Sicherheit

STRATCOM: Atomkrieg mit Russland und China eine „reale Möglichkeit“

Der Leiter des US Strategic Command (STRATCOM) warnte davor, dass ein Atomkrieg mit Russland oder China eine „reale Möglichkeit“ sei, und forderte eine Änderung der US-Politik, die diese Bedrohung widerspiegelt.

„Es besteht die reale Möglichkeit, dass eine regionale Krise mit Russland oder China schnell zu einem Konflikt mit Atomwaffen eskaliert, wenn sie den Eindruck haben, dass ein konventioneller Verlust das Regime oder den Staat bedrohen würde“,

schrieb Vize-Adm. Charles Richard in der Februar-Ausgabe des Monatsmagazin des US Naval Institute.

Richard sagte, das US-Militär müsse sein Abschreckungspotenzial erhöhen. Der STRATCOM-Chef sagte zudem, Russland und China hätten „begonnen, internationale Normen und den globalen Frieden aggressiv in Frage zu stellen, indem sie Machtinstrumente und Gewaltdrohungen auf eine Weise einsetzten, die seit dem Höhepunkt des Kalten Krieges nicht mehr gesehen wurde.“

Richard hat die nukleare Modernisierung Russlands und Chinas hochgespielt und die USA aufgefordert, mit den beiden Nationen zu konkurrieren. Wenn es um Chinas Atomwaffen geht, haben die USA und Russland ein weitaus größeres Arsenal. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass Pekings Atomarsenal etwa 320 Sprengköpfe umfasst, während Washington und Moskau jeweils etwa 6.000 Sprengköpfe haben.

Selbst wenn Peking sein Arsenal in den nächsten zehn Jahren verdoppelt, wie die chinesischen Falken vorhersagen, wird es im Vergleich zu Washington immer noch klein sein. Die USA müssten einen Großteil ihres Arsenals streichen, um Peking von der Teilnahme an Rüstungskontrollabkommen zu überzeugen.

Da STRATCOM der Kommandoposten ist, der das Atomarsenal Washingtons überwacht, übertreiben seine Kommandeure eher das Risiko eines Atomkrieges und fordern mehr Geld für die Modernisierung des Lagerbestands. Da die USA dem sogenannten „Großmachtwettbewerb“ mit China und Russland Priorität einräumen und die US-Militärpräsenz in Ländern wie dem Südchinesischen Meer, der Arktis und dem Schwarzen Meer zunimmt, steigt die Gefahr eines Atomkrieges.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

AKs am Sandstrand: Die Lehren aus Tunesien

AlexBenesch

Die Fake-Experten zu Mind Control und Okkultismus

AlexBenesch

Sabotage in belgischem Atomkraftwerk führte zu Störfall

AlexBenesch

3 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 6. Februar 2021 at 18:01

GROSSBRITANNIEN und FRANKREICH haben MEHR Nuklearwaffen als CHINA !!!!!

Die meisten Nuklearwaffen hat Russland’s Regime !!!!

USA und Grossbritannien und JAPAN haben die Meisten Raketen-ABWEHRSYSTEME !!!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 6. Februar 2021 at 17:57

Nah hoffendlich GEWINNT NATO Atomkrieg GEGEN SCHEISS RUSSLAND noch vor der Scheiss Bundestagswahl 2021 !!!!!

Reply
Avatar
H0L0gr4mm 5. Februar 2021 at 18:47

Also dass es wirklich großangelegte strategische Angriffe mit Atomwaffen gibt, vermute ich eher nicht (bin aber halt auch kein Experte!), denn würde Russland und China jetzt ihre Atomwaffen einsetzen, also die Strategischen, könnte Amerika ja tatsächllich einiges abwehren, zumindestens die klassichen Sprengköpfe. Allerdings, wenn Russland / China einen großangelegten Krieg starten würde und den verliert, könnte das halt ne art Verzweiflugnstat sein.

Aber, was wäre denn mit taktischen Atomschlägen? Also das heist, eine Stadt könnte immernoch vernichtet werden, so ist es ja nicht… aber Hyperschallraketen und son zeugs mit Atomsprengköpfen, eventuell auch Neutronenbomben oder Fusionsbomben die halt mit einer möglichst kleinen Fissionsbombe gezündet werden (wegen weniger Strahlung), eventuell gibt es ja schon Systeme, die ganz ohne Fissionsbombe auskommen, damit könnte man halt sehr kleine Fusionsbomben bauen.

Man bedenke: Das was man als normale Person an Infos bekommt ist uraltes Wissen, das was in den Silos schlummert sind teilweise auch noch ältere Technik und ältere Sprengköpfe, ich meine die Beschreibung dazu steht auf Wikipedia. Die echten High-End Produkte werden wir sicherlich nicht kennen.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 28. Februar 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.