Geheimdienste

Biden deckte möglicherweise CIA-Flugzeuge für Iran-Contra in Delaware für DuPont-Tarnfirma

In den 19890er Jahren rüstete die CIA Kleinflugzeuge um, damit diese dann in Nicaragua Ziele bombardieren und mit MG-Feuer beschießen konnten im Kampf gegen die Sandinista-Kommunisten. Als eines davon abgeschossen wurde, ließ sich die Spur der Flugzeuge in der amerikanischen Presse zurückverfolgen zu panamesischen Tarnfirmen, hinter denen wiederum Tarnfirmen der CIA steckten. Viele solcher CIA-Tarnfirmen waren im US-Bundesstaat Delaware angemeldet, weil man dort die besten Möglichkeiten der Verschleierung hatte. Delaware befindet sich seit über 100 Jahren im Besitz der mächtigen DuPont-Familie, die anscheinend bereits vor der Französischen Revolution spionagetechnisch in Frankreich aktiv war. Delaware ist auch die Heimat von Joe Biden, des nächsten US-Präsidenten, dessen Karriere durchgehend von den DuPont-Fürsten begleitet wurde.

Die Firma Summit Aviation in Delaware hatte zum Beispiel Kleinflugzeuge in Kampfflugzeuge umgerüstet. Biden war damals US-Senator und Mitglied im Geheimdienstausschuss des Senats. Er tönte, der Sache auf den Grund zu gehen. Heraus kam natürlich nichts. Der Präsident von Summit war Richard C. DuPont.

Richard du Pont und sein älterer Bruder Alexis Felix du Pont, Jr. (1905-1996) gründeten den Vorläufer von US Airways und benannten ihn dann um in American Airlines, die größte Fluggesellschaft der Welt. Während des Zweiten Weltkriegs rief das Kriegsministerium der Vereinigten Staaten das American Glider Program ins Leben. So wurde Richard du Pont zum Sonderassistenten von General „Hap“ Arnold ernannt und mit der Leitung des Segelflugzeugprogramms im Hauptquartier der Army Air Force betraut.

Bekannte Gesichter

Das Iran Contra-Netz verbindet indirekt Joe Biden mit Bill Clinton, Jeffrey Epstein und dem Umfeld von Donald Trump.

Die Beteiligung der Clintons im Iran-Contra-Skandal drehte sich um die verdeckten Aktivitäten am Arkansas’ Mena Airport, an denen die CIA-Frontfirma Southern Air Transport beteiligt war, während Clinton Gouverneur war. Nur wenige Jahre nach der Amtseinführung Clintons als US-Präsident spielten Leslie Wexner und Jeffrey Epstein eine wichtige Rolle bei der Verlagerung der Firma Southern Air Transport nach Columbus, Ohio, was zu Bedenken unter den führenden Beamten von Ohio führte, dass beide Männer nicht nur mit der CIA arbeiteten, sondern dass Wexner’s Firma, The Limited, versucht haben könnte, die mit der CIA verbundene Fluggesellschaft für Schmuggel zu nutzen.

Unter der Aufsicht der CIA, damals unter der Leitung von William Casey, wurde der Mena Intermountain Regional Airport genutzt, um Waffen und Munition zu lagern und an die nicaraguanischen Contras zu liefern. Die Waffen wurden manchmal gegen Kokain aus südamerikanischen Kartellen getauscht, das dann an Mena zurückgeschickt und zur Finanzierung der verdeckten CIA-Operation verwendet wurde.

Nachdem Clintons Halbbruder Roger wegen Kokainschmuggels verhaftet wurde (Clinton würde ihn später als Präsident begnadigen), versuchte die CIA, die Contra-Operationen aus Arkansas woanders hin zu verlegen, in der Hoffnung, dass die öffentliche Aufmerksamkeit zu dieser schlampigen Operation in Arkansas abebbt. Laut Terry Reed in seinem Buch “Compromised: Clinton, Bush und die CIA” gab es eine ernste Besprechung in einem Bunker im Camp Robinson in North Little Rock, Arkansas. Während des Treffens sagte William Barr, der sich als Abgesandter des damaligen CIA-Direktors Bill Casey verstand und heute Justizminister unter Trump ist, zu Clinton:

“Der Deal, den wir gemacht haben, war, unser Geld durch Ihr Anleihegeschäft zu waschen, aber was wir nicht geplant hatten, war, dass Sie und Ihr n******r hier anfangen, sich selbst ernst zu nehmen und absichtlich unsere Wäsche zu schrumpfen.”

Barr wies Clinton zurecht für seinen schlampigen Umgang mit der heiklen Operation und den sehr öffentlichen Sturz seines Halbbruders. Barr wurde später Justizminister unter Präsident George H.W. Bush und hat anscheinend die Ermittlungen gegen die Mena-Angelegenheit sabotiert. Heute ist Barr Justizminister unter Trump und erklärte, Epstein sei tatsächlich durch einen Selbstmord gestorben. Die Barrs rekrutierten einst den jungen Jeffrey Epstein und förderten dessen Karriere.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der Brandenburger Verfassungsschutz stuft den AfD-Landesverband als Beobachtungsfall ein

AlexBenesch

Was es wirklich heißt, vom Verfassungsschutz „beobachtet“ zu werden

AlexBenesch

Britische Minister fürchten ein „Cyber-9/11“ durch chinesische Hacker

AlexBenesch

2 comments

Avatar
abgelehnt83 13. November 2020 at 17:09

Wie an anderer Stelle gesagt:
Biden ist eigentlich der absolute ALPTRAUM eines jeden EHRLICHEN „Linken“!

Aber man hat gegen Trump wirklich so dermaßen übertrieben gestänkert, dass aus dem alternden Playboy aus der New Yorker Schickerei mit „demokratischen“ Amigos DIE Hoffnung für Joe Sixpack wurde
Warum? Weil die „roten“ Rotznasen gegen ihn waren.
während ein … ach ihr wisst selber, was das für ein Typ ist^^ Joe Biden der Darling bzw. das „kleinere Übel“ für die „links“ – „liberalen“ Nixblicker geworden ist
Warum?
weil es NICHTTRUMP gewesen ist!
Wählt NICHTTRUMP !!1
LOL
Also wenn ich als „nazi“ Orwell lesen dürfte, würde ich sagen: Orwell pur :DD

Halten wir fest:
Grenzschutz ist nazi
Aber folgende Politik, die war „BESSER“ als Trump:
Folterknäste, verlogene Kriege, noch mehr Folterknäste in den besetzten Gebieten, big Brother, Überwachungsgesetze und Rekordhalter sein was Hinrichtungen angeht (als Gouvernor von Texas), etc.
+ der ganze Rattenschwanz an Korruption der Jahre und Jahrzehnte zuvor
:DD
Genau das was „DER WESTEN“ mag?

Eigentlich sind Typen Biden die perfekten Präsidenten für die Russenpropaganda, oder?
Genau so wie Obama.
ein dürres Männchen, welches Frauenhanteln stemmt, während Papa Putin seinen Summerstunt abgezogen hat
Und während Obama verlogene Kriege gestartet hat, hat sich Daddy Putin als FRIEDENStaube verkauft (hust Tschetschenien hust)
etc.etc.

Neinnein, üüberhaupt kein Theater ist das ;DD
Und vergesst nicht leute:
Trump ist der schlimmste Präsident alleraller Zeiten!!
schlimmer als Bush
schlimmer als Macron
schlimmer als Duterte !!1
…denn Duterte sorgt mit seinen Todesschwadron für Gesundheit der Bevölkerung

Muss man wissen.
stay woke
WELT ERWACHE !!!1

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 14. November 2020 at 21:21

NAH HOFFENDLICH MACHT DER ANTI-DEUTSCHEN LINKEN HIER IN DEUTSCHLAND DEN GAR AUS !!!!!!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf fast alles bis 26. Dezember plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.