Psyche

Systematische Dummheit wirkt zunächst erfolgsversprechend

Kommentar

Interessante Bücher wie Stupidity Paradox untersuchen, wie eine auffällige systematische Dummheit alles vereinnahmt hat; von Beamten-Apparaten über Konzerne bis hin zu politisch-ideologischen Gruppen. An sich schlaue Leute verhalten sich dumm, weil ihre Organisationen dieses Verhalten erwarten und belohnen. Kurzfristig profitiert die Organisation von dieser Kurzsichtigkeit, aber langfristig ergeben sich katastrophale Konsequenzen.

Wir haben eine Fixierung auf politische Gegner und auf die verhasste Obrigkeit. Man will den Gegner und die Obrigkeit überwinden. Wir schaffen das aber nicht, wegen systematischer Dummheit in unseren eigenen Gruppen. Wir müssen erst systematische Dummheit verstehen und überwinden, bevor wir etwas von Wert und von Dauer erreichen können.

Ganz oben, oberhalb der drei Supermächte, stehen anscheinend sehr schlaue Personen und Wissenschaftler, die aus den vergangenen Jahrhunderten gelernt haben, systematische Dummheit bei sich selbst weitestgehend zu vermeiden. Um sich abzusichern, hat diese Führungskaste dafür gesorgt, dass in der gewöhnlichen Bevölkerung systematische Dummheit vorherrscht.

Die Dummheit fällt einem auf, wenn man eine Weile in einem Konzern arbeitet, bei der Regierung, Verwaltung, politisch-ideologischen Organisationen usw. und dabei kritisch-analytische Einschätzungen trifft. Vielen Mitgliedern einer Gruppe fällt die Dummheit aber gar nicht so stark auf, man findet Ausreden, man will keine negative Aufmerksamkeit auf sich ziehen und seine Position innerhalb der Gruppe gefährden.

Wenn man auf andere Gruppen schaut, die man nicht mag, fällt einem deren Dummheit natürlich sofort auf und man redet ausführlich und laut darüber. Mit solcher Kritik an anderen Gruppen steigert man ja seinen Status in der eigenen Gruppe. Kritisches Denken gegen die Dogmen und Führungsleute der eigenen Gruppe schadet deinem Status. Dummheit scheint die eigene Gruppe zu stabilisieren, zusammenzuschweißen, und dies führt (zeitweise) zu gewissen Erfolgen, aber die eigentlichen Ziele werden verfehlt.

  • Linke sollten darauf fokussiert sein, die Superreichen zu verfolgen, und die Strukturen der Supermächte zu schwächen. Stattdessen attackieren sie hauptsächlich die Ziele, die am leichtesten sind: Gewöhnliche Mittelschicht-Bürger. Linke fühlen sich immer noch inspiriert durch das dumme Geschwafel von Karl Marx. Wenige simple Grundgedanken wurden ausgekleidet mit einem chaotischen, unverständlichen Gebrabbel. Er machte sich eine Scherz daraus, unverständliche Schachtelsätze zu basteln. Leute begreifen das als die politische Bibel. Der real existierende Sozialismus war ein Paradebeispiel für systematische Dummheit. Beamte die keine Ahnung hatten von Landwirtschaft sollten Landwirtschaft verwalten, sodass überall Mangel entstand und Leute verhungerten. Wer sich beschwerte, bekam es mit der Geheimpolizei zu tun. Man pflanzte sogar Reis zu nah zusammen, weil das der marxistischen Lehre der Gemeinschaftlichkeit entsprach.
  • Im Nationalsozialismus wurden kritisch denkende Figuren wie diverse Generäle in den Ruhestand versetzt und durch Ja-Sager ersetzt. Es kam zum Angriff gegen die UdSSR statt auf Britannien, und dann auch noch mit Hitlers dämlichem Plan statt dem plan der Fachleute. Unzählige Parteifunktionäre nahmen an atemberaubender Dummheit teil.
  • Die Superreichen hatten sich in den Libertarismus eingekauft und verdummten ihn auf die simpelst-möglichen Grundbausteine: Die Superreichen galten als Übermenschen, denen jegliche Steine aus dem Weg geräumt werden sollen. Warum bekam Ayn Rand solch einen hohen Status zuerkannt? Eine verrückte, untalentierte Schabracke, die Werbung machte für die Oligarchen. Der Anarchokapitalismus brachte noch stärkere Übersimplifizierungen, zirkuläre Logik und Luftschlösser.
  • Die Konservativen sind entweder oberflächlich oder wollen ins Mittelalter zurück. Ohne neue Ideen. Bei der AfD ignorierte man Meinungsforschung und Spionageabwehr, man verließ sich auf schlechte Verschwörungsmedien und hoffte auf Trump und Putin. Wenn du das kritisiert hast, dann bekamst du zu hören, du seist kein Patriot, sondern du würdest für die linke Weltverschwörung arbeiten.
  • Verschwörungsmedien: Die typischen Influencer sind enorm ungebildet, oftmals Schizos und Narzissten. Haarsträubend dumme Ideen wurden proklamiert, wie etwa QAnon oder Steve Pieczeniks eingebildeter Staatsstreich auf Infowars. Der ganze Trump-Hype war kompletter Unfug. Auch nicht unbedingt dümmer als das was Linke teils glauben, oder die Naivität der Mitte ggü. Angela Merkel. Die Influencer wollen jetzt trotz ihres jahrelangen katastrophalen Versagens unbedingt ihren Status behalten und benutzen dafür dumme Ausreden. Influencer wie Xavier Naidoo und der Wendler sind an sich auch nicht dümmer als der Durchschnitt, aber sie verbreiten dumme Ideen die sie woanders aufgeschnappt haben.

Es gab keinen Fortschritt in all diesen Szenen seit Jahrzehnten. Je mehr du mit dem Strom schwimmst, umso mehr an Status gewinnst du. Aber dieser Kurs ist letztendlich selbstzerstörerisch. Du sollst dir eine der Standard-Ideologien heraussuchen oder eine Kombination wie z.B. Standard-konservativ plus Standard-Verschwörungsideologie. Du sollst die Dogmen der Szene akzeptieren, die Führung, die historischen Heldenfiguren, die Argumentationsmuster und dann nur noch stupide alles wiederholen. Jemand kann in zwei Wochen durch Youtube-Glotzen lernen, ein libertärer Influencer zu werden, oder ein konservativer oder ein Verschwörungsinfluencer.

Auch bei Firmen ist es das Gleiche. Wichtige Entscheidungen werden getroffen, weil zwei Slides einer Powerpoint-Präsentation die Führung beeindruckten. Die IT-Struktur hat hard-coded Passwörter für den Root-Zugang. Coder machen Berge an Coding-Fehlern, aber niemand will Kritik hören. In der Finanz-Branche bestimmen Methoden wie Chart-Analyse und andere Formen des Kaffeesatzlesens die Investments, obwohl es nicht funktioniert.

Einige Leute hassen es regelrecht, selber zu denken. Man kommt ohne eigenes Denken eher vorwärts. Man kommt nicht aus ohne Arbeitsteilung, Spezialisierung und Wiederholung. Aner funktionelle Simplifizierung ist etwas anderes als systematische Dummheit.

An den Universitäten wird oberflächlicher Käse herumgestusst, der bloß nicht hinterfragt werden darf. Weil der Staat und Bertelsmann ja die Kohle herbringen. Man muss das sagen, was der Proff hören will, man muss sich einschleimen und Arroganz zeigen können. Dampfplaudern wirkt. Es gibt Studien, laut denen die Hälfte von Studenten nach zwei Jahren nicht besser geworden ist, selbst zu denken. Dumme Fächer, dumme Kurse, dummes Rumhocken. Hauptsache du hast hinterher deinen Schein. Man geht auf die Uni, weil man das halt so macht wenn man besser verdienen will.

Es gibt Immer mehr Beamte, die herumsitzen und sich selber und den Verwaltungsapparat verwalten. Firmen benutzen schöne Wörter und Slogans, aber die angestellten machen „Bullshit Jobs“, die man komplett streichen könnte.

Forscher wie Langer und Abelson haben gezeigt: Wir spulen stupide unsere Programme ab, die in uns hineinprogrammiert wurden. Und je mehr andere Gruppen solche standardisierten Programme abspulen, umso mehr fühlen wir uns mit unseren eigenen Programmen gerechtfertigt.

Related posts

Germanwings-Pilot war auf Antidepressiva und Schlafmitteln

AlexBenesch

Der Shaver-Mord als Betriebsunfall von MKULTRA

AlexBenesch

Die Lügenpresse ist Psychometrie

AlexBenesch

2 comments

schlappgedehnt83 24. Januar 2021 at 20:00

Feigheit also.

Feigheit ist eine Folge von Faulheit und/oder Vereinsamung/bzw. fehlende Kommunikation der wahren Gedanken.
wer also gegen Freiheit (auch Redefreiheit) und für „Pflichten“ (FASCHISMUS) optiert, der wird noch in 400 Jahren ein Untertan sein.
Bzw. die Blagen und Nachfahren
hoffnungslos…

Wir könnten schon längst im Utopia leben.
Aber Evolutionsbremsen wie gewisse Kommentatoren hindern uns daran 😛

Reply
SVEN GLAUBE 24. Januar 2021 at 18:46

Ich hatte „Konservativ“ für mich immer als Pro-Industrie und Pro-Militärismus und Pro-Kapitalismus und Pro-Angelsächsischen-Imperialismus definiert !!!!!!

UND NICHT ALS WIR WOLLEN ZURÜCK IN DIE STEINZEIT !!!!!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 24. Oktober 2021!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.