Politik

Reitschuster blamiert sich: WHO hat die PCR-Tests NICHT verworfen

Bild: I, Yann/CC BY-SA 3.0

Kommentar

Die Liste der Fakes wird immer länger und das Vertrauen in „alternative“ Medien immer geringer. Mittlerweile ist es leider so, dass wenn alternative Medien eine Sensationsmeldung bringen, diese entweder völlig fake ist, oder zumindest eine grobe Verzerrung.

Es fing an mit der Meldung auf „achgut“, dass die WHO am 20.01.2021 veröffentlicht hätte, dass ein PCR-Test zum Nachweis einer Infektion „überhaupt nicht unbesehen geeignet sei, eine Infektion zu erkennen“.

In Wirklichkeit sagt die WHO in ihrem Paper nur, dass man vor Durchführung der PCR-Tests ganz genau die Anleitung studieren und Anweisungen befolgen solle. PCR-Tests sind nämlich kompliziert und man braucht einen Kompromiss bei der Anzahl der Test-Zyklen. Etwas Besseres gibt es nicht. Selbst wenn Björn Höcke Kanzler wäre, wie es sich manche Pandemie-Weglügner wünschen, müsste er bei einer Pandemie auf PCR-Tests zurückgreifen. Selbst Putin, der ja als großes Führer-Vorbild für die meisten Pandemie-Weglügner gilt, musste sich auf PCR-Tests verlassen, was für einige Erklärungsnot sorgte. Kurzerhand meinte die alternative Lügenpresse, dass die linke Weltverschwörung irgendwie Putin gezwungen hätte, beim Corona-Fake mitzumachen. Erstens ist dies absoluter Stuss und zweitens fördern Putins Geheimdienste wie noch zu Sowjetzeiten weiterhin linke Netzwerke weltweit.

Es gibt also nichts Neues zu PCR-Tests und Zyklen. Die WHO hat nichts eingestanden. Die Corona-Lügner stehen mal wieder mit leeren Händen da. Alles was sie sagen, ist entweder fake oder alt und hat keine neuen Lösungen für uns parat. So wenig ich der Regierung vertraue (exakt 0%) so wenig vertraue ich „alternativen“ Medien. Es sind dieselben Medien, die auf die zielgruppenspezifisch zusammengenagelte Trump-PR oder gar auf QAnon-Fantasien hereingefallen waren. Alternative Medien weisen zielstrebig den Weg in die Niederlage.

Dr. Drosten hat kürzlich dem ehemaligen Journalisten Boris Reitschuster den Kopf gewaschen, als jener versuchte, seine Fake-Sensation anzusprechen, die er im Internet aufgeschnappt hat.

Related posts

Alexander Benesch: Ein Leben in Bildern und der Appell für Transparenz (Teil 1)

AlexBenesch

5 Wege, auf denen die Überwachungsgegner wirklich gewinnen können

AlexBenesch

Attentat auf Irans Top-Atomforscher, Trump entsendet Flugzeugträger, Israel will Bombardierung der iranischen Reaktoren

AlexBenesch

20 comments

Bichler 6. April 2021 at 17:00

Es gibt mehrere Heilmittel für Covid-19.
Sie werden alle von den korrupten Regierungen verboten, verschwiegen, unterdrückt.
Die Impfstoff-Hersteller wollen Milliardengewinne einfahren, dabei ist Impfen reiner Betrug.
Niemals hat eine Impfung jemanden vor einer Infektion geschützt, aber Impfungen haben Millionen Menschenleben gekostet und Millionen Menschen Leiden durch die Impfschäden gebracht.

Bisher ist kein Virus nachgewiesen worden, das Krankheiten verursacht.
Die gesamte Virologie ist Betrug und gehört eingestampft.
Einfach mal die neuesten Videos von Dr. Lanka anschauen, da wird auch Herrn Benesch auf die Sprünge geholfen.

Nun zu den Heilmitteln. Das beste und sicherste ist meines Erachtens CDL.
Mehr als 3.000 Ärzte der Comusav (eine Ärzte-Organisation) heilen täglich damit Covid-Patienten.

Wer also CDL unterdrückt, tötet Menschen, denn niemand braucht eine Maske, niemand braucht Quarantäne, niemand braucht eine Impfung, niemand braucht einen Lockdown, weil CDL vor Covid-19 schützt und falls jemand doch daran erkrankt, heilt es die Krankheit in jeder Phase zuverlässig, schnell und ohne Nebenwirkungen.

Klar doch, daß die Desinformations-und Lügenmaschine gegen CDL läuft.
CDL heilt auch viele Arten von Krebs und viele chronische Krankheiten. Jeder kann CDL selbst zuhause herstellen.
Na, klingelt es jetzt, weshalb die korrupten Regierungen CDL unterdrücken ?

Reply
Herr Vorragend 2. April 2021 at 0:21

Es ist weder die Aufgabe von uns, noch eines Journalisten einen leichteren besseren Weg zu finden. Es gibt dafür die WHO und EMA, RKI, PEI mit ihren wissenschaftlichen Beratern, ebenso diverse unabhängige Wissenschaftler und Organisationen und wie sie alle heißen mögen.
Ich möchte hier auch Niemanden in Schutz nehmen, aber Herr Reitschuster tut genau das was ein Journalist tun sollte. Er nimmt die öffentlich zugänglichen Daten und hinterfragt Ungereimtheiten kritisch. Ich meine … das sind keine Daten die er sich ausdenkt, die kann einfach jeder selbst recherchieren, wenn man denn möchte. Aber auch das ist meine persönliche Meinung, jeder kann es sehen wie er mag.
…Und was ist das bitte für ein Vorwurf in den Kommentaren mit den Spenden? Niemand ist verpflichtet zu spenden und ein unabhängiger Journalist möchte sich auch morgens seine Brötchen schmieren können.
Apropos Schmieren, selbst nachdem die halbe CDU nicht mehr im Bundestag anwesend ist, weil sie vermutlich schon beim Aussuchen ihrer Gardinen bei einem schwedischen Möbelgiganten sind, wird immer noch strikt dem Kurs gefolgt?
Es ist einfach nur noch unerträglich. Wir müssen fair und solidarisch bleiben und miteinander reden. Solidarität hat mMn auch nichts mit impfen zu tun. Man ist nicht solidarisch, wenn man dafür seine eigene Gesundheit oder Meinung in die Hände einer anderen Person legen muss. Solidarisch sind wir, wenn wir anderen Menschen helfen, beraten und aufklären.

Reply
AlexBenesch 2. April 2021 at 8:19

Reitschuster benutzt leider klassische Agitprop-Techniken. Er scheint von vorneherein die These zu vertreten, dass die Pandemie völlig übertrieben wird aus böswilligen Absichten. Dann sucht er alles, was diese These zu bestätigen scheint. Er schnappt z.B. im Netz auf, dass eine neue WHO-Infomeldung PCR-Tests mehr oder minder verwirft. In Wirklichkeit war es nur ein Hinweis an Labors weltweit, genau die Anleitungen zu befolgen. Das ist kein guter Journalismus. Das ist teils einfach nur amateurhaft, teils manipulativer Agitprop. Und dieses Vorgehen von ihm bringt uns gar nichts. Es verschafft einem Bruchteil der Menschen das Gefühl von Bestätigung, stößt aber bei 85% der Menschen auf deutliche Ablehnung.

Reply
Johann de Bruik 5. April 2021 at 1:42

Gäbe es eine _ausgewogene_ Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien, wären Seiten wie die von Herrn Reitschuster nicht erforderlich. Es findet in den Rundfunkanstalten nahezu keine Darstellung der Kritik an den Pandemie-Massnahmen statt, ausgewiesene Experten auf den Gebieten der Immunologie und der Virologie, die eine gegenteilige Meinung vertreten, kommen ebenso nahezu gar nicht zu Wort. Mit vollster Absicht, wie ich bei Bedarf anhand persönlich erhaltener Schreiben von diversen Redakteuren der Rundfunkanstalten problemlos nachweisen kann. Meinungs- und Thesen-Pluralismus und einfachste Diskussionen sind nicht zu finden. Nüchtern denkende Menschen brauchen keinen Herrn Reitschuster, um zu sehen, dass hier etwas im Argen liegt.
Ich schlage im übrigen vor, AlexBenesch, dass Sie sich ganz in Ruhe die Definition des Begriffs „Agitprop“ einmal anschauen und versuchen, sie zu verstehen, bevor Sie damit so inflationär umher wuseln. Kein guter Journalismus ist darüber hinaus, eine Kritik an einem Kollegen mit einer Vermutung zu beginnen („Er scheint von vornherein…“), im Anschluss daran diese Vermutung als Faktum darzustellen („Dann sucht er….“) und als krönenden Abschluss die kritische Auseinandersetzung des Herrn Reitschuster mit der WHO-Infomeldung und der Umsetzung derselben in deutschen Laboren völlig verzerrt darzustellen. Sie nennen die Vorgehensweise des Herrn Reitschuster „amateurhaft“, in Bayern nennen wir die ihrige „hinterfotzig“.

Reply
AlexBenesch 5. April 2021 at 7:44

Reitschuster scheint einfach zu kopieren, was auf Telegram steht. Und dir fällt nichts Besseres ein, als voll auf den Agitprop einzusteigen und wütend auf mich zu werden. Und genau deshalb erreicht der Aktivismus nichts. Die Pandemie ist nicht nur in Deutschland. Es gab Maßnahmen in zig verschiedenen Ländern, die liebend gerne ohne Maßnahmen durchgekommen wären (Russland, Iran, Türkei usw.) Wenn du plausibel erklären kannst, wer wie eine globale Mega-Verschwörung angezettelt haben soll mit einer Fake-Pandemie, an der praktisch niemand wirklich sterben soll, dann nur zu. Ihr Aktivisten habet nur ein paar Buzz Words („Great Reset“) anzubieten und Ablehnung von Tests und Totenzahlen. Wenn ma euch nucht für überzeugend findet, dann giftet ihr herum, was euch noch weiter isoliert.

Reply
Jo Dee Fostar 1. Februar 2021 at 11:02

Ich bin, mit der Überschrift nicht ganz einverstanden. In der BK, in der Herr Reitschuster Herr Prof. Dr. Drosten auf die WHO Notiz angesprochen hatte, nahm Herr Reitschuster auf folgende Passage in der Notiz, der WHO Bezug:

„Leitlinien der WHO Diagnosetests für SARS-CoV-2 besagen, dass eine sorgfältige Interpretation schwacher positiver Ergebnisse erforderlich ist (1). Die zum Nachweis von Viren erforderliche Zyklusschwelle (Ct) ist umgekehrt proportional zur Viruslast des Patienten. Wenn die Testergebnisse nicht mit der klinischen Darstellung übereinstimmen, sollte eine neue Probe entnommen und mit derselben oder einer anderen NAT-Technologie erneut getestet werden.
Die WHO erinnert IVD-Benutzer daran, dass die Prävalenz von Krankheiten den prädiktiven Wert der Testergebnisse verändert. Mit abnehmender Prävalenz steigt das Risiko falsch positiver Ergebnisse (2). Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit einem positiven Ergebnis (SARS-CoV-2 nachgewiesen) tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert ist, mit abnehmender Prävalenz abnimmt, unabhängig von der behaupteten Spezifität.
Die meisten PCR-Tests sind als Hilfsmittel für die Diagnose angegeben. Daher müssen Gesundheitsdienstleister jedes Ergebnis in Kombination mit dem Zeitpunkt der Probenahme, dem Probentyp, den Testspezifikationen, den klinischen Beobachtungen, der Patientenanamnese, dem bestätigten Status von Kontakten und epidemiologischen Informationen berücksichtigen.“ (Google-Übersetzung)

Herr Prof. Dr. Drosten sagte Sinngemäß, es handelt sich nur um eine Erklärung der WHO, dass man die Gebrauchsanweisung lesen soll, im speziellen, Länder, mit einem nicht so hohen Ausbildungsstand, des Laborpersonals.
Die Frage von Herr Reitschuster ging allerdings dahin, ob alle Kriterien für eine Infektion, wie sie die WHO erklärt, auch in Deutschland so umgesetzt werden.

Kurz, positives PCR-Ergebnis, keine Symptome, erneute Testung unter Berücksichtigung des CT-Wertes, weil mit abnehmender Prävalenz, ein höheres Risiko besteht, ein Falsch-Positives-Ergebnis zu erhalten.

Reply
AlexBenesch 1. Februar 2021 at 12:41

Reitschuster zieht an jedem Strohhalm, den er zu fassen kriegt. Da geht es nur darum, die Infiziertenzahlen (neben Totenzahlen) als fake abzutun. Sonst nichts. Es ist immer das Gleiche. Die Schwafler tun so, als hätten sie einen besseren, leichteren Weg parat. Haben sie aber nicht. Er promotete auch Bhakdi und diese Peradovic. Hauptsache, man erzählt dem Publikum, was es hören will, dass man die Maßnahmen wegschwallen könne. Er kassiert immer mehr Spenden und hat immer mehr Leser, die gutgläubig darauf hoffen, man könne die Lockdowns wegschwallen. Entweder es geht ums Geld und Aufmerksamkeit, oder er glaubt wirklich, COVID ist eine linke Verschwörung und er ein Held.

Reply
SVEN GLAUBE 31. Januar 2021 at 18:52

LÜGEN AUF BEFEHL VON DUGIN MEHR IST MIT DIESEM DEPPEN REIT…… NICHT LOS !!!!!!!!!!!!

Reply
Jonny 31. Januar 2021 at 0:47

Was für eine Biowaffe ist denn das? Die Sterblichkeit ist ja nach vor wenn nur leicht erhöht…

Reply
AlexBenesch 31. Januar 2021 at 10:39

In neueren Sachbüchern über Biowaffen wird erklärt, warum insbesondere Erreger mit max 1% Todesrate als Waffen beliebt sind. Sie verursachen Kosten und Chaos. Die Hemmschwelle zum Einsatz ist niedrig. Bildung hilft. Les Bücher und schalte diesen „alternativen“ Internet-Dreck aus.

Reply
Phil 31. Januar 2021 at 13:31

Das einzige was Kosten verursacht in der Schweiz, sind die Massnahmen. So gesehen stimmt es mit den Kosten und Chaos. An solchen Konferenzen könnte man zu den interessanten Fragen von Alex dann auch noch hinzupacken, wieso keine vertiefter Fokus bei neuen Generationen bezüglich Gesundheit und Ernährung gelegt wird. (dann könnte es man sich auch erlauben das Gesundheitswesen trotz alternder Gesellschaft zu reduzieren, kleiner Witz, schon passiert)
So bleibt es natürlich auf ewig bestehen, mit ein wenig Mäskchen da, Sperre von X Uhr bis X Uhr dort, tägliche Berieselung unnötiger Fakten da und halbdürfte Gegendarstellungen in social media dort.
Aber mehr sollte ich in deinen Büchern erfahren können.

Aber die Artikel lohnen sich alleine wegen den neuen Wortschöpfungen von Alex. =D

Reply
AlexBenesch 31. Januar 2021 at 13:37

Das Thema Erreger und Biowaffen wird nicht mit COVID verschwinden. Und „alternative“ Medien erzählen dir nur den Dreck, den die Russen und die Republicans vorgeben. Wenn du als König der Schweiz die Pandemie einfach hättest laufen lassen, so be it. Ändert nichts an der Realität.

Reply
schlappgedehnt83 30. Januar 2021 at 13:27

tja ohne meinungsfreiheit wird dieser corona bullshit niemals aufgeklärt werden

herzlichen glückwunsch ihr pussy journalisten^^

Reply
Leif 30. Januar 2021 at 13:03

Los alex go n presseausweiß hast du, oder?
Kannst bei uns in der nähe von Hannover zwischenlandung machen, wenns nach belin geht!!

Reply
Leif 30. Januar 2021 at 13:02

… Würde jetzt ein zweites virus kommen wäre es ja offensichtlich ein angriff, bei den mutationen ists nicht eindeutig, was die wahrscheinlichkeit eines gezielten angriffs vielleicht noch erhöht…

Reply
Claus Fucking Kleber 30. Januar 2021 at 11:57

Wieso Konjunktiv?

Reply
Claus Fucking Kleber 30. Januar 2021 at 10:54

Wann tauchst du auf der BPK und stellst die „richtigen“ Fragen?

Reply
AlexBenesch 30. Januar 2021 at 11:51

Ich würde fragen, wie man einschätzt, ob SARs-Cov-2 ursprünglich ein Biowaffen-Angriff gewesen sein könnte, und ob die Mutationen follow-up-attacks sind.

Reply
Unbekannt 30. Januar 2021 at 19:27

Das hab ich dem Reitschuster schon vorgeschlagen auf Twitter. Mit dem Link zu dem Artikel vom MI5 die ein Gegenschlag beführchten.

Reply
Leif 30. Januar 2021 at 22:10

interessannt und hat er reagiert, bin mal mit heftigen kontakten zu den grandt brüdern bez. einer elite schule im raum
hannover, den familien albrecht, von der leyen andso on…
aber die wollten nur noch neurechtes machen???!!!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 26. September 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.