. Die Regierung hat jetzt erstmals direkt die Möglichkeit, einen Lockdown zu verhängen, sollte sich das Coronavirus weiter ausbreiten. Zuvor gab es indirekte Maßnahmen, die nur als „freiwillig“ tituliert wurden.


Parlers Anforderungen an einen neuen Hoster nach dem Rauswurf bei amazon AWS sind, gelinde gesagt, absurd. Es ist nicht klar, ob der Screenshot unten eine echte Mail von Parler zeigt, aber Fachleute halten es für realistisch, dass Parler viel zu viele Ressourcen benötigt, obwohl man eigentlich nur eine Chat-App ist mit der Möglichkeit, Fotos und Videos hochzuladen. Hoster müssten viel zu viel Geld verlangen und Parler kann sich das nicht leisten. Die müssten mal wieder Rebekah Mercer anhauen um ein paar Millionen. Die Mercers, Kochs usw. hätten längt soziale Netzwerke hochziehen können.


Eine Frau aus Pennsylvania, die bei den Unruhen am 6. Januar im US-Kapitol angeklagt wurde, wird ebenfalls vom FBI untersucht. Sie behauptet, sie habe einen Computer aus dem Büro der Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi gestohlen und versucht, ihn in Russland zu verkaufen. Riley June Williams, 22, aus Harrisburg, wurde am Sonntag beschuldigt, ein eingeschränktes Gebäude betreten zu haben und sich unordentlich verhalten zu haben, nachdem sie letzte Woche im Kapitol auf Video aufgenommen worden war. Sie behaupteten weiter, dass Williams, ein Pflegepersonal, „beabsichtigte, das Computergerät an einen Freund in Russland zu senden, der dann plante, das Gerät an SVR, Russlands ausländischen Geheimdienst, zu verkaufen“. Dem Zeugen zufolge ist der Plan jedoch aus unbekannten Gründen gescheitert, und Williams ist entweder noch im Besitz des Geräts oder hat es seitdem zerstört.


Führende Politiker und Diplomaten forderten gestern Abend die sofortige Freilassung von Alexei Navalny, nachdem er wenige Minuten nach ihrer Landung in Moskau von Sicherheitskräften festgenommen worden war. Die Vereinigten Staaten, die Europäische Union, mehrere EU-Regierungen, Kanada und ein hochrangiger Berater des gewählten US-Präsidenten Joe Biden forderten seine Freilassung, wobei einige in der EU neue Sanktionen gegen Moskau forderten. Nawalny und seine Frau Julia sind gestern zum ersten Mal von Berlin nach Russland geflogen, seit er vor fünf Monaten mit der chemischen Waffe Noivchok vergiftet wurde.


Fast ein Drittel der Covid-Patienten wird nach der Entlassung aus dem Krankenhaus innerhalb von fünf Monaten wieder ins Krankenhaus eingeliefert, und bis zu einem Achtel stirbt an Covid-bedingten Komplikationen. Untersuchungen der Leicester University und des britischen Office for National Statistics (ONS) ergaben, dass von 47.780 Personen, die in der ersten Welle aus dem Krankenhaus entlassen wurden, 29,4 Prozent innerhalb von 140 Tagen ins Krankenhaus zurückkehrten und 12,3 Prozent starben. Die verheerenden Langzeiteffekte des Coronavirus können bei vielen Überlebenden zu Herzproblemen, Diabetes und chronischen Leber- und Nierenerkrankungen führen. Die Regierung registriert derzeit einen Todesfall als Covid-verwandt, wenn der Patient bis zu 28 Tage nach einem positiven Test stirbt. Die tatsächliche Zahl der Todesopfer kann jedoch viel höher sein, wenn Tausende von Covid-Überlebenden Monate nach der ersten Ansteckung mit schwerwiegenden Gesundheitsproblemen ins Krankenhaus zurückkehren.


Das FBI untersucht, ob ausländische Regierungen, Organisationen oder Einzelpersonen US-Extremisten finanziell unterstützt haben, die bei der Planung und Durchführung des Angriffs auf das Kapitol am 6. Januar geholfen haben, teilten ein aktueller und ein ehemaliger FBI-Beamter NBC News mit. Im Rahmen der Untersuchung prüft das Büro Zahlungen in Höhe von 500.000 US-Dollar in Bitcoin, anscheinend von einem französischen Staatsbürger, an Schlüsselfiguren und Gruppen der alt.right vor dem Aufstand. Diese Zahlungen wurden diese Woche von einem Unternehmen dokumentiert und im Internet veröffentlicht, das Kryptowährungstransfers analysiert. Bitcoin-Transaktionen hinterlassen halb-anonymisierte Spuren, die sich zurückverfolgen lassen. Es ist nicht unbedingt wahrscheinlich, dass ein professioneller Geheimdienst einfach so direkt auf Bitcoin zurückgreifen würde. Der Franzose, der die Zahlungen gesendet hat, könnte jedoch ein Mittelsmann gewesen sein und hat anscheinend kurz danach Selbstmord begangen.



Ein Mitarbeiter von Rudy Giuliani sagte einem ehemaligen CIA-Offizier, eine Begnadigung durch den Präsidenten würde „2 Millionen Dollar kosten“, berichtete die New York Times am Sonntag. Der ehemalige CIA-Offizier John Kiriakou, der 2012 wegen Bekanntgabe der Identität eines an Folter beteiligten Agenten inhaftiert wurde, sagte der Times, er habe über die Bemerkung des Mitarbeiters von Giuliani gelacht, dem ehemaligen New Yorker Bürgermeister, der als Trumps persönlicher Anwalt vielleicht sogar selbst eine Begnadigung braucht. „Zwei Millionen Dollar – bist du verrückt?“ Kiriakou sagte angeblich. „Selbst wenn ich zwei Millionen Dollar hätte, würde ich es nicht ausgeben, um eine Rente von 700.000 US-Dollar zurückzuerhalten.“ Ein Mitarbeiter von Kiriakou meldete das Gespräch dem FBI, teilte die Times mit.


Was jeder Geheimdienstler von Anfang an lernt ist, Quellen zu misstrauen, abzugleichen, und immer damit zu rechnen, getäuscht zu werden. Die QAnon-Gläubigen hingegen trauen anonymen, kryptischen Nonsens-Postings im Internet und völlig unqualifizierten Stümpern, die in den Nonsens konkrete Ideen hineininterpretieren. Und wehe, man glaubt das nicht ungeprüft. Jones ließ sich belabern von Figuren wie Pieczenik und Michael Flynn. Pieczenik erklärt ganz offen, dass er und nicht näher benannte „andere“ Personen aus Militärkreisen sich Alex Jones herausgesucht hatten als Vehikel, um einen „militärischen Staatsstreich“ zu beginnen. Alleine wegen diesem Satz kann Jones rechtlich in übelste Schwierigkeiten gelangen. Linke sind genauso paranoid wie die Rechte, sitzen ebenfalls in einer Echokammer, fühlen sich genauso im Recht und fürchten genauso eine Weltverschwörung (allerdings von rechts).

17. Januar 2021

In Sicherheitskreisen mehren sich die Hinweise, das BfV werde noch im Januar, spätestens Anfang Februar, die komplette AfD zum Verdachtsfall erklären. Haldenwang wird wohl die Einstufung der AfD als Verdachtsfall erst dann verkünden können, wenn Seehofers Juristen keine größeren Bedenken mehr äußern.


Infowars distanziert sich, soweit man kann, von militanten Demonstranten:


Da hatte die Zensur wohl verschlafen: Wissenschaftler des Wuhan-Labors gaben zu, beim Sammeln von Proben in einer Höhle, wo mit Coronaviren infizierte Fledermäuse leben, gebissen worden zu sein. Ein Forscher sagte, die Reißzähne eines Tieres gingen „wie eine Nadel“ durch seine Gummihandschuhe. Die Mitarbeiter der streng geheimen Einrichtung waren zu sehen, wie sie mit Fledermäusen ohne Handschuhe umgehen und an aktiven Viren ohne Masken arbeiten, was offensichtlich gegen die strengen Sicherheitsvorschriften der Weltgesundheitsorganisation verstößt. Dies geht aus Filmmaterial hervor, das von einem chinesischen Fernsehteam aufgenommen und 2017 ausgestrahlt wurde.


So sagt Tim Willasey-Wilsey, Gastprofessor für Kriegsstudien am King’s College in London, es sei wahrscheinlicher, dass der gewählte Präsident mit Christopher Biden verwandt war, der für die East India Company arbeitete. Wenn das stimmt, würde dies bedeuten, dass sowohl Biden als auch die gewählte Vizepräsidentin Kamala Harris Verbindungen zu Indien haben, da Harris ‚verstorbene Mutter in der südasiatischen Nation geboren wurde. Interessanterweise lebte und starb Christopher Biden in Madras (heute Chennai), genau dort, wo Harris‘ Mutter geboren wurde. Harris‘ Großvater, der ihre Inspiration sein soll, war Beamter für das britische Kolonialreich in Indien. Die East India Company war ein Hybrid aus staatlichen Elementen, der britischen Krone und einer Reihe an Günstlingen des Systems, die als Privatunternehmer galten. Wirklich trennen konnte man diese Elemente allerdings nicht.


Armin Laschet ist der neue CDU-Parteivorsitzende. Die Delegierten stimmten auf ihrem digitalen Bundesparteitag am Samstag für den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten. Auf Laschet entfielen 521 Stimmen, auf Friedrich Merz 466. Laschet hat einen stark katholischen Hintergrund inklusive einschlägiger Studentenverbindungen. Sein Jurastudium interessierte ihn aber bald nicht mehr und er versuchte sich als Journalist und dann Politiker. Er heiratete die Tochter von Heinz Malangré, ein großer Player aus der Glasindustrie. 1974 wurde Malangré von Kardinal-Großmeister Maximilien Kardinal de Fürstenberg zum Ritter des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem ernannt und am 4. Mai 1974 durch Lorenz Kardinal Jaeger, Großprior der deutschen Statthalterei, in den Päpstlichen Laienorden investiert; zuletzt hatte er den Rang eines Großkreuzritters inne. Maximilien de Fürstenberg war Belgier und nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges mit dem Orden Leopolds II. (der Massenmörder von Belgisch-Kongo aus dem Haus der Welfen) ausgezeichnet und zum Kaplan des Obersten Gerichtshofs in Belgien bestellt. Danach hob seine Karriere noch mehr ab. Belgien wurde später zum Zentrum der EU.

15. Januar 2021

Ein künstliche Ursprung der Coronavirus-Infektion ist praktisch unmöglich nachzuweisen, sagte der Abteilungsleiter des Nationalen Forschungszentrums für Epidemiologie und Mikrobiologie des russischen Gesundheitsministeriums, Alexander Butenko, am Donnerstag in einem Interview mit dem Radiosender Govorit Moskva. „Die WHO (die Weltgesundheitsorganisation – TASS) hat den Standpunkt vertreten, dass sie die Aufmerksamkeit nicht auf eine künstliche Entstehung des Virus in einem Labor lenken wird. Man sollte natürlich keine Lösung für eine Verschwörung eines solchen Problems erwarten Es ist praktisch unmöglich zu beweisen, dass [das Coronavirus] in einem Labor aufgetreten ist und von Menschenhand hergestellt wurde „, sagte er.


Im Februar 2017 erschien ein Top-Berater des Weißen Hauses, der Trumps langjähriger persönlicher Leibwächter war, zusammen mit dem Top-Anwalt der Trump-Organisation und einem dritten Mann ohne Vorankündigung im Büro von Trumps New Yorker Arzt und nahm alle medizinischen Unterlagen des Präsidenten entgegen. Der Vorfall, den Dr. Harold Bornstein als „Überfall“ bezeichnete, ereignete sich zwei Tage, nachdem Bornstein einer Zeitung mitgeteilt hatte, er habe dem Präsidenten jahrelang ein Haarwuchsmittel verschrieben.


Datenwissenschaftler und Führungskräfte im Unternehmen waren sich laut Wall Street Journal bewusst, dass die Gewalt auf Facebook und Instagram vor und während der Ereignisse vom 6. Januar zunahm. Berichte über gewalttätige Inhalte auf den Plattformen an diesem Nachmittag „stiegen vom Morgen um mehr als als das zehnfache“, so die von WSJ-Reportern überprüften internen Dokumente.


Laut Recherchen der Washington Post standen Dutzende der Menschen, die am 6. Januar nach Washington kamen, bereits auf einer Terroristenbeobachtungsliste des FBI


Das nuklear bewaffnete Nordkorea enthüllte bei einer Militärparade in Pjöngjang eine neue ballistische Rakete, die von U-Booten abgefeuert werden kann, berichteten staatliche Medien am Freitag in einer Demonstration der Stärke Tage vor Joe Bidens Amtseinführung als US-Präsident. Laut staatlichen Medien stand Kim Jong Un nach dem fünfjährigen Kongress der regierenden Arbeiterpartei im Mittelpunkt, auf dem der nordkoreanische Staatschef die USA als „wichtigsten Hauptfeind“ seines Landes bezeichnete.


Die meisten Brasilianer sind sich des hoch ansteckenden neuen Coronavirus-Stammes nicht bewusst, der eine explosive zweite Welle ausgelöst hat, die durch ihr Land fegt und weltweit Alarm auslöst. Die lateinamerikanische Nation hat Anfang dieser Woche 200.000 Todesfälle durch die Pandemie verzeichnet, die zweithöchste Zahl weltweit. Inmitten einer zweiten verheerenden Welle verzeichnete das Land diese Woche mit durchschnittlich 54.784 bestätigten Fällen pro Tag den höchsten Tagesdurchschnitt an Covid-Infektionen – ein Anstieg von 51 Prozent gegenüber vor zwei Wochen.


In weniger als 24 Stunden haben US-Wissenschaftler drei einheimische „Super-Covid“ -Varianten gemeldet – und Experten sagen, die Welt sollte sich auf viele weitere einstellen, die in Ländern auf der ganzen Welt auftauchen. Und je mehr Menschen an Coronavirus erkranken, desto mehr dieser hochinfektiösen Varianten werden auftauchen, glauben Wissenschaftler. Wissenschaftler gehen davon aus, dass „Super-Covid“ -Varianten mit zunehmender Anzahl von Fällen auf der ganzen Welt immer häufiger auftreten werden, denn je mehr Fälle es gibt, desto mehr Menschen mit seltenen chronischen Infektionen werden betroffen sein – und diese Fälle bieten eine einzigartige Gelegenheit für die Entwicklung neuer, stärkerer COVID-19-Varianten.


Selbst Telegram spürt nun den Druck, stärker zu moderieren und hat nun Dutzende öffentliche Gruppen gelöscht und blockiert, in denen es Gewaltaufrufe gegeben haben soll. Die Luft wird dünn für diejenigen, die extreme Posts veröffentlichen und Aktivismus betreiben wollen. Telegram war von denselben zwei russischen Brüdern gegründet worden, die VKontakte (VK) gegründet haben, das für seine mangelnde Zensur bekannt ist. Sofern reiche Kreise aus dem Umfeld der Republican Party nicht schnell konkurrenzfähige Social Network-Plattformen etablieren, bliebe Rechtsextremisten fast nur noch das Darknet und russische Plattformen bzw. russisches Hosting. Verschärfen sich die Ost-West-Spannungen, könnte jedoch das russische Internet vom Rest der Welt abgetrennt werden. Zahlreiche soziale Netzwerke haben nach dem Sturm auf das Kapitol in den USA ihre Richtlinien verschärft und versuchen ein härteres Durchgreifen gegen potenzielle Gewaltaufrufe. Parler wird sich möglicherweise nie von dem Rauswurf durch Amazon und eine Reihe anderer Technologieunternehmen erholen, sagte CEO John Matze in einem Interview am Mittwoch gegenüber Reuters. 

14. Januar 2021

Dr. Steve Pieczenik hat bisher einen Haufen Käse erzählt auf Infowars. Der Endsieg stünde kurz bevor. Wird er nie wieder auf Infowars auftreten? Oder stattdessen dort einen Job bekommen? Jones merkt inzwischen, dass es eine schlechte Idee war, Pieczenik regelmäßig in die Sendung zu lassen. Der Experte für psychologische Kriegsführung beharrt immer noch darauf, dass Biden verhaftet wird und Trump Präsident bleibt. Im Endeffekt ist es der gleiche Unfug, den die QAnon-Sekte sich hat einreden lassen. Nur bezieht Pieczenik sich nicht auf kryptische anonyme Nonsens-Postings aus dem Internet. Vielleicht steckte ja Pieczenik selbst hinter dem Q-Blödsinn um die Wähler zu täuschen.


Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch die Massenimpfung der Russen gegen das Coronavirus angeordnet, nachdem Berichten zufolge die Einführung langsamer als erwartet war. Die stellvertretende Premierministerin Tatiana Golikova, die für die Reaktion von Covid-19 in Russland verantwortlich ist, sagte, die Massenimpfung werde am Montag beginnen.


Die epidemiologische Situation in Moskau ist weiterhin ungewiss, obwohl sich die Ausbreitung des Coronavirus in den Neujahrsferien verlangsamt hat, teilte der Bürgermeister der Hauptstadt, Sergey Sobyanin, in seinem Blog mit. Der Bürgermeister forderte die Moskauer auf, die soziale Distanz zu wahren und die Schutzmittel einzusetzen, und forderte Unternehmen und Organisationen auf, die Anweisungen der Sanitärärzte genau zu befolgen


Mit mehr als 20.000 Einheiten der Nationalgarde ähnelten das Kapitol und sein parkähnlicher Campus einem bewaffneten Lager, in dem Soldaten mit Gewehren auf Distanz zueinander standen und schwere Militärlastwagen Straßen blockierten. Die Stadt selbst hatte mit einem breiten Umfang geschlossener Straßen zu kämpfen. Man will auf Nummer sicher gehen vor Bidens Vereidigung. Die Behörden waren in einem erhöhten Alarmzustand, da der Secret Service die Einweihungssicherheit koordiniert und das FBI mögliche Bedrohungen in den Hauptstädten von DC und den Bundesstaaten antizipiert.


Das Hosting für Parler sei nicht plötzlich beendet worden, sondern man habe monatelang vergeblich gewarnt, sagt Amazon. Parler versucht momentan über den Rechtsweg, wieder das Hosting bei amazon einzuklagen. Amazon sagte: „In diesem Fall geht es um Parlers nachgewiesene Unwilligkeit und Unfähigkeit“, aktiv gefährliche Inhalte zu entfernen, einschließlich Posts, die die Vergewaltigung, Folter und Ermordung namentlich genannter Beamter und Privatpersonen anregen und planen … AWS hat Parlers Konto beendet als letzter Ausweg, um den weiteren Zugang zu solchen Inhalten zu verhindern, einschließlich Pläne für Gewalt, um den bevorstehenden Übergang des Präsidenten zu stören.“ „Wenn es einen Verstoß gibt, ist es Parlers nachweisliches Versagen und die Unfähigkeit, solche Inhalte zu identifizieren und zu entfernen“, fügte Amazon hinzu. „AWS zu zwingen, Inhalte zu hosten, die Gewalt planen, fördern und anregen, wäre beispiellos.“


Der Gründer und CEO des Autoherstellers Tesla, Elon Musk (49), wurde letzte Woche vier Tage lang zum reichsten Mann der Welt, als die Aktienkurse erneut stiegen, doch Tesla lieferte 2020 weniger als 500.000 Autos aus. Trotz der geringen Anzahl ausgelieferter Autos hat Tesla im vergangenen Jahr seinen Marktwert um fast 750 Milliarden US-Dollar erhöht, was bedeutet, dass der Aktienkurs derzeit das 128-fache des Gewinns pro Aktie beträgt. Bei dieser Geschwindigkeit der Automobilproduktion und der Einnahmen würde das Unternehmen mehr als anderthalb Jahrtausende benötigen, um seinen Wert von 750 Milliarden US-Dollar zu verdienen.


Personen, die zuvor mit dem Coronavirus infiziert waren, haben fünf Monate später einen besseren Schutz vor einer erneuten Infektion als Personen, die den Oxford-Impfstoff erhalten, und das gleiche Maß an Immunität, das der Pfizer-Impfstoff bietet, hat eine Studie von Public Health England (PHE) ergeben. Daten aus der SIREN-Studie von PHE, an der mehr als 20.000 Beschäftigte im Gesundheitswesen an mehr als 100 Standorten in ganz Großbritannien teilnahmen, untersuchten, wie viele NHS-Mitarbeiter in der Studiengruppe das Virus mehr als einmal infiziert hatten. Insgesamt 6.614 Arbeiter hatten das Virus Anfang 2020 entweder durch Antikörpertests, PCR-Abstriche oder durch klinische Bewertung anhand der Symptome.


Präsident Donald Trump wurde zum zweiten Mal „seines Amtes enthoben“ im Repräsentantenhaus durch die Mehrheit der Democrats wegen „Aufstachelung zum Aufstand“. Trump besteht darauf, sich mit seinen verbalen Anfeuerungen im Vorfeld der Kapitol-Demonstration in keiner Weise strafbar gemacht zu haben. In einem neuen Video distanziert er sich sogar scharf von denjenigen Demonstranten, die am vehementesten an ihn glaubten und die Hoffnung hatten, das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen zu kippen. Für kommende Demonstrationen fordert er überdeutlich, dass die Menschen sich friedlich, soll heißen harmlos, verhalten. Seine ganz fanatischen Unterstützer und generell immer mehr seiner Wähler sind bitter enttäuscht von ihm und betrachten ihn zunehmend als Versager.  Zahlreiche Demonstranten sind bereits angeklagt worden und es kommen ständig mehr dazu. Das radikale Lager wird Trumps Drohung gegen künftige gewalttätige Demonstranten als Verrat werten.


Ein Team von WHO-Experten traf heute in Wuhan ein und wurde sogleich von den Kommunisten an eine kurze Leine gesetzt. Peking hat sich lange dem Druck für eine umfassende Untersuchung widersetzt und Theorien angepriesen, dass das Virus möglicherweise nicht aus Wuhan stammt, aber das WHO-Team wurde nach monatelangen Verhandlungen mit den chinesischen Behörden doch noch zugelassen. Die zehn Wissenschaftler dürfen auf dem Marktplatz herumlaufen, den man als Epizentrum des Ausbruchs vermutet hat, aber das nahegelegene Wuhan-Labor, wo an Fledermaus-Coronaviren herumexperimentiert wurde, ist tabu. Es ist unwahrscheinlich, dass man auch die wichtigen Minenschächte betreten darf, wo Fledermäuse eventuell Vorläufer des Virus SARS-Cov-2 in sich tragen. China hatte rund ein Jahr Zeit, theoretisch Spuren zu beseitigen.



Laut einem internen FBI-Bulletin, das ABC News einsehen konnte, sind ab dieser Woche und bis zum Tag der Amtseinführung von Joe Biden bewaffnete Proteste in allen 50 Hauptstädten der Bundesstaaten und am Kapitol in D.C. geplant. Das FBI hat in den letzten Tagen auch Informationen über eine Gruppe erhalten, die dazu aufruft, Gerichtsgebäude und Verwaltungsgebäude von Bundesstaaten, Kommunen und Bundesbehörden zu „stürmen“, falls Präsident Donald Trump vor dem Amtseinführungstag aus dem Amt entfernt wird. Die Gruppe plant auch, Regierungsbüros in jedem Bundesstaat an dem Tag zu „stürmen“, an dem der gewählte Präsident Joe Biden eingeweiht wird, unabhängig davon, ob die Bundesstaaten Wahlstimmen für Biden oder Trump bestätigt haben.

11. Januar 2021

Infowars pusht nach Kräften das „False Flag“-Narrativ beim Kapitol-Fiasko. Soll heißen: Schuld an der Misere sei wie immer die kommunistische Weltverschwörung. Mal abgesehen davon, dass die Faktenlage zu Provokateuren extrem dünn ist momentan und schon manche Meldungen als Fakes entlarvt wurden, muss man sich darüber im Klaren sein, dass es vorab eine Absicherung brauchte gegen mögliche Provokateure und einfach auch gegen gewaltbereite Trump-Supporter. Die Q-Leute glaubten an einen Masterplan. Jones meinte, Trump spiele 4D-Schach. Und dann sollen ein paar Provokateure als zunichtegemacht haben? Sorry. Das ist alles ein Märchen und eine lausige Ausrede. Trump war von Anfang an der falsche Mann für den Job. Die Republican Party hat sich nie wirklich verändert. Zwei Tage bevor der Kongress den Sieg des gewählten Präsidenten Joe Biden formalisieren sollte, machte sich der Polizeichef des Kapitols, Steven Sund, zunehmend Sorgen über die Größe der Pro-Trump-Menge, die aus Protest in den District of Columbia strömen sollte. Um auf der sicheren Seite zu sein, bat Sund die Sicherheitsbeamten des Repräsentantenhauses und des Senats um Erlaubnis, die DC-Nationalgarde in Bereitschaft zu versetzen, falls er eine schnelle Unterstützung benötigte. Aber, sagte Sund am Sonntag, sie lehnten ihn ab.


Gesetzgeber des Hauses, die in Sicherheit gebracht wurden, als eine gewalttätige Menge von Donald Trump-Anhängern das Kapitol stürmte, wurden beim Streiten über Masken gefilmt, als sie sich in einen sicheren Raum hockten. Ein Video von republikanischen Vertretern, die sich weigerten, ihre Gesichter zu verdecken, erschien, als der behandelnde Arzt des Kapitols, Dr. Brian Moynihan, am Sonntag alle Gesetzgeber warnte, dass sie während der Sperrung möglicherweise einer mit Coronavirus infizierten Person ausgesetzt waren.


Ryan McCarthy, Armeesekretär, sagte, dass nach dem Angriff auf das Kapitol am Mittwoch mindestens 25 inländische Terror-Ermittlungsfälle eröffnet worden seien. Das FBI soll untersuchen, ob Trumps Anhänger, die das US-Kapitol angegriffen haben, sich verschworen haben, um Abgeordnete zu verletzen oder als Geisel zu nehmen. „Wir betrachten dies nicht als große Verschwörung, aber wir sind daran interessiert zu erfahren, was die Leute mit Dingen wie Kabelbindern machen wollten“, sagte ein Polizeibeamter gegenüber der Washington Post


Die Demokraten werden diese Woche mit der Amtsenthebung von Donald Trump fortfahren, es sei denn, Mike Pence nutzt den 25. Verfassungszusatz, um ihn aus dem Amt zu zwingen, sagte die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, am Sonntagabend. Pelosi machte die Ankündigung in einem Brief an die Kollegen und formulierte sie als Ultimatum an Pence, sich auf die Befugnisse des 25. Verfassungszusatzes zu berufen, um Trump aus dem Amt zu entfernen. Wenn nicht, sagte sie, würde das Haus mit der Amtsenthebung fortfahren. Trump könnte der einzige Präsident werden, der zweimal angeklagt wird.


Parler wurde von John Matze, einem jungen Computeringenieur, und Rebekah Mercer, einer prominenten republikanischen Spenderin, gegründet. Der Mercer-Clan war einer der wichtigsten Finanziers der neurechten Trendwelle. Der CEO Matze bekam nach den Kapitol-Erstürmung eine Reihe an Kündigungen: „Jeder Anbieter, von SMS-Diensten über E-Mail-Anbieter bis hin zu unseren Anwälten, hat uns am selben Tag ebenfalls im Stich gelassen“, sagte er zu Fox. „Sie versuchen fälschlicherweise zu behaupten, dass wir irgendwie für die Ereignisse am 6. Januar verantwortlich waren“, als das Kapitol besetzt wurde. „Es ist verheerend.“


Die Ausschreitungen am Kapitol waren nur die Spitze eines Eisbergs. Vier Tote und die Beschädigungen an symbolträchtigen Gegenständen der US-Regierung sind für sich genommen kein Weltuntergang. Aber das viel größere Problem der Spaltung des Landes und der wachsenden Radikalisierungen auf beiden Seiten ist die Ausgangslage für weitere, deutlich größere Krisen wie etwa ein neuer Oklahoma-City-Anschlag. Wenn bereits der „Kapitol-Sturm“ weitreichende Folgen hat, wie sieht es dann erst aus bei ausgewachsenem Terrorismus? Trump hat eine (für amerikanische Verhältnisse) normale Wahl verloren und die Democrats haben nun Mehrheiten im Senat und Kongress. Irgendwann schlägt das Pendel wieder nach rechts, aber momentan zirkuliert im rechten Lager eine Weltuntergangsstimmung, die noch weiter angeheizt wird durch die Hysterie der Democrats und die Zensur auf Social Media. Aus der Sichtweise der Trump-Supporter können die Democrats Wahlergebnisse manipulieren und die Social Media-Giganten anweisen, alles zu löschen was stärker rechtskonservativ ist. Wie sollen Konservative künftig Wahlen gewinnen? Und so kramt man im extremeren rechten Lager die verstaubten „Turner Diaries“-Roman hervor, und will den Plan in der Realität umsetzen: Anschläge begehen, die Lage im Land hochschaukeln bis zum Bürgerkrieg und diesen Krieg dann gewinnen.


Der „QAnon-Schamane“ ist jünger als Jones und sieht deutlich besser aus und hat den cooleren Bart. Vielleicht fürchtet Jones, dass in wenigen Jahren der Schamane erfolgreicher ist als er und die Q-Sekte obendrauf. Der Schamane hat lange genug „alternative“ Medien konsumiert, um routiniert und selbstbewusst seine Sätze abzuspulen und so zu klingen, als wüsste er, was er tut und wie die Welt funktioniert. Jones hat tatsächlich Kontakte zu hochrangigen Figuren wie General Flynn, aber die sind auch nur beeinflusst von Ideen aus alten Verschwörungsbüchern der Birch Society und der Echokammer, der Jones angehört. Jones will von dem Schamanen wissen, was jener denn für besonderes Wissen und besondere Einblicke hätte. Die Antwort ist sein schamanisch-religiöses Glaubensbekenntnis. Vergessen wir nicht, dass Jones wiederholt erklärt hatte (u.a. im Joe Rogan-Podcast) dass „interdimensionale Aliens“ hinter dem Bösen auf der Welt stecken. Jones ist überhaupt nicht begeistert vom Schamanen, postet aber hingegen Videos von David Icke, dessen abgeschwirrte Ideen wie etwa über interdimensionale Reptiloiden zum Teil aus psychedelischen Rauschzuständen und Esoterik-Medien stammen. Die Q-Sekte und der Schamane wollen weitermachen und lassen sich nicht davon beirren, dass der große angekündigte Schlag gegen die linke Weltverschwörung (der „Plan“) ins Wasser gefallen ist und die Democrats nun neben dem Weißen Haus auch noch Mehrheiten im Kongress und im Senat haben. Der Schamane meint, dass Trump wohl nur ein Teil des viel größeren „Plans“ gewesen sei. An dem Punkt dreht Jones komplett durch obwohl er in Interviews in etwa das Gleiche gesagt hat. Trump sei nur Teil von mehreren Wellen der konservativen Revolution.

10. Januar 2020

Von Wegen „wir haben einen tollen Deal und die Situation entschärft“: Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un drohte mit der Erweiterung seines Atomarsenals, als er eine Liste der in Entwicklung befindlichen High-Tech-Waffensysteme veröffentlichte. Das Schicksal der Beziehungen zu den Vereinigten Staaten hänge davon ab, ob sie ihre feindliche Politik aufgeben, berichteten die staatlichen Medien am Samstag. Das wird wohl noch ganz über ausgehen.


Dominion Voting Systems hat jetzt tatsächlich Klage über 1,3 Milliarden (kein Scherz) gegen die ehemalige Anwältin der Trump-Kampagne, Sidney Powell, eingereicht und behauptet, dass ihre weit verbreiteten, unbegründeten Verschwörungstheorien sowohl zu Reputationsschäden für das Unternehmen als auch zu Morddrohungen gegen seine Mitarbeiter geführt hätten. Dominion fordert Schadensersatz in Höhe von 1,3 Milliarden (!) US-Dollar. Weitere Klagen gegen diverse Medien und Individuen können folgen. Auch gegen Trump, wenn dieser kein Präsident mehr ist. Powells Klagen beruhten nicht nur auf „unbegründeten Verschwörungstheorien“, sondern es handelte sich auch um handwerklich sehr schlechte Einreichungen auf unzählige andere Arten, einschließlich der Benennung nicht existierender Orte, falsch geschriebener Orte und der Benennung von Klägern, die sich nicht bereit erklärt hatten, an dem Fall teilzunehmen .


Alex Jones‘ Ex-Frau fordert Ermittlungen gegen Alex. Wer war der Gönner, mit dessen Geld er hauptsächlich den Protest bezahlen konnte in Höhe von 500.000$? Wurde Infowars sonst noch quergesponsert?


AfD-Politiker Thomas Seitz war schwer an COVID-19 erkrankt, spielt aber nach wie vor den loyalen Parteisoldaten und meint, es gäbe keine pandemische Lage. Mit COVID-Aktivismus gewinnt die Partei keinen Blumentopf aber anscheinend fürchtet man die Hardliner in den eigenen Reihen, die glauben, COVID sei eine linke Verschwörung, und man fürchtet, die Truther könnten durchdrehen. Die COMPACT hält die neurechte Trendwelle nun für tot und will eine Querfront plus COVID-Leugnung. Als ob die COVID-Aktivisten nicht ohnehin schon alle zerstritten wären.


Söder warnt aktuell vor einer „Corona-RAF“. Die Corona-Aktivisten sind zwar ideologisch völlig gespalten, aber frustriert darüber, dass das Gerede online und die Demos nichts bringen. Vielleicht gibt es ja eher eine Art „Corona-NSU“ voll mit V-Männern.


„Es ist durchaus möglich, dass sich Menschen in dieser Menge befanden, die die Führer der politischen Klasse, die als Verräter galten, festnehmen, möglicherweise verletzen und möglicherweise ermorden wollten.“ Da kann noch mehr krasses Zeug herauskommen und die Gerichtsprozesse werden ein gefundenes Fressen für die Democrats.


Ärzte in überforderten Londoner Krankenhäusern haben damit begonnen, Coronavirus-Patienten nach dem Prinzip der Triage einzuteilen, um zu entscheiden, wer eine Intensivversorgung erhält, da Ärzte davor warnen, dass der NHS den Punkt erreicht, an dem er „einfach nicht mehr in der Lage ist, damit umzugehen“. Ärzte in der Hauptstadt sagten, ein kritischer Mangel an Betten bedeute, dass einige Krankenhäuser Notfallrichtlinien einführten, um die Behandlung für Patienten mit den besten Überlebenschancen zu priorisieren. Dies bedeutet, dass jüngeren Patienten mit höherer Überlebenswahrscheinlichkeit eine Intensivpflege gegenüber älteren Patienten angeboten wird, deren Überlebenswahrscheinlichkeit geringer ist.


Wie eine Quelle aus dem Weißen Haus The Mail am Sonntagabend mitteilte, war Trump wütend, weil der Mob „weißer Asozialer“ im Kapitol auf dem TV-Bildschirm ihn schlecht aussehen ließ. „Er war wütend, nicht über die entsetzlichen Verbrechen, die sie begangen hatten, sondern weil es peinlich für ihn war“, sagte die Quelle. Als sie das Kapitol stürmten, genoss er es zu Beginn. Dies waren „seine Leute“. Trump hasst jetzt die Aktivisten und die Aktivisten beginnen, Trump zu hassen.


Es ist unwahrscheinlich, dass das Kabinett von Präsident Donald Trump ihn in den letzten Tagen seiner Amtszeit aus dem Amt entfernen wird, aber das Kabinett agiert so als sei Trump unter dem 25. Verfassungszusatz abgesetzt, behauptet ein Reporter. Mehrere hochrangige Kabinettsmitglieder wollen bis zum 20. Januar, wenn Trumps Amtszeit endet, in der Verwaltung bleiben, arbeiten aber „so, als wäre er nicht mehr der Präsident“, sagten Verwaltungsbeamte gegenüber Axios-Reporter Jonathan Swan. Manche ganz Verzweifelten hoffen immer noch auf ein Wunder in Form einer Militäraktion. Aber welches Militär folgt wirklich noch den Befehlen von The Donald?


Der „QAnon Shaman“ vom Kapitol-Sturm ist ein gescheiterter Schauspieler, der bei seiner Mutter lebt und ein ramponiertes Hyundai-Auto fährt, das mit Verschwörungs-Slogans vollgeschmiert ist. Es ist unklar, ob er einfach nur wegen der schlechten Wirtschaft arbeitslos ist, oder ob er ein Faulenzer ist, der sich keine Mühe gibt. DailyMail.com berichtet, dass Chansley seit Januar 2019 bei seiner Mutter Martha (56) lebt, als er aus seiner 899-Dollar-Wohnung in Phoenix, Arizona, wegen Mietrückständen von 1.247 Dollar geworfen wurde. Die 33-Jährige hat keinen Job und wird, wie Nachbarn sagen, oft gesehen, wie er in der Nähe des Hauses seiner Mutter in seiner gehörnten Schamanen-Kleidung durch die Straßen wandert.


Donald Trump wird gelöscht aus den großen Social Media-Plattformen, andere User werden verbannt, und ganze „alternative“ Plattformen werden boykottiert vom Google Android App Store oder können sich nicht finanzieren. Die Republican Party, die ohnehin nur die Interessen der Reichen vertritt und die gewöhnlichen konservativen Wähler möglichst arm und unter Verwaltung des Staates und großer Konzerne halten möchte, hatte mindestens zehn Jahre Zeit gehabt, um eigene Social Media-Plattformen aufzubauen. Dies wurde aus seltsamen Gründen versäumt. Milliardenschwere Gönner aus dem rechten Spektrum hätten frühzeitig das notwendige Geld bereitstellen können und sogar Trump selbst, der sich ja als Multimilliardär anpreist, hätte längst eine Konkurrenz etablieren können zu Youtube, Facebook und Twitter. Warum hat er dies nicht getan? Zusammen mit den Kochs? Und den Mercers? Das sind die interessanten Fragen. Das pure Gejammer über die aktuelle Situation erklärt den konservativen Wählern nichts und bringt ihnen nichts. Mit Gejammer bekommt man die alten Verhältnisse nicht mehr zurück, bei denen sogar die Verrücktesten aller Content Producer kostenlos auf Youtube gehostet, vom Algorithmus beworben und automatisch monetarisiert wurden. Sicherlich muss das Kartellrecht greifen, wenn sehr wenige Megakonzerne fast den gesamten Social Media-Bereich beherrschen und wie im Falle von Google sogar das Top-Betriebssystem für Handys. Aber wie werden Kartellrechtsprozesse ausgehen? Werden solche Konzerne einfach nur aufgesplittet und machen weiter wie bisher? Kommt eine ganz verschärfte Moderationspflicht, die nur von Megakonzernen erfüllt werden kann?


Donald Trump wird wohl keine ernsten juristischen Konsequenzen zu befürchten haben wegen den Ausschreitungen am Kapitol; anders als seine vehementen Anhänger, denen bis zu 10 Jahren Haft droht. Der Präsident benutzte „nur“ polemische Worte, aber seine Fans stürmten das Gebäude, drängten Polizisten zurück, verursachten Beschädigungen und näherten sich immer mehr den verbarrikadierten Parlamentariern, die sich damit beschäftigt hatten, die Wahlmänner-Stimmen für Joe Biden formell auszuzählen und zu bestätigen. Der amtierende US-Staatsanwalt für DC, Michael Sherwin, sagte am Donnerstag, „alle Optionen stehen auf dem Tisch“, um Mitglieder des Pro-Trump-Mobs anzuklagen, die nun aufgrund einer älteren Sonder-Anordnung des Präsidenten bis zu 10 Jahre im Gefängnis sitzen könnten. Diese Anordnung war eher gegen linke Aufständische gedacht, die staatliche Monumente beschädigen, gelten aber genauso für konservative Vandalen.







Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die kommentierten Nachrichten des Tages

AlexBenesch

30 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 4. März 2021 at 17:07

Heute wurden zahlreiche Rechte Terroristen verhaftet die für Heute einen Erneuten Überfall Auf’s USA Capitol geplant hatten am 03/04/2021 bzw. 04.03.2021 !!!!!

https://www.tagesschau.de/ausland/miliz-plante-offenbar-attacke-auf-kapitol-101.html

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 4. März 2021 at 16:14

WELFEN KÖNIGREICH DÄNEMARK UND ÖSTERREICH UND ISRAEL HABEN JETZT BESCHLOSSEN GEMEINSAM EIGENENE NEUE COVID19-IMPFSTOFFE HERSTELLEN ZU WOLLEN UNABHÄNGIG VON USA, RUSSLAND, CHINA, GROSSBRITANNIEN UND BELGIEN !!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 18. Februar 2021 at 13:22

LINKE PSYSCHOS HABEN EINEN MASSIVEN SCHWEREN BOMBENANSCHLAG GEGEN EIN TRUMP-CASINO VERÜBT IN ATLANTIC CITYy !!!!!!

Landmark Trump casino demolished in Atlantic City controlled explosion !!!!!

https://ca.news.yahoo.com/landmark-trump-casino-demolished-atlantic-140812820.html

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 18. Februar 2021 at 13:20

LINKE PSYSCHOS HABEN EINEN MASSIVEN SCHWEREN BOMBENANSCHLAG GEGEN EIN TRUMP-CASINO VERÜBT IN ATLANTIC CITYy !!!!!!
LINKE PSYSCHOS HABEN EINEN MASSIVEN SCHWEREN BOMBENANSCHLAG GEGEN EIN TRUMP-CASINO VERÜBT IN ATLANTIC CITYy !!!!!!

Landmark Trump casino demolished in Atlantic City controlled explosion !!!!!

https://ca.news.yahoo.com/landmark-trump-casino-demolished-atlantic-140812820.htmlLINKE PSYSCHOS HABEN EINEN MASSIVEN SCHWEREN BOMBENANSCHLAG GEGEN EIN TRUMP-CASINO VERÜBT IN ATLANTIC CITYy !!!!!!

Landmark Trump casino demolished in Atlantic City controlled explosion !!!!!

https://ca.news.yahoo.com/landmark-trump-casino-demolished-atlantic-140812820.html
Landmark Trump casino demolished in Atlantic City controlled explosion !!!!!

https://ca.news.yahoo.com/landmark-trump-casino-demolished-atlantic-140812820.html

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 13. Februar 2021 at 13:21

VW will jetzt auch in dass Geschäft/Business mit FERNGESTEUERTEN FLUG-TEXI-DROHNEN ZUM PERSONEN-TRANSPORT einsteigen !!!!

https://www.youtube.com/watch?v=nFFk7phruzQ&t=100s

Und Was PASSIERT Wenn Terroristen die Kontroll-Fernsteuerungs-Zentrale EROBERN !!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 13. Februar 2021 at 7:54

BIOGAS-BRENNSTOFFZELLEN-KRAFTWERKE UND ERDGAS-BRENNSTOFFZELLEN-KRAFTWERKE VON FUELCELL-ENERGY INC. SOLLEN IN DER ENERGIE-POLITIK DER BIDEN USA-REGIERUNG MASSIVE GEFÖRDERT WERDEN !!!!

FuelCell Energy Inc. (NASDAQ: FCEL) and ExxonMobil Corp. (NYSE: XOM) are working together to advance Fuel-Cell-Carbon-Capture-Solutions-Systems for Applications in Gas-Fired-Power-Stations and Gas-Fired-Power-Plants !!!!

FuelCell Energy Inc. (FCEL) has an agreement with „EON Connecting Energies GmbH“ to offer decentralized combined heat and power (CHP) solutions with MegaWatt (MW) and multi-megawatt SureSource power plants to its existing and prospective customer base, via a power purchase agreement financing or leasing structure !!!!

https://www.fuelcellenergy.com/about-us-basic/page-default/

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 12. Februar 2021 at 6:52

In Oakland Chinatown, California Schwarze-Afroamerikaner begehen Massive Gewaltverbrechens-Serien gegen Chinesische-USA-Amerikaner in California’s Oakland Chinatown !!!!

In Oakland Chinatown, California Schwarze-Afroamerikaner begehen Massive Serien von Gewaltangriffen gegen Chinesische-USA-Amerikaner in California’s Oakland Chinatown !!!!

USA-CHINESE-Residents on edge amid California Oakland Chinatown CRIME WAVE !!!!

A crime wave in Oakland, California’s Chinatown has rankled the community heading into the Lunar New Year, prompting celebrities to offer a reward to fight Anti-Asian-Harassment ! This report produced by Yahaira Jacquez !!!!

https://www.msn.com/en-us/news/watch/residents-on-edge-amid-ca-chinatown-crime-wave/vp-BB1dC077

Reply
Avatar
Jo Dee Fostar 11. Februar 2021 at 13:24

„Nun hat sich eine Studie des Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim in Zusammenarbeit mit der Berliner Humboldt-Universität (Quelle) damit beschäftigt, wie sich das Infektionsgeschehen nach den beiden großen Querdenker-Demonstrationen entwickelt hat. Und wie man erwarten konnte: 16.000 bis 21.000 Corona-Infizierte bis Weihnachten führt die Studie auf diese beiden Demos zurück“

Mein Englisch ist leider nicht so gut, das ich die Studie, von Martin Lange und Ole Monscheuer kompl. verstehe. Nur wenn ich die Kritik an der Studie bei sciencefiles.org dazu lese, scheint es so, als wäre es „Junk“ – ich sehe mich leider nicht in der Lage das wirklich beurteiln zu können.

https://sciencefiles.org/2021/02/10/super-junk-spreader-studie-querdenkerdemos-und-covid-19-erkrankungen-sind-nicht-kausal/

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 11. Februar 2021 at 19:03

Sciencefiles ist genau dann, als Tump an COVID erkrankte, voll auf den Leugner-Kurs gegangen und wird dafür nach eigenen Angaben dicke mit Spenden belohnt. Der Blog bringt selber genug Junk und hat null Autorität. Was wissen wir über die Betreiber? So gut wie nichts. Die Katze im Sack.

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 12. Februar 2021 at 6:55

In Oakland Chinatown, California Schwarze-Afroamerikaner begehen Massive Gewaltverbrechens-Serien gegen Chinesische-USA-Amerikaner in California’s Oakland Chinatown !!!!

In Oakland Chinatown, California Schwarze-Afroamerikaner begehen Massive Serien von Gewaltangriffen gegen Chinesische-USA-Amerikaner in California’s Oakland Chinatown !!!!

USA-CHINESE-Residents on edge amid California Oakland Chinatown CRIME WAVE !!!!

A crime wave in Oakland, California’s Chinatown has rankled the community heading into the Lunar New Year, prompting celebrities to offer a reward to fight Anti-Asian-Harassment ! This report produced by Yahaira Jacquez !!!!

https://www.msn.com/en-us/news/watch/residents-on-edge-amid-ca-chinatown-crime-wave/vp-BB1dC077

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 4. März 2021 at 10:42

Herr Baron August von Finck verklagt die AfD wegen Veruntreunung von SpendenGeldern !!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 10. Februar 2021 at 18:56

Jürgen Elsässer’s COMPACT ist jetzt wieder LINKS GEWORDEN !!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 6. Februar 2021 at 23:48

GROSSBRITANNIEN’S ERSTER WELTRAUMBAHNHOF HAT ERFOLGREICH SEINEN BETRIEB AUFGENOMMEN IM JAHRE 2020 !!!!

New British Royal Air Force Space Command to launch Rockets into Outer-Space from Scotland !!!!

https://ukdefencejournal.org.uk/new-raf-space-command-to-launch-rockets-from-scotland/

DA VORBEREITET SICH DIE BRITISCHE KRONE SCHON AUF DEN AUSFALL DER USA IN DER NATO VOR DURCH DEN ZWEITEN USA-BÜRGERKRIEG UND DIE RUSSISCHEN-CHINESISCHEN KRIEGS-INVASIONEN IN USA, KANADA UND EUROPA !!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 3. Februar 2021 at 19:20

Jeff Bezos ist auch im Bereich der Nuklearen KernFUSIONSENERGIE tätig mit seinen Unternehmungen !!!!!!!!!!!!!!

Reply
Avatar
Jonny 27. Januar 2021 at 13:12

Hat irgendwer das Video über die Kochschen Postulate wirklich verstanden? In den Kommentaren gab es auch hitzige Diskussionen, die Fragen zu dem Video gestellt haben, die vom Ersteller nicht beantwortet wurde. Es gab auch eine Reihe von Vorwürfen, dass der Inhalt des Videos teilweise irreführend ist.

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 22. Januar 2021 at 16:52

Alle Ultra-Rechten-USA-Nationalisten die Parler mit seiner Russischen Firewall-Software benutzen werden erfasst von Russland’s Regime und An CHINA’s PLA-Armee Verratten und Verkauft, Wenn die Grossen Chinesische PLA-Invasion in Nordamerika kommt !!!!!

Nah Echt Super !!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 21. Januar 2021 at 19:51

Der USA-CONGRESS hat am 07.01.2021 beschlossen NEUE ATOMKERNSPALTUNGSREAKTOREN-TYPEN ZU FÖRDERN !!!! Der Unternehmensverbund von BILL GATES’S TERRAPOWER und GENERAL-ELECTRIC und EXELON NUCLEAR POWER PARTNERS hat den Grossen Fördernungszuschlag des USA-CONGRESS’S bekommen !!!!!

NRIC What Inspires Us: Advanced Reactor Demonstrations, January 7, 2021 !

https://www.youtube.com/watch?v=yoqCV_9UcNg

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 19. Januar 2021 at 17:18

Dass Vertrauen in die CDU ist WIEDER STARK ANGESTIEGEN in der Mehrheit der Menschen !!!!!!!!!!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 13. Januar 2021 at 17:56

Regeneron Pharmaceuticals, Inc. Begrüsst Beschluss der USA-BUNDESREGIERUNG ZUFÖRDERN DIE BENUTZUNG DES MEDIKAMENT’S REGN-COV2 !!!!

Regeneron Pharmaceuticals, Inc. Announces USA Government Agreement to Purchase Additional COVID-19 Antibody Cocktail Doses !

https://www.nasdaq.com/press-release/regeneron-announces-u.s.-government-agreement-to-purchase-additional-covid-19

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 3. Januar 2021 at 19:15

WAS: „CHINA ist die „Größte strategische Bedrohung für Großbritannien !“ UND NICHT RUSSLAND MIT SEINEM WIRREN DUGIN OBWOHL RUSSLAND VIEL NÄHER AN GROSSBRITANNIEN IST WIE KOMMT DENN DASS !!!!

DA WIRD BEFÜRCHTET VOM BRITISCHE WELFEN-ADEL DASS CHINA AUS DER ERPRESSUNGSKONTROLLE DES WELFE-ADEL AUSBRECHEN KÖNNTE UND SICH CHINA TATSÄCHLICH DIE WELTHERRSCHAFT AN SICHREISSEN WILL !!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 30. Dezember 2020 at 2:04

Gibt es nur in Sachsen Solche Putin Deppen-Sklaven Siedelungsprojekte oder auch in Anderen Ostdeutschen Ländern !!!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 21. Dezember 2020 at 2:32

South Africa’s New COVID 19-CORONAVIRUS-Mutation is More Deadly for Younger Humans !!!!

Another New COVID19-CoronaVirus-Mutation was discovered in South Africa and this one might be more Dangerous !!!!

https://bgr.com/2020/12/19/coronavirus-mutation-south-africa-501-v2/

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 11. Dezember 2020 at 2:39

LIEBER „UNITED STATES OF EUROPA (USE)“ ANSTATT LINKS-ROTER-AFD-PUTIN-HÖLLE !!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 10. Dezember 2020 at 10:09

Lykon COVID19-VIRUS-Antikörper-Schnell-Test jetzt zum einkaufen im Innenstädtischen Kaufhäusern !!!!

https://www.galeria.de/Lykon-Covid-19-Antikoerper-Test/5759816403.html

WAS IST VON DER QULITÄT dieser „Lykon COVID19-VIRUS-Antikörper-Schnell-Test jetzt zum einkaufen im Innenstädtischen Kaufhäusern“ ZU HALTEN !!!!

https://www.galeria.de/Lykon-Covid-19-Antikoerper-Test/5759816403.html

Reply
Avatar
Nicole 22. November 2020 at 2:51

Hi
Guter Hinweis mit dem Videokonsum! Danke.
Unterdessen geht die Zensur auch bei Youtube. Zum Beispiel bewusst.tv einzelne Videos, andere Kanäle werden ganz gelöscht. Eine Meinungsfreiheit gibt es nicht mehr, die oberste Elite befürchtet wohl, dass die Menschen mehr zu hinterfragen beginnen und nicht mehr alles glauben, was man ihnen erzählt.

Paul Schreyer: Die Chronik einer angekündigten Krise.

Mein Gefühl ist, dass man den Menschen nur langsam ihre Rechte nimmt, damit sie sich daran gewöhnen. Die Welt ist im Umbruch und wird von einer kleinen Mehrheit beeinflusst, die so finstere Pläne hat, dass man das nicht glauben kann oder will. Nicht dieser Impfstoff, aber vielleicht einer der (vielen?), die nach ihm kommen. Die Grippe gibt es ja auch immernoch, obwohl auch die geimpften daran sterben. Wir verzeichnen doch nicht mehr Tote, als in anderen schweren Grippejahren? Rechtfertigen diese 1.2 % wirklich diese massiven Eingriffe? Ich finde nicht.

Nach der germanischen Heilkunde von Dr. Harmer kommt die Pandemie (bzw Lungenentzündungen) erst nach dem Lockdown, aber hat nichts mit einem Virus zu tun. Lohnenswert, sich allgemein auch mit den Pharmaunternehmen und ihren machenschaften auseinanderzusetzen..

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 15. November 2020 at 12:07

Prinz Charles of Mountbatten-Windsor ist Heute in Deutschland zu dem Festakt des Deutschen Volkstrauertag für die Verstorbenen Deutschen Soldaten, Welche Symbolische Bedeutung hat dass jetzt Heute !!!!

Reply
Avatar
Jonny 18. Oktober 2020 at 11:27

Eine Frage hätte ich noch zu den PCR Test. Wie schätzt du das ein? Laut Erfinder der Methode eignet sich PCR nicht zu diagnostischen Tests. Und weiterhin macht mich stutzig, dass man den Sars Cov2 nicht isoliert hat. Man hat allgemein Teile der Kochschen Postolate nicht eingehalten. Nach meinem Kenntnisstand hat man das Restgenom des Virus mit Computermodellen berechnet. Das ist doch alles mehr als schwammig…

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 10. Oktober 2020 at 18:05

DIE EU HAT JETZT HEUTE USA ÜBERHOLT BEI DER ANZAHL DER TÄGLICHEN NEUEN SCHWEREN COVID19-KRANKHEITEN AM 09.10.2020 DIE JETZT TÄGLIH NEU AUFTRETTEN TUEN !!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 7. Oktober 2020 at 19:28

In Time-Code: „00:59“ bis „01:19“ des FBI-VIDEOs „The Nevernight Connection“ die Sängerin/Repperin anhört sich Jeon Soyeon of (G)I-DLE und die Andere Sängerin ab Time-Code „01:20“ bis „01:52“ anhört sich wie Cho Miyeon of (G)I-DLE an !

https://www.youtube.com/watch?time_continue=58&v=N5V7G9IBomQ&feature=emb_logo

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 7. März 2021!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.