Gesundheit

Die disziplinierte Prepper-Nation Finnland bezwang die Pandemie

Kommentar

Viele Länder reagierten auf die Pandemie mit Gestümper und Geschwafel. Und damit sind nicht nur die Politik und die Massenmedien gemeint. Auch Teile der Bevölkerung reagierten mit Gestümper und Geschwafel. Wertvolle Zeit wurde damit verschenkt, den chinesischen Beschwichtigungen und der WHO zu vertrauen, es gab zuwenig Material auf Lager und keine koordinierte Reaktion, obwohl Experten weltweit seit vielen Jahren warnen vor Pandemien und Biowaffen. Mit Geschwafel versuchte die Politik das eigene Versagen zu übertünchen und in der Bevölkerung verbreitete sich die stümperhafte Sicht, die Pandemie sei ein Fake der linken Weltverschwörung und man könne sie mit Geschwafel verschwinden lassen.

Diverse Nationen haben sich hervorgetan mit gezielten Strategien und konnten weitflächige Lockdows seit einer Weile beenden. Gegenwärtig finden die Australian Open vor Massenpublikum statt, während Deutschland nach einer gescheiterten Hin-und-Her-Taktik seit November im Lockdown festsitzt, der eben erst wieder verlängert wurde. Ein weiteres Hin-und-Her macht alles nur noch schlimmer, aber die „Querdenker“ warten auf den passenden Moment, um wieder auf Demos im Kreis herumzulaufen und zu fordern, dass praktisch alle Zwangs-Maßnahmen verschwinden sollen.

Diverse asiatische Länder hatten eine respektable Performance. Schweden hatte eine Weile einfach nur Glück, während der Nachbar Finnland tatsächlich beeindruckte: Bislang 47.000 Infektionen und weniger als 700 Corona-Tote. Sofort nach dem Ausbruch konnte man auf große Vorräte an Schutzausrüstung und Medikamenten zurückgreifen. Im ganzen Land funktionierten die Strukturen wie beabsichtigt und hätten auch einer größeren Krise standgehalten.

Nach der Abwehr einer russischen Invasion im Zweiten Weltkrieg setzte sich eine Verteidigungsmentalität durch, die nicht politisch-ideologisch in Kategorien von „links“ und rechts“ gepresst und zerredet wurde.

Der Staat hält Beteiligungen an nationalen Öl- und Gasproduzenten, am öffentlichen Transportwesen, und sie finanziert die beiden Fluggesellschaften des Landes. Wo es wichtig ist, setzt man auf lokale Produktion, ob nun aus der Industrie oder bei Lebensmitteln, die zu fast 80 Prozent hergestellt werden.

Die National Emergency Supply Agency (NESA) bunkert Medikamente, Schutzausrüstung, Treibstoff und Lebensmittel in Bunkern.

Es gibt noch einen Wehrdienst und von Anfang an waren Soldaten in das Corona-Management eingebunden und insbesondere die Kontaktverfolgung bei den Infektionsketten.

Bereitschaftskurse der Verteidigungskräfte schulen seit Jahren das Personal im finnischen Gesundheits- und Sozialwesen.

So etwas wie Querdenker-Demos gibt es in dem Land nicht.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Russland, die "Sterbeklinik"

AlexBenesch

Wissenschaftler: Neue Mutation namens „20A.EU1“ steckt hinter der zweiten Welle in Europa

AlexBenesch

Beinahe jeder Aufräumarbeiter der Exxon Valdez-Katastrophe von 1989 inzwischen tot?

AlexBenesch

6 comments

Avatar
Lamarrkx 15. Februar 2021 at 4:43

Interssant.

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 12. Februar 2021 at 3:54

IN FINNLAND BEFÜRWORTEN JA SOGAR DIE FINNISCHEN GRÜNEN DEN ATOMKERNENERGIE-WIEDEREINSTIEG !!!!!

IN FINNLAND IST ALLES SCHLAUER UND ALLES BESSER ALS IN LINKS-ROT-BRAUN-DOOF-DEUTSCHLAND !!!!!!!!!!!

AUCH SOGAR DIE TOTALE ELETRONISCHE DIGITALE TOTALE ÜBERWACHNUNGS-IT-COMPUTER-INFRANSTRUKTUR DES LANDES FINNLAND WIRD NICHT MISSBRÄUCHLICHE ZUR UNTERDRÜCKUNG DER MENSCHEN NICHT MISSBRAUCHT !!!!!!

Reply
Avatar
Leif 11. Februar 2021 at 22:48

Da könnte man ja an eine neue Heimat denken, wenn Finnland nicht geografisch von Rußland gelöffelt werden würde :/

Reply
Avatar
Esel 11. Februar 2021 at 18:46

Coronismus bedeutet Freiheit!1einself

Nix neues im orwellschen Saustall gäähn

Reply
Avatar
WELTÜBERGANG 11. Februar 2021 at 11:53

Sehr interessant

Reply
Avatar
Ente 11. Februar 2021 at 11:36

Finnland ist von der Fläche so groß wie Deutschland und hat nur 5 Millionen Einwohner, da ist es einfach leichter mit so einer Pandemie umzugehen.
Aber trotzdem hast du recht, Deutschland ist sehr schlecht auf so eine Situation vorbereitet und ist auch sehr unkreativ, um flexible zu reagieren. Für mich zeigt die Lage eigentlich nur eins, verlasse dich nicht auf die Regierung!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 28. Februar 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.