Gesundheit

Die tatsächlichen Maßstäbe für Corona-Lockerungen und Verschärfungen in zig Ländern sind Staatsgeheimnisse wegen der größeren Bedrohung durch biologische Kriegsführung

Als Boris Johnson kürzlich Versammlungen von mehr als 6 Personen verbot (abgesehen von schulischen Veranstaltungen usw.), kam als dünne Begründung, dass die Zahl der Neuinfektionen nach oben geschossen war. Wie schnell ein solcher Anstieg meist jüngerer Infizierter dazu führt, dass ältere Menschen sich anstecken und im Krankenhaus landen, ist fraglich. Was sind die tatsächlichen Maßstäbe? In Deutschland mehren sich auch die Fragen nach dem tatsächlichen Rezept, nach dem entschieden wird, welche Lockerungen machbar sind. Geht es nur um den R-Wert und Neuinfektionen? Manche fragen, ob man nicht einfach lockern soll und erst dann wieder Einschränkungen verschärft, wenn die deutschen Intensivbetten zu einem gewissen Prozentsatz ausgelastet sind. Das Schweigen völlig unterschiedlicher Regierungen lässt sich nicht erklären mit Inkompetenz oder panisch-emotionalen Reaktionen der Virologen. Es ist implausibel, dass Putins Experten emotional reagieren, Bolsonaros Experten, die Experten des iranischen Mullah-Regimes, Frankreichs, asiatischer Länder usw. Selbst in Schweden mit seine sehr geringen Bevölkerungsdichte, wo der Fußgängerverkehr und Reiseverkehr zusammenbrach, und die Politik immer klarmachte, dass die “freiwilligen” Maßnahmen nicht wirklich freiwillig sind, konnte dafür gesorgt werden, dass weniger Leute weniger Virenpartikel abbekommen. Es gibt ja nicht nur die zwei Kategorien “infiziert” und “nicht infiziert”, sondern je nachdem, wie viele Viren man abbekommt, kann man unterschiedlich stark erkranken. Warum also nicht jetzt ein locker flockiger Kurs? Was ist die tatsächliche Formel? Man kann das Schweigen verschiedenster Regierung auch nicht als konzertierte Verschwörung bezeichnen. Denn es wäre ein offensichtlich dämlicher Plan, eine Fake-Pandemie herbeizureden, an der niemand stirbt.

Dei tatsächlichen Formeln verraten viel darüber, wie verwundbar die einzelnen Länder sind für Angriffe mit biologischen Waffen und solche Informationen sind Staatsgeheimnisse. Ich hatte von Anfang an klargestellt, dass es sich bei SARS-Cov-2 um einen gezielten Angriff handeln könnte und dass auch im Falle eines Laborunfalls oder unglücklichen Zufalls nun Angreifer die Gelegenheit nutzen könnten, mit anderen Viren und/oder Computerviren weiteren Schaden anzurichten. Die Bundesregierung redet nicht nur mit Virologen wie Streeck oder Drosten, sondern auch mit Experten der Bundeswehr und generell der NATO über biologische Waffen. Kein Land will sich in die Karten schauen lassen, was die eigenen Verteidigungskapazitäten sind. Es handelt sich um Staatsgeheimnisse. In der Öffentlichkeit wurde das Thema Biowaffen und mögliche weitere Attacken völlig ausgeblendet und auch die “alternativen” Medien ignorierten es. In Russland verschleiert die Regierung alle möglichen Informationen zum Verlauf der Pandemie, weil man eben nicht genau zeigen will, wie verwundbar man ist.

Der Winter kommt, in Frankreich beispielsweise steigt die Auslastung der Intensivbetten und in Deutschland sind viele Millionen Menschen ab 60 noch gar nicht in Berührung gekommen mit SARS-Cov-2. Jeder Militärberater bei Trost würde dringend nahelegen, sich eine strategische Reserve an Intensivbetten zu halten, um mögliche Angriffe mit weiteren Viren und Computerviren abzufedern. Regierungen haben immer mehr (geheime) Informationen als die Öffentlichkeit.

Nordkorea könnte die Gunst der Stunde nutzen, oder ein anderes Land oder ein nicht-staatlicher Akteur. Bei der Spanischen Grippe vor rund 100 Jahren war die erste Welle noch überschaubar, die zweite aber eine Katastrophe. Nicht alte Menschen waren am stärksten betroffen, sondern jüngere. Bis heute beharrt die US-Regierung darauf, den einzigen Erreger von damals gefunden und rekonstruiert zu haben aus einer Hand voll Gewebeproben. Ob es wirklich der einzige Erreger war, ist ein Geheimnis.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Fukushima: Neuer Bericht bestätigt Kernschmelze in Reaktor 3, der mit MOX-Brennstäben betrieben wurde

AlexBenesch

Das Netzwerk hinter dem Impfstoffhersteller GlaxoSmithKline, dem sächsischen Serum-Werk, dem Robert Koch-Institut und dem Paul-Ehrlich-Institut

AlexBenesch

Ehemaliger CDC-Chef: Kinder könnten unbemerkte Überträger des Virus sein

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.