Gesundheit

Sogar russische TASS-Nachrichtenagentur gibt jetzt zu: COVID wird immer schlimmer in Russland, Masken wirken

Die russische Nachrichtenagentur TASS meldet, dass die Pandemie in Russland immer schlimmer wird und dass Maßnahmen wie Masken und Abstand funktionieren.

Die Situation mit der Ausbreitung der Coronavirus-Infektion in Russland ist komplizierter geworden, die Inzidenz steigt in 60 russischen Regionen, sagte die Leiterin des Föderalen Dienstes zur Überwachung des Schutzes der Verbraucherrechte und des menschlichen Wohlergehens, Anna Popowa, in einem Interview mit dem Fernsehsender Russia-1.

„Es ist völlig offensichtlich, dass die epidemiologische Situation in Russland immer komplizierter wird. Wir haben uns darauf vorbereitet: Wir haben einen Anstieg in 60 russischen Regionen, in 20 Regionen ist die Situation stabil und an einigen Orten sogar rückläufig“,

sagte sie. Sie betonte, dass der Rückgang der Inzidenz in den Regionen stattfindet, in denen die Bewohner die Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus beachten.

„Und wir haben heute keine andere Wahl. Entweder werden wir [die Maßnahmen] einhalten, oder wir müssen andere Maßnahmen ergreifen“,

schloss die leitende Sanitätsärztin.

Der Leiter der Abteilung für Pulmonologie der Universität Sechenow, der Chef-Pulmonologe des russischen Gesundheitsministeriums Sergej Awdejew, hält die derzeitigen restriktiven Maßnahmen zur Prävention der neuartigen Coronavirus-Infektion für unzureichend, da die Bürger die Sicherheitsvorkehrungen weiterhin ignorieren, insbesondere an öffentlichen Orten.

„Aus medizinischer Sicht sind die restriktiven Maßnahmen unzureichend, um ehrlich zu sein. Sehen Sie sich die U-Bahn, die Geschäfte und so weiter an … niemand trägt eine Maske. Natürlich müssen [zusätzliche Maßnahmen] eingeführt werden. Vielleicht sollte man mit den Aufklärungskampagnen beginnen“,

sagte er der TASS. Er merkte an, dass es heute schwierig ist, die Menschen davon zu überzeugen, dass die Coronavirus-Infektion tatsächlich gefährlich ist. Es handelt sich um eine Infektion, die möglicherweise das Leben unserer Freunde, Bekannten und so weiter fordern kann.

„Dies ist ein ernstes Problem, es handelt sich nicht nur um eine akute Atemwegsinfektion, bei der man eine Woche lang niesen und ein wenig husten kann. Nein. Hier landen die Menschen leider auf der Intensivstation, hier wird künstliche Lungenbeatmung eingesetzt. Die restriktiven Massnahmen können uns helfen, damit weniger Menschen in Kontakt kommen und sich diese Virusinfektion ausbreiten kann“,

fügte der Experte hinzu.

Der Pulmologe wiederholte auch, dass die Bürger nicht vergessen sollten, wie wichtig die Einhaltung der Maskenpflicht ist, um sich selbst und andere zu schützen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Karl Lauterbach (SPD) bringt nur Pseudo-Kritik an der Krebs-Industrie

AlexBenesch

Untersuchung über die Strahlenbelastung in der VAG Nürnberg

AlexBenesch

Schock-Video aus Neapel: So sieht die Überforderung von Krankenhäusern aus

AlexBenesch

1 comment

Avatar
SVEN GLAUBE 8. Oktober 2020 at 16:54

ES SIEHT VIELLEICHT SO AUS ALS PUTIN DEMNÄCHST GEGEN DUGIN AUSGETAUSCHT WIRD !!!!!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Kleidung bis 31. Januar 2021!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.