Medien

John Bolton wirft in Enthüllungsbuch Trump Dinge vor, die er Bush problemlos verziehen hatte

John Bolton hatte wenig auszusetzen an der Administration von George W. Bush, der erhebliche Wissenslücken aufwies, seltsame Aussetzer hatte und diverse Wünsche der Russen und Chinesen erfüllte.

Nun aber möchte Bolton mit seinem Enthüllungsbuch “The Room Where It Happened” Trumps politische Karriere vernichten; so dramatisch sind die darin geäußerten Vorwürfe.

Er beschreibt mehrere Vorfälle, die alle theoretisch ein Amtsenthebungsverfahren hätten nach sich ziehen können, bei denen sich der Präsident bereit erklärt hätte, die strafrechtlichen Ermittlungen einzustellen, “um Diktatoren, die er mochte, tatsächlich persönliche Gefälligkeiten zu erweisen”, und zitiert Fälle, an denen große Firmen in China und der Türkei beteiligt waren.

“Das Muster sah aus wie eine Behinderung der Justiz als standardmäßige Vorgehensweise, die wir nicht akzeptieren konnten,”

schreibt Herr Bolton und fügt hinzu, dass er seine Bedenken dem Generalstaatsanwalt William P. Barr mitteilte. Sowohl Bolton als auch Barr und Bush gehören zu den alteingesessenen Kreisen der CIA und Skull & Bones. Barr erweckt gerade wieder den Eindruck, auf Trumps Seite zu stehen, auch wenn dies nur reine Taktik sein könnte. Möglicherweise präsentieren die Republicans zum optimalen Zeitpunkt alternative Präsidentschaftskandidaten mit einem gewissen Format, gleichzeitig mit militärischen Spannungen im südchinesischen Meer. Die Implikation von Bolton ist, dass Trump eine internationale Krise mangels Wissen und persönlicher Reife nicht meistern könne.

Trump schien zum Beispiel nicht zu wissen, dass Großbritannien eine Atommacht ist und fragte, ob Finnland zu Russland gehört. Nach fast vier Jahren im Amt hätte Trump eigentlich längst solche Lücken aufholen müssen. Aber auch Präsident Bush hatte genügend peinliche Aussetzer dieser Sorte.

Selbst Spitzenberater Trumps, die sich selbst als unbeirrbar loyal zu ihm positionieren, verspotten ihn hinter seinem Rücken. Während Mr. Trumps Treffen mit Nordkoreas Staatschef im Jahr 2018 legte Außenminister Mike Pompeo dem Buch zufolge Mr. Bolton eine Notiz in die Hand, in der er den Präsidenten verunglimpfte und sagte: “Er erzählt komplette Sch***e.”

Und er erinnert sich daran, dass Trump dem chinesischen Präsidenten Xi sagte, dass er den Bau von Konzentrationslagern durch Peking unterstützte, um Uiguren, eine Gruppe von in China lebenden Muslimen, zu inhaftieren.

“Laut unserem Dolmetscher sagte Trump, dass Xi mit dem Bau der Lager fortfahren sollte, was Trump für genau das Richtige hielt,”

schreibt Bolton.

Geheimdienstbriefings mit dem Präsidenten waren eine Zeitverschwendung, “da ein Großteil der Zeit damit verbracht wurde, Trump zuzuhören, anstatt dassTrump auf die Briefers hörte.” Im endeffekt konnten die Geheimdienste also machen was sie wollten, da Trump nicht einmal einen Überblick hatte über die verschiedenen Operationsgebiete, geschweige denn Operationen.

Trump hat laut Bolton keine übergreifende Philosophie des Regierens oder der Außenpolitik, sondern eher eine Reihe von Instinkten, die manchmal die von Herrn Bolton widerspiegelten, aber zu anderen Zeiten seiner Ansicht nach gefährlich und rücksichtslos waren.

Der Autor Fletcher Prouty beschrieb einst, wie alteingesessene Kreise aus CIA-Familien (das secret team) im Prinzip die US-Präsidenten manipulieren mit einem System aus vorausgeplanten Optionen, die man dem Präsidenten vorlegt.

Mr. Bolton hatte angeboten, im Senatsprozess auszusagen, falls er vorgeladen würde. Die Republikaner im Senat blockierten aber die Anrufung von Herrn Bolton als Zeugen, selbst nachdem die Times im Januar berichtete, dass sein damals noch unveröffentlichtes Buch bestätigte, dass Herr Trump die ausgesetzten Sicherheitshilfen an die Ukraine mit seinem Beharren darauf verband, dass die Ukraine seine politischen Rivalen von den Democrats untersucht.

Chinas Präsident Xi sagte zu Trump, dass nicht näher politische Persönlichkeiten in den Vereinigten Staaten versuchten, einen neuen Kalten Krieg mit China zu entfachen. “Trump nahm sofort an, dass Xi die Demokraten meinte”, schreibt Herr Bolton.

“Trump sagte zustimmend, dass es unter den Demokraten große Feindseligkeiten gab. Dann wandte er das Gespräch auf verblüffende Weise auf die bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen zu, spielte auf Chinas wirtschaftliche Fähigkeit an, die laufenden Kampagnen zu beeinflussen, und flehte Xi an, dafür zu sorgen, dass er gewinnen würde”.

Wenn Trump dermaßen unvorsichtig agiert, ist die Frage, wie lange er so schon vorgeht und wie stark er dadurch seit Jahren, vielleicht Jahrzehnten, kompromittiert ist.

Bundesanwälte wägen ab, ob John Bolton in seinen bevorstehenden Memoiren des Weißen Hauses wegen der Offenlegung von Verschlusssachen strafrechtlich belangt werden soll, und das Justizministerium hat am späten Mittwoch seine juristische Kampagne beschleunigt und eine einstweilige Verfügung beantragt, um die Veröffentlichung zu blockieren

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die moderne Verschwörungsliteratur war eine angloamerikanische Geheimdienstkampagne gegen Deutschland

AlexBenesch

Im Osten war’s am bosten, sagt die COMPACT

AlexBenesch

Netflix will den Leuten das Böse erklären

AlexBenesch

6 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 20. Juni 2020 at 11:44

Donald John Trump wird wieder als Sysremgegner beworben im USA-Wahlkampf 2020 !!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 18. Juni 2020 at 14:02

John Bolton’s Neues Trump-KRITISCHE Buch: “Trump – Was NICHT zu lesen ist” macht neue Fürchtbar Aufdeckungen darüber wie Trump die Sicherheit der Nation, USA und der ganzen Welt Schlimmstens Gefährtet und betreibt Terroristische Zusammenarbeit mit den Diktatoren von CHINA, Nordkorea und Russland um sich seine Wiederwahl für sich Persönliche zusichern und Schlimmstens Gefährtet die Sicherheit der Nation, USA und der ganzen Welt !

Bloomberg Politics & Policy – Trump Lawsuit Against John Bolton Is Beyond Frivolous The government is resorting to bizarre legal ploys to stop publication of the former official’s book !

https://www.bloomberg.com/opinion/articles/2020-06-17/trump-lawsuit-against-john-bolton-book-is-beyond-frivolous?utm_medium=email&utm_source=newsletter&utm_term=200617&utm_campaign=sharetheview

Reply
Avatar
Bazooka 18. Juni 2020 at 11:43

@Tom

Bestimmt glaubst du auch an den Weihnachtsmann.

Geh in den Sandkasten und spiel mit deinen Förmchen.

Reply
Avatar
Tom 18. Juni 2020 at 10:52

Das Arschloch soll sich mal nicht mit Trump anlegen, der steht doch schon ganz oben auf seiner Liste ! Trump spielt perfekt Texas hold em das sollte man wissen ! Der lässt alles in der Schublade was die großen Namen angeht, er spielt nicht unfair weil er die kommenden Wahlen ehrlich gewinnen will ! Sollte das der Fall sein wo ich von ausgehe, wird es nach den Wahlen zu einer nie dagewesene Vierhaftungswelle kommen, die die Welt über Amerikas Grenzen hinaus erschüttern wird !

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 18. Juni 2020 at 11:44

Du glorifizierst Trump, weil du dir einen Anführer wünscht und die damit verbundene Hoffnung und Sehnsucht nach Kontrolle und Erlösung. Sorry, sich enttäuschen zu müssen. Trump spielt kein “4D-Schach” oder so was. Er wurstelt sich irgendwie durch den Tag durch. Die Trump-Supporter-Bewegung ist auch keine taugliche Gruppe. Das wurde alles künstlich hochgezogen.

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 18. Juni 2020 at 14:03

John Bolton’s Neues Trump-KRITISCHE Buch: “Trump – Was NICHT zu lesen ist” macht neue Fürchtbar Aufdeckungen darüber wie Trump die Sicherheit der Nation, USA und der ganzen Welt Schlimmstens Gefährtet und betreibt Terroristische Zusammenarbeit mit den Diktatoren von CHINA, Nordkorea und Russland um sich seine Wiederwahl für sich Persönliche zusichern und Schlimmstens Gefährtet die Sicherheit der Nation, USA und der ganzen Welt !

Bloomberg Politics & Policy – Trump Lawsuit Against John Bolton Is Beyond Frivolous The government is resorting to bizarre legal ploys to stop publication of the former official’s book !

https://www.bloomberg.com/opinion/articles/2020-06-17/trump-lawsuit-against-john-bolton-book-is-beyond-frivolous?utm_medium=email&utm_source=newsletter&utm_term=200617&utm_campaign=sharetheview

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop15% Rabatt auf fast alles bis 29. November plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.