Politik

Zustände in Texas wie bei Flüchtlingen in einem Entwicklungsland

Millionen Texaner hatten am Sonntag immer noch kein sauberes, sicheres Trinkwasser, während Staatsbeamte versuchten, die Verteilung von Wasser in Plastikflaschen zu beschleunigen und die Bürger zu beruhigen, deren Stromrechnungen nach einem schweren Wintersturm regelrecht explodiert sind.

Die Zustände ähneln Flüchtlingssituationen in einem Entwicklungsland und man muss sich darüber im Klaren sein, dass unmittelbare Hilfen der Regierung genauso unzuverlässig sein können wie der Betrieb des Stromnetzes.

Toby Baker, Exekutivdirektor der staatlichen Kommission für Umweltqualität, sagte in einer Pressekonferenz am Sonntag, dass etwa 5 Millionen Menschen ihr Wasser nicht mehr abkochen müssen. Für weitere 10 Millionen Menschen gilt dies immer noch, denn ansonsten drohen Krankheiten. Nur ein Bruchteil der Menschen verfügt über Wasserfilter, die besser und praktischer sind als Abkochen. Fast 3,5 Millionen Flaschen Wasser wurden per Hubschrauber, Flugzeug und LKW im ganzen Staat verteilt, sagte Gouverneur Greg Abbott am Sonntag. In einigen Teilen von Texas waren an Vertriebsstandorten weitläufige Linien zu sehen.

In Houston teilten Beamte mit, dass eine seit Mittwoch geltende Bekanntmachung über kochendes Wasser aufgehoben wurde, nachdem Tests ergeben hatten, dass das Leitungswasser der Stadt den gesetzlichen Standards entsprach, während etwa ein Drittel der 1,5 Millionen Menschen in San Antonio unter einer Siedewasserverordnung stand.

Abbott sagte, Kunden, deren Stromrechnungen in der vergangenen Woche stark angestiegen sind, weil die Nachfrage im System von Texas stark gestiegen war bei geringem Angebot, würden vor „unvernünftigen“ Rechnungen geschützt. In einigen Fällen haben die Rechnungen 10.000 USD überschritten.

Die Abschaltung von Haushalten wegen Nichtzahlungen werde gestoppt, sagte er und fügte hinzu, dass er sich am Samstag mit einer überparteilichen Gruppe von Gesetzgebern getroffen habe, die sich bereit erklärt hätten, neue Gesetzgebung zu beschleunigen.

Präsident Joe Biden hat eine Erklärung über eine Katastrophe größeren Ausmaßes unterzeichnet, in der die vom Sturm der letzten Woche schwer betroffenen Bezirke mit Bundesmitteln ausgestattet werden. Mehr als 4 Millionen Kunden haben Strom verloren und mindestens 22 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Winterwetter gestorben.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Warum die EU-Zuwanderungsdebatte völlig verlogen ist

AlexBenesch

Österreichische Präsidentenwahl: Freimaurerische Zufälle

AlexBenesch

Trump holt sich Kissinger-Vertraute vom CFR ins Kabinett

AlexBenesch

3 comments

Avatar
Esel 23. Februar 2021 at 17:25

united $hith0les

Reply
Avatar
Gg 22. Februar 2021 at 21:23

The recent severe Texas and East Coast cold weather and its attendant infliction of widespread human suffering in Texas can’t help but jog one’s memory about Tom Bearden’s DVD “Soviet Weather Engineering over North America.”

His summary is that the weather over North America has been engineered since 1976, we have not had “normal” weather since that date, and it would be naïve to assume that by now other nations and entities have not developed weather engineering technology in its many guises.

In fact weather engineering modification by the U.S. Government predates even Tom Bearden’s 1976 date.

On 10th December 2013, Harvard Professor Dr. David Keith appearing on the U.S. TV show “The Colbert Report” makes the case for weather engineering outlined in his book “The Case for Climate Engineering.” One particularly contentious issue he raised was “who is going to control the thermostat?”

This remains a key question.

And we know from our own former Defense Secretary William Cohen, Senator Sam Nunn, and even from high ranking Soviet Defector Stanislas Lunev’s book “Through the Eyes of the Enemy” that the weather engineering genie is now out of the bottle.

A cursory glance at the skies frequently shows extremely unnatural cloud formations that are the signature of this unseen electromagnetic manipulation.

2021: typical giant radial cloud indicating scalar EM manipulation of the weather. Note the virtual EM “node” unseen at the center of the spokes.
Tom Bearden’s book “Star Wars Now“ explains what is going on here, and how this indicates that the jetstream is being “steered” by manipulation of artificial hot and cold spots.

For those of you who want to be briefed about the fundamentals of Electromagnetic weather engineering, we do recommend Tom Bearden’s seminal DVD “Soviet Weather Engineering over North America.”

Or for a more comprehensive overview of the whole adversarial technological implications, buy Tom Bearden’s book “Star Wars Now“ or “Fer de Lance”.

An interesting footnote is that the 1928 book on Cloud Forms by the U.S. Department of Agriculture Weather Bureau does not list these “spoked wheel” radial clouds.

Who will control the thermostat?
One of our best selling DVDs last year, Tom explains the weaponization process of natural scalar interference zones

Purchase Here

Scalar Electromagnetic Weapons
The chilling effects demonstrated in Star Wars Now! are all the more alarming today, as this weaponized technology finds its way into mainstream media

Reply
Avatar
Gg 22. Februar 2021 at 10:05

Deine sprachlichen Fähigkeiten sind grottenschlecht. Reiß dich mal am Riemen.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 28. Februar 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.