Politik

Trump fordert seine Supporter auf, sich impfen zu lassen, und hat den COVID-Impfstoff selbst schon erhalten

Donald Trumps Haltung zu COVID war immer widersprüchlich. Im Wahlkampf schürte er die Stimmung, die Pandemie werde von den Democrats weit übertrieben, um ihm und dem Land zu schaden. Gleichzeitig ließ er unter Hochdruck an Impfstoffen arbeiten, die rechtzeitig vor den Wahlen hätten einsatzbereit sein sollen.

Er wurde nach einer Serie an Veranstaltungen, wo wenig auf Masken geachtet wurde, selbst krank und inzwischen sieht es so aus, als sei die Lage tatsächlich ernst gewesen. Hinterher spielte er die Sache herunter und präsentierte sich demonstrativ ohne Maske.

Nun erfahren wir, dass er und Melania Trump den COVID-Impfstoff heimlich im Januar erhielten, bevor sie das Weiße Haus verließen, so ein Trump-Berater gegenüber DailyMail.com.

Die Enthüllung kam, nachdem Trump dem Publikum am CPAC am Sonntag gesagt hat, dass „jeder“ den Impfstoff nehmen sollte. Es ist das erste Mal, dass er seine Anhänger direkt ermutigt, sich impfen zu lassen.
Trump nahm den Impfstoff nicht öffentlich und es ist unklar, welchen Impfstoff sie erhalten haben. Die New York Times berichtete erstmals über ihre Impfung. Bei der Pressekonferenz im Weißen Haus am Montag wurde Pressesprecherin Jen Psaki gefragt, ob einige Republikaner nicht bereit seien, den Impfstoff zu nehmen.

Mitte Dezember stoppte Trump einen Befehl, den Impfstoff an Mitarbeiter des Weißen Hauses und andere Regierungsbeamte zu verabreichen.

„Menschen, die im Weißen Haus arbeiten, sollten den Impfstoff etwas später im Programm erhalten, sofern dies nicht ausdrücklich erforderlich ist“, twitterte er. ‚Ich habe darum gebeten, dass diese Anpassung vorgenommen wird. Ich habe nicht vor, den Impfstoff einzunehmen, freue mich aber darauf, dies zu gegebener Zeit zu tun. Danke!‘

Vizepräsident Mike Pence hat den Impfstoff im Dezember vor laufender Kamera aufgenommen. Der damalige gewählte Präsident Joe Biden wurde vor seiner Amtseinführung ebenfalls öffentlich geimpft.

Related posts

Die ideologische Unterhaltungsindustrie

AlexBenesch

Insider wurden gedreht und werden Ghislaine Maxwell, Jeffrey Epsteins Managerin, schwer belasten

AlexBenesch

H5N8-Vogelgrippe in Russland erstmals auf den Menschen übertragen

AlexBenesch

2 comments

Karl 2. März 2021 at 18:44

Man sollte auf jeden Fall ein paar Jahre warten.

https://www.youtube.com/watch?v=D6WAbvig-bo

Reply
Dirk 2. März 2021 at 18:33

Mir fällt noch ein es gibt doch diesen Film, ich glaube mit dem Deutschen Titel „vergiftete Wahrheit“.
Ich glaube im Englischen ist der Originaltitel „Dark Waters“ mit Mark Ruffalo in der Hauptrolle und es geht um den DuPont Konzern vielleicht ist der Film interessant zur Besprechung für die Kategorie Medien und Unterhaltung bei recentr.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Kleidung bis 23. Januar 2022!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.