Recht

Ohne massiven Wahlbetrug der Republicans wäre das Rennen jetzt nicht einmal knapp gewesen

Die Influencer logen, dass die Democrats in großem Umfang Wahlbetrug begehen würden. Dies stimmt allerdings nicht und die Democrats hatten das auch gar nicht nötig, wegen dem Linksruck der letzten Jahrzehnte und manipulativem Marketing. Damit die eine amerikanische Oberschicht, die beide Parteien kontrolliert, ungehindert weiter agieren kann, braucht es einen ständigen Wechsel alle paar Jahre in den Parlamenten und im Weißen Haus. Ohne massiven Wahlbetrug der Republicans, der übrigens nie von den Democrats wirklich unterbunden wurde, hätten die Republicans seit George Bush Sr. keinen einzigen Präsidenten mehr gestellt. Greg Palast, der Experte für Wahlfälschung, der schon den Betrug 2000, 2004 und 2016 aufdeckte, kommentiert aktuell:

In den zwei Jahren vor dieser Wahl löschte der republikanische Außenminister von Georgia stillschweigend die Wählerregistrierungen von 198.351 Wählern – basierend auf falschen Informationen. Nennen wir es „The Great Purge“ – das Stimmrecht junger Wähler und Farbwähler wird überwiegend weggewischt. Mit anderen Worten, Wähler, die möglicherweise eher blau stimmen.

Ich leitete ein Expertenteam, das jeden gestrichenen Wähler für einen Bericht der ACLU identifizierte. Es ist kein Zufall, dass solche Bundesstaaten diejenigen sind mit “überraschend” niedrigeren Stimmen für Joe Biden.

Vor zwei Jahren genehmigten die rechtskonservativen fünf Richter des Obersten Gerichtshofs eine neue Methode zum „Reinigen“ von Wählerlisten. Das Gericht stimmte den GOP-Wahlbeamten zu, beginnend mit Ohio und Georgia, um die Wählerlisten derjenigen zu löschen, die angeblich „umgezogen“ waren.

Die Idee klingt theoretisch fair: Wenn Sie nicht in Atlanta leben, sollten Sie dort nicht wählen. In der Praxis stimmt die Realität jedoch nicht mit den Behauptungen der Beamten überein. Bei einer Umfrage in Atlanta traf ich Christine Jordan, eine 94-jährige, die plötzlich nicht mehr wählen durfte. Aufzeichnungen zufolge war sie umgezogen, aber ich ging zu ihr nach Hause, wo sie mir Fotos von ihrem Cousin Martin Luther King Jr. zeigte, der vor einem halben Jahrhundert mit ihr in diesem Haus zu Abend aß.

In Wisconsin traf ich Sequanna Taylor, die beschuldigt wurde, aus Milwaukee gezogen zu sein. Unwahrscheinlich: Taylor ist ein Milwaukee County Supervisor! Aber Jordan, Taylor und die Hunderte von gesäuberten Wählern, die wir gefilmt und angerufen haben, hatten fast alle eines gemeinsam: Sie hätten Democrats gewählt.

Obwohl in Michigan nun Biden vorne liegt, hatten wir dort das gleiche Spiel gesehen. Die Listen wurden von 313.000 Wählern “gesäubert”, viele Opfer eines älteren Säuberungsprogramms namens “Interstate Crosscheck”. For Democracy Now!, Konfrontierte ich den Sprecher des republikanischen Außenministers mit seinem geheimen Säuberungsbogen, aus dem hervorgeht, dass der Staat Tausende von Wählern mit Namen wie Garcia und Brown entfernt hatte, weil sie angeblich in anderen Staaten registriert waren.

Die GOP-Säuberungsoperation behauptete, dass Michael Kelly Brown aus Georgia der gleiche Wähler ist wie Michael Wayne Brown aus Michigan. Die meisten Michael Browns und José Garcias haben ihre Stimmen verloren.

Biden hat nun den Vorsprung in Wisconsin. Und das ist der neuen Lt. Gouverneurin Mandela Barnes zu verdanken, die diese hässliche Taktik zur Unterdrückung von Stimmen zu einem Thema gemacht hat.

Michigan? Trotz der Warnungen des Black Voters Matter Fund und anderer, schaute die neue demokratische Staatsführung einfach auf ihre Schuhe und pfiff. Die Säuberung blieb aktiv und brachte Michigan in die potenzielle Diebstahlzone.

Ich warne seit 12 Jahren vor den Gefahren einer Briefwahl. Nein, das Problem ist nicht, wie Trump meckert, “betrügerische” Stimmzettel, die aus Venezuela eingeschickt wurden. Vielmehr werden laut einer Studie des MIT bis zu 22 Prozent der Briefwahlstimmen nie gezählt. Es ist absurd einfach, Ihren Briefwahlzettel wegen falschem Porto, Klebeband auf dem Umschlag, einem „nackten“ Stimmzettel (Sie müssen einen Umschlag mit einem anderen bedecken) oder einer angefochtenen Unterschrift zu oder einfach wegen einer Postverspätung zu verwerfen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Republikaner könnten zweiten Richter in den Obersten Gerichtshof entsenden

AlexBenesch

#Waffenrechtsverschärfung: Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) reicht Antrag ein

AlexBenesch

Die Bedeutung der Spionage für Souveränität, Besatzungsrecht und Grundgesetz

AlexBenesch

1 comment

Avatar
nicolaS 5. November 2020 at 12:01

In jeder Q-Sekte Gruppe läuft der selbe Schrott ab ^^ Wie kann man sich so ein Scheiß immer ausdenken

Alle verwendeten Wahlzettel wurden von der Regierung gedruckt.
Das Unternehmen wurde von Patrioten besetzt.

Jeder Wahlzettel trägt ein unsichtbares Wasserzeichen.
Zusätzlich wurde ein bestimmtes radioaktives Isotop verwendet.

Damit hat jeder echte Wahlzettel eine klare Identifikation.

Alles Wahlzettel, die diese Identifikation nicht haben, werden ungültig.

Das heißt, alle Wahlzettel müssen neu ausgezählt werden und die Millionen gefälschten Wahlzettel aus China, etc,
fliegen auf.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop15% Rabatt auf fast alles bis 29. November plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.