Gesundheit

Bhakdi ist überhaupt nicht spezialisiert auf Pandemien mit Coronaviren von Fledermäusen

Kommentar

Sucharit Bhakdi, der Guru der COVID-Leugner, beschäftigte sich in seiner Karriere hauptsächlich mit Porenbildnern, die zur Schädigung von Zellen des Wirts führen. Dann noch Untersuchungen über Atherosklerose. Dann noch ein bisschen Malaria- und Denguefieber-Forschung. Nirgends erkennt man Arbeit an Coronaviren und Bekämpfung von Pandemien mit selbigen Viren. Insbesondere von Fledermäusen.

Die COVID-Leugner wissen nicht, dass das in der Medizin total spezialisiert ist. Immunbiologe zu sein, reicht nicht. Drosten hat immer wieder darauf hingewiesen. Aber der gilt ja als Teufel oder als blöd, weil er nicht sagt, was die Truther hören wollen. Bhakdi war sein ganzes Leben an den elitärsten Unis des Welfen-Adels. Das ist das gleiche Umfeld, das die Medizin und die Impfungen per se dominiert. Soll heißen: Auch Drosten ist nicht gleich schuldig, nur weil er aus dieser Ecke kommt. Die COVID-Leugner lassen natürlich Bhakdis elitäres Umfeld (samt Stipendien und Diplomaten-Vater) unter den Tisch fallen. Denn er soll ja wirken wie ein Rebell, der gegen das Establishment kämpft.

1984 durfte er sein Hauptwerk (Porenbildner) bei der Royal Society vorstellen. Beim Denguefieber ging es nur um „vascular leakage“; nicht um die Eindämmung von Pandemien mit ansteckenden Grippeerregern. Gemausowenig dreht sich seine Malaria-Arbeit um die Eindämmung von Pandemien.

Er hat sich praktisch nie ernsthaft mit dem Szenario beschäftigt, dass sich momentan abspielt. Er behandelte auch keine COVID-Patienten; auch nicht jene mit Langzeitschäden. Seine Anhänger-Lemminge halten COVID für einen harmlosen Schnupfen.

Sucharit Bhakdi, der in seinem ersten Mini-Buch noch Impfgegner attackierte und empfahl, sich sogar die jährliche Grippeimpfung zu “gönnen”, hat ein neues dünnes Büchlein veröffentlicht, dass als Bestseller gehandelt wird.

Komplizierteste Sachverhalte werden in wenigen Absätzen abgekanzelt. Nach einem möglichen Angriff durch SARS-Cov-2 forscht er erst gar nicht, sondern verfolgt nur die “Fehlalarm”-Hypothese. Den russischen Lockdown klammert er aus.

Ein solches Büchlein könnte man wohl innerhalb einer Woche erstellen.

Related posts

Die Masern-Zwangsimpfung ist erst der Anfang: Dem Staat gehört dein Körper

AlexBenesch

Ist das Hauptmerkmal von SARS-Cov-2 dass man es nie wieder loswird?

AlexBenesch

160.000 Fälle Übersterblichkeit in Russland während Pandemie

AlexBenesch

6 comments

Einigkeit 28. August 2020 at 0:23

Wieder mal ein sehr gutea Video, ich bin am Anfangs März auch ein wenig auf Dr. Bhakdi reigefalle, er scheint aber wirklich nur eine weitere Marionette der Weltaristokraten uu sein. Es brauchte 20 lange Jahre von der ersten Aidinfektionen {1967} bis 1987 endlich die bittere Wahrheit feststand: Niemand genest wieder von Aids, einmal infiziert, immer Infiziert. Das Virus kommt zu 100% aus dem Labor und die ganze Krise ist von den Mächtigen 1% insziniert, gelenkt und orchestriert und wurde künstlich geschaffen. Schaut dass ihr euch nicht ansteckt. Heimarbeit! Und lasst euch vorsorglich die ersten 3 Jahre nicht mit dem COVID-Impfstoff „impfen“. Der wird viele Schlagzeilen liwfern! {Unfruchtbar, Schäden am Menschlichen Erbgut}

Reply
Aron 25. August 2020 at 22:32

Statt die aktuelle Lage zu beschreiben wird hier weiter Bashing an Personen betrieben, die auch nur im Ansatz angreifbar sind. Kein Wunder, hat der Autor schließlich selbst null Kompetenz auf dem Gebiet und damit keine andere Möglichkeit. Wenn man nicht sachlich argumentieren kann, greift man eben die Person an. Dass er sich damit nur unglaubwürdiger macht, scheint ihm wohl nicht bewusst zu sein.
Vor ca. 2 Jahren las ich das Buch „2020 – Weltkrieg oder Weltregierung“ und frage mich nun, ob der Autor wirklich so ignorant wurde, dass er seine eigene Prognose vergas? Oder ist das Ego bereits so groß geworden, dass ein Irrtum außerhalb des Möglichen ist? Es bleibt spannend…

Reply
AlexBenesch 25. August 2020 at 23:11

Bhakdi ist eine Nullnummer. Wie die Querdenker. Ich untersuche 10 Szenarien bei COVID. Du nur eines. Bhakdi schaut in seinem Bpchlein ja nicht mal nach der theoretischen Möglichkeit biologischer Kriegsführung oder nach einem Laborunfall. Was seit ihr für hoffnungslose Versager, wenn ihr so einen Stuss nachplappert und dann Leute wie mich nervt?

Reply
HANS Wurst 26. August 2020 at 9:48

Wie wäre es wenn du dich auf deine 10 Szenarien konzentrierst? Und dafür Hinweise findest? Wie wäre es vielleicht mit eine Prognose wie die Regierung jetzt die Pandemie nutzen wird. Aber selbst Prof. Alexander Kekulé sagt in sein neusten Podcast das sich das Virus verändert hat und wahrscheinlich Schwächer wird. Aber mit dein Bhakdi Bashing wirst du niemanden überzeugen schau dir mal die Rezensionen auf Amazon an von sein Comic Buch sie lieben es.

Reply
AlexBenesch 26. August 2020 at 10:26

Festzustellen, dass Bhakdi überhaupt nicht auf Pandemien mit Coronaviren spezialisiert ist, ist kein Bashing. Jedes Mal, wenn jemand den BEgriff „Bashing“ verwendet, will derjenige berechtigte Kritik abschmettern. Bhakdi hat null Einfluss auf irgendwas. Sein Büchlein wird einstauben und in der Mülltonne landen. Genauso wenig haben die Querdenker irgendeinen Einfluss. Da trommeln und brabbeln die „alternativen“ Schizos und Narzissten, damit sie das Gefühl haben, sie erreichen etwas. Die Staaten machen exakt das, was sie wollen. Du willst die Illusion von Kontrolle. Dass man die Pandemie wegquatschen könnte. Bhakdi würde eine Infektion kaum überstehen, genausowenig wie Elsässer oder Alex Jones.

Reply
MateriaPrima 25. August 2020 at 22:04

Wie sehen Sie das eigentlich mit den Fallzahlen welche täglich gemeldet werden. Ist es nicht tatsächlich so, dass man die Ratio Positive Befunde : Anzahl Tests bilden und kommunizieren sollte? Für mich als Wissenschaftler (ich bin kein Virologe) ist es eher merkwürdig, dass diese „Normierung“ nicht offen kommuniziert wird. Diese würde m.b.M.n aufzeigen, dass die erste Kurve schlimmer war als dargestellt aber auch dass es aktuell keinen Anstieg der Kurve gibt. Rein subjektiv sieht es für mich so aus, als hätte Covid schon getobt ohne das schnell genug reagiert wurde und man Versuch jetzt aber noch die Pandemie zu politisch zu missbrauchen (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115892/SARS-CoV-2-Kritik-an-missverstaendlichen-Informationen)

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Kleidung bis 23. Januar 2022!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.