Gesundheit

Hatten nur 1,3% der Deutschen Corona-Antikörper oder verfallen Antikörper nach wenigen Monaten?

Eine neue Studie des Robert-Koch-Instituts zeigt, dass nur maximal 1,3 Prozent der getesteten Blutspender Antikörper gegen SARS-CoV-2 hatten. So heißt es in dem Bulletin:

Das heißt, mindestens 98,7 Prozent der Blutspender sind offensichtlich noch gar nicht mit SARS-CoV-2 in Berührung gekommen. Von den bisher 75 in einem ergänzenden Neutralisationstest untersuchten Proben hatten wiederum nur 30 Prozent der im ELISA (ELISA = Enzyme-linked Immunosorbent Assay) positiv getesteten Personen auch nachweisbare neutralisierende Antikörper. Diese Untersuchungen seien zwar noch nicht vollständig, so dass der Anteil der seropositiven Personen mit nachweisbaren neutralisierenden Antikörpern noch nicht endgültig abgeschätzt werden könne, aber das dürfte bedeuten, dass es sogar noch weniger als 1,3 Prozent sein könnten, die tatsächlich Antikörper aufweisen.  Der Großteil der deutschen Bevölkerung hat noch keinerlei Antikörper, also keinen Schutz vor SARS-CoV-2.

Sollten also die Zwischenergebnisse der RKI-Antikörper-Studie einigermaßen repräsentativ sein für die Gesamtbevölkerung Deutschlands, so müssten wir eventuell mit 0,85 bis 1,02 Prozent Letalität rechnen statt mit 0,36 Prozent.

Vergangene Studien untersuchten andere Gruppen und kamen zu ganz anderen Ergebnissen, die dann auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet und mit den Todesfällen abgeglichen wurden.

Antikörper können laut aktuellen Studien nach Wochen oder wenigen Monaten verschwinden. Hat man Glück, “erinnert” sich das eigene Immunsystem an gewöhnliche saisonale Coronaviren und bietet Schutz.

Die Zahlen sind also ständig im Fluss und die Berechnungen wesentlich komplizierter.

Die “REACT – REal-time Assessment of Community Transmission”-Studie aus England untersuchte 120.000 Teilnehmer:

Die Prävalenz von SARS-CoV-2 in der englischen Bevölkerung beträgt 0,13%, ist also deutlich geringer als in den meisten Modellen geschätzt, in denen sie zwischen 2% und 8% liegt. Die Prävalenz von SARS-CoV-2 hat sich vom 1. Mai 2020 bis zum 1. Juni 2020, also dem Beobachtungszeitraum der vorliegenden Studie, alle 8,6 Tage halbiert. Der Lockdown ist ein effizientes Mittel gewesen, um die Verbreitung von SARS-CoV-2 einzuschränken.

Für Britannien werden rund 40.000 Tote geschätzt. War die Anzahl der Infizierten tatsächlich geringer als gedacht, wäre somit die Todesrate deutlich höher und/oder das Immunsystem “vergisst” die Infektion sehr schnell und bietet nur sehr wenig Schutz.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Bhakdi reagiert äußerst gereizt auf die Frage nach russischem und chinesischem Lockdown, weicht aus

AlexBenesch

Oxford-Professor fordert Zwangsmedikation der gesamten Bevölkerung durch Trinkwasser

AlexBenesch

WWF-Gründungsmitglied Sir Julian Huxley

AlexBenesch

1 comment

Avatar
SVEN GLAUBE 16. Juli 2020 at 15:22

Cerus Corporation’s Künstliches Blutes bekämpft COVID-19-VIRUS !!!!

Cerus Corporation Announces Inactivation Of SARS-CoV-2 With INTERCEPT Blood System For Plasma !

https://www.nasdaq.com/articles/cerus-announces-inactivation-of-sars-cov-2-with-intercept-blood-system-for-plasma-2020-07

Cerus Corporation Announces Inactivation Of SARS-CoV-2 With INTERCEPT Blood System For Plasma !

(RTTNews) – Cerus Corporation (CERS) announced successful inactivation of SARS-CoV-2 with the INTERCEPT Blood System for Plasma !

The data are consistent with prior INTERCEPT studies showing complete inactivation, to below the limit of detection, of other coronaviruses associated with severe pulmonary disease: MERS-CoV1,2 (2018, 2019) and SARS-CoV-13 (2005).

In Tuesday pre-market trade, CERS is trading at $7.66, up $0.80 or 11.66 percent.

The in vitro study evaluated inactivation of SARS-CoV-2 in plasma components using both infection and molecular assays, as well as cell culture passaging experiments, allowing the confirmation of complete inactivation over time.

The investigators are currently conducting a subsequent study to assess the ability of the INTERCEPT Blood System to inactivate SARS-CoV-2 in platelet components. The studies are funded by the Saudi Arabia Ministry of Health and supported by Cerus.

Separately, Cerus is conducting a set of in vitro studies in the United States to assess the INTERCEPT Blood System’s ability to inactivate SARS-CoV-2 in red blood cells, as well as platelets and plasma. The studies are funded by the Biomedical Advanced Research and Development Authority as part of Cerus’ recent contract amendment and associated funding increase.

The views and opinions expressed herein are the views and opinions of the author and do not necessarily reflect those of Nasdaq, Inc.

https://www.nasdaq.com/articles/cerus-announces-inactivation-of-sars-cov-2-with-intercept-blood-system-for-plasma-2020-07

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.